ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Empfehlenswerte Sparbüchse : 4000 km im Hyundai i 10

Empfehlenswerte Sparbüchse : 4000 km im Hyundai i 10

Themenstarteram 2. März 2009 um 13:56

Hallo Forum Freunde....

Eins vorweg : Ich kann den Wagen bis jetzt durchaus empfehlen.

Anfang Januar gekauft als EU Fahrzeug ( Rumänisches Bordbuch etc. ) bei der BMW-Walkenhorst-

Gruppe in Harsewinkel. Mit Klima , CD-Radio etc. Einziger Unterschied zum Fahrzeug für den deutschen Markt ist der fehlende Beifahrerairbag. Macht nichts .Ich fahre den Wagen eh allein.

Bezahlt habe ich 7350 € inkl. Überführung.

Ein Top Angebot wie ich finde. Der Preis war auch ausschlaggebend für den Kauf. Für einen regulären Hyundai i10 würde ich keine 9 TSD € oder mehr ausgeben.

Und ein neuer VW Fox für über 10 TSD € ist mir zu teuer , da nur 2 Türen.

Überrascht bin ich von der guten Verarbeitung,soweit ich das als Laie beurteilen kann.

Im Gegensatz zum Innenraum vom Fiat Panda ist der im i10 schon fast nobel !Die Sitze sind für die Kleinwagenklasse wirklich Spitze. Schön ist auch die etwas erhöhte Sitzposition.

Bei der Bedienung gibts nichts zu meckern,wenn auch teilweise etwas ungewöhnlich.

Der Kofferraum ist etwas größer als im Lupo ,aber das weiß man ja. Ganz einfach lässt sich die Rücksitzbank umklappen. Angenehm auch die großen Aussenspiegel und die gute Heizung.

Das Beste : 2 Jahre keine KFZ Steuer , günstige Versicherung und ein Durchschnittsverbrauch von z.Zt. 5,2 Ltr. Super bei gemischten Stadt /Land / Autobahn Betrieb. Und der Wagen wird flott bewegt.

Die 67 PS sind übrigens ausreichend. Für Strecken wie Hamburg-Malaga sollte man eh einen anderen Wagen kaufen.

Was nicht so gefällt: Radioklang könnte besser sein. Von den 6 Lautsprechern merkt man nicht viel.

Tankstutzen ist auf Fahrerseite , bis heute noch nicht dran gewöhnt.

Federungskomfort und Geräuschedämmung könnte besser sein. Plastikabdeckungen an der Gurtaufhängung knarren.

Sonst keine größeren Beanstandungen. Wie gesagt man muß bei allem auch den günstigen Anschaffungspreis sehen.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. März 2009 um 13:56

Hallo Forum Freunde....

Eins vorweg : Ich kann den Wagen bis jetzt durchaus empfehlen.

Anfang Januar gekauft als EU Fahrzeug ( Rumänisches Bordbuch etc. ) bei der BMW-Walkenhorst-

Gruppe in Harsewinkel. Mit Klima , CD-Radio etc. Einziger Unterschied zum Fahrzeug für den deutschen Markt ist der fehlende Beifahrerairbag. Macht nichts .Ich fahre den Wagen eh allein.

Bezahlt habe ich 7350 € inkl. Überführung.

Ein Top Angebot wie ich finde. Der Preis war auch ausschlaggebend für den Kauf. Für einen regulären Hyundai i10 würde ich keine 9 TSD € oder mehr ausgeben.

Und ein neuer VW Fox für über 10 TSD € ist mir zu teuer , da nur 2 Türen.

Überrascht bin ich von der guten Verarbeitung,soweit ich das als Laie beurteilen kann.

Im Gegensatz zum Innenraum vom Fiat Panda ist der im i10 schon fast nobel !Die Sitze sind für die Kleinwagenklasse wirklich Spitze. Schön ist auch die etwas erhöhte Sitzposition.

Bei der Bedienung gibts nichts zu meckern,wenn auch teilweise etwas ungewöhnlich.

Der Kofferraum ist etwas größer als im Lupo ,aber das weiß man ja. Ganz einfach lässt sich die Rücksitzbank umklappen. Angenehm auch die großen Aussenspiegel und die gute Heizung.

