ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Erfahrungsbericht-UPDATE alle 1111 km (Transit 2.2 TDCi 125 PS Bj.2012)

Erfahrungsbericht-UPDATE alle 1111 km (Transit 2.2 TDCi 125 PS Bj.2012)

Ford Transit Mk6
Themenstarteram 1. August 2012 um 14:20

Hallo Zusammen!

In diesem neuen "Fred" möchte ich euch alle "1111 km" ein kleines Update zu meinem neuen Ford Transit 125PS TDCi T350 Trend (Kastenwagen, kurzer Radstand, mit Hochdach) schildern. Ein Testbericht hab ich bereits gestern darüber verfasst.

Nun kurz zu meiner Situation: Das Fahrzeug wird von mir täglich von Montag bis Freitag (ca. 330 km täglich) bewegt. Im letzten Jahr bin ich mit meinem Vorgänger-Transit Bj.2008 (2.2 TDCi 110 PS T330) gute 87000 km weit gekommen. Dieser ist technisch noch gut im Schuss und wird jetzt mit 266000 km auf der Uhr als Ersatzwagen in der Firma benötigt. Ich verdiene meine Brötchen übrigens mit der Zustellung von Reifen Autoersatzteilen an Fahrzeughändler und Werkstätten.

Die ersten 1111km liegen bereits hinter mir und somit nehme ich -erstmals überhaupt in einem Forum- Stellung zu allgemeinen Pro und Kontras, natürlich auch immer im Vergleich zu meinem Voränger.

Pro:

- 6-Gangschaltung auf der Autobahn (tiefere Drehzahlen)

- niedriges Geräuscheniveau

- Radio CD 6000 inkl. AUX IN (Vorgänger nur einfaches Radio)

Kontra:

- Anfahrschwäche (Besonders merkbar beim einfahren in Kreisel)

- fehlender Bordcomputer (nur Rest km-Anzeige vorhanden)

Ein sonniger Nachmittag wünscht euch

Drivethelife

 

 

Erste vierstellige Schnapszahl
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. September 2012 um 21:34

*7.Update*7.Update*7.Update*

 

Hallo Zusammen;)

Der Jackpot von 8888 km wurde im Verlauf der letzten Woche geknackt. Mein Wochenbeginn hat leider unter keinem guten Stern gestanden.

Ich hatte am Montag einen sogenannten "Alles Inklusive" Tag, "Alles Inklusive" weil inklusive kleiner Blechschaden. Dieser ist nicht unter Stress entstanden, wie man es vielleicht im ersten Moment so denken könnte. Vielmehr hatte ich genügend Zeit um meinen Transit am Abend noch durch die Waschstrasse zu schleusen.

Transit also gewaschen wie immer (schon weit über 50 mal), nachdem Waschen ein bisschen nach vorn gefahren, ausnahmsweise nochmals ausgestiegen um etwas zu schauen, wieder eingestiegen, losgefahren, bisschen einlenken um die Waschstrasse definitiv zu verlassen und dann passiert es........... Ich kann nicht weiterfahren und spüre einen Widerstand........... Ausgestiegen alles kontrolliert und siehe da, SCH***** ich hab seitlich die Wand touchiert, weil zu früh eingelenkt. Nur ein kleiner Fehler, doch mein Transit hat ein par tiefe Kratzer sowie eine kleine Delle abbekommen. Der Schaden beläuft sich sich laut Kostenvoranschlag der Spenglerei auf ca. 650 Euro. Mein unschönes Missgeschick enthalte ich euch nicht vor (siehe Foto 1).

Zum Schluss dieses Post's möchte ich noch was Positives vermelden. Am Freitag hab ich erstmals nachdem Volltanken die magische Grenze der Restreichweite von 1000 km (Bild 2) klar überschritten. Nachdem die Anzeige bei einer vorherigen Tankfüllung kurz von 999 auf 1000 km und gleich wieder zurück gesprungen ist, zeigt sie nun eindeutig 1005 km;)))

GUTE FAHRT in die neue Woche wünscht euch

Drivethelife

 

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten
Themenstarteram 6. August 2012 um 22:04

*1.Update*1.Update*1.Update*

Hallo Zusammen;)

Die zweite "Schnapszahl" (km-Stand 2222) erreichte ich am letzten Donnerstagabend. Der Transit rollt bisher, pflichtbewusst und ohne mit der Wimper zu zucken Kilometer um Kilometer.

An die letztmals erwähnte Anfahrschwäche beginne ich mich langsam aber sicher zu gewöhnen. Um den Motor aber nicht "abzuwürgen" (bzw. diese Anfahrschwäche zu überbrücken) hab ich mir angewöhnt beim Anfahren einfach ein bisschen mehr Gas zu geben.

Die dritte Tankfüllung schlägt laut Spritmonitor bei gemischter Fahrweise mit 8.48 l/100km zu Buche. Für ein NFZ. dieser Grösse, geht das für mich absolut in Ordnung. Den Gesamtschnitt von 8.22 l möchte ich trotzdem weiterhin verbessern.

