ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Erfahrungen mit Ventilspiel Wartung bei KIA CEED oder auch anderen KIA Modellen

Erfahrungen mit Ventilspiel Wartung bei KIA CEED oder auch anderen KIA Modellen

Kia Ceed
Themenstarteram 31. Mai 2020 um 21:09

Weil ja KIA leider immer weniger Hydrostößel bei den Ventilen verbaut und statt dessen einfache Tassenstößel benutzt, muss die Ventilwartung wieder durchgeführt werden.

Zu Erkennen ist dies im Handbuch / Wartungsplan unter dem Punkt Ventilspiel prüfen. Ich denke alle KIA CEEDs haben das seit geraumer Zeit so im Handbuch stehen, so dass sich mittlerweile einige finden sollten, die dies bereits durchgeführt haben.

Soweit ich es gesehen habe, steht dieser Punkt oft bei 90000km oder 6 Jahren an, und dann wieder bei 180000km oder 12 Jahren ...

Ich möchte die Erfahrungen in diesem Thread sammeln, weil ich meine, dass diese Ventilwartung mittlerweile ein großer Posten bei den geplanten Wartungskosten eines Autos sind. Ich schätze diese Kosten wesentlich höher ein, als die Wartung des Zahnriemens, der ja auch so um die 90000km gewechselt werden muss, wenn vorhanden. Dies wird aber kontrovers diskutiert, weshalb ich mir durch diesen Thread etwas mehr Klarheit bei diesem Thema erhoffe.

Mein Wissenstand zu diesem Thema, allerdings nicht so speziell bei KIA ist folgender:

Prüfung:

Methode 1: Akustikprüfung:

Zur Prüfung des Ventilspiels gibt es wohl bei KIA spezielle Akustikprüfgeräte. Ich hab keine Ahnung wie das geht oder was das ist. Soll aber vergleichweise einfach durchzuführen sein, und 0,7 Arbeitsstunden kosten.

Mothode 2: Mit Abstandsplätchen

Nockenwellenabdeckung runter und mit Plättchen (0,1 - 0,3mm) das Ventilspiel prüfen.

Soll so um die 200 - 300€ kosten, hab aber bei KIA auch keine Erfahrung damit.

 

Wenn das Spiel dann außerhalb der Tolleranz ist, muss es korrigiert werden. Hierfür kenne ich drei Methoden:

Methode 1: Einstellschraube:

Hierzu ist ein Mechnismus beim Ventiltrieb mittels Schrauben vorgesehen sein. Dieser wird gelöst, eingestellt und wieder gesichert. Ich denke diese Methode ist bei neueren Motoren (BJ 2000 oder neuer) nicht mehr vorhanden. Wäre aber die günstigste Variante.

Methode 2: Shims bzw. Einstellplättchen:

Hierbei können kleine Scheibchen von oben mittels Spezialwerkzeug entfernt und neue mit anderer Dicke eingesetzt werden. Das besondere an dieser Methode ist, dass die Nockenwellen nicht entfernt werden müssen.

Methode 3: Neue Tassenstößel mit korrigierter Länge:

Dies ist die aufwändigste Methode, aber ich denke leider die mittlerweile gängiste. Hierbei muss das Ventilspiel auf allen 8 oder 16 Ventilen ermittelt werden. Dann muss die Steuerkette bzw. Zahnriehmen runter, eine oder beide Nockenwellen runter, die vorhandenen Tassenstößel pro Ventil vermessen, neue Tassenstößel mit der korrigieren Länge bestellt und alles sorgsam wieder zusammengebaut werden. Ich vermute hier liegen die Kosten bei 1000€ oder sogar noch höher.

 

Da diese Ventilwartung nicht unbedingt günstig ist, möchte ich gerne nach Euren Erfahrungen fragen.

Bitte meldet Euch, wenn diese bei Euch schon durchgeführt wurde und gebt an:

1. Bei wievielen km bzw. Alter des Autos dies durchgeführt wurde?

2. Was war der Preis in etwa dafür, oder wenn im Rahmen eines Kundendienstes, was war das Delta zu einem regulären Kundendienst?

3. War eine Korrektur des Ventilspiels nötig ja/nein?

4. Wenn die Korrektur des Ventilspiels nötig war, was wurde hier tatsächlich gemacht falls bekannt und was hat dieses dann gekostet? Waren diese Kosten durch irgendeine Garantie/Kulanz abgedeckt?

5. Wäre noch gut zu wissen, welche Auto es genau war (Variante, welcher Motor, Baujahr)

Beste Antwort im Thema

Wahnsinn welchen Aufwand man betreiben kann für etwas was vermutlich alle 5-6 Jahre keine 100€ kostet.

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Hallo,

 

wie viele Themen möchtest Du noch zu dem Thema aufmachen?

Fahre doch einfach in eine Kia Werkstatt und Frage dort nach.

