ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Erfahrung: Hund und A5?

Erfahrung: Hund und A5?

Themenstarteram 18. November 2008 um 9:42

Hat jemand Erfahrung ob man einen Hund (größe Labrador) auf die Rücksitzbank bekommt.

Oder ist es ein ziemliches gequetsche bis man

ihn hinten hat?

Ähnliche Themen
47 Antworten

Platz ist genug. Das geht bestimmt, aber...

a) Bei elektrischen Sitzen dauert es recht lange, bis die Lücke zum Einsteigen groß genug ist. Sind Labradore dafür ausreichend geduldig?

b) Das gibt mit Sicherheit Schrammen an den Türschwellern beim Einsteigen.

c) Für derartige Fondpassagiere benutzen wir einen Touran.

Ich bin tierlieb, aber in meinen S5 kommt kein Hund rein. Den Geruch - auch bei Kurzharigen - bekommt man doch nie wieder raus.

Andreas

Also, mein Pferd passt ohne Problemchen.:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Platz ist genug. Das geht bestimmt, aber...

 

 

Ich bin tierlieb, aber in meinen S5 kommt kein Hund rein. Den Geruch - auch bei Kurzharigen - bekommt man doch nie wieder raus.

 

Andreas

Hi.Das kann ich absolut bestätigen. Ein Freund hat ebenfalls einen S5 und nutzt diesen auch als "Tiertransporter". Er Hat seinen Schäferhund ca. 3-5 mal die Woche für ne halbe Stunde im Auto und es riecht echt nicht lecker da drin. Vom Reinigungsaufwand mal ganz abgesehen. Klar, das Problem mit dem Geruch hat man in so ziemlich jedem Fahrzeug aber der A5/S5 ist ja immer noch ein zweitüriges Coupe....

Wir wollen uns in näherer Zukunft auch einen Hund in die Familie holen, aber der wird dann in unserem Murano rumkutschiert. Da hat man wenigstens mehr Platz zum atmen:D

 

Mal im Ernst, ich würde es dir echt nicht empfehlen. Solltest du natürlich kein Ausweichfahrzeug besitzen, musst du wohl in den sauren Apfel beißen und mit dem Geruch und den Haaren leben......

 

Gruß

Zetta

Ist doch auch gefährlich, oder willst du den Hund anschnallen ?

Würde ich auf keinen Fall machen, die ganzen Haare etc.

Geht gar nicht.

Wolfgang

Was seid ihr den für Tierliebhaber. Natürlich kommt der Hund in den A5, und wird auch angeschnallt.

Der gehört doch auch zu Familie. Oder nicht??

Ich mag Tiere.

Trotzdem würde ich es nie machen.

Würde ich auch niemals machen. Das hat mit Tierliebe überhaupt nichts zu tun, man muss sich sicher nicht sein teures Auto versauen, um tierlieb zu sein.

Ich habe selbst einen Hund und dafür extra einen günstigen Zweitwagen. Das ist sicher eine teuere Lösung, aber ein Hund ist nunmal nicht billig.

Zitat:

Original geschrieben von Berniee

Was seid ihr den für Tierliebhaber. Natürlich kommt der Hund in den A5, und wird auch angeschnallt.

Der gehört doch auch zu Familie. Oder nicht??

Nur weil hier niemand seinen haarenden Hund in seinem schweineteuren Auto transportieren möchte, heißt das doch nicht, dass wir nicht tierlieb sind. Im Gegenteil ich glaube mein Hund wird es mir danken wenn er statt auf der engen Rückbank des A5, in einem großzügigen Kofferraum Platz nehmen darf......

 

P.s: Mein Neffe darf auf der Rückbank auch keine Überraschungseier futtern und trotzdem hab ich ihn lieb:D

Zitat:

Original geschrieben von Zetta350

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Platz ist genug. Das geht bestimmt, aber...

 

Ich bin tierlieb, aber in meinen S5 kommt kein Hund rein. Den Geruch - auch bei Kurzharigen - bekommt man doch nie wieder raus.

