ForumRenault E-Autos
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Renault E-Autos
  6. Erfahrungen im täglichen Umgang mit dem Zoe

Erfahrungen im täglichen Umgang mit dem Zoe

Renault Zoe AG
Themenstarteram 20. Januar 2015 um 19:51

Hallo Freunde der Elektromobilität...

dieses Jahr werde ich eine Entscheidung treffen ob der zukünftige 2. Wagen ein Renault Zoe werden kann. Das Fahrzeug wird max. 15 000 km im Jahr bewegt. Täglich 19 km einfach. Berg-Tal-Berg. Mich würden jetzt mal Wartungsarbeiten interessieren die ein elektro Mobil veranschlagt. Kostenpunkt der Batterie. Stromkosten etc. insgesamt Qualität der Verarbeitung. Mir ist bewusst dass man für 13 000 Euro keine ABM Haptik erwarten kann aber falls vermehrt User hier berichten das Fahrzeug fällt permanent auseinander dann würde ich doch eher zum unvernünftigen Cabrio mit R6 tendieren ;)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Januar 2015 um 19:51

Hallo Freunde der Elektromobilität...

dieses Jahr werde ich eine Entscheidung treffen ob der zukünftige 2. Wagen ein Renault Zoe werden kann. Das Fahrzeug wird max. 15 000 km im Jahr bewegt. Täglich 19 km einfach. Berg-Tal-Berg. Mich würden jetzt mal Wartungsarbeiten interessieren die ein elektro Mobil veranschlagt. Kostenpunkt der Batterie. Stromkosten etc. insgesamt Qualität der Verarbeitung. Mir ist bewusst dass man für 13 000 Euro keine ABM Haptik erwarten kann aber falls vermehrt User hier berichten das Fahrzeug fällt permanent auseinander dann würde ich doch eher zum unvernünftigen Cabrio mit R6 tendieren ;)

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
am 3. Mai 2017 um 8:47

http://www.motor-talk.de/.../...oe-nach-15-min-infiziert-t6022108.html

am 11. Mai 2017 um 19:55

@notting

Warum arbeitest Du Dich an dem Thema so ab? Hier will Dich keiner überzeugen ein E-Fahrzeug zu fahren. Aber lass doch die in Ruhe die sich dafür entschieden haben!

Zitat:

@chaot55 schrieb am 11. Mai 2017 um 19:55:41 Uhr:

@notting

Warum arbeitest Du Dich an dem Thema so ab? Hier will Dich keiner überzeugen ein E-Fahrzeug zu fahren. Aber lass doch die in Ruhe die sich dafür entschieden haben!

1. Mein letztes Posting hier ist >1 Monat her. Also wenn sich hier jmd. abmüht, dann du. Zumal ich in dem Posting die niedrigen Wartungskosten gelobt habe bzw. drauf hingewiesen habe, dass auch beim Zoe gewisse Sachen wie bei einem Verbrenner entspr. gewartet werden müssen. Solche Sparen-um-jeden-Preis-Leute sind dafür verantwortl., dass der DAT-Wert u.a. von Renaults oft deutl. unter ihrem realen Wert liegt. Das ist z. B. relevant, wenn man unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, wo das eigene Fahrzeug dadurch schneller als nötig zum wirtschaftl. Totalschaden wird...

2. Es wird recht viel Schwachsinn im Zusammenhang mit E-Autos verbreitet. Z. B. werden irgendwelche Jahresfahrleistungen mit irgendwelchen Annahmen verwurschtelt ohne drauf zu achten, wieviel die Leute wirkl. am Stück fahren mit welchem Fahrprofil. Dadurch werden Leute die recht weit zur Arbeit pendeln müssen (z. B. WE-Pendler und Leute wie ich) dann mittelfristig wohl auch aus den UZ verbannt werden sollen "Weil's ja E-Autos gibt, die ja völlig ausreichend sind" und die AA halt sagt "Nicht unser Problem, Sie müssen sich halt soweit bewerben oder nix Alg" :mad:

Und spätestens bei Postings wie http://www.motor-talk.de/.../...vs-folgeversion-01-03-17-t5998319.html merkt man doch, dass ich an sich an dem Thema interessiert bin, wenn das Fzg. die Voraussetzungen erfüllt :rolleyes:

notting

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Renault E-Autos
  6. Erfahrungen im täglichen Umgang mit dem Zoe