Meiner Gesundheit zuliebe;) hab ich mir in der Zwischenzeit einen Original-Ford Pollenfilter nachgerüstet. Wer ihn ebenfalls nachrüsten will, sieht auf dem Bild 2 die genaue Einbauposition.

In diesem Punkt kann ich gegenüber Ford absolut kein Verständniss aufbringen, diesen im Transit einfach wegzulassen und einzusparen. Ausgerechnet Ford, die jedem Ford Focus einen Sticker mit der Aufschrift "Allergiegeprüfter Innenraum" auf die Heckscheibe verpassen. Ich frage mich ernsthaft: Wieso??? Sind Transitfahrer Menschen zweiter Klasse??? Ist er nur dem Kosten-/Preisdruck zum Opfer gefallen??? Gibt es einen Mir unbekannten Grund??? Habt ihr den fehlenden Filter ebenfalls nachgerüstet??? Eure Meinungen dazu würden mich interessieren.....

Weiterhin einen schönen Abend wünscht euch euer

Drivethelife

 

 

288611-3624784423615-1304264814-o-1
Bild #205326115
am 6. August 2012 um 23:34

Allergiegeprüft, bezieht sich auf alle verwendeten Materialen des Inenraumes.

Anders als bei anderen Herstellern, werden nicht die Einzelkomponenten geprüft, sondern ,ob die Kombination von Klebern, Textilen, Gerbstoffen, in Ledern und Kunststoffen allergische Reaktionen hervorruft..

Das hat nichts mit der Reinluftanlage zu tun, die Umgebungsluft filtert, bevor sie nach innen gelassen wird..

.

Hallo,

habe mir über den von Dir abgebildeten Lufteinlaß einen

Nylonstrumpf gestülpt und sehe so, wieviel Dreck sonst da rein fliegen

würde.

So bleibt zumindest der grobe Dreck dort hängen. :rolleyes:

Wo der allerdings hin fliegen würde ohne den Strumpf ?:eek:

am 7. August 2012 um 9:40

Nach innen in die Luftschächte, die sich recht einfach mit einem Staubsauger reinigen lassen.

Themenstarteram 7. August 2012 um 22:45

@Hartgummifelge: Das die Umgebungsluft bei einem Fahrzeug, dessen Hersteller mit "Allergiegeprüften (Gesundheitsgeprüften) Innenräumen" Werbung macht, NICHT gefiltert wird:confused:, wird wohl bei jedem Autofahrer den ich kenne Kopfschütteln auslösen.........

@Freetec 598: Gute Idee mit dem Strumpf ;)

am 7. August 2012 um 23:11

Es geht um die Luft im Innenraum, die darauf hin untersucht wird, ob die Materialen in der Summe, im Innern verbaut, Allergien auslösen können.

Damit wird geworben.

Kein Hersteller kann garantieren, ob eine Fahrt ins Ruhrgebiet, in die Heide oder den Schwarzwald, an die See oder sonst wohin, nicht für Allergien sorgt, wenn die Aussenluft ins Innere dringt.

Der Pollenfilter, falls verbaut, soll diese Gefahr mindern aber ganz besetigen kann er sie nicht. Weil sich in Klimananlagen zB, bei mangelhafter Wartung Amöben anreichern, da hat der Hersteller, wie Filter keinen Einfluß drauf, auch nicht darauf, dass die Tierchen bei einigen Insassen für Durchfall sorgen.

Beide haben auch keinen Einfluß auf Gase in der Atemluft, wie Ozon, H2S ua., die bei einigen für geschwollene Schleimhäute sorgen.

Nachtrag, als Innenräume in Fahrzeugen nur aus Blech, Baumwolle, Kokosmatten, PVC, Vinyl oder Bakelit bestanden, brauchte man nicht zu befürchten, das jemand darauf allergisch reagiert.

Themenstarteram 11. August 2012 um 12:11

*2.Update*2.Update*2.Update*

 

Hallo Zusammen;)

Der km Stand von 3333 km. ist bereits überschritten und daher auch ein neuer Post fällig. Mein Alltag besteht zurzeit nur aus Fahren und Tanken da kein Problem und auch keine sonstigen Auffälligkeiten vorliegen. Einzig, was mir noch fehlt sind die "Gummimatten" für den Fussraum, diese werden nächste Woche nachgeliefert. Die Gummifussmatten sind vor allem im Winter ein echtes Plus um das weisse Streusalz vom Innenraum fernzuhalten. Insbesondere hier in der Schweiz werden unsere Fahrzeuge damit Winter für Winter einem echten Test unterzogen. Das Salz frisst am Unterboden und sorgt damit für eine schnellere Alterung des Fahrzeuges.

Als ungeahnt guter "Treibstoffsparer" in meinem Transit erweist sich die Hochschaltanzeige. Fahre ich nach dieser so werden die 50er-Zonen im 4.ten Gang absolviert. Bei meinen "Hausstrecken" und langen Gleitstücken ist dies äusserst praktisch. Ist die Strasse jedoch kurvenreich oder fährt ein Vordermann nur mit 46km/h, wird man trotzdem zum Zurückschalten gezwungen. Ab Tempo 70 lege ich den 5.ten Gang ein, der 6.te wird je nach Strasse ab ca. 84 km/h empfohlen. Wer sich erstmal an die Pluspunkte (tiefere Drehzahlen, Geringerer Diesel-Verbrauch, leiseres Innenraumgeräusch) der 6-Gang-Box gewöhnt hat, verzichtet bestimmt nicht mehr freiwillig darauf. Seht ihr das auch so???

