ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Erfahrungsbericht Dämmung :)

Erfahrungsbericht Dämmung :)

Themenstarteram 15. Februar 2005 um 13:12

Hi,

wollte mal einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben was Türdämmung bei mir gebracht hat, einfach weil ichs interessant finde wieviel das doch ausmacht.

Also, mein Auto is nen Alfa 146, Frontsystem besteht aus den TMT vom Focal 165V2 und als HT die Eton Adventure CX 280, beides aktiv an einer Steg QM 75.4.

Die TMT spielen seit ca 2 Jahren auf das Türvolumen, die HT hab ich seit letzten Sommer, das Aussenblech hab ich beim Einbau der TMTs schon gedämmt, mit 2 Lagen Bitumenmatten.

Seit einer Woche hab ich jetzt das Innenblech, die Türverkleidung, und das Aussenblech mit einer dritten Lage gedämmt, verwendet hab ich Dämmatten von SinusLive, die ich beim Stephan erworben habe :)

Das ganze war im Prinzip sehr simpel, die Matten auffe Heizung legen, bis sie wirklich warm und weich sind, die Verkleidung lässt sich ja Gottseidank entfernen, somit hab ich sie in der Wohnung bearbeitet. Die Matten werden wenn man sie richtig warm macht sehr anschmiegsam und geschmeidig, und lassen sich um jede Beule und Rundung ohne Probleme formen.

Unangenehmer war das Innenblech, weil dazu musste ich in die Garage, da wars kalt, deswegen musste der Fön mit, aber auch das ging ziemlich einfach.

So, Ergebnis :)

ein um ein vielfaches trockenerer und präziserer Kickbass, meinem subjektiven Empfinden nach ein homogeneres Klangbild und die Trennfrequenz für die TMTs konnte ich von 80 auf 60 HZ senken, hatte ich vor der Dämmaktion schon mal probiert, allerdings wurde mir das zu wabbelig (...) somit hab ichs gelassen.

Durch die tiefere Trennfrequnz wird der Sub jetzt auch tiefer getrennt und spielt meiner Meinung nach auch sauberer und trockener.

Fazit der ganzen Sache, mit ein bissl Aufwand lässt sich ein sehr viel besseres Klangbild erreichen, und ein guter Einbau is meist genauso wichtig wie die verbauten Komponenten.

Lg

Flo

Ähnliche Themen
76 Antworten

Hi, könntest du mir mal deinen Eindruck über die Eton vermitteln? Will mir neue HT´s hölen und schwanke noch zwischen ScanSpeak oder Eton.

Bitte beim Topic bleiben.

Das mit dem erwährmen der Bitumenmatten ist, finde ich ein toller Trick. Habe im moment nur eine Lage ohne Erwährmung drangemacht (Die fläche war recht eben also gings wahrscheinlich genauso einfach). Die Matten habe ich von Conrad für 2.50€ das Stück bekommen.

Empfiehlst du 3 Lagen von einer bestimmten Marke oder ist das egal? Fahrzeug: Sig!

Themenstarteram 15. Februar 2005 um 13:39

Hmm, empfehlen, naja ich glaub bei Dämmung gilt ausnahmsweise das motto viel hilft viel, ich glaub abe net dass es eine Rolle spielt ob nun dasselbe Fabrikat verwendet wird oder obs unterschiedliche sind.

Hab auch mal gelesen dass die Kombination aus Dämmatten und Brax Exvibration die beste Dämmung ergibt, ich glaub da ist der Phantasie keine Grenze gesetzt.

Lg

FLo

PS_ 56K du hast PN :)

Also doch 3-Lagige, vorgewärmte Windeln für meine Tür :D

Kann man die Bitumenmatten auch überlackieren ?

Ich müsste nämlich dringen meinen Kofferraumdeckel dämmen, dieser scheppert extrem . Nur das Problem ist das der Deckel eigentlich nur ein einfaches (mit verstrebungen) belch ist , ohne verkleidungen usw.

Wenn ich jetzt die Bitumenmatten drauf klebe sieht man die ja jedes mal wenn man den Deckel öffnet und das sieht sehr unschön aus ?

wie löst man dieses Problem am besten ?

gruß Morphe

also das eigentliche material ist eigentlich fast egal, schwer muss es sein und gut zu verarbeiten! wichtiger ist da eher der kleber der verwendet wird, denn der muss die matten ha befestigen! und da gibt es offensichtlich grosse unterschiede!

die matten von conrad sind aber meines wissens von mxm (zumindest waren sie das früher) und die sind qualitativ eigentlich sehr gut!

beim golf3 ist es übrigens (wie bei allen älteren vw-modellen) besonders wichtig gut zu dämmen, denn die türen sind alles andere als optimal! ausserdem sollte der lautsprecher nicht einfach auf das dünne türblech geschraubt werden, sondern mindestens mit einem ring aus mdf oder birkenmultiplex montiert, besser noch mit einem aus alu oder sogar stahl!

was die dämmpaste betrifft: damit die effektiv ordentlich wirkung zeigt, muss die mindestens 5mm dick aufgetragen werden, sonst kann man die vergessen! meist hilft da eine weitere schicht bitumen mehr (und ist zudem günstiger und sauberer zu verarbeiten)...

mfg.

Aslo, ich habe mir vor etwa 3 Jahren mal von Conrad Matten gekauft, die waren zwar ganz gut, aber nach einer kurzen Zeit bröckelten sie ab, es brachen richtig Stücke raus.

Nun habe ich seid etwa nem Jahr in einem neuen Auto wieder Matten von Conrad, ahbe einfach mal gehofft, dass ie nciht wieder so bröckeln

und bis jetzt habe ich auch nur gute Erfahrungen gemacht, werde demnächst ne weitere Schicht drauf machen, dann werde ich mal sehen, ob die jetztigen noch schön kleben, aber es rappelt jetzt mal nicht mehr, wie im alten wagen

also, Conrad hat wohl dazugelernt

Marc

Gut, also ab zu Obi... ähh Conrad :D

Danke für die Posts!

Zitat:

Original geschrieben von MarcTT

Aslo, ich habe mir vor etwa 3 Jahren mal von Conrad Matten gekauft, die waren zwar ganz gut, aber nach einer kurzen Zeit bröckelten sie ab, es brachen richtig Stücke raus.

das liegt am zu harten fahrwerk... :D

mfg.

;)

Nö, Serie.....

Marc

Ich glaube ich sollte meine Türen Dämmen! ;)

@ $teffeN:

sehr gute idee... ;)

mfg.

naja, meine türen hab ich schon gut gedämmt und ruhiggestellt. aber meine heckklappe klappert trotz 3 lagen bitumen immer noch sehr heftig. weiss jemand wie ich die am besten dämmen kann?

mfg

Vielleicht mit Baschaum ausschäumen!?!?

Weiß nicht, ist nur ne Idee! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Erfahrungsbericht Dämmung :)