ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Erfahrung mit Napa Frostschutzmittel?

Erfahrung mit Napa Frostschutzmittel?

Themenstarteram 14. Mai 2021 um 19:53

Hallo,

ich war gerade eben im örtlichen KFZ Fachhandel und habe dort Kühlerfrostschutz Konzentrat gekauft. Ich habe das auf Empfehlung vom Verkäufer gekauft. Zu Hause angekommen habe ich mich erst mal darüber schlau gemacht. Kennt jemand von euch die Firma Napa bzw das Kühlerfrostschutz Konzentrat NN40. Ich bin gerade etwas misstrauisch. Im Internet findet man gar nichts zu dem Produkt und auch nur sehr wenig zu dem Hersteller, scheinbar sitzen die in Nordamerika. Laut Etikett enspricht das den Vorgaben von VW ( es ist für einen 2.0 TDI 150PS BJ16), hat aber keine Empfehlung oder Freigabe. Kennt das jemand von euch, kann ich das beruhigt verwenden oder sollte ich es lieber lassen, dass in den Kühler zu kippen?

Ähnliche Themen
7 Antworten

im zweifel entsorgen und das richtige nach geforderter norm kaufen und einfüllen. falsches kühlmittel KANN schwere schäden verursachen.

Meines Wissens gibt es verschiedene Kühlmittel die alle auf dem gleichen Frostschutzmittel beruhen und sich nur in den Zusatzstoffen unterscheiden. Dabei geht es um den Korrosionsschutz von Aluminiumteilen im Kreislauf. Daher sind sie unterschiedlich eingefärbt. Mich hat immer gewundert, dass es blaue und rote Originalmittel gibt, aber im Zubehör gibt es lila. Hm?

Die besagten Korrosionsschutzmittel sind eigentlich nur bei Neuteilen wichtig. Es bildet sich am Anfang eine Schutzschicht. Später passiert dann nichts mehr. Es sei denn man wechselt z.B. den Kühler, dann sollte man das geeignete Mittel für das Fahrzeug einfüllen.

Soweit meine persönliche Meinung. Alles ohne Gewähr. Wenn jemand den Zusammenhang besser erklären kann, bin ich dafür offen.

Themenstarteram 14. Mai 2021 um 21:15

Auf dem Etikett steht die auch die VW Norm, dass das Mittel dem entspricht. Die Farbe ist auch identisch, ich benötige das nur zum Nachffüllen, also vlt 200ml. Die Hersteller können natürlich viel aufs Etikett schreiben. Mich macht es einfach stutzig, dass man zu dem Konzentrat und zu dem Hersteller im Internet nichts findet.

NAPA kommt aus den USA und ist dort seit fast 100Jahren im Bereich Ersatzteile und Verbrauchsmittel für Autos aktiv. Die versuchen gerade nach Europa zu kommen und die Mutter der NAPA (Genuine Parts Company) hat die " Alliance Automotive Germany" gekauft, mit deren Vertriebsnetz sie jetzt anfangen ihren Name bekannt zu machen.

https://wolk-aftersales.com/.../

Da das alles noch recht neu ist, wird man darüber wenig finden, ich bin mir aber sicher, dass sich das mittelfristig ändern wird und "NAPA" in Europa bekannt wird.

Die werden sicher keinen Mist verkaufen und wissen ganz genau, was sie auf ihre Etiketten drucken...

https://www.amz.de/wir-wollen-die-werkstaetten-reparaturfaehig-halten

Napa N40 steht bei Mercedes in der Freigabeliste 325.5 für Nutzfahrzeuge. Diese BeVo hat den Vermerk "Einsatz in NFZ-Motoren gemäß MB BeVo 310.1. Einsatzverbot in PKW-Motoren!"

Bei 200ml nachfüllen hätte wohl auch Wasser gereicht

Also bei Napa hätte ich keine Angst, ist in der USA üblich dort seine teile zu kaufen. Und bei Kühlerfrostschutz gibt es eh nicht so viele Hersteller wie Marken, da wird viel von der BASF zugeliefert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Erfahrung mit Napa Frostschutzmittel?