ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Erfahrungen V60 Cross Country D4 AWD

Erfahrungen V60 Cross Country D4 AWD

Volvo V60 1 (F) Cross Country
Themenstarteram 26. Januar 2022 um 14:22

Hallo zusammen,

ich habe seit knapp einem Jahr einen V60 CC D4 AWD aus Februar 2018 mit knapp 60.000 Km. Jetzt stehe ich vor der Qual der Wahl die Gebrauchtwagengarantie nochmal zu verlängern oder auch nicht. Klar man steckt nicht drin und immer kann mal was kaputt gehen. Da er einer der letzten 5 Zylinder aus 2018 ist denke ich, das es sich um ein ausgereiftes Modell handelt. Die Wartungen wurden selbstverständlich alle pünktlich gemacht.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Modell und dem Motor grade bei höheren Laufleistungen? Gibt’s Dinge die man vielleicht mal außerplanmäßig machen sollte wie einen Getriebeölwechsel?

In dem Jahr wo ich ihn fahre konnte ich bisher nur gute Erfahrungen machen und auch der Spritverbrauch liegt mit 7,5 - 9,5 Litern je nach Gasfuß im akzeptablen Bereich.

Vielen Dank und viele Grüße

Ähnliche Themen
11 Antworten

schau mal bei www.gerhard-hirsch.de/volvo9.htm

da brauche ich hier nichts mehr zu schreiben;-)

 

Viele Grüße,

Gerhard

Kein Bio-Diesel tanken, sondern GTL und auch mal Gas geben auf der Bahn :-)

Selbst mit Premium Diesel bleibt Diesel im Öl. GTL ist in Deutschland nicht flächendeckend für die Allgemeinheit verfügbar und preislich ja auch im Premium Segment.

Öl würde ich alle 10.000-15.000km wechseln und auch da nach qualitativ hochwertigem Öl schauen.

Das sollte schon ein guter Anfang sein.

Fahre genau das gleiche KFZ, mit Polestar Optimierung. 80tsd. KM drauf, nur Service und Verschleißteile.

Zitat:

@VolvoV90LU schrieb am 26. Januar 2022 um 23:25:23 Uhr:

Öl würde ich alle 10.000-15.000km wechseln und auch da nach qualitativ hochwertigem Öl schauen.

Das sollte schon ein guter Anfang sein.

Ursachen bekämpfen statt Symptome behandeln - aber zurück zum Thema!

Themenstarteram 27. Januar 2022 um 8:34

Unterm Strich würde ich sagen was man so über den V60 CC D4 AWD liest ist es ein zuverlässiges Auto mit einem ausgereiften Motor und wenig Mängeln.

Ich habe über 10 Jahre selber im Autohaus gearbeitet und VW Konzernprodukte vertrieben, daher kann ich sagen das es auch Fahrzeuge mit serienmäßigen Problemen gibt zB. T5 Bi-Turbo mit 179PS und die T6 mit dem 204PS sind auch nicht besser trotz regelmäßiger Wartung und Ölwechsel.

Wenn man in der Materie gearbeitet hat wünscht man sich einfach nur ein Fahrzeug was zuverlässig läuft und man nicht bei 80.000km weiß da kommt ein neuer Motor und/oder Zylinderkopf ;-)

Zitat:

@brainworx schrieb am 27. Januar 2022 um 08:18:30 Uhr:

Zitat:

@VolvoV90LU schrieb am 26. Januar 2022 um 23:25:23 Uhr:

Öl würde ich alle 10.000-15.000km wechseln und auch da nach qualitativ hochwertigem Öl schauen.

Das sollte schon ein guter Anfang sein.

Ursachen bekämpfen statt Symptome behandeln - aber zurück zum Thema!

Und woher beziehst du deinen GTL Diesel so?

Zitat:

@volvohondasaab schrieb am 27. Januar 2022 um 08:49:33 Uhr:

Und woher beziehst du deinen GTL Diesel so?

[KLICK]

Zitat:

@brainworx schrieb am 27. Januar 2022 um 08:53:39 Uhr:

Zitat:

@volvohondasaab schrieb am 27. Januar 2022 um 08:49:33 Uhr:

Und woher beziehst du deinen GTL Diesel so?

[KLICK]

Nett. Nur sehe ich da spontan keine Tankstelle die von mir aus in unter 3 Stunden erreichbar ist. Solange das Zeug nicht flächendeckend angeboten wird, ist der pauschale Ratschlag „Ursachen bekämpfen“ wenig zielführend. (Ich stelle nicht den Nutzen von GTL in Frage und tanke zumindest V-Power Diesel, das ja auch GTL enthält, wenn auch wenig.)

Es tut mir sehr leid, dass Du nicht in unmittelbarer Nähe einer GTL-Tankstelle bzw., in Preißn wohnst. An Deiner Fragestellung erahnte ich zwar schon Deine Antwort, aber nun gut, wollte die Saftquellen nicht schuldig bleiben. Daher mein Rat: Umziehen oder Abwarten. Vor zwei Jahren unterhielten wir uns über 3 verfügbare Tanken, mittlerweile ist die Rheinlinie erreicht. Ein pauschaler Ratschlag sollte das übrigens auch nicht sein, ich dachte da wirklich an den Gerhard mit einem 3/4 Liter Diesel und mehr im Öl! Früher, ja da haben wir noch das Motoröl abgelassen und mit Diesel aufgefüllt, um den Motor mal so richtig vor dem frischen Öl zu reinigen. Vielleicht hat das Phänomen Diesel im Öl ja auch was Positives? :-)

Naja, wir haben trotz Premium Diesel und gemessenen Biodiesel Anteil von <0.3% zwischen 4% und 9% Dieselanteil im Öl bei maximal 11.000 gefahrenen Kilometern zwischen zwei Ölwechseln. Immer noch OT, aber GTL behebt die Ursache sicher auch nicht zu 100%.

Vielleicht wird das Öl in unseren Volvos auch nicht warm genug, daß selbst der Premiumdiesel nicht verdampfen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen