ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Erfahrungen mit Cadillac STS BJ 2005 - bis heute

Erfahrungen mit Cadillac STS BJ 2005 - bis heute

Themenstarteram 23. März 2009 um 16:44

Hallo Leute

zuerst ganz kurz über mich. Bis vor 3 Wochen fuhr ich über 20 Jahre BMW. Nach einigen sehr herben Enttäschungen habe ich mich nun kurz um entschieden den 7er zu verkaufen (745d) und habe mir einen "fast" neuen STS BJ 2006 mit 1'500 km angeschafft. Der Wagen ist eine Wucht und ich bin hochzufrieden damit (hatte schon einen Eldo 77 sowie einen Eldo 92).

Mich würde mal interessieren ob es hier noch andere STS Fahrer gibt welche Ihre Erfahrungen kundtun. Es fällt mir auf, dass kaum welche hier im Forum aktiv sind, liegt es daran, dass es wenige Autos hat oder haben alle keine Probleme damit.

Bei mir gibt es einige Kleinigkeiten die noch gelöst werden müssen:

- Freischaltung Telefon (damit auch während der Fahrt ein Anruf getätigt werden kann)

- Evtl. Freischaltung Navigation (damit auch hier während der Fahrt etwas eingegeben werden kann, was aber nicht so schlimm wäre)

- Die Spracherkennung geht gar nicht, d.h. hat noch nie funktioniert, wird aber noch erledigt

- Leider kein DRL, könnte man vielleicht einfach die Birnchen der Blinker tauschen?? Vielleicht eine Lösung?

- 2e Fernbedienung geht nicht (wird aber noch ersetzt)

- weiss jemand ob das Intellibeam auch bei den Europa-Modellen funktioniert? Wäre schön zu wissen.

Ansonsten nichts zu bemängeln, Spritverbrauch (bei uns in der Schweiz mit unseren Tempolimits) liegt jetzt bei ca. 11,5 L (fahre 90% auf der AB, dafür täglich Staus in und um Zürich).

Ach ja, ist der V8 mit Vollausstattung (HUD, Abstandstempomat, etc.). Wirklich eine Wucht der Wagen! Anbei noch ein Foto vom letzten Samstag....

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Pascal

PS: Würd mich freuen von anderen STS - Fahrern zu lesen/hören.

Ähnliche Themen
125 Antworten

Gratuliere zum STS!

Dann sind wir jetzt schon zwei... Mein 06er STS steht derzeit noch unter dem Carport und wartet ungeduldig darauf, angemeldet und gefahren zu werden. Ich will aber erst noch meinen 99er STS verkaufen.

Habe das Auto probe- und dann von Bayern nach Norddeutschland gefahren. Es fährt sich wirklich toll! Schon der 99er war prima, aber anscheinend ein völlig anderes Auto.

Der 06er ist viel straffer gefedert, ich habe auch den Eindruck, da sind nicht nur 20 PS mehr unter der Haube, und ausgestattet ist er noch einmal um etliche Goodies besser. Nur die Bedienung des Tempomats wurde verschlechtert, sie sitzt jetzt wieder im Blinkerhebel.

Ich bin gespannt, wo man zum günstigen Preis Felgen für Winterreifen herbekommt (empfiehlt sich wohl bei Heckantrieb und 255er Bereifung). Leider hat er 6-Loch-Felgen, die es anscheinend nicht beim Händler um die Ecke gibt.

Für Navi und persönliche Einstellung braucht man die Handbücher und viel Zeit. Übrigens: das Handbuch für das Auto hat knapp 600 Seiten, das für das Navi etc noch einmal 300.

Welche Bereifung hast du denn?

Die 18" haben hinten und vorne 255,

die 17" sind vorne 235 und hinten 255...

Genau die Frage nach den Felgen habe ich schon mal gestellt -

Einzelbestellung aus USA lohnt sich von den Portokosten nicht wirklich...

Das lohnt sich sehr wohl. Hier kostet EINE original Felge für den Vorgänger STS bei GM mehr als 1.000 € . Es gibt in der Bucht in USA jemanden der fast ausschließlich mit neuen, oder neuwertigen Cadillac Felgen handelt. Der hat zwar auch keine Aldi Preise aber immer top Ware und auch schon mal Sachen die es hier gar nicht gibt : z.B. vollverchromte Räder für den Vorgänger STS. Habe schon zwei Sätze Räder bei dem gekauft. Klar ist die Fracht teuer aber bei dem bezahlst du für vier Felgen das was der Händler hier für eine verlangt.

