ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Erdgas Fiat geht aus, wenn er warm wird

Erdgas Fiat geht aus, wenn er warm wird

Fiat Multipla 186
Themenstarteram 10. Dezember 2019 um 18:49

Hallo.

 

Ich habe ein nerviges Problem mit meinem Fiat. Es geht um eine Multipla BluPower, also die mit reinem Erdgasantrieb.

 

Ich habe das Auto als defekt gekauft und wusste, dass er manchmal im Standgas ausgehen soll. Die Fahrt mach Hause verlief ohne Probleme. Jetzt nach ca. 4 Tagen fing er an auszugehen, als ich auf die Tankstelle gefahren bin. (Also im Standgas). Egal... getankt, dachte mir: wird nach dem Neustart schon wieder laufen. Ist dann aber sehr schlecht angesprungen und lief extrem unruhig. Beim Gas geben ist er dann "abgesoffen". Hab den dann zur Seite auf den Parkplatz geschoben und bin dann erstmal einkaufen gegangen gegenüber.

 

Als der Motor dann abgekühlt war hab ich ihn wieder gestartet und läuft immer noch so extrem unruhig, aber ging nicht mehr aus. Also zügig nach Hause auf den Hof stellen. Da ging er dann wieder aus als er warm war.

 

SO! Batterie über Nacht abgeklemmt und am nächsten Tag wieder alles gut. Bin 150km ohne Probleme gefahren. Ging unter keinen Umständen von alleine mehr aus! Denke aber, es kommt irgendwann wieder.

 

Zusammengefasst: Erst lief er perfekt. Jetzt läuft er unruhig. Geht auch von alleine aus, wenn er warm wird. (Also wenn man einen Kaltstart macht und etwas warten geht er nach einer Zeit von alleine aus. Nachdem die Batterie abgeklemmt war, war das Problem weg.

 

Repariert wurden: Gaseinspritzventile, Luftmassenmesser, Kühlmitteltemperatursensor, Leerlaufregelventil, Zündanlage. ALLES OHNE ERFOLG!

 

Meine Werkstatt des Vertrauens konnte die Fehler nicht auslesen, da das OBD gerät nicht im das Steuergerät kommt.

 

Danke für eure Hilfe und ich bitte um Erwachsene Menschen, die sich hier nicht über das Auto lustig machen.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Dann würde ich zum Fehlerauslesen in ein Fiatwerkstatt fahren.

Themenstarteram 23. Dezember 2019 um 16:54

Zitat:

@Italo001 schrieb am 11. Dezember 2019 um 07:49:40 Uhr:

Dann würde ich zum Fehlerauslesen in ein Fiatwerkstatt fahren.

Es kam raus, dass der Kühlmitteltemperatursensor ein fehlerhaftes Signal hat. Aber kann der solche Probleme verursachen?

Ja, weil der für Kalt und Warmlauf mit zuständig ist. Wenn der meldet Motor kalt und der Motor ist warm, wird zu fett gefahren.

Deine Werkstatt deines Vertrauens, hat dich schön ausgenommen. Anstelle zu sagen wir können den Fehler nicht auslesen fahre mal zu Fiat, wurde auf Verdacht getauscht.

Bei einem alten Fiat mit sporadisch auftretenden Fehlern, die zwischendurch aber auch wieder weg sind, steckt fast immer ein Kontaktproblem dahinter. Meist Massekabel vergammelt. Ich würde als erstes jeweils ein dickes Massekabel neu vom Massepol der Batterie zum Steuergerät, zum Motor/Getriebe und zur Karosserie legen.

Der Freemont war mein einziger Fiat, der nicht irgendwann Masseprobleme hatte, aber der ist ja auch ein Dodge mit Fiat-Motor gewesen... Am schlimmsten war der Croma, der hatte schon nach 3 Jahren einen Totalausfall wg. Masseproblem.

Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 12:48

Zitat:

Ja, weil der für Kalt und Warmlauf mit zuständig ist. Wenn der meldet Motor kalt und der Motor ist warm, wird zu fett gefahren.

 

Deine Werkstatt deines Vertrauens, hat dich schön ausgenommen. Anstelle zu sagen wir können den Fehler nicht auslesen fahre mal zu Fiat, wurde auf Verdacht getauscht.

So. Heute den neuen original Fiat Kühlmitteltemperatursensor verbaut und keine Besserung. Mittlerweile bin ich am verzweifeln. Fehlerspeicher ist leer. Hab jetzt die komplette Zündanlage, Luftmassenmesser und Kühlmitteltemperatursensor gewechselt...

Wie ist denn die Kompression im kalten und warmen Zustand. Die Gasmotoren haben recht hohen Verschleiß im Zylinderkopf. So ab 60000km sind die schon ziemlich am Ende.

Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 19:01

Zitat:

@rthrued schrieb am 30. Dezember 2019 um 13:42:29 Uhr:

Wie ist denn die Kompression im kalten und warmen Zustand. Die Gasmotoren haben recht hohen Verschleiß im Zylinderkopf. So ab 60000km sind die schon ziemlich am Ende.

Die Kopfdichtung ist gerade mal 40000km drauf und hat kein Öl- oder Wasserverbrauch. Der Brennraum ist auch trocken.

Zitat:

@costaricapingu schrieb am 29. Dezember 2019 um 17:01:14 Uhr:

Bei einem alten Fiat mit sporadisch auftretenden Fehlern, die zwischendurch aber auch wieder weg sind, steckt fast immer ein Kontaktproblem dahinter. Meist Massekabel vergammelt. Ich würde als erstes jeweils ein dickes Massekabel neu vom Massepol der Batterie zum Steuergerät, zum Motor/Getriebe und zur Karosserie legen.

Der Freemont war mein einziger Fiat, der nicht irgendwann Masseprobleme hatte, aber der ist ja auch ein Dodge mit Fiat-Motor gewesen... Am schlimmsten war der Croma, der hatte schon nach 3 Jahren einen Totalausfall wg. Masseproblem.

Solche Probleme hate ich mit meiner Croma nicht. Bin sie 10 Jahre und 200.000 km gefahren.

Themenstarteram 11. Januar 2020 um 20:37

Habe jetzt die Einspritzdüsen ausgebaut und festgestellt, dass die Stecker stark verschmitzt sind. Habe alle mit Bremsenreinger gründlich gereinigt. Mal schauen ob es einer Erfolg gibt:)

Themenstarteram 11. Januar 2020 um 20:45

PS: Der Vorbesitzer hatte einmal das Problen mit dem sogenannten "Tonrad" erwähnt . Was darf ich mir darunter vorstellen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Erdgas Fiat geht aus, wenn er warm wird