ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Entscheidungshilfe Kauf S211

Entscheidungshilfe Kauf S211

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 20. Februar 2015 um 16:12

Hallo

ich möchte mir einen s211 kaufen so um die 8000euro also so bj 2004 2005.

aber ich weiss noch nicht genau mit welchem motor,E200,E240 oder E320.

nur benziner kein diesel dafür fahre ich zuwenig ca 10000km im jahr

habe schon ein paarmal gelesen das beim 200 der motor getauscht wurde ist der nicht so gut?

danke schon mal

LG

Beste Antwort im Thema

Der 200K wird hier immer schlechter gemacht, als er ist.

Als ich meinen 211er suchte, bin ich auch nen 320er probe gefahren und hatte mir ehrlich gesagt mehr erwartet.

Der 200er läuft vor allem im Tempobereich unter 150 kmh richtig zügig, weil kürzere Übersetzung.

Für den Hausgebrauch ist das allemal ausreichend, man bewegt ja schliesslich ca. 1,8 Tonnen.

Mein Verbrauch liegt mit 50 % Großstadtanteil bei ca. 10,5 l/100km. Günstig fallen natürlich auch Steuer und Versicherung aus.

Unterm Strich bin ich sehr zufrieden mit 200er.

Von Vorteil ist natürlich auch die große Auswahl und überwiegend gute Ausstattung. Es gab wohl viele, die bei der Bestellung dachten: Der kleine Motor reicht mehr, dafür nehm ich lieber mehr Schnickschack.

Und das Thema mit der Steuerkette kann man beim Freundlichen prüfen lassen.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Ein Vormopf, insbesondere 2002-2003er Modell würde ich mir nicht kaufen. Ich hatte ein E500 Bj 2003. Habe den mit 84 Tkm von einer MB Niederlassung gekauft. Ich hatte ständig Ärger. Mehrmals sind die Airmatic Dämpfer Defekt gewesen, immer wieder war der Wagen in der Werkstatt auch insbesondere wegen Elektronik Probleme. Ein LPG Umbau hatte ich immer wieder hinausgezögert, weil ich wegen regelmäßige Defekte die Schnauze voll hatte und den Wagen eigentlich verkaufen wollte. Inzwischen hatte der Wagen schon knapp 200 Tkm auf dem Tacho und die Airmatic Dämpfer meldeten sich wieder. Dazu kommt noch :

- pfeifende Panorama Dach bei über 200 Kmh

- Elektronik Probleme (mal wieder)

- Getriebe Probleme (Glycol), war bedingt fahrbereit

Als dann noch die rote Meldung kam: "Bremse Defekt, bitte anhalten!" (SBC)

Bin ich langsam zum Kiesplatz Händler gefahren und den Wagen für 4700 € dort abgestellt. Das war vor 3 Jahren. Was der Händler damit gemacht hat? Keine Ahnung! Ich habe jedenfalls alle Defekte im Kaufvertrag rein geschrieben und habe besonders wegen der SBC Problematik dringend eine Reparatur VOR dem Verkauf empfohlen. Vermutlich hat er aber den Zähler resettet, Getriebe gespült und den Wagen als VOLL VOLL VOLL für 10.000€ verkauft.

Habe mir dann ein E500 Modell 2008 gekauft, auf LPG umgerüstet und bin wirklich sehr, sehr zufrieden. Keine Defekte mehr ! :-)

Wenn du "wenig" Geld für das Auto ausgeben möchtest, würde ich dir anstatt ein Vormopf W211 lieber ein W210 Mopf empfehlen. Die haben zwar rostprobleme, sind aber auf jeden Fall DEUTLICH zuverlässiger als die ersten 211er.

Mein Bruder hat sich letztes Jahr ein 2001er E55 AMG mit Prins Gasanlage für 6000€ zugelegt. Wirklich tolles Auto mit 6-7 € Verbrauch auf 100 Km!

Wenn es unbedingt ein W211 werden soll:

- mind. Modelljahr 2004

- ein Modell ohne Airmatic kaufen

- 200K lieber vermeiden

- 240 verbraucht mindestens gleich viel wie der 320er

Viele Leute haben "Angst" bei V8 Motoren wegen hohe Kosten. Ich finde ein auf LPG umgerüsteter 500er ist gar nicht SO teuer.

Wir hatten in der Familie einen W210 E320 CDI, ich habe diese gegen einen E430 LPG getauscht und siehe da - der V8 war in JEDER Hinsicht günstiger. Versicherung, Steuer, Wartung und vorallem im Verbrauch!

Alles nur meine Meinung!

Wie gesagt, mein Tipp: E320 LPG (2004)

Ich kenne einige Seriöse LPG Umrüster, die nehmen für den Wagen 1600-1700€ inkl Tüv Eintragung.