Gruß

Jörg

Ich muss dich enttäuschen: Das ist beim aktuellen STS NICHT so...

Ein kompletter Satz Winterreifen auf Originalfelge kostet bei Kroymans ca 2500 Euro. Davon kosten die Reifen alleine schon um die 1000 Euronen...

Wenn ich mir dann die Ebay.com Angebote ansehe um die 1200 Dollar + 250 bis 400 Dollar Portokosten, dann lohnt sich das nicht wirklich.

Aber vielleicht ist ja dein Händler günstiger?!

Hast du eine Adresse?

Das ist ja fast schon ein Sonderangebot ;) , wußte ich nicht das sich das beim aktuellen Modell so geändert hat. Ich schau mal nach ob ich nen Link für dich finde von dem ich die in USA gekauft habe.

Gruß

Reifen: vorn und hinten 255/45 18, Felgen 8,5x18 - aber eben leider 6-Loch.

Winterreifen dürfte ich wohl auch 235/55 18 fahren.

Ich glaube auch, dass sich der Kauf in USA lohnt. Unter Umständen bekommt man sie dort sogar schon beim Gebrauchtteilehändler - neu! Allerdings dürfte die Fracht nicht gerade billig sein. Und dann ist noch die Frage, ob diese Felgen bei uns zugelassen sind.

Jeder Sonderzubehörhändler kann 6-Lochfelgen besorgen.

Jeder sehr gute Felgenhändler kann sogar die Lochkreise selbst bohren bzw. anfertigen lassen.

Aber billig ist eine Felge in diesem Format natürlich nie.

Ich finde die amerikanische Version vom STS weicher....

GM-Tech weisst du, ob die europäische Version härter ist?

Ist das hardwareseitig oder softwareseitig gelöst?

Ich hätte lieber eine Schaukel....

Soweit ich das weiß ist die V6 Variante mit nem recht straffen Fahrwerk ausgestattet, während die V8 Version das adaptive System hat, also in gewissem Maße einstellbar.

Themenstarteram 25. März 2009 um 9:23

Hi Leute

kurz mein Kommentar zu den Felgen. Hab ja auch die 6-Loch Felgen drauf. Da ich selber auch im Automobilbereich tätig bin und sehr gute Kontakte zu meinem Reifenhändler habe, bin ich der Sache mal auf den Grund gegangen. Kostenpunkt wenn ich die Räder in der Schweiz offiziell kaufen würde wäre bei ca. CHF 12'000,-- für 4 Kompletträder (in etwa 7'000,-- Euro). Also völlig von der Rolle. Mein Händler könnte mir die Räder besorgen, meinte aber wenn ich in USA Kontakte hab soll ich direkt dort beschaffen. Kostenpunkt (ohne Reifen) ca. $ 350,-- pro Felge, d.h. 4 x 350,-- = 1'400,-- + Fracht + Zoll + MWST = gibt in etwa eine Gesamtsumme von $ 2'300,-- bis 2'500,--. Jetzt noch 4 Gummi drauf und die Sache kostet fix & fertig aus USA ca. CHF 3'800,--. Also eine menge Kohle gespart.

Zur Frage der Zulassung (weiss nicht wie es bei Euch in D ist) in der Schweiz:

Wenn es sich um "OEM"-Felgen handelt kein Thema, bzw. kein Problem. Einfach draufschrauben.

Ich persönlich habe mich aber im Moment entschieden mit dem einen Satz zu leben, werde jeweils im Herbst die Gummis runternehmen lassen und Wintergummis drauf machen lassen, die wechslerei kostet mich jedesmal ca. CHF 90,-- (ca. Euro 60,--). Werde es mir noch überlegen was ich mache.

Ach ja, hier noch ein Link auf den vermutlich angesprochenen Händler in Detroit:

http://www.detroitwheelandtire.com/

bitte beachten, beim STS V8 für Europa (MJ 2005) müsst ihr als Jahrgang 2006 und als Model STS-V eingeben, da die Euro-Version die Bremsanlage & Räder des V drauf hat, so kommt ihr auf die 6-Loch-Räder.

Grüssle

Pascal

 

PS: Bezüglich Fahrwerk kann nichts eingestellt werden, regelt sich alles von selber wenn Du den V8 hast "automatische Dämpferkontrolle" --> Magnetic Ride Control

Wow, das sind Preise.

