ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Endspitze austauschen selbest gemacht?!

Endspitze austauschen selbest gemacht?!

VW Käfer
Themenstarteram 19. August 2008 um 9:45

Hallo!

Mein 77er VW 1200 muss diesen Monat durch den TÜV. Bei meinem ersten Besuch vor einer Woche wurde neben einigen Kleinigkeiten eine Roststelle in der linken Endspitze bemängelt.

Gestern hatte ich endlich einen Termin bei der Werkstatt bekommen, bei dem ich erfuhr, dass die Reparatur ziemlich aufwendig sei; Motor raus, Blech austrennen, Reparaturblech einschweißen, Motor wieder rein.

Als Kostenvoranschlag peilte der Mitarbeiter ca. 1000€ an.

Und das ist eine Investition, die sich für meinen Krabbler wohl rein finanziell einfach nicht mehr lohnen würde.

Darum bin ich nun am überlegen, was ich sonst tun kann.

Ist es möglich die Reperatur ohne große Vorkenntnisse in Sachen Schweißarbeiten selbst vorzunehmen (z.B. in einer Mietwerstatt)? Kennt ihr jemanden, der das günstiger machen würde?

 

Danke!

Gruß,

Mark

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Der_Peet

Meine Fragen wären:

Wo würdet ihr den Käfer aufflexen?

Wie sieht die Anbindung an das kleine motorseitige Blech aus?

Was für eine Fügestelle liegt zum Heckblech vor, da wo es überlappt? Ist dort original geschweißt?

Wie macht ihr das mit dem schon oft gelesenen verzinnen der Nähte?

Welche Tips allgemien zum Rostschutz?

Sonstiges...

Besten Gruß

Der Peet

Hi..

Hui.. viele Fragen... Habe mal ein Bild vom Karosseriehandbuch drangehangen.. Vieleicht hilft Dir das ein bisserl weiter..

Gruß...Mario

62 weitere Antworten
Ähnliche Themen
62 Antworten

Also für ein Ersatzteil, das lediglich um die 30 Öre kostet, so einen Preis zu fordern, das ist schon heftig...:rolleyes:

Runter muss nur der Kotflügel und der Auspuff, dann kommt man gut genug hin. 1000 Euro dafür zu nehmen, das wäre ja schon eine richtige Restauration, keine Reparatur.

Das ist zuviel.

Aber setz mal ein Bild hier rein... beim Käfer bleibt's oft nicht nur die Endspitze allein und vielleicht hat der mehr Reparaturbedarf gesehen als nur den Stoßstangenhalter am Seitenteil.

Moin,

wenn wirklich nur die abgebildete Endspitze betroffen ist, darf die Reparatur so um die 300,- Euro kosten.

Wende Dich mal an die Firma Köhne in Wennigsen-Evestorf, Tel. 05109-64546.

Gruß

Frank

Themenstarteram 20. August 2008 um 8:24

Danke für eure Antworten erst mal =)

Ein Foto mache ich, sobald ich das Auto wieder habe. Momentan ist es noch zur Vergaserüberholung in der Werkstatt.

Der Rostbefall ist -glaube ich- auf dem Blech auf Weizenkeims Foto und zwar an einer Stelle, die doppelwandig ist und in der Mitte einen Hohlraum bildet. Zumindest soweit ich das letztes Mal gesehen habe. Hilft euch das schon weiter bei eurer Fehlerdiagnose? ;)

Ja, und der Typ in der Werkstatt meinte auch, sie müssten da eine gewisse Gewährleistung geben und halt kontrollieren, ob irgend etwas anderes auch gemacht werden müsste. Darum wahrscheinlich auch der hohe Preis...

Danke nochmal,

Mark

Das mit dem Hohlraum ist so eine Sache... da rosten viele Käfer, sogar hohlraumkonservierte... *SEUFZ*

Meiner auch... bzw. nicht mehr und nie wieder :)

Man kann den Hohlraum öffnen, so dass das Wasser wirklich wieder raus kann und nichts mehr anstellen kann. Ich habe die Verstärkung anders verschweisst, es gibt jetzt immer nur eine Lage Blech aber keine rostgefährdete Doppelung mehr. Hält jetzt schon 5-6 Jahre ohne den geringsten Schaden.

Das Bild ist ein Zwischenstand noch vor dem endgültigen Verputzen und Lackieren. Ich brauchte den Platz für die Durchführung der Ölkühlanlage und die ganzen Leitungen...

Wie du siehst, ist auch das Heckblech geschraubt, es gibt auch eine geschraubte Fassungsschiene für die Motorraumdichtung... die drei Sicken im seitlichen Dreiecksblech neben dem Motor (noch ohne die montierte Schiene...). Mein Einspritzer ist ja etwas breiter geworden als normale Motoren. Dafür krieg ich ihn jetzt gerade nach hinten raus, keine 15 Minuten :)

Themenstarteram 21. August 2008 um 23:28

Klar, das ist natürlich ne ziemlich elegante Lösung, den Hohlraum einfach zu beseitigen. Leider fehlen mir dazu nur die nötigen Kenntnisse vom Schweißen. :(

Momentan binich am gucken, nach so einer Hobby Werkstatt. Ein Kumpel von mir meinte, da könne man hinfahren und dann z.B. den Motor abbauen und dann einen Angestellten dort bitten das eben schnell zu schweißen und zusammensetzen kann man dann ja wieder selber. Geht das so einfach in solchen Werkstätten?!

