ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Elektrische Zusatzheizung

Elektrische Zusatzheizung

Themenstarteram 16. Febuar 2008 um 13:08

Hallo,

es dürfte kein Geheimnis sein, dass die Heizleistung des FK3 sehr bescheiden ausfällt - jedenfalls gegen einen Benziner. Klar, der Diesel hat ja auch eine wesentlich bessern Wirkungsgrad als ein Benziner, mir wäre bei den kalten Tagen lieber wenn der Motor mehr abwärme.... ;-)

Ich fahre Morgens gleich auf die Autobahn die ausgerechnet noch etwas abschüssig ist und wärend mein damaliger Prelude nach ein paar Kilometern schon heiße Luft produzeirt hat sitze ich im FK3 bei der gleicher Route die dreifache Strecke im Kalten.

 

Gibt es jemand der Erfahrung hat mit elektischen Zuheizern - habe so was mal im www gesehen. Wird in den Kühlkreislauf gebaut und erwärmt so schneller das Wasser. Nur habe ich den Link nicht mehr und weis auch nicht, was sowas kosten würde.

Standheizung ist mir einfach zu teuer und mir würde es vollkommen ausreichen, wenn die Kiste einfach schneller warm wird.

Gruß

19 Antworten

Also ich bin eigentlich von der Heizleistung meines FK3 sehr zufrieden, wenn ich mit meinem Vorgängerfahrzeug Peugeot 206 XS HDi vergleiche... meiner bläst bereits nach 1-2 km lauwarme Luft an die Frontscheibe, während mein altes mehr als doppelt solange brauchte und definitiv einen Zuheizer eingebaut hat! Ich habe allerdings auch immer die Klimaanlagenautomatik dauerhaft aktiviert bei beiden Fahrzeugen... und der Civic hat auch einen Zuheizer für den Motor! Für den Innenraum nutzt die Klimaanlage bis der Motor warm ist, die eigene Abwärme von der Klimaanlage, die ist halt nicht warm aber warm genug um die Scheibe vom Eis oder Beschlag zu befreien! Bis der Innenraum für mein Empfinden warm wird dauert leider etwas länger, aber definitiv schneller als bei meinem Vorgänger :-)

Meist kommen solche sicherlich berechtigten negativen Aussagen, wenn man von einem Benziner umsteigt...

Die Klimaanlage (Kompressor) wärmt im Winter nichts !!! So eine Umkehrschaltung hat der Civic nicht. Deine Scheiben beschlagen nicht weil die Luft von der Klimaanlage getrocknet wird. Man kann mit Klimaautomatik fahren und schaltet manuell mit der Taste AC den Kompressor aus, solange es nicht zu warm wird oder aufgrund der Witterung die Scheiben beschlagen, das spaart Kraftstoff und ist auch gesünder, da dann die Luft nicht so trocken ist.

Heizleistung ist wirklich bescheiden, elektrische Zuheizer bringen natürlich etwas, nur wie sieht es aus wenn man nicht zu Hause an einer Steckdose parkt ?? Dann geht nichts.

Ich habe mir deshalb eine Standheizung eingebaut.

Das die Heizleistung so gering ist liegt an 2 Dingen, erstens ist der Wärmetauscher zu klein dimensioniert und dann dauert es ewig bist das Kühlwasser Betriebstemperatur erreicht !!!! (Das ist hat ein Problem bei den neuen Dieselmotoren die relativ wenig Kraftstoff verbrauchen, Audi und VW heizen deshalb das Kühlwasser elektrisch zu)

So nun schreit jetzt nicht gleich los das euer Kühlwasser schnell Betriebstemperatur erreicht, das tut es nämlich nicht, Erklärung folgt...........

Ich hatte schonmal früher geschrieben das die Kühlwassertemperaturanzeige spinnt, denn mir war aufgefallen das diese sehr schnell auf fast Mittelstelung geht und dort verbleibt, also Kühlwasser-Betriebswarm anzeigt. Wenn man dann noch 1-2 Km weitergefahren ist bleib komischerweise der Zulaufschlauch zum Kühler kalt...komisch ne, denn nun müsste ja die überschüssige Wärme abgeführt werden.

Also nochmal ne Ecke weitergefahren....gefühlt....und immer noch kalt, da kam der Verdacht auf das die Anzeige zum Mond geht. Sieht natürlich toll aus wenn der Motor soooo schnelllllll Betriebswarm wird, aber ich wollte es nun genau wissen und hatte mal wieder Lust zu basteln.

Also zwei Digitalthermometer gebaut, 1 für Kühlwasser und 1 für Motoröl, Motoröltemperaturfühler zu bauen war etwas aufwendiger, da ich dazu einen neuen Ölpeilstab gebaut habe an dessen Ende der eigentliche Fühler hängt, ist übrigens ein KTY 10, der reagiert sehr schnell.

Die LED Anzeigen sitzen nun dort wo sich sonst in der Mittelkonsole das kleine Fach mit der silbernen Klappe unter dem Radio befindet, Klappe weg, dafür ne Frontplatte eingepasst und im eigentlichen fach ist nun auch genug Platz für die Elektronik. Es sit alle so verbaut das ich es beim Verkauf des Fahrzeugs zurückrüsten kann und keine bleibenden Löcher habe.

So nun kommts.....die Kühlwassertemp Anzeige fängt bei 50 Grad Wassertemp an zu klettern und ist bei 60 Grad in der Mitte.....toll was.

Die Betriebstemp liegt bei ca 86 Grad, schwankt etwas da der Thermostat mechanisch ist. Bei Aussen-Temperaturen so um 0 Grad heize ich mit Standheizung (5 Kw-Heizleistung) ca 10 Minuten vor, dann während der Fahrt weitere 10 Minuten und komme dann gerade mal auf 70 Grad Wassertemp. Ich fahre morgens zum Dienst 17 Km allerdings ist die Geschindigkeit auf der Strecke limitiert...4 km mit 90 km/h,--6 Km mit 70 Km/h, --7Km mit 50 Km/h, dazu 3 Ampeln und 2 Bahnübergänge. Also ist der Energieverbrauch auf der Srecke nicht so hoch, somit auch die Abwärme nicht.

Das Motoröl wird fast parallel zum Kühlwasser warm, auf der Autobahn wurde es bei 10 Grad außentemp und 160 Km/h 92 Grad warm. Das ist echt supi, mal sehen wie warm es im Sommer wird.

Übrigens liegt mein Durchschnittsverbrauch bei 5,8 Liter / 100 Km ich fahre aber auch einige Km auf der Autobahn um Freunde zu besuchen, das sind dann so 450 km - 500 km am Wochenende. Auf der Autobahn wenn es geht 160 auch mal etwas schneller, dann ist es erheblich mehr , aber anschliessend noch 1 Woche wieder besagte Strecke zum Dienst und dann kommt dabei 5,8 Ltr raus. Das ist der Durchschnittsverbrauch der letzten 33 000 Km !!! also relativ genau.

Das sind errechnete Werte also der echte Verbrauch, denn der BC ist leider auch eine Monduhr, der zeigt immer zwischen 0,3 und 0,8 Ltrzu wenig an !!!!

Schade das die Anzeigen im Civic so ungenau sind.

Jetzt könnt ihr euch ja vorstellen wie warm euer Kühlwasser wird, ich heize ja noch mit einer Heizleistung von 5 Kw, 20-30 Minuten dazu !!!!

Deshalb dauert es auch so ewig bis es richtig mollig warm wird denn um 86 Grad kühlwassertemp zu erreichen muss man schon ne ganze Strecke zurücklegen.

Meines Wissens hat der FK3 einen elektrischen Zuheizer serienmässig, der auch extra abgesichert ist (siehe Handbuch / Liste der Sicherungen). Über die Heizleistung kann ich mich eigentlich auch nicht beschweren (im Vergleich zu meinem Vorgänger-Diesel = Astra)

mfg

Stefan

Hatte letztens den Wagen über Nacht im Freien abgestellt und als ich in der Früh bei minus 10 Crad losgefahren bin, ist die Anzeige für die Kühlwassertemperatur ganze 7 Minuten lang ganz unten bei "Kalt" gewesen. Also es würde mich etwas wundern, wenn es hier einen Zuheizer gäbe.

Ich finde die Heizleistung für einen Diesel aber eigentlich nicht so schlecht.

Kommt auch noch drauf an ob man eine ZweiZonenKlima hat.

Die ist recht unterdimensioniert.

Da kann es bei morgentlicher gemäßigter Fahrweise schon relativ lange dauern, bis ein warmes Lüftchen zu spüren ist.

In der Stadt teilweise 10min. Auswärts sinds dann nur 1-2 Minuten.

Hallo,

Ich habe im meinem Civic FK3 einen elektr. Motorwärmer von Defa zusammen mit einen Innenraum-Heizlüfter. Ich musste das Heizelement für den CR-V 2,2iCDTI nehmen, da es für den Civic FK3 keines gibt. Macht ja nichts, ist der gleiche Motor. Info unter : http://www.carandcamp.com/...DI-Bj-05-_c388-408-535-1133_p8074_x2.htm.

Da das Heizelement nur eine Leistung von ca. 500 Watt hat mußt du im Winter natürlich lange genug vorheizen, so ca. 2-3Std. oder mehr. Dann nagelt der Motor auch nicht mehr beim Starten und du hast nach kurzer Fahrt die volle Betriebstemperatur. Laut dem Hersteller kann das Vorwärmelement das Kühlwasser maximal auf ca. 50°C erhitzen.

MfG

dirosen

Zitat:

Original geschrieben von dirosen

Da das Heizelement nur eine Leistung von ca. 500 Watt hat mußt du im Winter natürlich lange genug vorheizen, so ca. 2-3Std. oder mehr. Dann nagelt der Motor auch nicht mehr beim Starten und du hast nach kurzer Fahrt die volle Betriebstemperatur. Laut dem Hersteller kann das Vorwärmelement das Kühlwasser maximal auf ca. 50°C erhitzen.

MfG

dirosen

welche Ersparnis bzw. Vorteil soll so ein Teil haben wenn ich 2-3 Stunden vorheizen muß

Zitat:

Original geschrieben von Fazergoody

Zitat:

Original geschrieben von dirosen

Da das Heizelement nur eine Leistung von ca. 500 Watt hat mußt du im Winter natürlich lange genug vorheizen, so ca. 2-3Std. oder mehr. Dann nagelt der Motor auch nicht mehr beim Starten und du hast nach kurzer Fahrt die volle Betriebstemperatur. Laut dem Hersteller kann das Vorwärmelement das Kühlwasser maximal auf ca. 50°C erhitzen.

MfG

dirosen

welche Ersparnis bzw. Vorteil soll so ein Teil haben wenn ich 2-3 Stunden vorheizen muß

Der Motor ist warm, die Heizung funktioniert schneller, der Verschleiß ist geringer.

dirosen

Der FK3 hat wirklich einen elektrischen Zuheizer. Wurde mir heute in der Wkst gezeigt.

Bei meinem FK3 war der Thermostat kaputt und es wurde trotzdem lauwarm.

Motortempanzeige = 0.

Die Anzeige sitzt wohl im Kühlkreislauf der Heizung und nicht im Kreislauf Motorkühlung.

Der FK3 hat wohl insgesamt 4 Kühlwassertempsensoren.

Mit dem neuen Thermostat wird er endlich wieder deutlich schneller, richtig warm.

Folgendes habe ich bei meinem FK3 bemerkt: Wenn ich bei kalten Außentemperaturen den Wagen starte, losfahre und den Heizungsmodus auf AUTO einstelle, dann kommt aus der Belüftungsdüse links vom Lenkrad ("aufklappbare" Düse in der Nähe des Startknopfes) bereits warme Luft, obwohl die Kühlwassertemperaturanzeige noch ganz unten ist!

 

Das würde für mich dafür sprechen, daß auch der FK3 einen elektrischen Zuheizer hat - woher soll die warme Luft sonst kommen, wenn das Kühlwasser noch eiskalt ist? 

Zumal der Thermostat den Heizkreislauf eh erst aufmacht, wenn der Motor Betriebstemperatur hat.

Zitat:

Zumal der Thermostat den Heizkreislauf eh erst aufmacht, wenn der Motor Betriebstemperatur hat.

 

Der Thermostat öffnet den großen Kreislauf, (zum Kühler), der Wärmetauscher für die Heizung sitzt im kleinen Kreislauf und ist somit immer vom Kühlwasser das direkt aus dem Motorblock kommt durchströmt.

Es kommt daher schon nach kurzet Zeit warmes Wasser am Wärmetauscher an, dann steht die Kühlwasseranzeige noch lange auf Kalt, die fängt erst sehr spät an etwas anzuzeigen, siehe meinen Bericht zur Wassertemperaturanzeige und zur Öltemp. den ich geschrieben haben.

 

Hm. Ergäbe keinen Sinn.

Bei mir war wie gesagt der Thermostat defekt. Die Klima blieb kalt und die Kühltempanzeige auf 0.

Auch nach 1h Fahrt. (kann ich Anhang eines Fotos belegen)

Aber der Kühler war heiß. (was ich wegen vlt unbemerkter Überhitzung geprüft hatte)

Daher wäre es nach deinem Prinzip unlogisch.

Und laut Aussage von Honda sitzt der Sensor für die Anzeige auch nicht im Kühlkreislauf Motor.

Das deckt sich auch mit der Feststellung das nachdem irgendwann schlagartig warme Luft durch die Lüftung kommt

und im gleichen Moment extrem schnell die Anzeige steigt.

Deine Antwort