Wie gesagt hat mir Kroymans hier was komplett anderes erzählt. (bei mir sind allerdings die 17" drauf)

Als ich den Wagen dort gekauft habe, hatte ich mich direkt erkundigt weil sich dieser Winter ja ins Unendliche zieht.

Sollte der Preis stimmen kannst du die Reifen besser noch in Deutschland bestellen ;)

Zum Fahrwerk:

In meiner Anleitung habe ich etwas über Programme wie "Touring" und "Sport" gefunden - und die wählt er nur automatisch?

die Härte der Magnetic Ride Control ist Software-gesteuert, in der Software ist auch ein großer Unterschied zwischen US- und Euro-Modell

Die Euro-Modelle haben für die Stoßdämpfer auch andere Teilenummern, allerdings bin ich mir nicht sicher ob das was mit der Härte zu tun hat, weil das Euro-Modell an den Stoßdämpfern Höhensensoren hat (die das US-Modell eindeutig nicht hat), die zur Leuchtweitenregulierung der Xenon-Scheinwerfer gehören.

Ich hab an unserem 05er SRX (ebenfalls mit Magnetic Ride Control) mal mim Tech2 rumgespielt und konnte dabei beim Fahrwerk Optionen für "Domestic" "Europe" und "China" setzen, beim fahren war allerdings kein spürbarer Unterschied.

Ich bin auch in USA mal einen der neuen STS gefahren, der kam mir nicht weicher oder anders vor als die deutschen Autos.

Themenstarteram 25. März 2009 um 10:06

Zitat:

Original geschrieben von GM-Tech

die Härte der Magnetic Ride Control ist Software-gesteuert, in der Software ist auch ein großer Unterschied zwischen US- und Euro-Modell

Die Euro-Modelle haben für die Stoßdämpfer auch andere Teilenummern, allerdings bin ich mir nicht sicher ob das was mit der Härte zu tun hat, weil das Euro-Modell an den Stoßdämpfern Höhensensoren hat (die das US-Modell eindeutig nicht hat), die zur Leuchtweitenregulierung der Xenon-Scheinwerfer gehören.

Ich hab an unserem 05er SRX (ebenfalls mit Magnetic Ride Control) mal mim Tech2 rumgespielt und konnte dabei beim Fahrwerk Optionen für "Domestic" "Europe" und "China" setzen, beim fahren war allerdings kein spürbarer Unterschied.

Ich bin auch in USA mal einen der neuen STS gefahren, der kam mir nicht weicher oder anders vor als die deutschen Autos.

Sehe ich auch so. Bei mir steht in der BA das sich alles automatisch regelt.

Noch eine Frage an den "Profi". Meine Sprachsteuerung macht keinen Wank, d.h. es geht gar nichts. Hast Du eine Ahnung an was das liegen kann (evtl. eine Sicherung, falls dem so wäre, welche genau??? Finde nichts in der BA).

Könnte man ggfl. die Fernbedienungen der USA auf den Wagen anlernen?? Hab da nämlich das Problem, dass nur eine funktioniert und der Händler die andere nicht zum laufen kriegt, neue sind Rückstand und nachdem jetzt Kroyman in die Insolvenz gegangen ist geht gar nichts mehr mit der Teileversorgung....

 

Teileversorgung wie immer rockauto.com oder alldiscountparts.com

GM-Tech kann nicht wie du nur die BA lesen oder das Auto bedienen, sondern er kann auch per Tech2 Grunddaten in den Steuergeräten verstellen.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass die Strassen auf denen ich in den USA gefahren bin einfach besser waren als die in Deutschland, die ja schon lange nicht mehr zur Weltspitze gehören ...

Mir wäre er dennoch zu hart ...

US-Fernbedienungen sind nicht mit den deutschen kompatibel, arbeiten auf ganz anderen Frequenzen und haben daher auch andere Teilenummern.

Die deutsche Teileversorgung klappt bisher noch problemlos; gib mir deine VIN dann kannst du von uns ohne Probleme passende Fernbedienungen bekommen

Das mit dem Telefonieren während der Fahrt habe ich jetzt mal ausprobiert - ist ja wirklich ärgerlich.

Vor allem auch beim Navi - bei dem schönen großen Display kann doch locker der Beifahrer alles während der Fahrt bedienen.

Mit dem TV / DVD gucken sehe ich ja vollkommen ein, aber das andere... :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Erfahrungen mit Cadillac STS BJ 2005 - bis heute