ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Erfahrungen mit größeren Düsen im 2.5 V6

Erfahrungen mit größeren Düsen im 2.5 V6

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 15. November 2013 um 20:13

Hallo alle zusammen!

Da scheinbar einige mit größeren Düsen herumfahren würde mich mal interessieren wie die Erfahrungen damit so aussehen.

Hier auch ein interessantes Video. Vielleicht ist es eh jemand aus dem Forum.

Chip mit großen Düsen

Ich würde auch gerne die Pumpenbegrenzung umgehen und gerne bei meinem AKE die 220 PS erreichen.

Wie sieht es mit dem Verbrauch aus? Das Steuergerät denkt ja immer, dass es eigentlich weniger einspritzt. Wie schaut es dann im Teillastbereich aus? Kompensiert das höhere Drehmoment dann wieder den sonstigen "Mehrverbrauch"?

Wie sieht es mit der Abgastrübung aus? Kann man alles so einstellen, dass es nicht auffällt?

Kommt natürlich auf die Querschnittsvergrößerung der Düsen an. Ich denk da so an die 25 % größer als original.

Hat schon jemand größere Düsen seit längerer Zeit drin? Ich hab ein bisschen Angst, dass das Verbrennungsbild mangels guter Qualität viel schlechter wäre?

Das Problem mit der TT5 wurde schon oft diskutiert. Das muss man dann wohl einfach riskieren...

Und leider findet man im Netz von z.B. der Firma FIRAD nur Düsen für 1,9 und 2,0 TDI Motoren.

Gibts da schon eine ordentliche Bezugsquelle?

Vielleicht kann ja mal wer berichten. Klingt nämlich schon sehr verlockend...

Ähnliche Themen
674 Antworten

das thema würde mich auch interessieren

Ich hatte FIRAD BAU +25 im BDG ... da die BAU aber für 1500 Bar gedacht sind und der BDG 1800 Bar bringt gehen vielleicht so 33% mehr durch als Serie.

Kann so viel sagen: 54mg/h Grenze + BAU +25% Düsen + freie Atemwege + 2470mBar Ladedruck = 234PS / 477NM !

Sicherlich wär noch etwas mehr Endleistung drin gewesen aber mit dem kleinen GT2052V Laderchen wollte ich bei über 4000upm keine so grße Einspritzmenge mehr rein blasen.

Kurz: Hatte das Kennfeld so programmiert das ab 4000upm etwas Dampf rausgenommen wird. Allerdings reichte das Trotzdem noch für Tacho 265 !

Die Firad´s gibt es als BAU+25 , +50 , +75 und +100 glaub ich.

Kollege fährt die +75% im 3BG 2,5 TDI mit GT2560V Lader mit rund 270PS, allerdings durch das schlechtere Ansprechen des dicken Laders mit orentlich Ruß unter 2000upm !

Soll heissen: Die Fahrbarkeit leidet schon deutlich wenn man so fette Lader fährt !

Themenstarteram 15. November 2013 um 21:41

Klingt ja echt gut, danke für die Info!

Also ist man mit +25 % mit originalem Lader gut beraten und kann so auch den vielen Ruß vermeiden damit er in die Gänge kommt ?!

Kannst du was über deinen Verbrauch beim BDG sagen?

Auch wenn schon einige ihr Glück probiert haben, werde ich mal die Firma Firad anschreiben und versuchen herauszufeinden wie man die Düsen beziehen kann.

Alles was ich im Netz gefunden habe bezieht sich auf kleinere Motoren bzw. ohne nähere Angaben.

Wir haben die Düsen direkt bei Firad in Italien bestellt.

Die Liefern aber nur an Gewerbetreibende.

Vielleicht sollte ich mal welche davon organisieren.

Ah: Die Italiener haben Zeit ohne Ende. Da dauert es schonmal 2 Wochen bis eine Antwort auf ne E-Mail kommt.

