• Online: 11.731

W166
Mercedes ML & GL W166

Erfahrungsbericht GL 500 und GL 350 BlueTec (W166)

GLMercedes GL

Erfahrungsbericht GL 500 und GL 350 BlueTec (W166)

A.H.Wolff A.H.Wolff

Themenstarter

Liebe Freunde,

 

in Kürze sind meine beiden GL 500 und GL 350 Bluetec W166 zwei Jahre alt. Nach jeweils circa 80 Tsd. km Fahrleistung bei beiden Fahrzeugen möchte ich heute kurz die Erfahrungen berichten.

 

Beide Fahrzeuge sind nahezu voll ausgestattet. Sie besitzen jeweils das AMG Paket mit 21 Zoll Rädern und fahren die 295er auch als Pirelli Winterreifen auf Felgen DOTZ Territory schwarz (optisch: phantastisch). Der GL 500 ist bright white metallic, der 350 obsidianschwarz.

 

Es gibt einen erwähnenswerten Austattungsunterschied zwischen beiden. Der 350 hat das Active Curve System, der 500 nicht. Bis heute habe ich das ACS im 350 nicht "gefunden". Das Fahrverhalten beider Fahrzeuge zeigt mir keinen Unterschied. Allerdings "klappern" beim 350 mit ACS gelegentlich die Stabis auf schlechten Strecken bei Geradeausfahrt mit etwas Tempo. Der 500 bleibt völlig ruhig. Ich in ihm übrigens auch. Habe ich doch ordentlich Geld gespart für dieses aus meiner Sicht wohl nutzlose Feature.

 

Der Verbrauch der beiden beträgt in meinem Langstreckeneinsatz ca. 15,2 Liter beim 500 und etwa 10,8 Liter beim 350. Da kommen die ersten Bedenken auf. So gewaltig, wie der 500 zieht und klingt: ist er das wert? Ausdrücklich: nur für echte Fans! Im Tagesgebrauch ist der Diesel leise und stark. Mehr braucht kein Mensch. Also bitte gut überlegen, bevor Ihr Euch den Säufer gönnt! Übrigens läuft der 350 immer mit V-Power/Ultratec Diesel, was den Verbrauch spürbar reduziert um etwa einen Liter. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass der Diesel mehr als einen Liter/100 km mehr verbraucht als sein Vorgänger GL 350 BlueTec W164 (nach Mopf), der allerdings auf 19 Zoll Rädern lief, keine AMG Verspoilerung trug und vor allem kein AdBlue Chemiewerk an Bord hatte. Das phantastische Tankvolumen von 100 Liter und der grosse AdBlue Tank (hoffentlich erleben wir das beim Nachfolger auch noch!) ermöglichen wunderbare Reichweiten. AdBlue habe ich beim Diesel nie selbst nachgefüllt. Der Service alle ca. 25.000 km wurde mit einer Füllung immer erreicht.

 

Nun mal zu den kleinen Macken dieser an sich perfekten Fahrzeuge:

 

1. Der weisse 500 zeigt stärker als der schwarze 350 den äusserst rustikalen Fugenverlauf der Karosserieaussenhaut. Da ist keine Fuge richtig gerade, klaffen Riesenspalten, sitzt der Tankdeckel schief und vieles mehr. Fugen Ferdi von vormals VW würde Anfälle bekommen. Wen das stört, der muss unbedingt einen schwarzen kaufen. Die Funktionalität beeinträchtigt das natürlich nicht. Aber ein SUV ist halt keine Edellimousine und das muss man ertragen können. In diesem Umfeld gab es tatsächlich auch die einzigen Gewährleistungsarbeiten. Bei beiden Autos bog sich nämlich (beim 500 stärker und mehrfach) die obere Ecke des PU-Vorderteils am Scheinwerfer auf der Beifahrerseite nach aussen und stand dann deutlich ab. Es muss wohl von innen der Staudruck der Luft aus dem Motorraum aus dieser Ritze herausdrücken. Die Ecke steht dann ganz deutlich vor und in die Fuge könnt ihr nun prima dicke Briefe einwerfen. Die Werkstätten haben es jeweils gerichtet. Der Erfolg hielt nie länger als 3-4 Monate.

