ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Empfehlung Endstufe 2x 10" ESX Woofer

Empfehlung Endstufe 2x 10" ESX Woofer

Themenstarteram 16. Dezember 2015 um 19:57

Moin,

schaue schon länger nach einer vernünftigen, aber bezahlbaren endstufe für meine beiden subs.

es handelt sich dabei um 2x 25er ESX SX1040 Subwoofer mit je 400W rms.

Kiste und Kabelage ist alles schon fertig verlegt/eingebaut, mir fehlt nur noch eine passende endstufe. hab festgestellt das viele 2-kanal endstufen nur 300 - 500w rms bringen, habe die befürchtung dass das für meine beiden schätzchen nicht ausreicht?

vielleicht ist ja hier jemand der die gleichen subs hat oder zumindest bei diesem thema weiß wovon er spricht und mir eine empfehlung geben kann?

und kann mir jemand erklären was es mit den 2/4/8 ohm angaben auf sich hat? steige da nicht so ganz durch :/

Beste Antwort im Thema

Hi.

 

Was verstehst du denn nicht bei den Ohm angaben?

 

Deine subwoofer haben jeweils eine Spule mit 4 Ohm. Das heißt du kannst jeden subwoofer einzeln mit 4 Ohm an eine 2 Kanal Endstufe anschließen. Oder brückst die spulen bei einem Monoblock und kommst dann auf entweder 2 oder 8 ohm.

 

http://www.the12volt.com/.../woofer_configurationsm.asp?...

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi.

 

Was verstehst du denn nicht bei den Ohm angaben?

 

Deine subwoofer haben jeweils eine Spule mit 4 Ohm. Das heißt du kannst jeden subwoofer einzeln mit 4 Ohm an eine 2 Kanal Endstufe anschließen. Oder brückst die spulen bei einem Monoblock und kommst dann auf entweder 2 oder 8 ohm.

 

http://www.the12volt.com/.../woofer_configurationsm.asp?...

Dieses Gerät hat im Moment KEINE preisliche Konkurrenz :

www.mediamarkt.de/de/product/_mac-audio-micro-xl1000-1524617.html

http://amp-performance.de/1319-Mac-Audio-Micro-XL-1000.html

Z.B so ein Gerät ist auch nicht bessser, man zahlt nur mehr :

www.hifi-music.de/shop/Ampire-MB10001-2G-2-Generation

http://amp-performance.de/837-Ampire-MB1000-1.html

Anschlußhinweis zu deiner Frage :

http://images4.crutchfieldonline.com/.../2SVC_4-ohm_mono.jpg

Kabel für so ein Gerät hast du schon passend ?

http://www.monacor.de/produkte/car-hi-fi/endstufen/hpb-602/

es gibt preisliche Konkurenz (falls nur Preis und Leistung zählen)- sogar von renomierten Herstellern...

am 17. Dezember 2015 um 9:27

Inwiefern sind bei Endstufen bitte Vergleichbar, außer vielleicht beim Preis? Die MacAudio spielt mal ne gute Liga oder zwei höher für 30-40€ mehr

Die Carpower schafft in der Brückenschaltung 225W bei 4Ohm. Pro Kanal 100W bei 2Ohm oder 75W bei 4 Ohm

Inwiefern soll man damit die beiden Subwoofer gescheit anschließen? 2Ohm liefert die nur pro Kanal, nicht in der Brücke. Also heißt es beide Woofer mit 75W anschließen oder einen einzelnen mit 225W

Sorry die ist ungeeignet!

@TE: Wenn du mehr über Woofer und deren Anschluss lernen willst:

https://www.youtube.com/watch?v=vvz7cpkNfgk

Man sollte aber großzügig spulen bei dem Video, ist teilweise recht langatmig und einen Abendfüllenden Film über Subwoofer, die eigentlich gar nicht so kompliziert sind, muss man sich ja nicht antun ;)

Also die Mac Audio passt doch. Auch der Preis top. Und bei 2 Ohm 800 wrms is doch für die Subs super.

Bei den Endstufen sollte man insbesondere bei der Verwendung für Subwoofer schauen wie die Stromversorgung aufgebaut ist- die holen ja die Leistung nicht aus 12V- da sind Schaltnetzteile integriert, die je nach Aufbau mehr oder weniger in der Lage sind auch bei extremen Spitzen den Strom zu liefern... das puffert man nicht nur mit den paar Elkos, da hat man auch über das Schaltungskonzept einfluß drauf... Ich habe auch schon eine digitale Endstufe gehabt, die bei schnelleren Ein- und Ausschaltzyklen ein Aufschwingen im Netzteil hatte und in ein Pfeifen gekippt ist... ZUm Glück hatte der Hersteller einen guten Support, hat die gegen eine andere getauscht und die beanstandete Endstufe im eigenen Labor untersucht- ich konnte dann sogar mit dem Labor telefonieren und die habne mir bestätigt, dass es da beim Schaltungskonzept offensichtlich eine Schwäche gibt, die geändert wird...