 

Was den Ruß angeht.

Meiner lief völlig Rußfrei. Wenn du ordentlich Frischluft in den Brennraum bringst ist das kein Problem.

Ruß hast du ja immer bei Luftmangel.

Verbrauch war bei mir recht gut. Ich hab viele Nächte an meinem Datenstand experimentiert und das Steuergerät bestimmt 100x geflasht bis ich die Software so hatte das die Kiste zum Verbrauchswunder wurde.

Spritzbeginn, Ladedruckreglung, Trübung, Ladedruckregelventil... alles 1000x verändert bis es perfekt war.

Bis 20mg/h fast kein Ladedruck gehabt. VTG bei Gaswegnahme oder untenrum zu 100% geöffnet (klingt übrigens wie nen Blow off wenn du bei vollem Schub vom Gas gehst :D)

Im Mittel lag ich den ganzen Monat immer bei 6,3-6,8L/100km. Manchmal auch 7,2L wenn viele rote Ampeln dabei waren.

Wenn du ihn vermöbelt hast: 7,5-9,3 jeh nach Fahrweise.

Mit 80 über die Landstraße: 5,2L

Gemütlich mit 140 über die A7 von KS nach GS -> 5,9-6,1 !

Bin kein Raser oder so. Hab nur gerne das Drehmoment aus dem Bauch raus voll ausgenutzt. Tankfüllung reichte immer 930-1000km. Hab ihn aber nie ganz leer gefahren (meistens 61-66L nachgetankt)

Bedenke: Schon mit den 25er Düsen und ner etwas zu steilen Drehmomentbegrenzung randaliert von 1500-2500upm das Zweimassenschwungrad wie verrückt weil es dem Drehmoment nicht gewachsen ist. Ich konnte die maximale Einspritzmenge erst ab 2250upm fahren, darunter musste ich deutlich reduzieren da sonst der ZMS Wahnsinn los ging !

Themenstarteram 16. November 2013 um 0:22

Mit der italienischen Gemütlichkeit habe ich schon so meine Erfahrungen machen dürfen :D

1000 mal nachhaken und dann wirds vielleicht was :)

Wenn ich das mit dem ZMS lese, sehe ich schon dass man viel probiern und sich herantasten muss :)

Hauptsache der Schwinger wird mit dem max. Drehmoment fertig.

Wow!! Hast ja ein Spritzwunder! Ich brauch mit meinem Softwaregechipten im Schnitt 9,2 l.

Bin ich eine Zeit lang nur Langstrecken unterwegs komm ich auf 8,2 l. Hab leider ein bisschen Stadt dabei und bin meistens flott unterwegs, aber so schonend wie möglich.

Aber vielen Dank für deine genaue Ausführung!!

So wie es aussieht, sind 25 % größere Düsen wirklich eine Überlegung wert!

Dann werde ich mal versuchen welche zu besorgen :)

 

Du hast ja nen AKE.....

Da kannst du auch die 50er nehmen und die Einspritzmenge in der Software etwas runter nehmen.

Die Kiste hat ja weniger Einspritzdruck als der BDG.

Dein Verbrauch ist etwas hoch wie ich finde.

Das klingt ja schon fast nach Audi A8 4,2 TDI mit Softwareanpassung, nur hat der 380PS. Bei meinem Kollegen stehen seit Wochen 9,3L/100km in BC !!!

Bei den BDG und BDH kannst du wie gesagt viel machen wenns um sparsamkeit geht.

Leistung ist so ne Sache. Meiner hatte ab und zu Phasen da kam er nicht so richtig und kurz drauf dann wieder wie´s gewitter,

Im Sommer verlieren die ja bei eingeschalteter Klima locker 30-40PS wenn der LLK sich da im Schwitzkasten zwischen Wasserkühler und Kondensator richtig aufheizt !

Naja , lange ist´s her...