 

2. Das Luftdrucküberwachungssystem der Reifen zeigt auf der linken Seite beider Autos immer 0,1 bis 0,2 bar weniger an als auf der rechten Seite, vorne wie hinten, auch wenn der Luftdruck völlig identisch eingestellt ist. Man könnte fast denken, der Druck wird noch analog gemessen und das Signal von links kommt bauartbedingt schwächer an. Weiss der Himmel...

 

Ansonsten: eine grossartige Bilanz. Keine Schäden, nichts! Als Arbeitstiere sind beide richtig toll. Die neuen kommen in Kürze. Wer diese Fahrzeuggrösse und diesen Charakter mag, der findet vielleicht auf dem Weltmarkt nichts besseres. Vieltelephonierer sollten aber wissen: die Freisprechanlage in so grossen Fahrzeugen ist akustisch mässig und man versteht Dich so schlecht wie Du die anderen wegen der riesigen Entfernungen zu dem lächerlichen Mikrophon (mit Ohr auf Oberkante Innenrückspiegel). Im Vergleich zu unseren E-Klassen ist die Akustik im GL um Welten schlechter. Dass Mercedes glaubt, mit so einer Billiginstallation des Mikrophons in weiter Ferne, ausserhalb der Sprechrichtung und mit Fang-Ohren davonkommen zu können, während Dir die Konkurrenz das Mikro direkt in den Himmel vor Deinen Kopf baut, ist eine letzte Reminiszenz an die verrückten 90er Jahre, Schrempp, Hubbert und anderen, denen es dann ja letzlich glücklicherweise nicht gelungen ist, diese wundervolle Automarke kaputtzukriegen.

 

Also: ein Prosit auf Mercedes und die nächsten GLS!


24 Antworten

harry260E harry260E

Vielen Dank für den tollen Bericht. Bzgl. Freisprecheinrichtung kann ich dies bestätigen. In meinem alten GL ist die Qualität auch schlecht. Gut aber in unserem alten Elch (W169).


hillebub hillebub

Toller Erfahrungsbericht! Danke dafür!

Wie unterscheiden sich beide Fahrzeuge denn im Anzug, bzw. zwischen 120 und 160? Mir geht es um die 'Alltagsfshrweise'.


Totti-Amun Totti-Amun

Lead, don't follow!

GLC

Danke, sehr interessant. Was wird dein nächster Wagen?


A.H.Wolff A.H.Wolff

Themenstarter

Kuze Antwort auf Eure Fragen:

 

Im Anzug auf der Autobahn zwischen 120 km/h und 160 km/h schlägt der 500 den 350 natürlich gnadenlos. Aber: er schaltet dafür runter, denn sein Drehmoment ist ja auch kaum anders als beim Diesel. Hälst Du die grossen Gänge über die manuellen Wippen fest, gehen beide gut, aber der 500 nicht wahnsinnig besser. Wenn Du ihn schalten lässt, sagt der 500 aber schlicht: wisch und weg...

Was habe ich neu bestellt? Für Rumänien den Diesel, ganz klar! Für Deutschland den 5oo, nicht mehr in weiss, sondern in canvasitblau. Warum den Säufer? Bitte nicht gegen mich verwenden: weil ich einen Knall habe....


harry260E harry260E

Erfahrungsbericht GL 500 und GL 350 BlueTec (W166)

Dass der 500er runter schaltet ist klar, er läuft in der Spitze auch viel mehr. Aber was braucht der 500er z.b. Bei 130-140?


A.H.Wolff A.H.Wolff

Themenstarter

Wenn Du den 500 mit ca 140 rollen lässt, kommst Du auf der Autobahn etwa mit 13,8 bis 14 Liter davon, mit gaaanz zartem Gasfuss. Aber natürlich hatte meiner bisher noch die 7-G-tronic und die 435PS Ausbaustufe. Meiner Frau habe ich übrigens erklärt, dass jetzt mit der 9G-tronic alles viel besser wird.

 

Der ist gut, nicht wahr?


harry260E harry260E

Der ist wirklich gut.:-)

 

Das verbraucht der alte in etwa auch. allerdings dann der Sauger mit 387PS.


GLE-2016 GLE-2016

Besser spät als nie: Vielen Dank für den Erfahrungsbericht. Informativ und auch lustig geschrieben (Brief, Fugen Ferdi usw.)


Howie1 Howie1

W166

Auch von mir ein dankeschön.....Ist ein schöner und umfangreicher Bericht.

 

 

Gruß Howie


harry260E harry260E

Erfahrungsbericht GL 500 und GL 350 BlueTec (W166)

hast du schon deine neuen GLs und kannst berichten???


thedns thedns

V-Klasse

@A.H.Wolff Gibt's schon einen Bericht zum GLS


A.H.Wolff A.H.Wolff

Themenstarter

Liebe Freunde,

leider zur Zeit kein neuer Erfahrungsbericht zu den aktuellen GLS mehr moeglich. Habe mein Leben und meine Aktivitaeten nach Mitteleuropa zurueckverlagert und Firmen mit Autos verkauft.

Mein neuer Mobilitaetsbedarf wird kuenftig gedeckt durch BMW 740d xDrive Limousine fuer die deutsche Autobahn (kommt im November) und VW Touareg V6 TDI (kommt in 10 Tagen) fuer die Freizeit.

Darueber berichte ich spaeter einmal gern. Jetzt muessen neue Erfahrungen aber erst mal gemacht werden...

Vielen Dank jedoch fuer Euer freundliches Interesse. Es spornt sehr an zu hoeren, dass einige mit Spannung warten. So macht es viel Spass, gelegentlich zu berichten!

Beste Gruesse!


trucker tommy trucker tommy

GL

Zitat:

@A.H.Wolff schrieb am 4. September 2016 um 15:50:21 Uhr:

Wenn Du den 500 mit ca 140 rollen lässt, kommst Du auf der Autobahn etwa mit 13,8 bis 14 Liter davon, mit gaaanz zartem Gasfuss. Aber natürlich hatte meiner bisher noch die 7-G-tronic und die 435PS Ausbaustufe. Meiner Frau habe ich übrigens erklärt, dass jetzt mit der 9G-tronic alles viel besser wird.

 

Der ist gut, nicht wahr?

Kommt schon in die Richtung. Hatte bisher 3 von den Dinger, einen 420er mit V8 Diesel, der nahm so kanpp 11 Liter. Dann einen GL 350 BT mit 7-Gang, der war um die 10. Und diesen Sommer einen GLS 350 d, der war bei 9,4. Alles real, das INS erzählt oft andere Geschichten.

 

Liefen alle zwischen 30 und 40 T km, war nie etwas. Absolut tolles Auto. Alle recht gut ausgestattet, aber nur normale 20" Felgen, kein AMG Kram. Habe auch einen recht ruhigen Fahrstil.

 

Wenn in 2 Jahren der neue kommt mit dem R6 Diesel hole ich wieder einen.

 

Viele Grüße Tommy


rower67 rower67

Danke ob des tollen Vergleichsberichtes! Das weckt in mir wirklich Zweifel, ob ich mir den GL500 holen soll! Bin diesen mal zur Probe in 2015 gefahren, war eigentlich begeistert, aber die Vernunft siegte und es wurde ein XC90 II D5 (leider!), weils Frauchen begeistert war.

Als Schweizer ist der Sprit für mich nicht teurer als der Diesel und mich schrecken die womöglich kommenden Fahrverbote in deutschen Grossstädten.

Habe 3 Mercedes 6 Zylinder (2* R Klasse und nun ein E350 CDI) hinter mir und die Motoren reichen mir eigentlich. Schauen wir mal, ob die Vernunft siegen wird, oder ob ich auch einen Knall haben werde...

 

Viele Grüsse, Oliver


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema Erfahrungsbericht GL 500 und GL 350 BlueTec (W166) gibt es 24 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom Tue Jun 05 09:05:59 CEST 2018 befindet sich auf der letzten Seite.
Mercedes ML & GL W166: Erfahrungsbericht GL 500 und GL 350 BlueTec (W166)
schliessen zu
Fahrzeug Tests