ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Erfahrungen mit dem neuen OPTIMA ...

Erfahrungen mit dem neuen OPTIMA ...

Kia
Themenstarteram 29. April 2012 um 19:31

Meiner Frau und auch mir gefällt der neue OPTIMA ganz gut. Leider findet man hier im Forum fast noch nix über ihn.

Also bitte ich um Erfahrungen:

Verbrauch, Fahrverhalten, Störungen, (Wind/Klapper)-Geräusche, Werkstatt(preise), Funktion Navi, Klima usw.

Beste Antwort im Thema

Servus,

vorerst sei gesagt: Ich bin Audifahrer und -Passionist, es gibt für mich weltweit keine schöneren Autos, was natürlich auch Geschmacksache ist.

Letzte Woche habe ich aus dem Grund, dass ich für meinen täglichen Weg zur Uni nun einen Diesel gut gebrauchen könnte, aus dem Stehgreif bei Kia um die Ecke angerufen. Der nette Mitarbeiter verwies leider darauf, dass der Vorführwagen noch nicht angemeldet sei und dies auch nicht in Aussicht stehe. Nunja, verstehen muss man das nicht, jedoch sagte er mir er würde ein Fzg besorgen und mich in kürze zurückrufen. Nach 2 Stunden klingelte mein Telefon, ein Händler aus Ahlen (etwa 25km entfernt) war dran. Er hätte einen Optima für mich, den ich gerne einmal probe fahren könnte, auch für mehr als die obligatorische Stunde bei Audi. Da ich noch nicht einmal 20 Jahre alt bin, renne ich in Audi bzw VW-Häusern meist den Verkäufern hinterher als selbige mir. Muss man nicht verstehen, ist aber traurige Wahrheit.

Schon während ich mit dem VKL von Kia telefonierte, entwickelte sich eine gewisse Sympathie für diesen Menschen, der nun durchaus sehr zuvorkommend, nett und ohne Vorurteile wirkte, soviel zum Telefonat.

Heute morgen um 11 hatten wir einen Termin, ich betrat das Autohaus, es dauerte keine 30 Sekunden, da fand sich neben mir auch schon ein Kia-Mitarbeiter ein, der mir Kaffe oder Wasser und einen Sitzplatz anbot, da der VKL leider noch im Gespräch sei.

Ich setzte mich mit meinem Wässerchen auf die Couch, laß etwas über den von deutscher Seite gescheiterten G8-Gipfel, eine traurige Angela und Canabis-Plantagen in einer Ahlener Wohnung, ehe auch schon der VKL neben mir stand, der sich freundlich als solcher Vorstellte, mich zu seinem Büro begleitet, wo wir etwas Smalltalk über Audi/VW/BMW/MB und Kia hielten, füllte den Bürokram aus und wieß mich daraufhin in das Fahrzeug ein.

Nun aber zum Optima selbst:

Nachdem ich das erste Mal platzgenommen und den Motor gestartet hatte dachte ich nur: Verdammte Sch***e, ist diese Kiste geil (ohne im Hinterkopf zu haben, dass der Wagen mit voller Hütte 38k kostet). Obwohl der Wagen den ganzen Vormittag in der Sonne gestanden hatte, und ich das Schiebedach, nein Panoramadach geöffnet hatte, war der wagen binnen Sekunden kalt. Die Sitzbelüftung war ein Segen, und funktionierte Subjektiv besser als in jedem 7er, den ich bis jetzt bewegen durfte.

Das Infotainment-System wirkt gut durchdacht, obwohl ich zuerst einmal das nervige "Bestätigungspiepen" ausstellen musste, ehe ich weiter herumspielte. Das Naiv, gerade in der 3D-Ansicht, steht einem von Audi/BMW um nichts nach. Klar, das Interface könnte gleichzeitig noch Richtungspfeile anzeigen (vll. kann es das sogar und ich habe es nur nicht gemerkt :D ) aber ansonsten, alles tip top. Auch das verbinden mit meinem iPhone funktionierte Perfekt, die Titelwiedergabe ebenso. Das Soundsystem von Infinity macht einen sehr wertigen Eindruck, nicht nur optisch. Ich glaube, die Boxen in meinem A3 sind nicht halb so laut, ich meine, müssen sie auch nicht, aber das nur als kleine Randnotiz.

Dass der Wagen im Interieur nahezu überall Leder haben sollte, beeindruckte mich beim Vorgespräch vorerst gar nicht, da ich dies schon oft gehört, aber eher auf billiges Lederimitat getippt habe. Doch im Optima platzgenommen, fühlte ich mich weitaus komfortabler aufgehoben als in meinem A3. Die Armlehnen sind schön weich gepolstert, das Lenkrad ist nicht schwergängig, sodass man direkt das Gefühl hat "In dem Wagen 1000km am Stück, kein Problem".

Das Automatikgetriebe hat mir auch sehr gut gefallen, lediglich ein 7. Gang wäre wünschenswert, damit der Motor z.B. bei 55km/h nicht immer noch im 4. Gang rumhängt (Wieso kann man da nicht einfach hochschalten?).

Vom Fahrwerk her, absolut Top. Nicht zu hart, nicht zu weich, es steckt viel, aber nicht zu viel weg, genau wie man es sich wünscht.

Lediglich beim Kickdown merkt man dem Motor an, wie er doch mit diesem Gewicht zu kämpfen hat. Es fehlt dieser "Wow-Effekt" , aber der kommt ggf. mit einem größeren Diesel.

Fazit: Der Kia Optima ist für den Preis (Der Händler bot mir für einen nagelneuen Schwarzen 33k glatt an) unübertrefflich. Das Auto wirkt so wertig wie ein A4, man muss die Fehler wirklich suchen, um kleine Nuancen zu erkennen, die den Kia dann doch hinter einen Audi anstellen. Aber man sollte diese Fahrzeuge gar nicht erst vergleichen, da bei selber Ausstattung und etwa gleichem Motor ein Preisunterschied von schätzungsweise 15.000€ vorliegen. Das Auto lässt sich sagenhaft gut bewegen, ich würde mir jedoch etwas wertigere Ledersitze wünschen. Das Panoramaschiebedach ist für mich ein absolutes Highlight, sowas kriegt man nicht mal in einer A6 Limousine, nein dafür muss man schon einen A8L kaufen, der ca. 100.000€ mehr kostet.

Zu Kia selbst: Würde ich mein Auto nur nach Serviceleistungen seitens des Händlers aussuchen, würde ich jetzt Kia fahren. Der Service, den man mir dort verglichen mit VW/Audi oder allen anderen deutschen "Premiummarken" bot, war brillant. Hier hat man das Gefühl, der Kunde ist König. Dass dies nicht nur bei Kia in Ahlen, sondern generell in Deutschland so ist, finde ich sagenhaft. Davon könnte sich jeder "Audi-Top-Servicepartner" mal eine Scheibe abschneiden, denn von Kundenfreundlichkeit oder Anwerbung schon im jungen Alter, scheinen die nicht wirklich viel gehört zu haben.

Sorry für den langen Text, aber ich bin unbeschreiblich begeistert von diesem Fahrzeug. 5.000€ weniger, und ich hätte nun einen hier.

Beste Grüße,

Philipp

362 weitere Antworten
Ähnliche Themen
362 Antworten

Hi!

Das Fahrzeug ist zu neu, um die meisten Deiner Fragen beantworten zu können und die anderen beantworte Dir doch einfach selbst mit einer Probefahrt...

Wenn man nicht gerade ein Montagsauto erwischt und eine gute Werkstatt gefunden hat, dann ist man durch die sieben Jahre Garantie erstmal relativ auf der sicheren Seite.

Mein erster Sporty war ein Montagsauto und ich habe mir trotzdem nochmal einen gekauft (der bisher mängelfrei ist).

Vom Preis-/Leistungsverhältnis wirst Du kaum etwas besseres finden und das Design der neuen Kias lässt viele etablierte Marken echt alt aussehen.

Gruß,

Gerti

Themenstarteram 30. April 2012 um 7:57

Bevor ich aber überhaupt selbst eine Probefahrt mache, würde mich schon einige Meinungen von Besitzern interessieren.

Im Internet findet man bei Tests nämlich:

Besch.....ne Bremsen , schwammiges Fahrgefühl, besonders bei hohem Autobahntempo, schlechtes Kurvenverhalten und Handling, Heck "kommt schnell herum"...

Wenn das stimmt, kommt für mich das Auto nicht in Frage, sowas kann ich nicht gebrauchen !

"Sportlich angehauchte" Tester schreiben allerdings viel, wenn der Tag lang ist - und das alles ist relativ.

Ferner fahre ich nicht täglich auf dem Nürburgring um Sekunden oder dauernd um Pylonen...

Komfort ist mir da im heutigen degenerierten, überall reglementierten, behinderten Schleichverkehr viel wichtiger.

Der angenehme Preis, die Vollausstattung und der schöne Innenraum mit dem großen Glasdach, würden für mich ein schlechtes Brems/Fahrverhalten aber trotzdem nicht aufwiegen!

Außerdem mag ich keine Diesel, sondern muß sowieso noch auf den (die) Benziner warten.

den Wagen haben ja noch nicht mal alle Händler als Vorführer. Woher diese angebl. Erfahrungsberichte kommen, kannst Du Dir selbst zusammen reimen. Alles was Du gelesen hast, kann man auf der 1. Probefahrt ausprobieren.

Bei mir in LEV habe ich noch nicht einen Optima geshen.

P.S. in irgen einer Auto-Bild vor 4-6 Wochen wurde er getestet. Evtl findest Du etwas im Netz.

Hallo,

ich fahre unseren optima jetzt seit gut zwei Wochen (ist einer unserer Vorführer)

Über edn Wagen kann man nichts negatives sagen - ausser das der im Moment angebotene Motor doch etwas mehr Power vertragen könnte.

Für Stadt-und Überlandfahrten aber 100% ausreichend.

Die verarbeitung ist tadellos und der verbrauch nach knapp 1.000 Kilometer nicht aussagekräftig.

Such dir einen Händler und nehrm den Wagen mal ein oder zwei Stunden mit und mach dir dein eingenes Urteil - ist die sicherste Variante.

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Bevor ich aber überhaupt selbst eine Probefahrt mache, würde mich schon einige Meinungen von Besitzern interessieren.

Im Internet findet man bei Tests nämlich:

Besch.....ne Bremsen , schwammiges Fahrgefühl, besonders bei hohem Autobahntempo, schlechtes Kurvenverhalten und Handling, Heck "kommt schnell herum"...

Wenn das stimmt, kommt für mich das Auto nicht in Frage, sowas kann ich nicht gebrauchen !

"Sportlich angehauchte" Tester schreiben allerdings viel, wenn der Tag lang ist - und das alles ist relativ.

Ferner fahre ich nicht täglich auf dem Nürburgring um Sekunden oder dauernd um Pylonen...

Komfort ist mir da im heutigen degenerierten, überall reglementierten, behinderten Schleichverkehr viel wichtiger.

Der angenehme Preis, die Vollausstattung und der schöne Innenraum mit dem großen Glasdach, würden für mich ein schlechtes Brems/Fahrverhalten aber trotzdem nicht aufwiegen!

Außerdem mag ich keine Diesel, sondern muß sowieso noch auf den (die) Benziner warten.

Das mit den Bremsen stimmt schon mal nicht. Die packen ordentlich zu.

