ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Elchtest-Liste

Elchtest-Liste

Volvo V60 1 (F)
Themenstarteram 6. Januar 2017 um 8:47

Moin zusammen,

die Teknikens Värld hat eine Übersicht der Ergebnisse ihrer "Elchtests" (also eines Fahrtests, bei dem das Fahrzeug bei höherer Geschwindigkeit ein Ausweichmanöver fährt) aus den letzten Jahren hier eingestellt. Achtung: Tests mit "Ja" in der Spalte "fuktig vägbana" sind nicht vergleichbar, da in diesen Fällen die Fahrbahn nass war. Die Spalte "Hastighet" gibt die Geschwindigkeit an, mit der das Fahrzeug das Manöver fahren konnte. Automodelle, die nahe am Umkippen waren, sind mit einem Stern * markiert.

Die Abweichungen zwischen Messungen gleicher Modelle aus unterschiedlichen Jahrgängen oder mit leicht abweichenden Motorisierungen deuten an, dass die Messgenauigkeit in etwa bei +- 1 km/h liegen dürfte.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Viele Grüße,

Oliver

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Januar 2017 um 22:49

Hier hat das mit dem Elchtest gut geklappt - bin mir nicht sicher, ob das Olis Auto war: YouTube.

Schönen Abend,

Oliver

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Interessante Liste - danke dafür. Besonders lustig finde ich die Kennzeichnung mit einem "Stern". :D

Man muss aber auch sagen, dass es nur insgesamt 4 Fahrzeuge gibt, die damit gekennzeichnet wurden - zudem verwundet es bei denen dann auch nicht:

- Jeep Grand Cherokee Overland 3,0 CRD V6 * 2013

- Reliant Rialto * 1983 (bekannt durch den Vorgänger Robin in Top Gear und dortigem Dauerumkippen)

- Toyota Hilux 2,5 D-4D D-Cab SR H.G. * 2007

- Toyota Hilux Double Cab 2,4 D-4D 150 hk Automat * 2017

In Frage stellen würde ich da nur den Cherokee.

Die Volvos fallen in der Liste ja wenig heraus, weder negativ noch positiv durch höhere Geschwindigkeiten.

Schönen Gruß

Jürgen

Themenstarteram 6. Januar 2017 um 10:13

Am erstaunlichsten finde ich die extrem guten Ergebnisse des Nissan X-Trail, der unter all den Sportwagen auf den Spitzenplätzen etwas deplatziert erscheint. Wie hat Nissan das hinbekommen?

Viele Grüße,

Oliver

Die Elchtests von Teknikens Värld sind für mich weniger glaubwürdig und informativ, als diese Youtube-Kanäle von jungen Mädels die Kosmetika shoppen und testen :rolleyes:

Zitat:

@XC70D5 schrieb am 8. Januar 2017 um 15:57:14 Uhr:

Die Elchtests von Teknikens Värld sind für mich weniger glaubwürdig und informativ, als diese Youtube-Kanäle von jungen Mädels die Kosmetika shoppen und testen :rolleyes:

...und zu jeder Aussage wünschen wir uns an dieser Stelle ein Argument. :D

Lieb Gruss

Oli

Zitat:

@gseum schrieb am 6. Januar 2017 um 10:03:16 Uhr:

Interessante Liste - danke dafür. Besonders lustig finde ich die Kennzeichnung mit einem "Stern". :D

Man muss aber auch sagen, dass es nur insgesamt 4 Fahrzeuge gibt, die damit gekennzeichnet wurden - zudem verwundet es bei denen dann auch nicht:

- Jeep Grand Cherokee Overland 3,0 CRD V6 * 2013

- Reliant Rialto * 1983 (bekannt durch den Vorgänger Robin in Top Gear und dortigem Dauerumkippen)

- Toyota Hilux 2,5 D-4D D-Cab SR H.G. * 2007

- Toyota Hilux Double Cab 2,4 D-4D 150 hk Automat * 2017

In Frage stellen würde ich da nur den Cherokee.

Die Volvos fallen in der Liste ja wenig heraus, weder negativ noch positiv durch höhere Geschwindigkeiten.

Schönen Gruß

Jürgen

HIER mal ein Video zur Testreihe des Jeep.

Zitat:

@oli schrieb am 8. Januar 2017 um 20:13:00 Uhr:

Zitat:

@XC70D5 schrieb am 8. Januar 2017 um 15:57:14 Uhr:

Die Elchtests von Teknikens Värld sind für mich weniger glaubwürdig und informativ, als diese Youtube-Kanäle von jungen Mädels die Kosmetika shoppen und testen :rolleyes:

...und zu jeder Aussage wünschen wir uns an dieser Stelle ein Argument. :D

Lieb Gruss

Oli

Weil der Idiot 'nen Fahrradhelm im Auto trägt :p

Und wenn das als Argument nicht reicht, steht immer noch der Manipulationsverdacht im Raum. Da wurden z.B. Fahrzeuge überladen oder mit zu geringem Luftdruck in den Reifen zurückgegeben, was schon immensen Einfluss auf das Verhalten im Elchtest hat. Besonders auffällig sind z.B. die Tests von Mercedes C, Porsche Macan und auch dem JEEP Grand Cherokee.

Woher sind diese Infos?

Themenstarteram 10. Januar 2017 um 8:42

Moin!

Zitat:

@XC70D5 schrieb am 9. Januar 2017 um 15:35:23 Uhr:

Weil der Idiot 'nen Fahrradhelm im Auto trägt :p

Und wenn das als Argument nicht reicht, steht immer noch der Manipulationsverdacht im Raum. Da wurden z.B. Fahrzeuge überladen oder mit zu geringem Luftdruck in den Reifen zurückgegeben, was schon immensen Einfluss auf das Verhalten im Elchtest hat. Besonders auffällig sind z.B. die Tests von Mercedes C, Porsche Macan und auch dem JEEP Grand Cherokee.

In der Tat hat die TV mal eine C-Klasse so beladen, dass man die theoretische Zuladung (zulässiges Gesamtgewicht minus vom Hersteller angegebenes Leergewicht) ins Auto gepackt und damit den Test gefahren hat. Hintergrund war, dass Mercedes bis letztes Jahr (und eben diesem Test) in Schweden systematisch erheblich zu geringe Angaben zum Leergewicht gemacht hat. Die TV hat die C-Klasse aber zusätzlich auch mit korrekter Beladung gefahren und natürlich auch diesen Wert publiziert.

Viele Grüße,

Oliver

Ich weiß nicht, ob die Angaben in Schweden anders gemacht werden müssen als bei uns, aber hier ist es ja üblich, dass das Leergewicht in Grundausstattung angegeben wird.

Bei der TV gehört es aber wohl zum Konzept, einfach die Zuladung reinzupacken, die angegeben wird. Finde ich grundsätzlich nicht falsch, weil der Fehler im System liegt. Kommunizieren tun sie es meist aber erst, nachdem Zweifel an den Tests aufkommen.

Auf jeden Fall machen sie Quote damit, und das ist ja wohl am Ende was zählt...

Themenstarteram 10. Januar 2017 um 13:44

Moin!

Zitat:

@XC70D5 schrieb am 10. Januar 2017 um 13:25:22 Uhr:

Ich weiß nicht, ob die Angaben in Schweden anders gemacht werden müssen als bei uns, aber hier ist es ja üblich, dass das Leergewicht in Grundausstattung angegeben wird.

Die TV hatte Mercedes angeboten den Test zu wiederholen, wenn MB ein Fahrzeug bereitstellt, das tatsächlich das angegebene Leergewicht besitzt. Darauf ist MB aber nicht eingegangen (vermutlich hat es auch nie so ein Fahrzeug gegeben). In Schweden kann in den Zulassungspapieren tatsächlich ein individuelles Fahrzeuggewicht dokumentiert werden, was Volvo schon seit einigen Jahren tut und MB neuerdings auch.

Zitat:

Bei der TV gehört es aber wohl zum Konzept, einfach die Zuladung reinzupacken, die angegeben wird. Finde ich grundsätzlich nicht falsch, weil der Fehler im System liegt. Kommunizieren tun sie es meist aber erst, nachdem Zweifel an den Tests aufkommen.

Das stimmt so nicht, dies ist alles in den Tests dokumentiert und wurde gerade beim Test der C-Klasse auch sehr offensiv - sicher auch mit der Aussicht auf entsprechende Aufmerksamkeit und Verkaufszahlen - kommuniziert.

Zitat:

Auf jeden Fall machen sie Quote damit, und das ist ja wohl am Ende was zählt...

Richtig :-)

Viele Grüße,

Oliver

Zitat:

@omi_hh schrieb am 10. Januar 2017 um 13:44:36 Uhr:

Zitat:

Bei der TV gehört es aber wohl zum Konzept, einfach die Zuladung reinzupacken, die angegeben wird. Finde ich grundsätzlich nicht falsch, weil der Fehler im System liegt. Kommunizieren tun sie es meist aber erst, nachdem Zweifel an den Tests aufkommen.

Das stimmt so nicht, dies ist alles in den Tests dokumentiert und wurde gerade beim Test der C-Klasse auch sehr offensiv - sicher auch mit der Aussicht auf entsprechende Aufmerksamkeit und Verkaufszahlen - kommuniziert.

Bei der C-Klasse weiß ich es nicht, aber beim Grand Cherokee kam die Erklärung erst danach.

Testveröffentlichung

Erklärung

Themenstarteram 10. Januar 2017 um 14:42

Zitat:

Bei der C-Klasse weiß ich es nicht, aber beim Grand Cherokee kam die Erklärung erst danach.

Testveröffentlichung

Erklärung

Vielleicht kann man das so sehen, aber grundsätzlich ist die Vorgehensweise der TV bei den Elchtests seit langem dokumentiert (s. diesen Artikel von Anfang 2010) und in der Branche bekannt, und alle Messwerte inkl. angegebener und gemessener Leergewichte werden in den detaillierten Testberichten abgedruckt. Der Test des Grand Cherokee liegt mir nicht vor, er dürfte aber die gleichen Daten enthalten wie bei diesem Test von A4, 3er und V60 (s. Anhang).

Viele Grüße,

Oliver

Utrymmen-och-vikt

Kann ja jeder halten wie er will, ich finde die TV zumindest fragwürdig in ihrer Vorgehensweise. Andererseits haben wir denen das ESP zu verdanken ;)

Also ich halte das Beladen bis zum theoretischen Maximalwert für vernünftig und realistisch.

Lieb Gruß

Oli, hat heute 615kg Holz geholt

20170110-125005
Deine Antwort
Ähnliche Themen