Andreas

Hi.Das kann ich absolut bestätigen. Ein Freund hat ebenfalls einen S5 und nutzt diesen auch als "Tiertransporter". Er Hat seinen Schäferhund ca. 3-5 mal die Woche für ne halbe Stunde im Auto und es riecht echt nicht lecker da drin. Vom Reinigungsaufwand mal ganz abgesehen. Klar, das Problem mit dem Geruch hat man in so ziemlich jedem Fahrzeug aber der A5/S5 ist ja immer noch ein zweitüriges Coupe....

Wir wollen uns in näherer Zukunft auch einen Hund in die Familie holen, aber der wird dann in unserem Murano rumkutschiert. Da hat man wenigstens mehr Platz zum atmen:D

Mal im Ernst, ich würde es dir echt nicht empfehlen. Solltest du natürlich kein Ausweichfahrzeug besitzen, musst du wohl in den sauren Apfel beißen und mit dem Geruch und den Haaren leben......

Gruß

Zetta

meiner läuft immer hinterm auto her , ist gut für dessen Figur

Zitat:

Original geschrieben von Patriots

Ist doch auch gefährlich, oder willst du den Hund anschnallen ?

Würde ich auf keinen Fall machen, die ganzen Haare etc.

Geht gar nicht.

Wolfgang

klar geht anschnallen , gibts alles im Zubehör ( fressnapf etc )v

Zitat:

Original geschrieben von Klinke

Zitat:

Original geschrieben von Patriots

Ist doch auch gefährlich, oder willst du den Hund anschnallen ?

Würde ich auf keinen Fall machen, die ganzen Haare etc.

Geht gar nicht.

Wolfgang

klar geht anschnallen , gibts alles im Zubehör ( fressnapf etc )v

Da sieht man mal das ich keinen Hund habe.;)

mein Australian Shepherd fährt völlig problemlos 2 Mal die Woche für jeweils 2 x 30 Minuten im S5 mit - die Karre riecht immer noch neu.

Dass der Bello sauber gehalten wird, versteht sich von selbst.

Allerdings hab ich ihn auch nicht auf dem Rücksitz, sondern im Kofferraum mit einer umgelegten Sitzlehne, so dass er immer Kontakt zu mir im Fahrgastraum hat und gut Luft bekommt. Im Kofferraum die Wanne aus dem original Zubehör, so verdreckt auch nix, was man nicht wieder sauber bekommt.

Zum rein und raus springen leg ich ein Handtuch über den Stoßfänger, Kratzer durch Krallen sind so auch ausgeschlossen.

Absolut easy das Ganze.

Unser S5 ist auch kein Tiertransporter. Wird aber im Urlaub für Kurzfahrten, am WE mal zur Oma oder am Wochenende zum Shoppen auch mitgenommen. Hinten sitzt Mutter mit Baby und Hund, vorne die Herren ;-) Aber unser Hund ist auch recht klein (Westhighland White Terrier).. aber jedem wie er mag! Bei Ledersitzen, sauberen Hund und etwas Pflege eigentlich kein Problem.. je nachdem wie empfindlich man ist!

Esrtmal ein liebes Hallo an Vega! (Ich hab auch einen Australian Shepherd :D)

Ich habe es im A4 Cabrio und im TT genauso gemacht wie Vega schreibt, mit Handtuch und natürlich ist hinten eine Hundedecke fest eingelegt - nur nicht Kofferraum sondern Rücksitz. Mein Hund springt also nach dem Vorfahren des elektrischen Sitzes ganz easy auf die Rücksitzbank und genauso werde ich es auch im A5 handhaben. In keinem der beiden Autos gab es durch den Hund Verschmutzungen oder Kratzer - warum auch? Schließlich ist kein Hund dumm und jeder Hund kann lernen, das er eben erst einsteigt wenn das Handtuch liegt und dann ruhig auf dem Rücksitz bleibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen