ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Erfahrungen zu www.reifen-pneus-online.de

Erfahrungen zu www.reifen-pneus-online.de

Themenstarteram 9. Mai 2011 um 21:24

Tach,

hat jemand Erfahrungen mit dem Laden und kann etwas zur Abwicklung berichten. Ich würde mich für nen neuen Satz Michelin Energy Saver in 205/55 R16 91V interessieren und die Jungs haben recht gute Preise.

Ähnliche Themen
42 Antworten

Zitat:

@cdfcool schrieb am 19. Dezember 2017 um 08:26:28 Uhr:

Das ist meistens die stressfreiere Alternative :) Aber wenn es nicht richtig registriert gewesen sein soll, warum kam es dann überhaupt bis zum Paketshop?

Wir haben hier viele Leute, die sich die Reifen zu uns liefern lassen, die sie irgendwo im Internet gekauft haben. Wenn sie dann mitbekommen, dass es hier (bereinigt um die höheren Kosten der Montage) auch nicht teurer gewesen wäre, kommt der eine oder andere vor dem nächsten Kauf auf uns zurück :)

das stimmt prinzipiell.

Denke aber auch, dass Leute die generell eher online bestellen, keine Lust/Zeit haben telefonisch oder persönlich vor Ort nachzufragen (mich eingeschlossen).

Eine vernünftige Reifenbude vor Ort muss mMn also auch eine vernünftige Webseite haben mit der man vom Wohnzimmer aus die Preise mit denen der gängigen onlineshops vergleichen kann - ohne anzurufen oder abzuklappern.

Da hapert es bei vielen noch - die können zwar die Preise mitgehen aber der mögliche Kunde bekommt davon nichts mit.

typisch doppelklicker, alles im internet zusammen klicken aber persönlich nichts auf die Reihe bekommen, wie hat man das nur früher gemacht als man noch kein Internet hatte und zum Reifen wechseln noch selbst zu einer Werkstatt fahren mußte?

Es gibt auch Anbindungen an die Portale, die der kleine Händler nutzen kann. Wir testen da jetzt seit ein paar Monaten mit ausgewählten Kunden (bis zur Freigabe haben dieseKunden einen passwortgeschützten Zugang), es sind halt an der einen oder anderen Stelle noch kleinere Nacharbeiten nötig, aber insgesamt entwickelt es sich langsam in die richtige Richtung.

Auf diese Art und Weise verlieren wir nicht den Anschluss an den Markt, alles andere ist leider schleichender Selbstmord....

Mit reifen-vor-Ort.de gibt es doch schon einen Ansatz, auch kleinere Händler einzubinden.

Allerdings ist die Seite nicht gut gemacht und der Händler muss sicherlich eine Art Vermittlungsprovision zahlen.

Zitat:

@blue-shadow schrieb am 20. Dezember 2017 um 00:20:59 Uhr:

typisch doppelklicker, alles im internet zusammen klicken aber persönlich nichts auf die Reihe bekommen, wie hat man das nur früher gemacht als man noch kein Internet hatte und zum Reifen wechseln noch selbst zu einer Werkstatt fahren mußte?

Was soll das? Ja, ich wollte die Reifen zu einem günstigen Preis bekommen und ja, ich habe auch Bedenken, ob man sich Reifen über das Internet bestellen sollte. Ich arbeite jedoch lange und habe keine Zeit, zu entsprechenden Händlern zu hetzen, bevor sie schließen. Bei dem Kauf war eigentlich alles in Ordnung, ausser, dass der Verkäufer mir nur eine Sendungsnummer mitgeteilt hat, obwohl es zwei Pakete waren. Habe die Reifen nun übrigens doch noch bekommen, da ich zum DPD Paketzentrum gefahren bin und sie mir dort abgeholt habe, bevor sie wieder um die halbe Welt zurück geschickt werden. Also seien Sie nicht so überheblich.

 

Wir sind doch hier per du....

Aber nochmal zurück zu dem Thema, letztendlich scheint ja der Carrier hier das Problem gewesen zu sein. Klar, wenn es irgendwo schief läuft, hat man da schnell den schwarzen Peter in der Tasche.

Zumindest kleinere Händler sind aber immer noch flexibel genug, auch lange arbeitenden Leuten noch die Möglichkeit zu bieten, auch ohne Internet an ihre Waren zu kommen. Natürlich werben die nicht so offensiv wie die Großen, aber wenn man Kontakt zu ihnen haben WILL, kriegt man den auch. Aber gut, du hast jetzt die Reifen, jetzt müssen sie aber auch montiert werden, da interessiert mich später, wie das gelaufen ist. Bei uns werden die Fremdkäufer bis auf einen "Spezialpreis" und in den üblen Stoßzeiten etwas unflexiblerer Terminvergabe wenig merken, wir gehen da dann lieber im direkten Kontakt während der Montage auf den Kunden zu und versuchen, ihn fürs nächste Mal auf unsere Seite zu ziehen, klappt nicht immer, aber zur Hälfte gelingt es durchaus.