Das Beste : 2 Jahre keine KFZ Steuer , günstige Versicherung und ein Durchschnittsverbrauch von z.Zt. 5,2 Ltr. Super bei gemischten Stadt /Land / Autobahn Betrieb. Und der Wagen wird flott bewegt.

Die 67 PS sind übrigens ausreichend. Für Strecken wie Hamburg-Malaga sollte man eh einen anderen Wagen kaufen.

Was nicht so gefällt: Radioklang könnte besser sein. Von den 6 Lautsprechern merkt man nicht viel.

Tankstutzen ist auf Fahrerseite , bis heute noch nicht dran gewöhnt.

Federungskomfort und Geräuschedämmung könnte besser sein. Plastikabdeckungen an der Gurtaufhängung knarren.

Sonst keine größeren Beanstandungen. Wie gesagt man muß bei allem auch den günstigen Anschaffungspreis sehen.

 

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von dieselheike56

ein Durchschnittsverbrauch von z.Zt. 5,2 Ltr. Super bei gemischten Stadt /Land / Autobahn Betrieb.

Der Verbrauch ist wirklich gut! Führst Du auch beim Spritmonitor ein Profil?

Zitat:

Was nicht so gefällt: Radioklang könnte besser sein. Von den 6 Lautsprechern merkt man nicht viel.

Tankstutzen ist auf Fahrerseite , bis heute noch nicht dran gewöhnt.

Federungskomfort und Geräuschedämmung könnte besser sein. Plastikabdeckungen an der Gurtaufhängung knarren.

Den Radioempfang empfand ich bei der Testfahrt auch eher schlecht. Hast Du schon die CD Funktion getestet? Dann sind die Lautsprecher oft besser.

An den Tankstutzen gewöhnst Du dich. Unser Getz und jetzt auch mein C1 haben den Tankstutzen auch auf der Fahrerseite. Jetzt muss ich mich immer umgewöhnen wenn ich z. B. unseren Dienstwagen zum Tanken fahre.

Federungskomfort ist bei dem kurzen Radstand normal.

am 2. März 2009 um 20:35

Ein i10 hat 2 Lautsprecher in der Grundausstattung und 4 in der besseren Ausstattung, aber mir 6 Lautsprechern gibt es ihn gar nicht. Es gibt auch nur 1 Jahr Steuerfrei auf dieses Auto, was bei dem Motor auch nicht wirklich was ausmacht. Also ich hab den Eindruck du wurdest in manchen Dingen eher schlecht beraten und schlecht informiert.

MfG

am 2. März 2009 um 20:42

Hallo,

die Sache mit den Lautsprechern scheint eine Milchmädchenrechnung zu sein.

Die vorderen Lautsprecher sind 2-Wege-Boxen und wenn man das so zählen mag, hat man 6 Lautsprecher.

Egal, ich werde bei mir wohl noch zusätzliche Hochtöner einbauen, denn daran mangelt es wirklich.

Ich hatte die Türverkleidung schon mal runter, dann hat man deutlich mehr Höhen.

Gruß

Roomster91

Zitat:

Original geschrieben von axelf88

Ein i10 hat 2 Lautsprecher in der Grundausstattung und 4 in der besseren Ausstattung, aber mir 6 Lautsprechern gibt es ihn gar nicht. Es gibt auch nur 1 Jahr Steuerfrei auf dieses Auto, was bei dem Motor auch nicht wirklich was ausmacht. Also ich hab den Eindruck du wurdest in manchen Dingen eher schlecht beraten und schlecht informiert.

MfG

Dann schau mal hier hin! Anscheinend bist Du auch nicht immer gut Informiert ;)

am 2. März 2009 um 23:42

Danke für den Hinweis, werde ich weiterleiten. Modelljahr 2008 hat definitiv keine 6 Lautsprecher, und Produktion 2009 ist im Handel noch nicht angekommen, da gab ein paar kleinere Änderungen, z.B. 14" Räder statt 13" beim Classic (vielleicht auch diesbezüglich).

MfG

am 3. März 2009 um 6:42

Die i10 wollte ich mir auch holen, ist dann aber ein i30 crdi geworden weil ich viel Autobahn fahre.

Den i10 beim Händler fand ich gut verarbeitet, falls doch mal eine Verkleidung Geräusche macht einfach ein kleines Stück ( ca 3x3 cm) Isomatte darunter schieben und gut ist, muss man nix über Schwingungsmechanik wissen.

5 l/100km ist beim Benziner ein guter Wert :)

Da hat wohl einer Ahnung wie man den Saugmotor fahren muss. Meine alte Kiste war auch ein 1.2 Liter Sauger, hatte auch so ein Verbrauch damit.

Die Saugmotoren verbrauchen bei Teillast sehr viel, also 3/4 Gas bei 1500 U/min und man fährt sparsam. Gibts ne gute Seite zu:

http://home.foni.net/~michaelbosch/auto/economic/calconsu.htm

Themenstarteram 3. März 2009 um 19:03

Zitat:

Original geschrieben von axelf88

Ein i10 hat 2 Lautsprecher in der Grundausstattung und 4 in der besseren Ausstattung, aber mir 6 Lautsprechern gibt es ihn gar nicht. Es gibt auch nur 1 Jahr Steuerfrei auf dieses Auto, was bei dem Motor auch nicht wirklich was ausmacht. Also ich hab den Eindruck du wurdest in manchen Dingen eher schlecht beraten und schlecht informiert.

MfG

Hallo axelf88

Es sind 6 Lautsprecher verbaut. So stehts in der Original Rechnung und im Prospekt.

Lt. KFZ Steuerbescheid ist die erste KFZ Steuer am 19.1.2011 fällig , also für 2 Jahre befreit.

Vielleicht liegts am geringen Schadstoffausstoß von nur 119 mg.

Fällt auch nicht so ins Gewicht. Wichtiger ist der günstige Verbrauch von rund 5 Ltr. auf 100 Km/h,

der günstige Neupreis und 3 Jahre Garantie ohne km Begrenzung..

7300 € verlangen VW Händler noch für 3 bis 4 Jahre alte Fox mit über 50 TSD km auf der Uhr.

Und den gibt es nur 2 türig !!

am 3. März 2009 um 21:08

Natürlich ist der i10 im Vergleich mit der Konkurenz ein Guter Deal. Beim Steuerbescheid scheinst du Glück gehabt zu haben, wäre normalerweise 1 Jahr. Bei den Lautsprechern war es bis vor kurzem so, das 2 bzw. 4 an Bord waren, je nach Ausstattung. Ich gebe euch recht, jetzt sind es sechs, zumindest in der Liste, weil der Klang hat sich überhaupt nicht verändert bzw. verbessert, und Informationen zur Änderung gab es auch nicht. Danke für diese Hinweise und Erfahrungen.

MfG

am 13. März 2009 um 1:07

So habe nun auch meinen Steuerbescheid für den i10 erhalten. Demnach habe ich im ersten Jahr eine Steuerbefreiung ab dem zweiten Jahr soll ich 87 Euro bezahlen.

Habe heute bei meinem Finanzamt angerufen und gefragt warum bei mir denn keine Günstigkeitsprüfung durchgeführt wurde, wie in den Nachrichten (zum Beispiel AVD) bekannt gegeben wurde.

Die Beamtin meinte:" das wäre ja ganz was neues,wenn es sowas gäbe".

Ich soll für meinen Steuerbescheid mal nen Einspruch einlegen und den Artikel beilegen auf den ich mich berufe.

Den Einspruch habe ich sofort gefertigt und auch abgeschickt.

Nun bin ich gespannt was dabei rauskommt.

Würde euch empfehlen auch einen Einspruch einzureichen wenn euer Neuwagen nach Günstigkeitsprüfung mit neuer Kfz Steuer billiger wäre.

Hiermit habe ich meinen Einspruch begründet:

Eine Sonderreglung gilt für Fahrzeuge, die zwischen dem 5. Dezember 2008 und dem 30. Juni 2009 neu zugelassen worden sind bzw. werden. Bei ihnen wird von den Ämtern eine "Günstigkeitsprüfung" vorgenommen und die Steuer-Berechnung gewählt werden, die für den Halter preiswerter ist, teilte der Automobilclub von Deutschland (AvD) mit. Für alle Fahrzeuge, die vor dem 4. Dezember 2008 zugelassen worden sind, bleibt alles beim Alten. Sie werden auch nach dem 1.Juli weiterhin nach den derzeitigen Hubraumsätzen besteuert.

Quelle:http://www.kfz.net/autonews/neue-kfz-steuer-kommt-zum-1-juli-2009/

Zitat:

Original geschrieben von Destir

So habe nun auch meinen Steuerbescheid für den i10 erhalten. Demnach habe ich im ersten Jahr eine Steuerbefreiung ab dem zweiten Jahr soll ich 87 Euro bezahlen.

Habe heute bei meinem Finanzamt angerufen und gefragt warum bei mir denn keine Günstigkeitsprüfung durchgeführt wurde, wie in den Nachrichten (zum Beispiel AVD) bekannt gegeben wurde.

Die Beamtin meinte:" das wäre ja ganz was neues,wenn es sowas gäbe".

Ich soll für meinen Steuerbescheid mal nen Einspruch einlegen und den Artikel beilegen auf den ich mich berufe.

Den Einspruch habe ich sofort gefertigt und auch abgeschickt.

Nun bin ich gespannt was dabei rauskommt.

Würde euch empfehlen auch einen Einspruch einzureichen wenn euer Neuwagen nach Günstigkeitsprüfung mit neuer Kfz Steuer billiger wäre.

Hiermit habe ich meinen Einspruch begründet:

Eine Sonderreglung gilt für Fahrzeuge, die zwischen dem 5. Dezember 2008 und dem 30. Juni 2009 neu zugelassen worden sind bzw. werden. Bei ihnen wird von den Ämtern eine "Günstigkeitsprüfung" vorgenommen und die Steuer-Berechnung gewählt werden, die für den Halter preiswerter ist, teilte der Automobilclub von Deutschland (AvD) mit. Für alle Fahrzeuge, die vor dem 4. Dezember 2008 zugelassen worden sind, bleibt alles beim Alten. Sie werden auch nach dem 1.Juli weiterhin nach den derzeitigen Hubraumsätzen besteuert.

Quelle:http://www.kfz.net/autonews/neue-kfz-steuer-kommt-zum-1-juli-2009/

Hallo, hier ein Hinweis zur neuen Steuerregelung.

Also keine Panik, die "Günstigerberechnung" erfolgt automatisch, wenn die Steuerbefreiung endet.

Die neue Regelung ist ja noch gar nicht in Kraft.

Das unten folgende ist aus der Seite des Bundesfinanzministeriums kopiert worden.

Ich hoffe, das hilft erstmal. Ein Einspruch schadet aber auch nicht.Allerdings hat die Dame vom Finanzamt recht, denn wie gesagt, es gibt die neue Regelung noch gar nicht.Erst ab Juli 2009.

Was passiert mit den Pkw, die vor dem 1. Juli 2009 erstmals zugelassen worden sind?

Dies hängt vom Zeitpunkt der erstmaligen Zulassung ab.

 

* Ist der Pkw erstmals in der Zeit vom 5. November 2008 bis 30. Juni 2009 zugelassen worden, so wird die Kfz-Steuer ein Jahr lang nicht erhoben. Erfüllt der Pkw die Abgasvorschriften Euro [Glossar] 5 oder Euro 6, so verlängert sich der Zeitraum der Nichterhebung um ein weiteres Jahr, maximal bis 31. Dezember 2010. Endet der Zeitraum der Nichterhebung, prüft das Finanzamt von sich aus, ob die bis 30. Juni 2009 geltende alte oder die neue Kfz-Steuer für den Halter des Pkw günstiger ist, und setzt die niedrigere Steuer fest.

* Pkw, die vor dem 5. November 2008 erstmals zugelassen worden sind, werden weiter wie bisher besteuert.

Es ist vorgesehen, dass Pkw, die bis 30. Juni 2009 erstmals zugelassen worden sind, ab 2013 in die Systematik des neu geregelten Kraftfahrzeugsteuergesetzes übergeführt werden.

Zitat:

Original geschrieben von hcharriere

 

Hallo, hier ein Hinweis zur neuen Steuerregelung.

Also keine Panik, die "Günstigerberechnung" erfolgt automatisch, wenn die Steuerbefreiung endet.

Die neue Regelung ist ja noch gar nicht in Kraft.

Das unten folgende ist aus der Seite des Bundesfinanzministeriums kopiert worden.

Ich hoffe, das hilft erstmal. Ein Einspruch schadet aber auch nicht.Allerdings hat die Dame vom Finanzamt recht, denn wie gesagt, es gibt die neue Regelung noch gar nicht.Erst ab Juli 2009.

Was passiert mit den Pkw, die vor dem 1. Juli 2009 erstmals zugelassen worden sind?

Dies hängt vom Zeitpunkt der erstmaligen Zulassung ab.

 

* Ist der Pkw erstmals in der Zeit vom 5. November 2008 bis 30. Juni 2009 zugelassen worden, so wird die Kfz-Steuer ein Jahr lang nicht erhoben. Erfüllt der Pkw die Abgasvorschriften Euro [Glossar] 5 oder Euro 6, so verlängert sich der Zeitraum der Nichterhebung um ein weiteres Jahr, maximal bis 31. Dezember 2010. Endet der Zeitraum der Nichterhebung, prüft das Finanzamt von sich aus, ob die bis 30. Juni 2009 geltende alte oder die neue Kfz-Steuer für den Halter des Pkw günstiger ist, und setzt die niedrigere Steuer fest.

* Pkw, die vor dem 5. November 2008 erstmals zugelassen worden sind, werden weiter wie bisher besteuert.

Es ist vorgesehen, dass Pkw, die bis 30. Juni 2009 erstmals zugelassen worden sind, ab 2013 in die Systematik des neu geregelten Kraftfahrzeugsteuergesetzes übergeführt werden.

Na dann Danke für den Hinweis.

Einen Einspruch musste ich ja einlegen da der Steuerbescheid schon für das Jahr 2010 mit 87 Euro festgesetzt wurde. Obwohl zu dem Zeitpunkt wo der Bescheid erlassen wurde, schon feststand wie ab dem 01.07.09 die KFZ Steuer berechnet wird.

Dann bin ich mal gespannt.

Wenn neue Gesetze erlassen werden, sollte man den ausführenden Behörden doch als erstes die neuen Infos zukommen lassen :-)

Zitat:

Original geschrieben von Destir

Zitat:

Original geschrieben von hcharriere

 

 

Na dann Danke für den Hinweis.

Einen Einspruch musste ich ja einlegen da der Steuerbescheid schon für das Jahr 2010 mit 87 Euro festgesetzt wurde. Obwohl zu dem Zeitpunkt wo der Bescheid erlassen wurde, schon feststand wie ab dem 01.07.09 die KFZ Steuer berechnet wird.

Dann bin ich mal gespannt.

Wenn neue Gesetze erlassen werden, sollte man den ausführenden Behörden doch als erstes die neuen Infos zukommen lassen :-)

Hallo, der Steuerbescheid für meinen i10 wurde auch schon festgelegt. Allerdings liegt der Satz für meinen 1.1 mit 67 PS bei 74 Euro und nicht bei 87 Euro! Und wie gesagt, keine Panik. Die Günstigerberechnung erfolgt erst NACH der Steuerbefreiung.

Zitat:

Original geschrieben von hcharriere

 

 

Hallo, der Steuerbescheid für meinen i10 wurde auch schon festgelegt. Allerdings liegt der Satz für meinen 1.1 mit 67 PS bei 74 Euro und nicht bei 87 Euro! Und wie gesagt, keine Panik. Die Günstigerberechnung erfolgt erst NACH der Steuerbefreiung.

Ok, Danke, wir warten es ab :-)

Mein i10 ist ein 1.2 und wurde mit 6,75 Euro pro angefangene 100 Kubik berechnet.

Themenstarteram 22. März 2009 um 14:23

Zitat:

Original geschrieben von Destir

Zitat:

Original geschrieben von hcharriere

 

 

Hallo, der Steuerbescheid für meinen i10 wurde auch schon festgelegt. Allerdings liegt der Satz für meinen 1.1 mit 67 PS bei 74 Euro und nicht bei 87 Euro! Und wie gesagt, keine Panik. Die Günstigerberechnung erfolgt erst NACH der Steuerbefreiung.

Ok, Danke, wir warten es ab :-)

Mein i10 ist ein 1.2 und wurde mit 6,75 Euro pro angefangene 100 Kubik berechnet.

74 € für den 1.1 sind korrekt ! Wie bereits geschrieben für mich erstmals im Januar 2011. Also 2 Jahre Steuerbefreiung. Habe vergangene Woche erstmals einen Verbrauch von nur

4,5 Ltr auf 100 km Landstrasse gehabt. Hatte letztes mal allerdings Super Plus getankt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Empfehlenswerte Sparbüchse : 4000 km im Hyundai i 10