Darüber hinaus macht es auch einen Unterschied wie die Endstufe selbst konzipiert ist, das hat Einfluß auf den Signal-Störabstand und den Klirrfaktor etc. ...

Und wer mal verschiedene Endstufe mit guten Lautsprechern und anständiger Signalquelle verglichen hat wird auch wissen, dass die vom Klangcharakter her sehr unterschiedlich sind... Yamaha klingt z.b. etwas wärmer als andere.... Auch wie gut die Musik bei sehr leisen Passagen auflöst hängt sehr stark von der Endstufe ab...

Es geht bei der Endstufe nicht nur darum, dass ein dicker MOSFET den Strom von der Batterie getacktet an die Lautsprecher weiter gibt...

Zitat:

http://www.monacor.de/produkte/car-hi-fi/endstufen/hpb-602/

es gibt preisliche Konkurenz (falls nur Preis und Leistung zählen)- sogar von renomierten Herstellern...

Hier das Konkurrenzmodell von Carpower :

www.ebay.de/itm/370224654355

Damit wir auch von der gleichen Leistung reden und damit sich das Gerät auch grundsätzlich überhaupt eignet !

Dazu kommt noch die hochattraktive Größe des Geräts von Mac-Audio, nur 34x21x5cm und somit vergleichbar klein wie eine Eton ECS 1200.1, und das bei ähnlicher Leistung und Effizienz. Das Gerät von Carpower ist dagegen viel größer.

Kabelfernregler hat die preiswerte Mac-Audio übrigens auch, selbst die Optik passt ganz gut.

Die Einstellungmöglichkeiten sind bei Mac-Audio etwas einfacher, sollte aber reichen

Zum Vergleich, das kostet ne Eton :

www.ars24.com/verstaerker/eton/11503/eton-ecs-1200.1

Und die kostet weit mehr als das doppelte.

Wie sieht das denn jetzt eigentlich mit dem Rest der Anlage aus? Und welche Kabel wurden denn verlegt?

Wenn er Platz hat, es nicht unbedingt neu sein muss und es etwas mehr sein darf, dann ginge auch sowas hier.

 

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../398585978-223-4665

 

Damit hat er auch Luft nach oben falls er die Subwoofer mal aufrüsten will. Ich hatte mit 2 von denen viel Spaß.

 

Leider ist ja aber immernoch nicht mehr über die Verkabelung, Stromversorgung etc. bekannt.

Themenstarteram 18. Dezember 2015 um 12:52

Erstmal danke für die Antworten, mit der Resonanz hab ich so schnell nicht gerechnet^^

Ich habe ein mit 160A abgesichertes 50mm² Kabel von der Batterie in den Kofferraum liegen, wo es sich auf 2x 35mm² aufteilt.

Das eine Kabel liefert Saft für eine

Crunch GTR 350.4 Endstufe (http://www.hifi-forum.de/themen/produkte/crunch/gtr-350-4), welche ein

ESX QE6.2C Frontsystem (http://www.caraudio-store.de/...o-System,Esx::::20918::::bac3f5d5.html) sowie

2 ESX QE6.2W Kickbässe (http://www.caraudio-store.de/...eltoener,Esx::::20919::::8cccc695.html) in den vorderen Türen befeuert.

Das andere Kabel ist nun für die Bässe gedacht.

Audio System ist natürlich das Maß der Dinge, jedoch kaufe ich sowas nur ungern gebraucht. Und neu ist Audio System leider echt teuer :/

Mit einem Monoblock müsste ich die Bässe dann in Reihe schalten und wäre dann bei 2 Ohm, oder ich nehme eine 2-Kanal Endstufe, klemme jeden Bass einzeln an und bin bei 4 Ohm. Hab ich das richtig kapiert? Wie würde das aussehen wenn ich die beiden Bässe an einer 4-Kanal Endstufe gebrückt laufen ließe?

In Reihe bist du bei 8 Öhmchen

Paralell bist du bei 2 Öhmchen

Jeden Sub an nem Kanal angeschlossen bist du bei 4 Ohm

Ich hatte damals 3 Audio system Endstufen gebraucht gekauft und nie Probleme gehabt. Ich meine klar is immer Risiko wenn du gebraucht kaufst. Aber ich bin bis jetzt immer gut damit gefahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen