ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Erfahrungen mit RD Classics aus Emmerich

Erfahrungen mit RD Classics aus Emmerich

Chevrolet
Themenstarteram 3. Mai 2014 um 12:19

Ich habe bei RD Classics ein oldtimer gekauft von circa 20,000 Euro

Nach einen halbe stunde ist mir das auto sehn geblieben

Rd angerufen und haben mir abgeschlept.

Was mir aufgefallen ist,das die nicht an das auto gemacht haben.

Riecht innen sehr stark nach benzin und viele teile waren kaputt und lose sowie das turschloss,batterie.

Kabel hangen uberall lose.

Das alles hat mir ein schlechtes gefuhl gegeben und habe mit RD classics geredet um vielleicht doch ein besseres auto zu kaufen und dieses wieder ein zu tauschen.

Das war kein problem haben dir mir gesagt.

Was jetz komt is unglaublich:

Das auto wo ich mir fur interiesert habe kostet 29,500

Und der alte kostet 19,500 wo ich nur ein halbe stunde mit gefahren habe.

Ich dachte dan zahle ich 10,000 dazu und ich nehm das andere.

Nein sagte er von RD Classics du must 12,500 dazu legen,2,500 mehr.

 

Eigentlich ist es so,mann kauft ein auto von 19,500 was sehr slecht lauft stinkt innen nach benzin und noch mehrdere makken.Und nach eine halbe stunde bleibt das auto stehn.

Dan finde ich das die mir nicht noch 2,500 mehr nehmen fur das andere auto.

Oke trotzdem habe ich die 12,500 mehr bezahlt und haben mir das auto gebracht.

Nach einen tag lauft der oel unten raus und er hat 2 glatten reifen.

Wieder zuruck nach RD classics,aber die sagen,tut uns leid gkauft ist gekauft und garantie und service haben wir nicht.

Fur mir ist es jetz klar,ich kaufe nie wieder ein auto dar.

Der Junior chef Danny ist auch sehr arrogant.

 

 

Beste Antwort im Thema
am 3. Mai 2014 um 13:00

Moin,

habe leider einige Probleme Deine Textfetzen korrekt zu deuten..

Wenn ich aber ein Oldtimer ohne Garantie kaufe, welches auch noch im Innenraum nach Benzin riecht,

Kabel lose herum hängen und Verkleidungen fehlen,

dann sollte mann wissen was man tut...

Sorry, aber das Leben ist kein Ponyhof ;-)

348 weitere Antworten
Ähnliche Themen
348 Antworten

So falsch kann es RD Classics ja nicht machen. Im Vergleich zu vielen anderen Händlern, gibt es die schon einige Jahre. Und scheinbar kommen die mit ihrem Geschäftsgebaren durch. Vielleicht nicht bei allen, aber wohl bei vielen. Und arogante Verkäufer habe ich selbst bei BMW auch schon erlebt. Man muss schon beachten, was man als Unternehmer alles auch verhalten muss. Da müssen die Spannen stimmen, auch wenn die dem Käufer "immer" als zu hoch erscheinen.

Lassen wir doch jetzt die letzten Erfahrung gut sein und freuen uns im Thread auf neue Erfahrungen. Ob Besichtigung, Probefahrt oder Kauf.

am 7. März 2019 um 10:16

Freunde,

 

es wird wohl eine Endlosschleife werden, hinsichtlich der Erfahrungen und Meinungen zu dem Händler...

Wahrscheinlich "stimmt" irgendwo die Mitte.

 

Meine Erfahrung mit Gebrauchtwagenhändler (5) ist durchweg, ohne Ausnahme, im besten Fall mittelprächtig, in keinem (!) Fall würde ich einen weiterempfehlen...

Es liegt wohl einerseits an der Sache selbst, trotz gründlichster Untersuchungen, es sind und bleiben "Überraschungskisten", die Gebrauchtwagen, in denen auch der Händler nicht drin steckt...

Aber, wenn nach dem Kauf, auch kurz danach etwas war, gab es immer, wirklich immer Probleme...

Je weiter weg, umso abstruser war das Händlerverhalten...

Deren grosser Vorteil ist, dass Gebrauchtwagen natürlich stets Unikate sind und wenn genau das Objekt der "Begierde" dort steht, werden viele Wahrnehmungen ausgeblendet, natürlich nur bei mir... :p

 

Und eine neue HU beim Kauf, die kann man sich eher in die Haare schmieren, allein die Inaugenscheinnahme der Frontscheibe hat mir immer wieder gezeigt, dass da wohl der Kollege "Prüfingenieur" vielleicht die Tochter des Inhabers auf dem Schoß hatte, als das Auto überhaupt mal gesehen zu haben...

Steinschläge im Sichtbereich, wohin das Auge sieht, teilweise massiv und in dem Bereich ja in jedem Fall irreparabel...

 

Wie sagt man so zutreffend:

"Neu ist neu!"

 

Bei einem Young- oder Oldtimer natürlich "kaum" zu beherzigen, Freunde.

 

Viele Grüße

Jens

Hallo miteinander,

anbei ein kurzer Zwischenbericht, wie es mit dem Roadster nun weiter gegangen ist. Die Lichtmaschine ist verschmort, da ein Lager trocken gelaufen war. Hat mich nicht wirklich tangiert, da ich ohnehin auf einen leistungsfähigen Alternator umstellen wollte, der zu dem Zeitpunkt bereits unterwegs war. Gehört der Vollständigkeit halber aber dennoch in die Reihe dieser Aufzählungen.

Vor vier Tagen ist dann eine Batteriezelle ohne Vorwarnung ausgefallen. An dem Tag mehrmals mit Schwung gestartet und dann lahmte plötzlich der Anlasser. 2 Zellen reichen aber gerade noch zum Anlassen aus.

An der Triangelaufhängung der Vorderachse fand ich heraus, dass eine (zu große) Kugelpfanne vom T montiert war. Das zuviel Spiel hat der schlitzohrige Übersee-Schönmaler mit Silikonkautschuk eliminiert. Hat 500 Meilen gehalten. Ersatzteilpreis wären müde 29 $ gewesen.

Auf der anderen Seite bin ich nun fast 3200 km gefahren. Hat man den Bogen zum Schalten und Zartlenken heraus, ist das Auto durchaus alltagstauglich, sofern es nicht bei Nacht & Regen ist. Bremst gut, Motor extrem elastisch, Getriebeabstufung passend. An jeder Ecke Menschenauflauf mit den üblichen Fragen nach Alter/PS/Höchstgeschwindigkeit/Selbstrestauriert/etc. Nicht meine Sache, aber unvermeidbar.

Kurzum: Ja, war richtig, meine Kaufentscheidung!

P1000423

Das ist halt immer das Risiko bei alten Autos deren Historie man nicht von Tag 1 an miterlebt hat. Da muss man leider immer damit rechnen das was kaputt geht. Und die Amerikaner sind ja auch berühmt dafür nach dem Motto "was nicht passt, wird passend gemacht" ihre Autos zu reparieren. Zumindest wenn es im privaten Rahmen passiert was bei Klassikern nicht gerade selten ist. Aber schön das es für dich doch noch relativ glimpflich ausgegangen ist. Der Wagen läuft ja scheinbar gut und die Nummer mit der Batterie hätte dir bei jedem anderen Auto genauso passieren können. Das mit der Kugelpfanne ist natürlich unschön, aber da sind wir bei dem Punkt den ich schon angesprochen hatte ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Erfahrungen mit RD Classics aus Emmerich