ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Eiskratzen und Motor laufen lassen? Geht mal gar nicht!

Eiskratzen und Motor laufen lassen? Geht mal gar nicht!

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 16. Dezember 2010 um 21:10

Liebe Insignia-Gemeinde,

seit dem der Winter übers Land zieht, sieht man sie morgens wieder allerorten. Herrschaften aller Schichten, die mehr oder weniger flink um ihre KFZ herumwuseln, den Handfeger schwingen oder mühsam an den Scheiben kratzen. So weit, so gut. Jedoch stelle ich in mehr als 90 Prozent der Fälle fest, dass während Herrchen oder Frauchen noch fleißig sind, ganz selbstverständlich auch der Motor schonmal auf Touren und Innenraum und Scheiben auf Kuscheltemperatur gebracht werden. Abgesehen vom wirtschaftlichen Schwach- und ökologischen Irrsinn haben wir doch mittlerweile alle verinnerlicht, dass ein Warmlaufen des Motors im Stand demselben auch nicht wirklich zuträglich ist. Im Winter wohl gleich dreimal nicht.

Aus diesem Anlass und aufgrund der aktuellen Wetterlage sowie den bereits vorhandenen winterlichen Verhältnissen würde ich hier gern einen Aufruf mit der Bitte um Commitment starten:

Erst räumen und kratzen. Dann starten!

Und für alle, denen es schnell mal fröstelt: Hier helfen Handschuhe, Schal und Mützchen ganz fix ab.

Ich danke euch und wünsche allen einen schönen vierten Advent.

Grüße

Allrad

Ähnliche Themen
755 Antworten

Ich habe zwar ne Standheizung, aber ohne würde ich den Motor trotzdem laufen lassen. Dieses Gerede von wegen nicht gut und bringt nichts ist doch nichts anders als Political Correctness. Wo Verbrennung stattfindet entsteht auch Wärme. Der Motor wird warm so lange man das Auto freikratzt und kann so eher das wieder vereisen und beschlagen verhindern.

...doch ! Geht ! Vor allem, heute nachmittags ging´s nicht anders !

Weil nämlich gefrierender Regen direkt wieder auf den Scheiben ...grummel !

Man...

Ich versteh das auch nicht...probiert mal aus, wie der Diesel klingt, wenn man startet und gleich losfährt...und dann, wenn man startet und dann 4-5Min laufen lässt und dann losfährt. Der Wagen klingt gesünder, fährt besser, und quält sich nicht so, als ist er absolut kalt.

Ich konnte diese Diskussion nie verstehen, was ein gewissen Warmlaufen fürn Schaden bringen soll. Ist doch viel schädlicher einen kalten Motor mit Drehzahl zu quälen.

Zumal diese Milchmädchenrechnung, dass Warmlaufen für die Umwelt so schlecht ist...Im Warmlaufen brauch ich 1,2L/h. Fahr ich sofort mit kalten Motor los, geht der mom. Verbrauch auf weit über 20L. Ist er schon was wärmer, ist der mom. Verbrauch deutlich niedriger. Der Einsatz waren dann 1,2L/h.

 

Ich bin nicht beratungsresistent, aber bis jetzt waren alle Erklärungen, warum das so schlecht sein soll, für mich einfach nicht stichhaltig und eher "political correctness".

Schön ist auch, wenn man gerade mühselig die ganze Kiste freigekratzt hat, sich wieder ins Auto setzt und merkt das man nicht losfahren kann, weil der Atem an der Innenseite der Scheibe festfriert.

Seit dem mir das paar mal passiert ist, hab ich immer den Motor laufen gelassen.

Ich fahr zwar keinen Insignia, aber es liegt ja auf der Hand, das eure Motoren um einiges moderner sind, als der in meinem Cali.

Trotz 19 Winter und über 220.000km, hat es dem Auto bzw Motor wohl nichts ausgemacht, das er ständig im Stand warm läuft.

