ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Eintragung Tieferlegung VW Käfer

Eintragung Tieferlegung VW Käfer

VW Käfer 1303
Themenstarteram 15. Juni 2021 um 19:28

Hallo Zusammen, habe mich nach langer Überlegung entschlossen meinen Käfer tiefer zu legen. Habe nun rote Koni mit blauen Kerscher 060 Federn vorne verbaut. Die im Gutachten vorgegebene Veränderung der Drehstäbe habe ich nicht gemacht weil die fest sind. Nun war ich heute beim TÜV und da gab es das Problem, dass beim Lenkeinschlag die Reifen 186/65 R15 am Kotflügel gestreift haben. Keinen TÜV bekommen und was jetzt?? Kann das daran liegen, dass ich den Drehstäbe hinten nicht gedreht habe?? Macht dass dann vorne die paar mm aus?? War beim TÜV diagonal auf 2 Holzkeilen drauf.

Bördel möchte ich eigentlich nicht. Habt ihr eine Lösung?

Gruss Timo

VW 1303 LS
Ähnliche Themen
16 Antworten

Könnten die falschen Felgen sein...

Der 03 hat vorne 2 Generationen von Federbeinen mit verschiedenen Einpresstiefen.

Das da sieht irgendwie nach zuwenig ET aus...

Wobei das beim 03 mit der neuen Achse und korrekter Einpresstiefe mit breiteren Reifen schon immer grenzwertig ist...

Themenstarteram 16. Juni 2021 um 10:52

Habe ET 34 und die sollten doch beim 1976 reichen. Denkt Ihr das mit dem runterdrehen der Stäbe bringt was wie im Gutachten vorgegeben? Normal passt die Reifenbreite zum Kotflügel. Die schauen da nicht drüber.

Naja, wenn das mit den Stäben im Gutachten extra und ausdrücklich genannt wird... und es extra nicht gemacht wird... dann brauchst du ein anderes Gutachten, wo diese Tieferlegung nicht gefordert wird.

Könnte und dürfte dann schwierig werden.

Und dürfte auch miserabel fahren. Käfer vorne tief und hinten hochbeinig...

Das geht übel durch die Kurven...

Und irgendwo streifen geht beim TÜV garnicht.

Ohne umbördeln wird es nicht funktionieren und hat es bei mir auch nicht

hilfreich ist auch am Federbein einen Sturzexzenter zu verwenden, Querlenker ganz reinstellen und mit dem Sturzexzenter am Federbein nachstellen, aber vorher bei Kerscher nachfragen.

Themenstarteram 16. Juni 2021 um 16:15

Meinst du mit dem verstellen der Sturzexzenter klappt das? Ich frag aber Mal bei Kerscher nach. Danke

Wenn du ihn hinten tiefer legst, kommt er vorne auch noch höher.

Themenstarteram 16. Juni 2021 um 17:31

Danke das wollte ich hören. War mit nur noch sicher. Hab gerade meinen Käfer wie bei TÜV diagonal auf 2 ca. 14 cm Höhe Holzklötze buggsiert und dann hinten Gewichte drauf gelegt um zu erkennen wie es mit einer tieferen Einfederung hinten dann vorne aussieht. Hatte geklappt soweit.Räder waren frei. Problem bleibt die Drehstäbe nach 45 Jahren aufzubringen. Daran bin ich bisher gescheitert. Idee?

Oft hilft Teile erwärmen.

Bekommst du die Drehstäbe in der Mitte nicht raus?

Themenstarteram 16. Juni 2021 um 18:05

Erwärmen ist ein guter Tipp, werd es Mal probieren.

Themenstarteram 16. Juni 2021 um 22:05

Also Versuche es jetzt mal mit Federwegsbegrenzer. Hoffe das klappt. Alternativ wäre den Sturz ein wenig zu verändern. Ich halte Euch auf dem laufenden

Du weißt schon, was du deinem Fahrwerk mit einem Federwegbegrenzer antust?

Mittendrin geht der Flummy durch die Pampa...

Themenstarteram 19. Juni 2021 um 20:51

Also heute den Sturz leicht verändert und die Federwegsbegrenzer eingebaut. Auto diagonal auf die Klötze gefahren und Freigängigkeit der Lenkung geprüft. Kurze Ausfahrt gemacht und Feder und Lenkverhalten geprüft. Alles paletti. Fehlt nur noch der TÜV

Deine Antwort
Ähnliche Themen