ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrungen mit Telepass in Italien?

Erfahrungen mit Telepass in Italien?

Themenstarteram 18. Juli 2016 um 15:31

Servus Forum,

der Italienurlaub steht vor der Tür: Sonne, Meer und Strand für Papa, Mama und den Nachwuchs...

Mit dem Auto geht es via Gotthard an die Adria, was ja bekanntlich noch ein paar € Mautgebühren auf den italienischen Autobahnen kostet.

Man kann sich ja bei tolltickets.com eine Telepass-Box zur Kurzzeitnutzung (< 21 Tage) ausleihen. Klingt erst einmal bequem, kostet aber auch ein bisschen:

- 4,50 € Aktivierungspauschale

- 9 % Servicegebühr auf die bezahlten Mautgebühren

- 3,95 € Versandkosten.

Hat das schon mal jemand gemacht? Sind die an den Mautstationen gesparte Zeit & Nerven die Gebühren wert?

Beste Antwort im Thema

Nur für den Urlaub lohnt sich das nicht finde ich...zumal man ja i.d.R. im Urlaub nicht unter Zeitdruck unterwegs ist.

Die Kredit/Viacardspuren sind meist weniger frequentiert, geht schneller.

Sonst besser hinter LKW anstellen, geht auch schneller. Bzw einfach in die kürzeste Warteschlage stellen, was komischerweise 95% der Deutschen irgendwie nicht hinkriegen...;)

Ich selber habe Telepass, wenn man viel unterwegs ist bringt das natürlich schon was, gerade in den Großstädten oder zu Stoßzeiten. Ansonsten geht das mit Kreditkarte und Automatenspur auch fix. Und wie schon geschrieben, auch bei Kleinbeträgen ist das kein Problem.

Gruß aus Südtirol

S.

420 weitere Antworten
Ähnliche Themen
420 Antworten

Zitat:

Zitat:

@Jenspaul321 schrieb am 5. April 2021 um 16:09:26 Uhr:

Man braucht kein Konto bei einer italienischen Bank, um so eine Telepas Mautbox zu bekommen. Die kann man auch ganz einfach unter www.maut1.de bestellen. Ich hab mir die Box geholt und bin wirklich super zufriden damit. Den Kundenservice kann ma da tatsächlich auch mal empfehlen, was finde ich selten der Fall ist.

Die Box ist deutlich teurer mit Jahres-Gebühr im Vergleich zu der französischen Box.

Für Vielfahrer mit dem 5% Rechnungsaufschlag auch nicht interessant...

Einzig der deutsche Service wäre ein Vorteil....

 

Gruss Wensi

Mit Bip&Go habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Mir wurde zu viel verrechnet und ich habe auf mehrfache Anfragen einfach keine Antwort bekommen. Da zahle ich lieber etwas mehr bei einem deutschen Unternehmen, bei dem ich Ansprechpartner habe und werde nicht bei der Maut beschissen.

 

Viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrungen mit Telepass in Italien?