Nagut, seit diesem Jahr ist Schluss, nun darf er in der Garage stehen :cool:

hatte letztens auch einen Eisbezug komplett - da musste ich auch starten und alles aufdrehen. Dann ging es richtig schnell - QH hat schon was^^

Ich habe meinen Astra im Winter IMMER gestartet und dann freigekratzt. Ich weis man macht es nicht wegen der Umwelt - aber wie schon mal geschrieben wurde. Solange es legale Motorsportveranstaltungen gibt wo sinnlos Tonnen an CO2 emmitiert wird, habe ich auch kein schlechtes Gewissen ;-)

Hallo,

Ich bin kein fan vom Warmlaufenlassen ich mache es auch nicht.

Ich mache immer in ruhe den Wagen frei steige ein und Fahre.

Gruß philipp

Zitat:

Original geschrieben von Allradomat

 

Erst räumen und kratzen. Dann starten!

Recht hast du. Allerdings ist bei mir der Hauptgrund - vor allem bei modernen Diesel - der unerträgliche Gestank, der bei stehendem Fahrzeug mit kaltem Motor in den Innenraum kommt.

Hätte ich QH, eine beheizbare Frontscheibe oder eine Standheizung, würde ich auch den Wagen nicht vor dem Kratzen anstellen. So lasse ich ihn laufen und alles ist gut.

Wenn ich losfahre und nach 10 Metern anhalte, um zu warten, bis die Scheiben innen wieder frei sind, kommt es bestimmt auf das gleiche raus.

Andi

jupp - der Diesel stinkt doch sehr penetrant. In der Regel kratze ich den Insi frei und fahre dann los - nur manchmal geht es einfach nicht.

Ich starte und dann kratze ich. Wenn ich es anders mache, nach Vorschrift, läuft die Scheibe innen an, bleibe ich nach 50m wieder stehen, bis die Scheibe wieder frei ist, bei laufendem Motor.

Wo ist dabei der Sinn :confused:

Auch wenn es gesetzeswidrig ist, Sicherheit hat Vorrang.

Ein Gesetz, dass einen zwingen soll, sich mit zufrierender Windschutzscheibe im Straßenverkehr zu bewegen, möchte ich erst noch sehen.

Ich starte und danach kratze ich. Was anderes interessiert mich nicht

Gruß

Semir

Zitat:

Original geschrieben von spartakus53

Ich starte und dann kratze ich. Wenn ich es anders mache, nach Vorschrift, läuft die Scheibe innen an, bleibe ich nach 50m wieder stehen, bis die Scheibe wieder frei ist, bei laufendem Motor.

Wo ist dabei der Sinn :confused:

Auch wenn es gesetzeswidrig ist, Sicherheit hat Vorrang.

genau das ist der grund, warum ich seit diesem winter auch umgeschwenkt habe auf: motor an - kratzen - losfahren.

das 2 bis 3 minuten im stand laufen kann er zweifelsfrei ab.

Zitat:

Original geschrieben von spartakus53

Ich starte und dann kratze ich. Wenn ich es anders mache, nach Vorschrift, läuft die Scheibe innen an, bleibe ich nach 50m wieder stehen, bis die Scheibe wieder frei ist, bei laufendem Motor.

Wo ist dabei der Sinn :confused:

Auch wenn es gesetzeswidrig ist, Sicherheit hat Vorrang.

Genau so mache ich es auch, weil ich ansonsten im Auto sitzend den Motor solange laufen lassen müsste, bis die Scheiben eben nicht mehr beschlagen.

Und so eindeutig gesetzeswidrig ist das garnicht, denn: Im Gesetz steht ausdrücklich "unnötiges" Laufen lassen des Motors ist verboten. Wenn aber das Warmlaufen lassen dazu dient, damit man verkehrssicher, nämlich mit freier Sicht nach vorne, fahren kann, dann ist es ja garnicht unnötig.

Was dagegen nicht geht ist, den Motor über dieses Mindestmaß (ca. 2-5 Minuten) hinaus laufen zu lassen, damit es auch wirklich kuschlig warm drinnen wird.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Eiskratzen und Motor laufen lassen? Geht mal gar nicht!