Mir hat das Spaß gemacht den 2,5er da bissle flott zu machen. Hab die ganzen Files und alles auch noch da.

Momentan fahre ich ja nen S8. Da iss nicht "so viel" zu holen mit geringem Aufwand. Dafür geht der Serie schon ganz gut

Hey Haflinger

 

fals du was rausfindest wo mann die beziehen kann würdest du mich bitte auch informieren.

würde für mein ake auch was gutes tun. habe auch schon öfter im internet gesucht aber leider nichts gefunden wo man die bestellen kann.

 

Gruß Bernd

Wieviele Sätze brauchen wir denn ?

Wenn wir paar user zusammen trommeln versuche ich meinen Kollegen zu erreichen der die importiert und sag ihm das er nochmal 60 Stück bestellen soll

Guten Morgen,

mein BAU könnte auch etwas mehr Leistung bringen.

Ich würde mich bei einer kollektiven Bestellung mitanhängen, vorausgesetzt ich finde Unterstützung bei Einbau und SW-Optimierung....

(VP44 ohne Mengenbegrenzung bereits verbaut)

ich bin dabei für den ake.

 

Auch dabei!!!

Themenstarteram 16. November 2013 um 22:53

Ich wäre natürlich auch dabei!!

@das_weberli: Ein Bekannter von mir hat einen A8 mit der 4.0 TDI Maschine auch mit Softwareanpassung und da kann ich verbrauchstechnisch nie mithalten. Unglaublich wie wenig der mit der Leistung braucht!!

Ich dachte immer, dass für meinen 8 l bei zahmer und 9 l mit flotter Fahrweise ok wären.

S8 klingt vernünftig :D Mein Vater hatte den normalen 8er mit der 4.2 l Maschine mit 310 PS. War ein Traumwagen...

Ich hoffe der Grund, dass du jetzt den ganz Dicken und nicht mehr den normal Dicken fährst ist nicht der, dass die großen Düsen den Motor gefressen haben :D

Ich werde der Firma Firad trotzdem mal ein Mail auf italienisch schreiben, dann sind sie vielleicht aussagewilliger, weil sie sich leichter tun. Was zurück kommt werde ich posten...

Aber wenn dein Kollege das machen könnte, wäre das natürlich super!!

Ich fahre einfach S8 weil das Auto im wesentlich deutlich besser ist als der A6 4B und das obwohl er älter ist.

Ausserdem ist er unterm Strich billiger.

Versicherung ist günstiger als beim 4B, Steuern kostet er 80 oder 90 Euro weniger im Jahr und mit 10 Euro auf 100KM dank LPG Gasanlage brauch ich mich nicht irgend nem TDI zu verstecken.

Dazu nagelt er nicht so schrecklich, hat ordentlich Bums und ein vernüftiges Automatikgetriebe.

Materialanmutung ist deutlich höher. Nix klappert oder knierst wie im 4B.

Es ist einfach nen völlig anderes Anderes Auto und es macht Spaß damit rum zu rollen.

Vor allem brauch man diesen Hintergedanken nicht "was nu mit der Pumpe, hält der Nocken auf der Welle...."

Der alte V8 32V hat 2 Golf 2 Zylinderköpfe... da ist nichts dran am Motor was einem Kopfzerbrechen bereiten kann. Die laufen 100 Jahre die alten Dinger !

Mein Ex 4B bereitet übrigens dem neuen Besitzer sehr viel Freude. Er ist glücklich damit.

Ich bin heute erst wieder einen 2004er 4B 3.0 Quattro und nen 2,5 TDI Fronti aus 98 gefahren (AFB). Ich würde keinen der beiden haben wollen. Optisch Ja....

Aber das gerappel und geklapper vom Motor und dem ganzen gerümpel im Innenraum. Das gefällt mir nicht !

Je nach Preis würde ich da ggf. auch nen Satz nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Erfahrungen mit größeren Düsen im 2.5 V6