Noch ein par Geschwindigkeits-Drehzahlbeispiele im 6.ten Gang:

Tempo 90: 1500 U/min

Tempo 100: 1700 U/min

Tempo 120: 2000 U/min

Tempo 130: 2200 U/min

Ein schönes Wochenende wünscht euch euer

Drivethelife

 

Bild #205345625

Hallo,

Danke für die ausführlichen Testberichte.

Was mir seltsam vorkommt ist die Drehzahlangabe bei 100 Km/h im 6ten Gang.

Unser Transit von 2007 mit einem Alkoven Wohnmobilaufbau 2,4 l , 140 PS dreht bei Tempo 100 Km/h 2200 UpM :):confused::rolleyes:

Hängt das nur mit dem Aufbau zusammen oder einer anderen Getriebeübersetzung bei den neuen, zuletzt gebauten Transit ?

Themenstarteram 11. August 2012 um 12:35

@Freetec 598: Ich denke, es hängt ein bisschen mit beidem zusammen, noch schwierig zu sagen was allerdings den Hauptunterschied ausmacht....., nur wegen dem Aufbau wird es nicht sein, ich kann es mir zumindest nicht vorstellen, denn bei meinem Modell handelt es sich ja bereits um eine Hochdach-Variante. Hab dir übrigens noch ne PN geschickt,

Gruss drivethelife;)

Danke,

habe Dir geantwortet.

lg

peter

am 13. August 2012 um 18:05

Tach!

Ein Tip bzgl. der Filterung der Luft für den Innenraum:

- Plastikgitter, z.B. Abstreifgitter für den Malerbedarf zum Farbrolle Abstreifen, entsprechend zuschneiden, dass es vor das Loch des Lufteinlasses geklemmt werden kann.

- Filtermatte für Küchenabsaugung so zuschneiden, dass sie an jeder Seite ca. 2 cm größer ist, als der Lufteinlass. Von hinten um das o.g. Gitter legen und verklemmen.

Funktioniert bei meinem 2010er Modell, welches diesbzgl. mit dem 2012er baugleich sein dürfte, seit 30.000 km bestens. Alle paar Wochen tausche ich das Vlies. Man will nicht mehr darauf verzichten wenn man sieht, was es zurückhält...

Eine detailliertere Info dazu gibt es im Nuggetforum unter www.nuggetforum.de

Viel Erfolg!

M. D.

Themenstarteram 14. August 2012 um 21:15

@Mr. Driveyanuts: Vielen Danken für deinen kreativen Lösungsvorschlag;)))

Für alle Transitfahrer (Mk6) welche den FEHLENDEN Pollenfilter nachrüsten wollen, um den Innenraum (Und damit auch sich selber) von Staub und Dreck freizuhalten die Ersatzteilnummer des Pollenfilters der bei jedem Ford-Händler erhältlich sein sollte: 1748480

Greets euer

Drivethelife

Themenstarteram 14. August 2012 um 22:38

*3.Update*3.Update*3.Update*

 

Hallo Zusammen:)

4444 km sind bereits Geschichte, gestern Morgen hab ich auf der Autobahn die 4.te Schnapszahl erreicht. Alles in bester Ordnung, nun rollt mein Transit volle Fahrt in Richtung 5555 km.

In der Zwischenzeit hab ich meinem Transit auch eine Fahrt durch die heimische Waschstrasse gegönnt. Nun glänzt er wieder, wie am ersten Tag. Es war allerdings nicht die erste "Waschanlage-Erfahrung" in seinem noch jungen Leben, den Hochdruckreiniger kannte er bereits, ich schau ja lieber durch ne saubere Frontscheibe als durch ne insektenverschmierte.......:D

Für die nahe Zukunft hab ich mir ein persönliches Verbrauchs- sowie ein Reichweitenziel aufgestellt. Diese beiden Ziele lauten so:

1.Ziel: Den Gesamtdurchschnitt unter 8l/100 km, mal schauen ob ich dies mit vorausschauender und bewusster, spritsparender Fahrweise hinbringe.

2.Ziel: Die Reichweite von 1000 km mit einer Tankfüllung. Bei den bisherigen Vollbetankungen, zeigte die Restreichweitenanzeige jeweils einen Wert von ca. 950 km. Ich denke diese ist vierstellig, weiss das jemand von euch??? Ich bin schon mal gespannt, welchen Wert die Restreichweitenanzeige Morgen früh nach dem Tanken ausspuckt.

 

Take it easy on the Road, euer

Drivethelife

 

Bild #205361639
am 15. August 2012 um 8:02

...solange Du damit nicht den ganzen Laden aufhältst...

M. D.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Erfahrungsbericht-UPDATE alle 1111 km (Transit 2.2 TDCi 125 PS Bj.2012)