ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Erfahrungen D5 Motor?

Erfahrungen D5 Motor?

Hallo Leute,

habe gerade angefangen, mich für Volvo zu interessieren, bin bisher immer Peugeot (halten bei mir maximal drei Jahre/200 Tkm) und VW/Audi (halten bei mir vier Jahre/280 Tkm) gefahren.

Kann mir jemand etwas zur Haltbarkeit/Laufleistung des V70 D5/163PS sagen, hat dieser Motor irgendwelche Mängel oder Schwächen, auf die man besonders achten sollte, wenn man so ein Teil gebraucht kaufen möchte?

Und was, bitte, ist eine Geartronic? Handelt es sich hier um ein stufenloses Automaticgetriebe, ähnlich der Multitronic/DSG bei VAG, und ist diese Technik ausgereift?

Ich fahre im Jahr ca. 70.000 km und habe langsam keine Lust mehr, mir alle 3-4 Jahre einen anderen Wagen anzuschaffen.

Eignet sich ein Volvo mit diesem Motor für derartige Marathonlaufleistungen?

Danke für die Antworten!

Gruß vetdi

Beste Antwort im Thema

Hallo

leider habe ich gerade ein sehr negative Erfahrung mit meinen D5 XC90 185 PS machen müßen.

bei 42000 km hat eine kaputte Drosselklappe zu einem kapitalen Motorschaden geführt.

Für mich eindeutig ein Material oder Fabrikationsfehler.

Da ich den Wagen als Vorführfahrzeug mit 19000 km bei einem Volvohändler kaufte und die Volvogarantie im vergangenen Juli abgelaufen ist, lehnt Volvo jegliche Kulanz oder Gewährleitung, ab obwohl der Wagen regelmäßig und vorschriftsgemäß gewartet wurde. Für ein Premium Auto hersteller ein sehr schwaches Bild. In weiser Voraussich hatte ich vor Ablauf der Garantie eine zweijährige Anschlußgarantie bei meinem Volvo Händler abgeschloßen. Daher sind die Kosten für einen Austauschmotor wahrscheilich gedekt. Trotzdem habe ich jetzt eine nicht gerade billiges Auto mit einer Austauschmachine nach nur 42.000km. Mein Fazit sofern der Wagen repariert ist werde ich ihn verkaufen. Dies war mein erster und letzter Volvo. Ich hoffe meine Erfahrung war hilfreich.

Gruß

volvo_kaputt

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Hallo Howard,

danke für den Hinweis. Du hast völlig recht, dass der Bordcomputer unsinnige Werte zeigt. Grundsätzlich sind das zwischen 0,6 und 1,5 ltr/100km zu wenig. Meine Angaben waren selbst berechnete Werte. Ich fahre den Wagen ausschließlich Langstrecke und pflege einen moderaten Fahrstil (Automatikfahrzeug), das heißt, sanfte Beschleunigung und max. Tempo 150 km/h. In früheren Zeiten habe ich den Wagen auch deutlich stärker (max. Geschwindigkeit, etc.) gefordert. Damals war der Verbrauch ca. 7,5 ltr/100km. Darüber hinaus habe ich es nie geschafft.

Ich bin der Meinung, dass ich, außer bei AUDI-Dieseln, noch keinen vergleichbar guten Dieselmotor gefahren habe. Er ist extrem wartungsarm (bis dato - 300.000 km - keine Reparaturen an der Maschine), nur regelmäßig Öl, Luftfilter gewechselt. Habe noch die ersten Glühkerzen und die ersten Einspritzventile, fahre noch den ersten Auspuff. Bin wirklich sehr zufrieden und kann den Wagen nur empfehlen. Wie die heutigen Maschinen sind, kann ich nicht beurteilen. Ich fahre noch einen der letzten echten Schweden, also, bevor VOLVO an FORD ging. Danach hat zumindest die Qualität der Werkstättgen spürbar nachgelassen. Ich befürchte, dass auch die Qualität der Fahrzeuge schlechter wurde, das ist jedoch nur eine Vermutung, da ich mit FORD nur schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Allein aus dem Grund wird mein nächster Wagen wohl kaum wieder ein VOLVO sein.

Schöne Grüße

tomtom19582

Zitat:

Original geschrieben von Howard Dillier

Hallo tomtom19582

Deine Verbräuche in Ehren, aber; ist das nach BC oder selbst nachgerechnet?

Mein BC im V70 II sagt dasselbe. - Doch nachgerechnet sind's mal 0.7 (BC 6.6 Echt 7.4), mal 0.8 (BC 6.6 Echt 7.3) und mal sogar 1.7 Lt (BC 8.5 Echt 10.18) mehr!

Gruss Howard

Edit: @volvol du bist ganz in der Norm.

Aber was ist für dich »moderates« fahren?:confused:

Es gibt Menschen die Bezeichnen Autobahntempo bis 180Km/h als moderates fahren, wo man doch schon bei 140 Km/h knapp das doppelte von 8Km/h verbraucht.:D

Hallo,

ich fahren den D5 ab Modell 2010 im XC70 mit 205 PS.