Habe letzte Woche für mein Cousin ein Vectra 1.6 LPG abgeholt. 20€ Tanken - 500 KM fahren, Wahnsinn!

Der hier z.B.

Wenn du den für 7.000€ bekommst und noch 1600€ für LPG ausgibst, hast du sicher lange Freude an dem Wagen.

http://suchen.mobile.de/.../198545020.html?...

so long

LG

Zitat:

@garssen schrieb am 21. Februar 2015 um 16:15:05 Uhr:

Zitat:

@Loki69 schrieb am 21. Februar 2015 um 14:43:26 Uhr:

ich glaube dann fällt der 200 wohl weg,wie sieht es den mit dem 240 aus???

Moin,

ein 240 würde für mich absolut nicht in frage kommen.

Ist ein Spritfresser vor dem Herrn, und die Leistung ist eher bescheiden für einen 240ger.

Versuche einen 200 K Mopf zu bekommen, mußt aber wenn er wenig Km auf der Uhr haben soll ca. 2000,-

drauflegen.

Fährst keinen 240 er aber hast den Durchblick.

mfg

Themenstarteram 22. Februar 2015 um 15:23

wenn wollte ich sowieso ab 2004, wie gut sind den eigentlich die 280 und 350 motoren?

gruss

Themenstarteram 22. Februar 2015 um 15:52

oh man,da lob ich mir die alten w124 also ist da recht warscheinlich einen mit dem weichen kettenrad zu erwischen ziemlich hoch, oder er hat schon 200000km runter dann muss es wohl schon neu sein oder er hat ein gutes drin

@ TE:

Ein E280 bzw E350 ist ein toller Motor, diese sollte man allerdings (wie A-D richtig verlinkt hat) erst ab Bj ende 2007 kaufen. Da wird es bei deninem Budget knapp.

Der E320 ist ein problemloser, zuverlässiger Dauerläufer und mit LPG günstiger als 200 CDI...

LG

ist es richtig das die gasanlage erst anspringt wenn der motor eine bestimmte betriebstemperatur erreicht hat ?

Es gibt 2 arten von Gasanlagen.

Vialle und Icom sind Direkteinspritzer. Diese Modelle sind nicht auf Temperatur, sondern auf Zeit eingestellt. Man startet mit Benzin und nach ca 45 Sekunden schaltet diese automatisch und ohne dass man es bemerkt auf Gas um.

Alle andere Gasanlagen sind auf Temperatur eingestellt. Im Sommer bei Kaltstart dauert es ca 30-60 Sekunden. Im Winter bei Minusgrad dauert es auch mal 2-3 Minuten.

Wenn der Motor ein wenig warm ist, schaltet er nach 2-3 Sekunden um.

ich fahre 30 Tkm im Jahr mit meinem E500 LPG und brauche Monatlich ca 15€ Benzin (Ultimate 102).

So ein E500 mit Gas schwebt mir auch schon immer vor. Gibts das LPG in der Schweiz und Italien auch?

Zitat:

@Wolfgang Wegner schrieb am 22. Februar 2015 um 18:22:46 Uhr:

So ein E500 mit Gas schwebt mir auch schon immer vor. Gibts das LPG in der Schweiz und Italien auch?

Hallo Wolfgang,

was meinst du mit "Gibts das LPG in der Schweiz und Italien auch?"

Ob man den dort umgebaut bekommt oder ob es dort Gas zu Tanken gibt?

Bei beiden würde ich Ja sagen.

Also bei uns im Ruhrgebiet (NRW) lohnt sich das sehr!

Ich tanke hier für 0,45€, das ist lächerlich.

Lass ihn bei Volllast 20 Liter verbrauchen, das ist immer noch günstiger als ein 200 CDI.

Empfehlen würde ich eine Vialle Anlage bei dem man sogar mehr Leistung hat als im Benzin Betrieb.

Mein 500er hat Fächerkrümmer Sportkat´s und Software auf 440 PS und läuft 309 Kmh auf GAS :-) (hab E63 Tacho)

Aber auch eine Prins, BRC, KME Anlage kann ich empfehlen. Viel wichtiger ist, dass der Umrüster Ahnung hat.

Die Beste Anlage wird nicht laufen, wenn man gefuscht hat, andersrum eher.

LG

Zitat:

@Loki69 schrieb am 22. Februar 2015 um 15:52:41 Uhr:

oh man,da lob ich mir die alten w124 also ist da recht warscheinlich einen mit dem weichen kettenrad zu erwischen ziemlich hoch, oder er hat schon 200000km runter dann muss es wohl schon neu sein oder er hat ein gutes drin

Das sage ich Dir! Bis vor 2 Jahren habe ich einen S124 E220T gehabt. Den Wagen habe ich für 3000€ gekauft nachdem man mir meinen opagepflegten 250TD geklaut hatte.

