Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Elektronikprobleme; Geht aus während der Fahrt; Neustart während Fahrt; Blockade

Elektronikprobleme; Geht aus während der Fahrt; Neustart während Fahrt; Blockade

Mazda 6
Themenstarteram 27. Oktober 2010 um 11:49

Hallo Leute,

ich fahre einen nagelneuen Mazda 6 - Kombi - 2.2 Diesel mit 180PS als Sportsline-Edition. Das Fahrzeug ist Baujahr 6/2010.

Ich habe nun folgendes meines Erachtens nach schwerwiegendes Problem:

Das Fahrzeug hat in meiner Ausstattungsvariante ein Keyless-Zugangssystem, d.h. ohne Fahrzeugschlüssel (aber mit Sender) kann man das Fahrzeug betreten und zum starten des Motors muss man "nur" einen Startknopf drücken.

Jetzt hat sich bei mir während der Fahrt die Bordelektronik des Autos selbstständig komplett abgeschaltet und gleich wieder neu gestartet, so als wenn ich das Auto nach dem abstellen neu starten/anschalten würde.

Dieser Neustart (Ab-/Anschaltung) passiert in wenigen Sekunden, allerdings mit der Begleiterscheinung, dass in diesen Sekunden das Lenkrad sowie die Pedale aufgrund der ausgehenden Elektronik nicht mehr steuerbar sind (fest sind). Ob sich dabei der Motor auch aus- und wieder anschaltet kann ich momentan leider nicht sagen, da es wie gesagt in wenigen sekunden passiert und ich davon immer überrascht werde, abr was ich sagen kann ist, dass das anlaufgeräusch beim normalen Motorstart nicht kommt, d.h. ich vermute nur das der Motor dabei selbst nicht ausgeht.

Für mich ist das ein extrem gefährliches Verhalten im laufenden Straßenverkehr. Bisher ist mir das nur im Stadtverkehr passiert und zum Glück noch nicht auf der Autobahn, dafür aber trotzdem schon mehrmals.

Ich war mit diesem Problem heute in der Werkstatt und die dortigen Mechaniker konnten mir bisher nicht weiterhelfen, da dieses Problem bei Mazda bisher nicht bekannt ist.

Kennt jemand von euch dieses Problem? Weis jemand woran es liegen könnte oder kann mir weiterhelfen? Tips und Hinweise sind sehr willkommen und dringend, da ich auf das Auto angewiesen bin und derzeit auch weiterhin Autobahnfahrten unternehmen muss und dies aber nunmehr immer mit einem "mulmigen" Gefühl.

Vielen Dank.

Gruß

Enrico

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo ELP,

du hast doch noch Garantie. Also lass Dir kostenlos einen Mietwagen geben bis die Probleme behoben sind. Wenn Du so weiterfährst bis Du Lebensmüde.

Die Garantie zu nutzen ,scheint mir auch erstmal die beste Idee zu sein.

Wenn die Bremse und Lenkung schwergängig werden, muss der Motor abgeschaltet haben,weil die Lenk und Bremshydraulik von einem laufenden Motor abhängig sind .

Hast du diese Start/Stop Schaltung eingebaut ,das würde erklären ,warum es die normalen Startgeräusche (Anlasser) nicht gibt .

Der Motor wird dann mit Zündungen der Kerzen oder ähnlich wieder gestartet.

Themenstarteram 28. Oktober 2010 um 9:28

Zitat:

Original geschrieben von Kodiac2

Hast du diese Start/Stop Schaltung eingebaut ,das würde erklären ,warum es die normalen Startgeräusche (Anlasser) nicht gibt .

Der Motor wird dann mit Zündungen der Kerzen oder ähnlich wieder gestartet.

Nein, ich habe an dem Auto nichts verändert oder eingebaut. Es wurde alles im Werk so konfiguriert und dann ausgeliefert.

Hallo ELP,

dein fMH kann ja mittels Diagnosetester abgespeicherte Fehlercodes auslesen und so das Problem eingrenzen.

Anhand deiner Schilderung vermute ich da ganz stark ein Problemchen mit einem der Anforderungsschalter in den Türen/der Heckklappe/oder dem Kofferraumdeckel, welches das Start-Stopp-System etwas verwirrt.

Dein fMH sollte darüber eigentlich schon informiert sein.

Man (Mann) sollte dort nur die vorhandenen Mitteilungen (WoMi) "lesen" (können???) und auch mit dem Diagnosetester vertraut sein!!!

Aber scheinbar...

mfG

Zitat:

Original geschrieben von ELP

Zitat:

Original geschrieben von Kodiac2

Hast du diese Start/Stop Schaltung eingebaut ,das würde erklären ,warum es die normalen Startgeräusche (Anlasser) nicht gibt .

Der Motor wird dann mit Zündungen der Kerzen oder ähnlich wieder gestartet.

Nein, ich habe an dem Auto nichts verändert oder eingebaut. Es wurde alles im Werk so konfiguriert und dann ausgeliefert.

Da hast du mich falsch verstanden ,ich meinte ob du serienmässig eine Start/Stop Schaltung eingebaut hast ,die aufgrund irgendwelcher Probleme in der Elektronik verrückt spielt.

Diese Schaltung ist für Stops an Ampeln ,zum schnellen ein und ausschalten des Motors.

Themenstarteram 28. Oktober 2010 um 17:38

Zitat:

Original geschrieben von hjg48

Hallo ELP,

dein fMH kann ja mittels Diagnosetester abgespeicherte Fehlercodes auslesen und so das Problem eingrenzen.

mfG

Die Fehlerauslesung hat in der Werkstatt (oder auch fMH) leider keine Fehler im Diagnosegerät angezeigt, deshalb waren die Herren ja so ratlos. Das Diagnosegerät meinte "alles i.O." .....

Themenstarteram 28. Oktober 2010 um 17:43

Zitat:

Original geschrieben von Kodiac2

 

Da hast du mich falsch verstanden ,ich meinte ob du serienmässig eine Start/Stop Schaltung eingebaut hast ,die aufgrund irgendwelcher Probleme in der Elektronik verrückt spielt.

Diese Schaltung ist für Stops an Ampeln ,zum schnellen ein und ausschalten des Motors.

Ah ok. Nein, bei mir ist so eine Start/Stop-Ampel-Schaltung leider nicht integriert. Ich meinte damit wirklich nur den Anlasserknopf im Cockpit von meinem M6.

 

Hallo ELP,

vielleicht sollten die Herrn Spezialisten beim MH statt Achselzucken einen 10er T-Schlüssel zur Hand nehmen und den Masseanschluss (mit 6mm Schraube) am linken Stoßdämpferturm auf festen Sitz prüfen.

mfG

Jepp, grundsätzlich mal alle in Batterienähe liegenden Anschlüsse kontrollieren.

Könnte möglich sein das es ein Wackliger an der Batterie oder Masse einen komplett Stromausfall verursacht und die Glühkerzen den Motor wieder zünden.

Themenstarteram 3. November 2010 um 15:48

Neuigkeiten:

Ich hatte den Wagen letzten Freitag in die Werkstatt gegeben und mir einen Ersatzwagen aushändigen lassen. Heute kam der Anruf vom fMH, dass ich mein Auto wieder abholen könnte und alles repariert sei.

Der von mir beschriebene Fehler ist zum Glück auch während der Fahrt bei den Werkstattleuten aufgetreten, so dass sie diesen tatsächlich selbst erleben konnten.

Ursache war der Verbindungsstecker an der Batterie. Dieser hatte werkseitig minimales Spiel, so dass es während der Fahrt (insbesondere bei Lenkmanövern) zum "Wackler" mit Spannungsabriß kam. Dieser hatte das Ein-/Ausschalten während der Fahrt zur Folge. Der Mechaniker hat die Verbindung jetzt gesichert bzw. "fest angezogen". Ein nochmaliges Auftreten des Fehlers oder eine erneute Lösung des Batterieverbindungssteckers in der Zukunft wurde seitens des fMH verneint und als (sehr) unwahrscheinlich kommentiert.

Hallo ELP,

welcher Verbindungsstecker soll den ganz genau die Ursache gewesen sein?

Zitat:

Der Mechaniker hat die Verbindung jetzt gesichert bzw. "fest angezogen".

Wahrscheinlich war es doch "nur" die (lose 6mm-Schraube) Öse des Massekabels am/zum Stoßdämpferturm, oder?

mfG

Themenstarteram 9. November 2010 um 12:19

Zitat:

Original geschrieben von hjg48

Hallo ELP,

welcher Verbindungsstecker soll den ganz genau die Ursache gewesen sein?

Zitat:

Original geschrieben von hjg48

Zitat:

Der Mechaniker hat die Verbindung jetzt gesichert bzw. "fest angezogen".

Wahrscheinlich war es doch "nur" die (lose 6mm-Schraube) Öse des Massekabels am/zum Stoßdämpferturm, oder?

mfG

Da ich leider nur ein Kfz-Laie bin und mich auf die Aussagen bzw. Beschreibungen der Werkstatt verlassen muss, kann ich dir leider nicht sagen, ob es die Öse des Massekabels am Stoßdämpferturm war. Es soll ein Verbindungsstecker der Verkabelung vom Lenkrad zur Batterie gewesen sein. Der Fehler ist bei deren Testfahrten insbesondere beim Einlenken in Kurven aufgetreten.

Hallo ELP,

es wäre sehr hilfreich, wenn Du die genaue Fehlerquelle erfragen könntest.

Denn die Aussage "vom Lenkrad zur Batterie" klingt sehr stark nach Märchenstunde.

Danke!

 

mfG

Hallo miteinander,

ist zwar schon ein paar Tage her der Eintrag aber wir haben grade ein ähnliches Problem.

Allerdings ist es ein 3 BK 2.0l Benziner, Symptome sind aber gleich. Um welche Verbindung hat es sich schlussendlich gehandelt?

Danke!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Elektronikprobleme; Geht aus während der Fahrt; Neustart während Fahrt; Blockade