ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrungen mit Securlux Sicherheits-Scheibenfolie? Sinnvoll?

Erfahrungen mit Securlux Sicherheits-Scheibenfolie? Sinnvoll?

Themenstarteram 25. Juni 2008 um 20:12

Hallo,

Ich überlege mir eine solche Folie in die Windschutzscheibe einzubauen:

http://www.foliatec.com/.../

Hat das schon jemand gemacht? Wie die Erfahrungen damit? Ist diese Folie völlig durchsichtig?

Wenn man hin und wieder, wie ich, auf der Autobahn mit weit über 200 km/h unterwegs ist das doch sehr sinvoll.

Für die Seitenscheiben gibts diese Folie auch. Die soll verhindern das man bei einem Seitenaufprall durch die vielen kleinen Glassplitter verletzt wird. Dabei Frage ich mich allerdings ob man im Notfall die Scheibe von innen zerstören kann. Z.B. wenn bei einem Unfall die Türen verklemmt sind, oder ähnliches.

Mein Nachbar arbeitet in Papenburg auf der Teststrecke, und die Fahren auch damit rum. Bei den Geschwindigkeiten die da gefahren werden kann sonst ein Vogelschlag im wahrsten Sinn des Wortes ins Auge gehen, sagt er. Laut Foliatec werden diese auch Polizeifahrzeuge eingebaut!?

Beste Antwort im Thema
am 26. Juni 2008 um 16:27

Diese Folie ist seit dem Holzblockanschlag auf der A 29 im Gespräch.

Auch wenn diese Folie durchsichtig ist, ist das Anbringen an der Frontscheibe nicht erlaubt. Erst ab der B-Säule rückwärts dürfen Folien gleich welcher Farbe aufgeklebt werden.

Eine Ausnahme bilden die Einsatzfahrzeuge der Polizei. Diese haben die Folie rundum um z. B. einen Angriff mit einem Baseballschläger ö. ä. länger standzuhalten wie gewöhnliche Scheiben.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten
Themenstarteram 28. Juni 2008 um 16:50

Zitat:

Original geschrieben von niedersachse01

was meint ihr was passiert wenn ihr die folie auf der scheibe habt und nen 6kilo klotz von ner brücke abbekommt? da wäre ich froh keine folie zu haben, da sonst die gesamte scheibe aus der verankerung bricht und bestimmt keiner mehr überlebt der vorne sitzt. die kräfte die da wirken sind dann zu hoch

Wenn die Scheibe aus dem Rahmen Bricht ist sie mal falsch eingeklebt worden. Frontscheiben sind heutzutage tragende Teile und dürfen sich bei einem Unfall keinesfalls aus der Karosserie lösen.

Zitat:

Frontscheibe ist doch eh Verbundglas. Das hält auch die Taube bei 200 draußen.

Eine Taube bei 200km/h vielleicht, aber einen Vasan oder ein anderer größerer Vogel, oder etwas das scharfkantiger oder härter als eine Taube ist ..?

Und wenn die Taube auch bei 200 km/h draussen bleibt. Innen ist bei der Verbundglas Frontscheibe immer eine Glasschicht, und da lösen sich dann kleine Glassplitter die mit hoher Geschwindigkeit durch den innenraum fliegen. Sowas möchte ich bei 200 km/h nicht in die Augen bekommen.

Zitat:

Bei den Seitenscheiben wäre es mir wichtiger, dass mich die Feuerwer da schnell rausholt bevor die erst stundenlang über meine tolle Sicherheitsfolie meckert.

Wie Magirus schon sagte ringt eine Frontscheibe einem Feuerwehrmann höchstens ein müdes lächeln ab. Diese Glassägen gehen durch Verbundglas wie durch Butter. Sind echt genial.

Zitat:

 

Zitat:

Original geschrieben von aufallenvieren

Wie Magirus schon sagte ringt eine Frontscheibe einem Feuerwehrmann höchstens ein müdes lächeln ab. Diese Glassägen gehen durch Verbundglas wie durch Butter. Sind echt genial.

das problem ist, das nicht jeder so ne säge im kofferraum liegen hat.....und als ersthelfer muss man schon ziemlich gewalt aufwenden um sone scheibe dann einzuschlagen bzw. aus den führungsschienen zu dürcken...

hi, ich hol dieses thema mal wieder hervor, da ich ein paar fragen zu der folie hab...

1. hat sie jemand von euch verbaut?

2. wenn ja, habt ihr die ohne probleme für die "fahrer- und beifahrer-" scheiben eingetragen bekommen?

ich plane eine rundumverklebung. vorne transparent, hinten getönt. grund sind häufiger werdende einbrüche ins auto mit anschließender beschädigung des interieurs. frontscheibe ist sowieso schon "verstärkt", da es sich um eine acustic scheibe handelt... außerdem ist es da 100%ig verboten

die risiken bei einem unfall, dass man schlechter rauskommt usw. wurden hier schon ausreichend behandelt, also bitte keine weiteren beiträge zu diesem thema.

danke schonmal für eure antworten

Das habe ich als Opel-Fahrer gerade im Opel-Forum gelesen:

 

hi,

es gibt Definitiv keine Zugelassenen Folie für die vorderen Seitenscheiben.

Ist es so schwer die Suche zu bemühen.

Das Aufbringen von Folien ist an den vorderen Seitenscheiben strikt untersagt.

Dazu gehört auch das aufbringen von den sogenannten Sicherheitsfolien.

Denn in den GA dieser Folie steht, das diese nur auf klaren Scheiben aufgebracht werden darf.

Da aber im Grunde jeder Opel ab BJ 85 getönte Scheiben hat, kannst die also auch vergessen.

Und wenn du dir Folien vorne draufpappst sind es 3 Punkte und 100€

tjo, ist leider nicht ganz richtig bzw nicht mehr ganz aktuell -> klick mich <- da erfahrt ihr mehr... ist also mit einigen einschränkungen zugelassen.

aber wie bereits geschrieben, bitte nur erfahrungsberichte und dinge die mich etwas weiter bringen. beiträge, die davon abraten gibts hier schon zu genüge, nur leider nichts richtig informatives. preis ist beim a3 3 türer 288€ + eintragung. dazu gibt's 5 jahre garantie und der einbau ist auch mit dabei.

ich bräuchte noch infos / bilder von den getönten, nicht eintragungspflichtigen heckscheibenfolien (family protect plus)... hat die jemand verbaut oder kann mir jemand sagen, welcher foliatec folie die am meisten ähneln??

danke schonmal

gruß

otis

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrungen mit Securlux Sicherheits-Scheibenfolie? Sinnvoll?