Wäre doch ne Möglichkeit, oder?

Gruß,

Mark

Ich versteh nach wie vor nicht, wieso dazu der Motor raus soll ?

Ich habe solche Reparaturen sogar schon ohne den Abbaudes Kotflügels gemacht !

Wenn du es halbwegs sauber machen willst, dann mach den Kotflügel runter und die hintere Motorverblechung raus, trenne das kaputte Blech raus. Das neue Blech einschweißen beansprucht 10% der benötigten Zeit, dann streiche alles schön mit Rostschutz und bau wieder alles zusammen.

Gruß

jubifahrer

P.S. Ich habe zB vor ein paar Tagen ein Blech in einen Rahmenkopf geschweißt: Arbeiten wie Demontage, Reparaturblech dengeln, Rost wegschleifen, danach versiegeln und verschleifen haben 8,5 Stunden in Anspruch genommen, das eigentliche Schweißen gerade mal 1,5.

Ich denke mal er will nicht nur ein Blech drüberbraten für den Tüv sondern die ganze Endspitze wie bei einer Resto. ordentlich erneuern.

Du hast ja auch innen das Blechteil seitlich neben dem Motor und vom Abschlußblech die Flügel die innen nach vorn gehen.Da kommst du ohne Motor mit den Werkzeugen einfach besser hin .

Ich würde auch den Motor rausnehmen um super drannzukommen.

Alternative wäre jetzt ein Blech drüber (für Tüv)und in der Winterpause das ganze dann ordentlich.

 

Vari-Mann

Besser den Motor rausnehmen und den Kotflügel abbauen.

Dann kommst du überall super dran und kannst es vernünftig machen.

Und wenn du es vernünftig machst, haste auch länger was davon ! ;)

Den Motor auszubauen ist ja auch nicht so ein Akt.

Gruß - Markus

Themenstarteram 22. August 2008 um 15:45

Also ihr meint auch, leider das ganze Blech austauschen.

Auf meiner Suche nach Werkstätten bin ich jetzt auf einen Griechen gestoßen, der wohl nach Auskunft von Bekannten recht günstig solche Arbeiten erledigt. Nur wird der ja jetzt sagen, ok ich schweiß da schnell was drüber. Aber wenn ich dem ein Reparaturblech gebe und sage er soll das einschweißen, müsste das doch in Ordnung gehen, oder?!

Gruß,

Mark

Wenn er gute Arbeit macht ,Ja.

Aber es gibt auch Leute die braten das Loch zu, schmieren alles mit Dichtmasse und U-schutz zu und sagen dir  alles neu,so wie du wolltest .

 

Wenn es ein Schrauber deinen Vertrauens ist,ok.

 

Mußt du nach deinem Bauchgefühl entscheiden.

 

Vari-Mann

Themenstarteram 22. August 2008 um 18:01

Alles klar, das ist ein sehr guter Hinweis! Danke dafür.

Werde mir den Typen mal ansehen... Und ab Montag ist auch ne Kollegin aus dem Urlaub zurück, die da evtl. jemanden kennt.

Danke,

Mark

Themenstarteram 25. August 2008 um 9:23

Ähhm... Mal ein anderes Problem zum gleichen Fall:

Ich wollte jetzt gerade das Reparaturblech bestellen für die Endspitze und der Typ vom Autohaus meinte, die wäre nicht mehr lieferbar. Dabei hatte ich neulich noch mit einem Angestellten aus der Werkstatt geredet, der meinte, das sollte kein Problem sein.

Selbes Problem mit den Stoßdämpfern für vorne.

Hat der Mensch nur keine Ahnung gehabt, oder gibt´s die Teile wirklich nicht mehr? Ich mein, das sind doch Verschleißteile und die kann man doch nicht einfach streichen...?!

 

Gruß,

Mark

Die ET Versorgung muß vom Hersteller 10 Jahre bis nach Produktionseinstellung gesichert werden.Wenn du jetzt mal nachrechnest wann der Letzte Käfer offiziel von VW verkauft wurde(86) stellst du fest das das Datum schon lange überschritten ist.

Aber sprich sie mal auf das Classic-Parts-Center an da können die prüfen was wirklich noch zu beckommen ist.

Oder du bestellst bei einem Käferspezi CSP oder ähnlich.

 

Vari-Mann

Themenstarteram 25. August 2008 um 9:48

Bei Classicparts hab ich auch grade angerufen, aber da sind die Sachen natürlich entsprechend teuer!

120€ für die Stoßdämpfer (2stk.)

60€ für das Endspitzenblech

Custom Speed Parts was ein guter Tipp! Auch wenn ich erst mal googlen musste, was wofür die Abkürzung steht ;)

Stoßdämpfer gibt´s hier für 44€ (2 Stk.) und Endspizen haben die auch.

Allerdings gibt es da große und kleine Endspitzen...?!

http://www.csp-shop.de/.../frame_nachladen.php?...

http://www.csp-shop.de/.../frame_nachladen.php?...

Welche sollte ich da nun nehmen? Sind das wirklich verschiedene Teile, oder gehen die einen Bleche bloß ein Stück weiter als die anderen, sprich man muss mehr "originales" Blech abtrennen?

 

Danke schon mal für den Tipp!

Mark

Deine Antwort
Ähnliche Themen