Um es vorwegzunehmen, ich bin begeistert : obwohl der Wagen doch recht schwer ist, hat der Motor das Gewicht richtig gut im Griff und das bei 7,2-7,4 l/100Km sehr sportlicher fahreweise. Seit Juni bin ich nun fast 15TKM gefahren. Die neue Technologie mit den 2 Turboladern macht aus der Drehmomentkurve ein Drehmomentdach, wo ab 1500u/min 420 drehmoment anliegen. Die Frage nach dem Gang bei Alpenpaessen stellt sich nur wie schnell man durch die Serpentinen durchfahren kann und dabei nicht unter 1500 U/min kommt alles andere ist Kraft pur : und das auch noch im 5. Gang steil bergauf.

Was den Spritverbrauch betrifft, so habe ich etwas nachgeholfen und einen Traboldfilter eingebaut. Bei meinem alten Passat TDI hat das 0,5 - 1,0 L/100km gebracht, wobei man sagen muss, dass ich den damals erst nach 260TKM eingabaut hatte. Kann also sein, dass es ohne etwas mehr ist ?

Nein ich moechte hier keine DIskussion um den Filter machen. Mein altes Auto hat nun fast 400 TKM und der unterschied zwischen ohne filter und mit filter war so gravierend, dass mir niemand das hier ausreden kann. Wenn man in den foren nachliesst, wollen das auch nur Leute ausreden, die soetwas noch nie gefahren haben. Also vergesst es !!!

Es ist mein erster Volvo und ich denke nicht der letzte.

Viel Spass dabei

Clemens

Wenns hier grad um den Verbrauch geht.

War letzte Woche beim:), Wartung......

Der hat dann auch nen Softwareupdate aufgespielt. Bin früher immer geschlichen, um den Verbrauch (11,5-12l/100km) etwas im Griff zu behalten. Jetzt nach dem Update habe ich mal versucht den Elch (XC90 D5 185PS) so zu fahren wie meinen Mondeo mit 130PS.

Und was stelle ich fest? ........HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ........:confused:

Verstehe die Welt nicht mehr. Je mehr ich den Elch trete, um so weniger verbraucht er:confused::confused::confused:

Nach drei Tagen des Tretens bin ich schon auch 11,1.

Habe allen Ernstes das Gefühl, das hier was nicht stimmt.

Kann es sein, daß das mit den Klappernden Ventilen (Hydros) etwas zu tun hat?

der Ratlose Matthias

Zitat:

Original geschrieben von volvol

Wenns hier grad um den Verbrauch geht.

War letzte Woche beim:), Wartung......

Der hat dann auch nen Softwareupdate aufgespielt. Bin früher immer geschlichen, um den Verbrauch (11,5-12l/100km) etwas im Griff zu behalten. Jetzt nach dem Update habe ich mal versucht den Elch (XC90 D5 185PS) so zu fahren wie meinen Mondeo mit 130PS.

Und was stelle ich fest? ........HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ........:confused:

Verstehe die Welt nicht mehr. Je mehr ich den Elch trete, um so weniger verbraucht er:confused::confused::confused:

Nach drei Tagen des Tretens bin ich schon auch 11,1.

Habe allen Ernstes das Gefühl, das hier was nicht stimmt.

Kann es sein, daß das mit den Klappernden Ventilen (Hydros) etwas zu tun hat?

der Ratlose Matthias

Das mit dem BC ist schon eine mysiroese Sache. Ich hatte mal eine Vollgasfahrt auf der Autobahn ( XC70 D5 205 PS Modell 2010) . Danach habe ich den BC zurueckgestellt und - siehe da - auf der Landstrasse hat der BC fuer 100km einen Verbrauch von 6,3 Liter angezeigt. Was er real verbraucht hat weiss ich ned ??

Wuerde mich nicht ueberraschen, wenn die EDV Technik nicht von VOLVO kommt, sondern von Ford ??

Auf der anderen Seite kenne ich einen Fall, dass nach einem SW update der BC deutlich mehr angezeigt hat wie real. VOLVO hat da wirklich noch ein PROBLEM !!! Hoffentlich wird denen das mal bewusst und die tun was. Das Problem haben die nie mehr in den Griff bekommen.

Was mir auch aufgefallen ist, dass der Verbrauch im BC sich ganz stark an den ersten Kilometern orientiert, was fuer ein numerisches Problem sprechen koennte. Das mal aus der Sichet eines SW Entwicklers.

Gruss

Clemens

Hallo volvol

Eventuell fährst du zu niedrigtourig (unter 1'800 U/Min)???

Waren die Verbräuche vom BC gemeßen?

Ich habe gelernt: Verlaße dich nie, aber auch gar nie darauf!

Sonnigen Gruß Howard

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Erfahrungen D5 Motor?