Laut der Kia Werkstatt bei mir um die Ecke kostet die Wartung etwa 90€ und dauert 45 Minuten beim Kia Ceed PHEV. Die Zeiten sind von Kia vorgegeben.

Wahnsinn welchen Aufwand man betreiben kann für etwas was vermutlich alle 5-6 Jahre keine 100€ kostet.

Themenstarteram 1. Juni 2020 um 15:18

Wahnsinn welche unsinnigen Kommentare es hier gibt. Warum müsst Ihr hier posten, wenn Ihr keine Erfahrung habt. Eure Vermutungen und Meinungen kenne ich bereits zur genüge. Bitte einfach Erfahrungswerte mit Wartungsaufwänden und Kosten berichten.

@Megitsune : Sie haben gerade ein Auto gekauft, glauben Sie die sagen Ihnen gleich die ganze Wahrheit? Diese 90€ sind nur die einfache Prüfung. Und wenn die sagt, passt nicht, was kostet es dann? Warten wir halt mal ein paar Efahrungsberichte ab.

Dieser Thread soll entweder mir oder Euch die Augen öffnen. Dies geht aber nicht mit Meinungen und Vermutungen, sondern mit Berichten, wie oft es tatsächlich vorgekommen ist und was es gekostet hat. D.h. von Autobesitzern mit Tassenstößel und entweder mehr als 90000km oder älter als 6 Jahren.

Mein Gott dann schaut man sich halt nach Autos mit Hydrostößel und Steuerkette statt Zahnriemen und Tassenstößel um. Dann hat man Ruhe.

Hallo andy537,

 

ich habe keine Lust noch weiter darüber zu schreiben, da ich ja anscheinend gegen eine Wand rede.

Ich habe schon geschrieben, dass es ca. 90€ kostet um das Ventilspiel zu überprüfen und ggf. einzustellen.

 

So nun reicht es aber auch.

am 1. Juni 2020 um 21:56

Wahnsinn, hier ist das Thema ja auch nochmal. Ein Irrenhaus hier.

Und auch hier nochmal von mir, 0,7 Std. für Ventilspiel prüfen ggf. einstellen.

Guten Abend,

 

im Wartungsblatt steht, dass das Ventilspiel geprüft werden soll und ggf., mit Mehrkosten, eingestellt werden muss.

 

Also ist man nicht nur bei den paar Euro für das zeitliche, wenn das Spiel außerhalb der Toleranz ist.

 

Die Kosten können sehr hoch ausfallen und die Wartezeiten für die richtigen Stößel kann mehrere Wochen dauern. Zu den Kosten kommen auch Steuerkastendichtungen, ggf. der Kettenspanner und gleich die Kette. Diese würde ich zur Sicherheit immer mit erneuern lassen.

 

Gruß

Winters

am 1. Juni 2020 um 22:08

Welche Quellen hast Du für diese Aussage?

Meinen Arbeitgeber.

 

Wir hatten es, zum Glück, aber auch erst bei EINEM 1.4er Ceed, wo 2 Spiele zu groß waren.

 

Die Wartezeit auf die neuen Tassen waren 4 Wochen...

am 1. Juni 2020 um 22:13

Ach Du arbeitest bei Kia?

...is mir auch neu, dass man zum Ventilspiel einstellen, Ersatzteile braucht.

Gruß jaro

am 1. Juni 2020 um 22:20

Zitat:

@jaro66 schrieb am 1. Juni 2020 um 22:17:31 Uhr:

...is mir auch neu, dass man zum Ventilspiel einstellen, Ersatzteile braucht.

Gruß jaro

Die einen können es eben, die anderen nicht:D

So ist es...

Bei Honda ist es ganz einfach: Mutter lösen, Schraube auf schmatzend und saugend, mit der Lehre zwischen Ventil und Hebel, drehen und die Mutter festziehen.

 

Dann gibt es zwei Arten von Tassen:

 

1. Tassen wo man die Distanzscheiben tauschen kann.

 

Und 2. Wo man die ganze Tasse(n) tauschen muss, da die Distanzscheiben nicht austauschbar sind.

 

2. Trifft leider auf Kia und Hyundai zu. (Außer beim alten Piccanto und i10, da konnte man es wie bei Honda einstellen)

 

Und um die Tassen zu tauschen müssen die Nockenwellen raus. Darum auch Mehrkosten für Dichtungen und Co.

 

 

PS: das noch Fiesere hierbei ist, dass ja schon Tassen mit unterschiedlichen Breiten verbaut sind. Sprich um die richtigen Tassen zu bestellen, müssen die alten Tassen raus. Ggf. vermessen werden (manchmal ist die Dicke eingraviert) und dann mit dem Abstand der Spielprüfung verrechnet werden. Hierfür müssen natürlich auch die Nockenwellen raus...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Erfahrungen mit Ventilspiel Wartung bei KIA CEED oder auch anderen KIA Modellen