ForumKamiq
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Kamiq
  6. ErfahrungenSportfahrwerk SCC

ErfahrungenSportfahrwerk SCC

Skoda Kamiq NW
Themenstarteram 11. April 2021 um 14:26

Hallo zusammen,

 

meine Frage bezieht sich auf das Sportfahrwerk im Skoda Kamiq. Wenn man es ordert ist das Auto ja 1cm tiefer gelegt. Wie verhält sich denn der Fahrkomfort auf der normalen Stufe im Vergleich zum Standard Fahrwerk?

 

Ich fahre aktuell einen Polo GTI 6c den ich nur in normalen Modus bewege. Bei schlechten Straßen ist er schon sehr hart, gerade auf Kopfsteinpflaster. Auf der anderen Seite möchte ich auch kein zu sehr wankendes Fahrwerk fahren.

 

Eine Probefahrt mit dem Kamiq Monte Carlo 1,5 TSI steht bald an, jedoch nur mit dem normalen Fahrwerk. Meine Frage richtet sich somit an die Kamiq Fahrer, die das Sportfahrwerk geordert haben.

 

Schönen Sonntag allen!

5 Antworten

Moin,

ich habe aufgrund der Erfahrung eines ehemaligen Arbeitskollegen den Kamiq MC 1.5 DSG mit "normale" Fahrwerk genommen.

Er hatte vor Kurzem seinen MC 1.5 mit Sportfahrwerk bekommen und bereut es schon. Er hat den Fahrmodus "normal" nur noch drin, da das Sportfahrwerk sehr hart rüberkommt. Also eimal die Woche 300km über die AB reicht mit Sporteinstellung, sagt er. Sonst fährt er den Wagen nur noch im "normalem" Modus.

Gut wenn man solche Infos vorm Bestellen bekommen kann. Sicherer ist natürlich immer noch eine Probefahrt beim Händler mit entsprechendem Fahrzeug. Frag doch mal, ob die einen "Scala MC" mit Sportfahrwerk haben ... zum Probefahren ...

Dir ebenfalls noch einen ruhigen Sonntag

Beste Grüße aus Königslutter

Axel L.

Wir haben den Kamiq mit Sportfahrweg als Vorführer gekauft. Bisher wird er fast nur im normalen Modus bewegt, bisher im Winter auf 16" Felgen. Den Sportmodus nutze ich nur auf gutem Asphalt, hauptsächlich Serpentinenstraßen wo man auch von der geringeren Wankbewegung profitiert (und dem direkteren Gaspedal). Die Sommerräder sind dann auf 18", da bin ich schon gespannt ob es mir dann nicht doch zu straff wird. Das Sportfahrwerk war bei uns kein Kaufgrund, aber eben einmal dabei und im Normalmodus gibt es eigentlich keine Nachteile.

Also ich fahre seit über einem Jahr einen 1.0 TSI 115 PS mit DSG UND Sport Selectfahrwerk, im Winter mit 17 Zöllern und im Sommer mit 18ern.

Ich fahre hauptsächlich im Normalmodus und auf 'normalen' Straßen liegt der Wagen dank des langen Radstands echt gut, vor allem auch auf der Autobahn. Kanaldeckel, Querfugen oder Straßenbahnschienen dringen natürlich durch aber das stört die allgemein gute Straßenlage kaum. Der Wagen schaukelt sich auch auf längeren Wellen nie unangenehm auf. Auch im beladenen Zustand hat das Fahrwerk bisher eine gute Figur gemacht. Der Kamiq ist für seine Klasse auch ein ziemlich leises Auto meiner Meinung nach.

 

Im Sportmodus bin ich bisher nur zwei Mal auf einer perfekt asphaltierten Autobahn gefahren. Da habe ich kaum einen Unterschied bemerkt, nur die bessere Gasannahme und die straffere Lenkung merkt man dann deutlich. Im Alltag ist es eindeutig zu straff bzw dafür auch nicht vorgesehen. Deshalb auch die zwei Modi.

 

Was mich im vergangenen Winter eher genervt hat, waren diverse Knarzgeräusche aus dem Armaturenbrett, die aber jetzt bei den wärmeren Temperaturen und nach der Umrüstung auf die größeren Sommerreifen seltsamerweise kaum mehr aufgetreten sind.

 

Die größte Schwachstelle im Kamiq ist wohl der MIB3 aber dieses Schicksal teilt er sich mit allen anderen Konzerbrüdern. Die Sprachsteuerung ist unzureichend und der gelegentliche Ausfall der Rückfahrkamera beim Einlegen des Rückwärtsganges nervt aber dieses Problem tritt nur gelegentlich auf.

Die Werkstatt konnte keinen Fehler finden.

 

Praktisch ist auf jeden Fall der damit auch verbundene Individualmodus, wo man zB den Normalmodus vom Fahrwerk auch mit der strafferen Lenkung bzw der sportlicheren Gasannahme des ACCs kombinieren kann, allerdings muss man das vor jeder Fahrt neu aktivieren, was etwas nervig ist.

Die Deaktivierung des Spurhalte Assis, der manchmal unsanft eingreift, ist bei sportlicher Fahrweise bzw außerhalb der Stadt auch empfehlenswert aber das geht mit zwei Mal drücken am Lenkrad auch während der Fahrt sehr rasch.

 

Bei normaler Fahrweise braucht man das 1 cm tiefer gelegte Sportfahrwerk sicher nicht.

Vielleicht steht der Kamiq in Verbindung mit den 18 Zoll großen Reifen einen Hauch sportlicher auf dem Asphalt, aber das liegt wahrscheinlich im Auge des Betrachters;-)

 

Alles in allem hab ich die Wahl des Sportfahrwerks bis jetzt nicht bereut, nutze es aber auch wie gesagt kaum. Ich denke, dass man getrost darauf verzichten kann, was auch bereits in vielen Testberichten immer wieder erwähnt wurde.

Zitat:

@Robinhoody schrieb am 13. Apr. 2021 um 16:36:39 Uhr:

Im Sportmodus bin ich bisher nur zwei Mal auf einer perfekt asphaltierten Autobahn gefahren

Auf der Autobahn halte ich die straffen Dämpfer für verzichtbar, auf kurviger Strecke hat man mehr davon.

Seit heute sind auch die Sommerräder drauf und meine Befürchtung, dass der geringe Reifenquerschnitt in Kombination mit dem Sportmodus zu straff wird, wurden nicht bestätigt. Auf der Autobahn braucht es den Sportmodus nicht, es sei denn, man steht auf spürbare Querfugen. Da ist das normale Fahrwerk angenehmer. Selbst auf vom Winter geplagten Straßen geht es noch im Sportmodus.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Kamiq
  6. ErfahrungenSportfahrwerk SCC