Zitat:

@NucleusCH schrieb am 20. Dezember 2017 um 21:56:01 Uhr:

 

Ich arbeite jedoch lange und habe keine Zeit...

Habe die Reifen nun übrigens doch noch bekommen, da ich zum DPD Paketzentrum gefahren bin und sie mir dort abgeholt habe ...

Das passt gut zusammen.

Übrigens haben Reifenhändler auch am Samstag auf.

Zitat:

@nanimarc schrieb am 25. Dezember 2017 um 11:19:17 Uhr:

Zitat:

@NucleusCH schrieb am 20. Dezember 2017 um 21:56:01 Uhr:

 

Ich arbeite jedoch lange und habe keine Zeit...

Habe die Reifen nun übrigens doch noch bekommen, da ich zum DPD Paketzentrum gefahren bin und sie mir dort abgeholt habe ...

Das passt gut zusammen.

Übrigens haben Reifenhändler auch am Samstag auf.

Ich hab sie nun jedoch etwa 100€ günstig bekommen ;)

Moin zusammen,

 

ich möchte gerne auch mal meine persönliche ganz aktuelle Erfahrung zu dem Online Händler "Pneus-online" abgeben :)

 

Gott sei Dank habe ich bei all den vielen negativen Erfahrungen anderer hier, bisher nur eine absolut positive Erfahrung machen können, um nicht zu sagen, dass ich sogar bis dato absolut begeistert bin mit dem Kundensupport von Pneus online. Aber wie schon gesagt, subjektive persönliche Erfahrung. Nein....ich arbeite nicht da :)

 

Letzte Woche wollte ich über meinen "Händler und Schrauber" 2 Motorradreifen bestellen. Kosten ohne Montage ca. 400,00 Euro komplett.

Gegoogelt, gesucht und bei Pneus die reifen für 268 Euro entdeckt.

Sofort Bewertungen und Erfahrungsberichte über Pneus studiert und dann typisch "Mensch", leider nur die negativen Berichte bleiben im Hirn kleben.

 

Also habe ich mich bei Pneus mal registriert und mir alles durchgelesen, auch die AGB´s.

Da steht dann ganz klar drinnen, dass man ein 14 tägiges Widerrufsrecht hat.

Wenn man genauer ließt, steht da auch ganz klar drinnen, dass nach Versand eine Annullierung der Bestellung nicht möglich ist, aber man die Ware Annahme verweigern kann und sich dann per Mail oder Kontaktformularbeim Support meldet.

Verpasst man eine Annahme Verweigerung oder der Paketdienst gibt die Ware an einer Paketstelle oder Nachbarn ab, MUSS man die Rücktransportkosten in Höhe von 12 Euro pro Reifen selbst zahlen.

Das ist zwar blöd, auch wenn man unverschuldet beispielsweise falsche oder fehlerhafte Ware erhalten hat und trotzdem auf 12 Euro pro Reifen Rücktransport sitzen bleibt, ABER

das steht da nu mal eindeutig in den AGB´s und wer es nicht will oder das unzumutbar findet, mein Gott, der muss da auch nix bestellen und kann sich die Teile sonst wo besorgen. Eigentlich ganz einfach.

 

Nun habe ich am 28.01.2018 trotz aller Bedenken die Reifen dort bestellt !

 

Am 29.01.18 stellte ich einen Fehler bei meiner Bestellung fest. Falscher Vorderreifen. Meine Schuld !

Sofort Pneus über Kontaktformular informiert und gefragt, was kann ich machen.

Antwort am Abend per Mail: "Leider ist die Annullierung nicht mehr möglich, da der Versand eingeleitet wurde. Mir bleibt aber die Möglichkeit , die Annahme zu verweigern, Ware geht dann zu Pneus zurück und ich erhalte eine Gutschrift und trage keine Rücktransportkosten. Ansonsten zahle ich pro Reifen 12 Euro Rücktransport"

Soweit so gut. Das wusste ich ja vorher.

 

Am 30.01.18 teilte mir der Support per Mail mit, dass es 2 Pakete sind. 1 x Vorderreifen und 1 x Hinterreifen in Folie verpackt. Ich könnte dann bei dem GLS Fahrer nur den Vorderreifen verweigern, da der Hinterreifen ja passt.

Fand ich Klasse.

Ich wurde aber auch nochmals darauf hingewiesen, dass bei Annahme beider Pakete oder abstellen bei einer GLS Abholstelle, dann der Rücktransport des Reifen mit 12 Euro zu meinen Lasten geht.

War für mich in Ordnung, der HickHack war schließlich mein Fehler.

 

Am 31.01.18 musste es kommen wie es kommen musste, ich auf der Arbeit, GLS gibt die Pakete meiner Nachbarin in die Hand, die nimmt an und zack. Jetzt muss ich den Rücktransport doch bezahlen.