Das Fahrwerk ist KIA-Typisch relativ straff abgestimmt.

Würde mich mal über nen Link freuen wo du sowas denn gelesen hast!!

Themenstarteram 30. April 2012 um 16:02

In Google News Kia Optima eingeben:

2 Tests gegen Laguna bzw. Passat...

am 30. April 2012 um 16:12

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Bevor ich aber überhaupt selbst eine Probefahrt mache, würde mich schon einige Meinungen von Besitzern interessieren.

Im Internet findet man bei Tests nämlich:

Besch.....ne Bremsen , schwammiges Fahrgefühl, besonders bei hohem Autobahntempo, schlechtes Kurvenverhalten und Handling, Heck "kommt schnell herum"...

Wenn das stimmt, kommt für mich das Auto nicht in Frage, sowas kann ich nicht gebrauchen !

"Sportlich angehauchte" Tester schreiben allerdings viel, wenn der Tag lang ist - und das alles ist relativ.

Ferner fahre ich nicht täglich auf dem Nürburgring um Sekunden oder dauernd um Pylonen...

Komfort ist mir da im heutigen degenerierten, überall reglementierten, behinderten Schleichverkehr viel wichtiger.

Der angenehme Preis, die Vollausstattung und der schöne Innenraum mit dem großen Glasdach, würden für mich ein schlechtes Brems/Fahrverhalten aber trotzdem nicht aufwiegen!

Außerdem mag ich keine Diesel, sondern muß sowieso noch auf den (die) Benziner warten.

Das sind doch bestimmt "Aussagen" von dt. Autozeitschriften, was sollen die sonst schreiben "der Optima ist der bessere Passat und preiswerter ist dieser auch noch"

Ich lebe in einer relativ neutralen Autonation und kann sagen das hier nicht immer dt. Modelle die "Siegerplätzchen" einnehmen, so kann ich mich noch daran erinnern das der Alfa 159 SW besser abgeschnitten hat als wie ein vergleichbarer 3er BMW Sportkombi, in Deutschland wohl unvorstellbar. :D

lg.

Warum erst andere Meinungen einholen - da geht man doch Voreingenommen an die eigene Urteilsbildung heran - mich würde das gar nicht interessieren, sondern wäre viel mehr an "eigenen" Erfahrungswerten interessiert.

Diese ständige Negativ-Propaganda in den Medien über ernstzunehmende Konkurrenten ist doch eh was für´n Ar... - also bilde ich mir lieber mein eigenes Urteil.

Zitat:

Original geschrieben von sa-ko

Das sind doch bestimmt "Aussagen" von dt. Autozeitschriften, was sollen die sonst schreiben "der Optima ist der bessere Passat und preiswerter ist dieser auch noch"

Ich lebe in einer relativ neutralen Autonation und kann sagen das hier nicht immer dt. Modelle die "Siegerplätzchen" einnehmen, so kann ich mich noch daran erinnern das der Alfa 159 SW besser abgeschnitten hat als wie ein vergleichbarer 3er BMW Sportkombi, in Deutschland wohl unvorstellbar. :D

lg.

Wenn man sich diesen Bericht mal durchliest, dann wird einem sehr schnell klar, warum in den diversen (deutschen!!!) Autozeitschriften immer nur "deutsche" Autos gewinnen, allen voran natürlich VW....

http://www.autoaid.de/.../ :D

Themenstarteram 1. Mai 2012 um 11:22

Ihr habt ja recht, aber interressant ist es schon irgendwie, wenn die von schlechten Bremsen und schwammigen Fahrgefühl schreiben.

Natürlich weiß ich, daß heute (fast) alles "geschmiert" ist, warte weitere Tests ab und und mache natürlich noch eine Probefahrt.

Habe mich auch schon im Ausland (z.B. Dubai, Thailand) gewundert, weil da fast keine deutschen Autos herumfahren...

Bin auf den vollausgestatteten Optima "SPIRIT" auf einer Autoausstellung gestoßen und meine Frau hat sich sofort in ihn "verliebt",

nachdem wir in einem rel. engen BMW-3er und einem A6 mit winzigem "Kasperles-Schiebeglasdach" gesessen waren...

Und die verlangen ja obendrein für jede Kleinigkeit unverschämte Aufpreise...

 

Hier nochmal "meine" beiden "Optima-Test-Links", weil ich weiter oben damals keine Zeit hatte:

Link 1:

Link 2:

am 1. Mai 2012 um 16:12

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Ihr habt ja recht, aber interressant ist es schon irgendwie, wenn die von schlechten Bremsen und schwammigen Fahrgefühl schreiben.

Natürlich weiß ich, daß heute (fast) alles "geschmiert" ist, warte weitere Tests ab und und mache natürlich noch eine Probefahrt.

Habe mich auch schon im Ausland (z.B. Dubai, Thailand) gewundert, weil da fast keine deutschen Autos herumfahren...

Bin auf den vollausgestatteten Optima "SPIRIT" auf einer Autoausstellung gestoßen und meine Frau hat sich sofort in ihn "verliebt",

nachdem wir in einem rel. engen BMW-3er und einem A6 mit winzigem "Kasperles-Schiebeglasdach" gesessen waren...

Und die verlangen ja obendrein für jede Kleinigkeit unverschämte Aufpreise...

 

Hier nochmal "meine" beiden "Optima-Test-Links", weil ich weiter oben damals keine Zeit hatte:

Link 1:

Link 2:

Naja sei mal ehrlich "schlechte Bremsen" und "schwammiges Fahrgefuehl" wird jeden Ami, Franzosen und nun auch den Koreaner bescheinigt,

wenn Du Qualität haben willst MUSST Du wohl ein deutsches Fabrikat kaufen denn alle anderen sind zu dumm dafuer. :D

lg.

"In den Kerndisziplinen macht der Kia also überall eine akzeptable bis gute Figur. Bis auf eine Ausnahme: Die Bremsen sind schlecht. Kein klar definierter Druckpunkt, lange Bremswege und wenig Spurtreue - beim Tritt auf dieses Pedal bestätigt der Kia leider immer noch alle Vorurteile gegen asiatische Hersteller."

Und jetzt frage ich mich wie ich mit meinem Auto beim Fahrsicherheitstraining mit die kürzesten Bremswege hatte :confused:

Zitat:

Original geschrieben von Spectra07

"In den Kerndisziplinen macht der Kia also überall eine akzeptable bis gute Figur. Bis auf eine Ausnahme: Die Bremsen sind schlecht. Kein klar definierter Druckpunkt, lange Bremswege und wenig Spurtreue - beim Tritt auf dieses Pedal bestätigt der Kia leider immer noch alle Vorurteile gegen asiatische Hersteller."

Und jetzt frage ich mich wie ich mit meinem Auto beim Fahrsicherheitstraining mit die kürzesten Bremswege hatte :confused:

Ganz einfach, du bist halt immer stärker (oder besser gesagt richtig) auf das Bremspedal getreten, als die diversen Tester, die eben nicht wollten, daß ein Kia gewinnt.....:rolleyes::D

am 1. Mai 2012 um 20:25

Zitat:

Original geschrieben von Spectra07

beim Tritt auf dieses Pedal bestätigt der Kia leider immer noch alle Vorurteile gegen asiatische Hersteller."

Ich verstehe:

deutsches Design + deutsche Entwicklung + Produktion in Ungarn = wertige deutsche Automobilkunst (einige Audi Modelle)

deutsches Design + deutsche Entwicklung +Produktion in der Slowakei = Asiaten Dingsbums mit Vorurteilen

wo ist der nächste Kiosk ich brauche eine neue verkappte Testzeitschrift :D

lg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Erfahrungen mit dem neuen OPTIMA ...