7 Jahre und fast 170000 km habe ich draufgeschruppt. Der Wagen hatte zum Schluss 380000 km - mit der ersten Steuerkette- bei minimaler Wartung runter.

Reingesteckt habe ich in den 7 Jahren 3000€ an Teilen und Wartung incl. Reifen! (alles selber gemacht). So günstig unterm Strich bin ich nie wieder Auto gefahren. Der W211 ist 3x teurer.

Der W211 ist sicherlich ein schönes, bequemes Auto. Die Langzeitqualität und Reparaturfreundlichkeit für Selbstschrauber wie bei den W123, W201 und W124 ern ist aber bei den neueren Modellen aller Hersteller nicht mehr gegeben.

Die frühere Rechnung - unterm Strich fährt man mit einem gebrauchten Mercedes günstiger - geht nicht mehr auf. Der letzte Mercedes, wo diese Rechnung mit Abstrichen noch aufgeht, ist der W202

 

 

 

 

 

 

Themenstarteram 23. Februar 2015 um 16:56

na ja ich hatte einige w124 die T modelle als 200 bis 320 und 2x E500 die auch probleme mit der steuerkette hatten genauso wie der 200 beim 280 und 320 hatte ich immer ärger mit dem kabelbaum und kopfdichtung nur der 300te lief immer top und rost eben deswegen auch jetzt mal was neueres w210 gammelt auch überall.

so wie das ausieht wird es wohl ein 2006 2007 E200 werden mal sehen was sich so ergibt

einen w211 hatte ich auch schon aber als E55 war glaube ich ein 2003er aber da hatte ich keine probleme obwohl ich damals vom händler betrogen worden bin mit der km angabe,deswegen ging der auch zurück zum händler.

Zitat:

@munition76 schrieb am 22. Februar 2015 um 18:34:40 Uhr:

 

Ich tanke hier für 0,45€, das ist lächerlich.

Lass ihn bei Volllast 20 Liter verbrauchen, das ist immer noch günstiger als ein 200 CDI.

 

LG

Das die Gasfahrer bei diesen Behauptungen vom billigen fahren immer komplett ausblenden, das Sie vorher wieviel Tausend Euro in den einbau der Gasanlage gesteckt haben?

Wenn man davon ausgeht, das sowohl ein 200CDI wie auch ein 500E einen letztendlich nur von A nach B bringen, wie lange dauert es dann bis die Gasanlage im 500E im vergleich zum 200CDI einen "Betriebskostenvorteil" eingefahren hat?

MfG Günter

Zitat:

@4matic Guenni schrieb am 23. Februar 2015 um 17:46:15 Uhr:

Zitat:

@munition76 schrieb am 22. Februar 2015 um 18:34:40 Uhr:

 

Ich tanke hier für 0,45€, das ist lächerlich.

Lass ihn bei Volllast 20 Liter verbrauchen, das ist immer noch günstiger als ein 200 CDI.

 

LG

Das die Gasfahrer bei diesen Behauptungen vom billigen fahren immer komplett ausblenden, das Sie vorher wieviel Tausend Euro in den einbau der Gasanlage gesteckt haben?

Wenn man davon ausgeht, das sowohl ein 200CDI wie auch ein 500E einen letztendlich nur von A nach B bringen, wie lange dauert es dann bis die Gasanlage im 500E im vergleich zum 200CDI einen "Betriebskostenvorteil" eingefahren hat?

MfG Günter

Hallo Günter,

ich habe für die Umrüstung vor 3 Jahren 4.000€ bezahlt. Gespart habe ich bislang gut 10.000€. Man hätte auch eine Anlage für 1800€ einbauen können, welche ebenfalls problemlos funktioniert. Damals hatte ich nicht so viel Erfahrung / Ahnung wie heute.

Man sollte eigentlich keinen 5,5 V8 mit dem kleinsten Diesel vergleichen. Ich wollte nur zeigen, dass selbst da der 500er günstiger ist. Noch deutlicher ist es, wenn man den 500er mit 420CDI bzw den 200K mit 200 CDI vergleicht.

Beim Wiederverkauf hat ein Auto mit LPG ebenfalls Vorteile und bringt mehr Geld ein. Auch wenn manche sagen, ich würde mir kein LPG Auto holen. Man braucht i.d.R. nur einen Käufer und den findet man.

Ich rechne bei LPG nicht, wann sich das amortisiert. Für mich ist LPG eine Sonderausstattung wie z.B. AMG Paket oder schicke Felgen.

Mir macht es Spaß für 25€ 400km fahren zu können mit einem 5,5 V8.

Ich spare jedes Jahr 3-4.000€ Dank LPG. Ab welcher km genau sich das rentiert, ist mir latte.

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Entscheidungshilfe Kauf S211