Kurz den Support angeschrieben, wie ich denn jetzt den einen Reifen zurück schicken soll. GLS oder UPS. Ich zahle natürlich den Rücktransport.

 

Heute, am 01.02.18 meldet sich der Support bei mir und teilt mir mit, ich soll den falschen Vorderreifen doch mit auf die Arbeit zu nehmen, die Abholadresse mitteilen und sie würden den Reifen wieder abholen lassen mit DPD. Die 12 Euro entfallen und ich bräuchte diese nicht bezahlen (ich gehe mal von Kulanz oder einem netten Entgegenkommen aus).

Dann wurde mir noch die Frage gestellt , ob ich lieber eine Gutschrift oder den Betrag zurück haben möchte.

Ich habe auf die Gutschrift gesetzt, da ich dort jetzt selbstverständlich den richtigen Reifen nachbestelle.

 

Fazit: Klasse Support, klasse Kooperation und zeitnahe Bearbeitung, schneller Versand und günstige Reifen.

Mein persönliches Urteil aufgrund der subjektiven Erfahrung.

 

Zum Thema, dass die Werkstätten es nicht gerne sehen, wenn man die Reifen mitbringt. Gibt es bestimmt !

Ich kann diese Erfahrung als Motoradfahrer allerdings nicht teilen.

Ich zahle für die Montage immer das gleiche (ob beim Autohaus um die Ecke oder Reifendienst pneuhage oder beim freien Mopedschrauber oder Harley Dealer).

Mal kaufe ich fürs Auto oder Moped die Reifen vor Ort, mal bestelle ich und bringe mit.

Lediglich die Altreifen muss ich beim mitbringen von Neureifen wieder mitnehmen und selber entsorgen.

Das ist der einzige Nachteil, den ich habe, wenn ich eigene Reifen mitbringen.

 

Allen ne unfallfreie Saison !

 

Ps.: Stand heute geht der falsche Vorderreifen zurück, dann erwarte ich die Gutschrift und dann den neuen richtigen Reifen. Ich gehe auch davon aus, dass alles weitere Glatt laufen wird.

Wenn nicht, würde ich das natürlich hier abschließend als Nachtrag nochmal kommentieren !

Hab am Freitag bei Reifen-Pneus Online bestellt und heute geliefert bekommen - alles bestens. Meine Bestellung bei A.. habe ich zurückgegeben, nachdem die Reifen DOT Anfang 2014 hatten.

Zitat:

@meister1234 schrieb am 9. Mai 2011 um 21:24:40 Uhr:

Tach,

hat jemand Erfahrungen mit dem Laden und kann etwas zur Abwicklung berichten. Ich würde mich für nen neuen Satz Michelin Energy Saver in 205/55 R16 91V interessieren und die Jungs haben recht gute Preise.

Hab dort Felgen bestellt, mit ABE. Felgen wurden sehr schnell geliefert. Waren aber leider falsch.

Bestellt hatte ich für meinen Chevy Van, erhalten habe ich welche für Toyota Hilux (laut beigefügter ABE)

Ich kann nur bestätigen, das eine Rückabwicklubg extrem schwierig ist. Pneus-online stellt sich auf taub und blind. Hier liegt eine Versandhandelsgeschäft mit 14-tägigem Rückgaberecht vor (nach EU-Recht). dank Rechtschutz werde ich das wohl meinem Anwalt übergeben müssen. Bestellen werde ich dort nichts mehr.

Bestellt, Bestellbestätigung bekommen, mit paypal bezahlt. Nach 2 Tagen Reifen angeblich zu dem Preis nicht lieferbar, aber zu erhöhtem. Gutschein anstelle der reifenlieferung angeboten, kann für identische teurere Reifen eingelöst werden, Telefon-Hotline ist unverschämt teuer. Auf Rückzahlungsaufforderung bisher keine Reaktion. Wenn meine Laune noch schlechter wird, versuche ich, europäisches Kaufrecht durchzusetzen, ansonsten warte ich zunächst auf paypal-Käuferschutz

Zitat:

@meglio schrieb am 4. Mai 2019 um 21:52:43 Uhr:

Bestellt, Bestellbestätigung bekommen, mit paypal bezahlt. Nach 2 Tagen Reifen angeblich zu dem Preis nicht lieferbar, aber zu erhöhtem. Gutschein anstelle der reifenlieferung angeboten, kann für identische teurere Reifen eingelöst werden, Telefon-Hotline ist unverschämt teuer. Auf Rückzahlungsaufforderung bisher keine Reaktion. Wenn meine Laune noch schlechter wird, versuche ich, europäisches Kaufrecht durchzusetzen, ansonsten warte ich zunächst auf paypal-Käuferschutz

Ich würde dort auch PayPal kontaktieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Erfahrungen zu www.reifen-pneus-online.de