ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Einstellungen Alpine 7893R

Einstellungen Alpine 7893R

Themenstarteram 26. Februar 2003 um 19:55

Hoi erst mal an alle :-D. Bin fleissiger Leser dieses Forums und habe mich jetzt entschieden mich hier auch mal zu registrieren. Ich habe mich heute nach dem Lesen einiger Artikel dazu entschieden das Alpine 7893R zu kaufen. Schonmal vorneweg, dass Radio ist der Hammer, die Optik ist in Live wirklich megaedel. Ich habe nur ein Problem, ich kenne mich noch nicht so mit den Einstellungen aus (jaja ich les ja schon die Beschreibung ;-)) ). Ich betreibe folgende Komponenten in meinem Auto:

Boxen: Opel Standart Boxen in neuem Astra G

Endstufe: Lightning Audio 350.1

Subwoofer: Phase Linear Highgrade 12 V (BOX)

Headunit: Das oben erwähnte Alpine 7893R

 

Ich würde gerne wissen wie ich das Radio einstellen muss um guten Sound zu erhalten und die Laufzeitkorrektur zu verwenden. Hat da jemand ein paar Tips für mich????

 

The-Manis

Ähnliche Themen
10 Antworten

hi

du hast so ein gutes radio, ne gute subwoofer firma und eine bestimmt nicht schlechte endstufe, wieso um himmels willen dann original lautsprecher für front?? denke mal, das du mit original lautsprechern die laufzeitkorektur vergessen kannst. oder sind im neueren opels gute lautsprecher? kann ich mir nicht vorstellen.

Hi

Die Laufzeitkorrektur ist in der Anleitung eigentlich sehr gut beschrieben....

Vorgehensweise: Du misst alle Abstände der LS von deine´m Kopf:

Du nimmst den entfernesten LS und errechnest dir die Abstandsunterschiede zu den restlichen LS von deinem Kopf

z.B. Abstand LS hinten rechts - Kopf: 1,75m

Abstand LS vorne links - Kopf: 1,00m

Differenz: 0,75m

Rechnen : (0,75*1000) / 343 = 2,19 also ca. 2,2ms

Also musst du den LS vorne links um 2,2ms verzögern.

So machst du des mit alles LS!!

MfG Andi

am 26. Februar 2003 um 20:26

ich kenn zwar das radio nicht, kann dir aber sagen wie man eine laufzeitkorrektur einstellt.

ist recht einfach.

1) reinsetzen, sitz so wie man ihn wärend dem fahren hat.

2) alle abstände (mittels massband - mit helfer ists einfacher, geht aber auch allein) zwischen jeweils kopf und lautsprecher ausmessen.

den abstand zum subwoofer braucht man erstmal nicht, der kommt später.

und aufschreiben nicht vergessen.

3) alle notierten abstände ins radio eingeben und wooferausgang wegschalten.

4) probehören

5) eine cd rein wo die stimme des sängers/der sängerin "auf mitte abgemischt" ist

bei den meisten aufnahmen ist das so.

bei techno, dancefloor und manchen disco nummern, auch bei manchen smash-hits richtung pop ist das nicht so - die kann man nicht verwenden.

fast alle älteren cds sollten sowieso gehen.

6) nachjustieren. dazu sucht man sich einen der beiden vorderen kanäle aus - nehmen wir den linken - und verändert den abstand solange bis die stimme "genau von vorne" (d.h. aus der windschutzscheibe) kommt.

7) jetzt nimmt man den unterschied zwischen altem und neuen wert, und geht "um die hälfte zurück" - das aber auch beiden seiten.

die hinteren abstände verändert man nichtmehr - die bleiben wie gemessen.

8) nochmal probehören - die stimme sollte immernoch mittig sein.

9) distanz wum woofer messen bzw. schätzen.

also z.b. distanz kopf -> hutablage mitte plus distanz hutablage mitte -> woofer.

wenn die rückbank schalldurchlässig ist (kein leder, kein blech dahinter) dann nimmt man den direkten weg.

10) woofer ausgang einschalten und abstand in die laufzeitkorrektur eingeben.

11) probehören - vergleich mit/ohne phasentausch (im radio einstellbar!)

das was insgesamt lauter ist ist richtig.

12) woofer abstand nachjustieren - und zwar wieder dorthin wos insgesamt am lautesten ist.

13) diese einstellungen erstmal aufschreiben, damit man wenn der lustieg beifahrer was verstellt hat den ganzen mist nicht nochmal machen muss, und ab ins handschuhfach mit dem zettel.

14) fertig :)

ansonsten - allgemeine tips:

front/rear lautsprecher auf "highpass" mit 80 oder 100Hz stellen.

woofer auf "lowpass" mit der selben frequenz wie bei den front/rear eingestellt ist.

eventuell, wenn man es getrennt einstellen kann die rear trennfrequenz höher machen - ist geschmackssache.

equalizer auf "falt" stellen.

wenn ein selbsteinmessender equalizer vorhanden ist, einmessen.

loudness auf minimum bzw. "ein" wenns nur ein/aus gibt.

sämtliche dsp-effekte ausschalten.

keine dynamik-compression, keine raum-simulation oder hall oder ähnliches, alle aus.

(eben bis auf einen eventuellen auto-eq - siehe oben).

DANACH erst (mit diesen einstellungen!) die laufzeitkorrektur einstellen.

DANACH so 1-2 tage mit diesen einstellungen hören - wenn man was anderes gewohnt ist braucht man oft ein paar tage bis man sich selber umgestellt hat - sogar wenn das neue system wesentlich originalgetreuer & natürlicher & unverfälschter (=besser) spielt.

DANACH dann nach belieben nachregeln was equalizer, loudness und ähnliches angeht.

mir ist es so gegangen dass ich immer wieder irgendwo irgendwas nachgestellt und herumgeschraubt hab - und das ist normalerweise ein zeichen dafür dass das system ziemlich verstellt ist...

also systematisch vorgehen spart zeit!

viel spass beim einstellen!

mfg.

--hustbaer

p.S.: den pegel-abgleich woofer<->system solltest du auch noch machen.

am besten ist natürlich wenn das radio das selbst ausmessen kann...

sonst empfehlen sich einfache rock bis pop nummern die im radio laufen zum auspegeln woofer<->system.

denkbar ungeeignet sind:

dancefloor, hip-hop, techno und ähnliches mit unvorhersehbarem und oft unproportionalem basspegel.

am 26. Februar 2003 um 20:30

@atlas:

äh.

muss man bei dem ding die LZK mit zeitwerten einstellen?

scherz, oder?

ich kenn das nur mit abstand kopf->ls einstellen für alle ls, und fertig.

mfg.

--hustbaer

am 26. Februar 2003 um 20:32

@PayDay:

LZK bringt immer (!) was.

sogar bei 2 kofferradios als lautsprecher.

der unterschied ist deutlicher je besser die lautsprecher, aber immer nennenswert meiner meinung nach.

mfg.

--hustbaer

Hi

Ja, man muss mit ms einstellen.

MfG ANdi

am 26. Februar 2003 um 21:01

uff.

bin ich froh dass ich nen pioneer hab :)

mfg.

--hustbaer

Geh zu einem gutem Händler, der stellt dir alles ein und erklärt dir das Radio. ES lohnt sich die paar Euro´s nicht zu sparen und es da zu kaufen da kannst du immer wider kommen wenn du was hast also kann ich dir nur zu raten.

am 26. Februar 2003 um 22:09

@Hustbaer: Bei Clarion stellst du die cm ein...

bei Alpine musst du in ms umrechnen.

Hatte auch beim Einstellen vom meinem Landrover-Einbau mit Alpine 7892 geflucht wie ein Spatz.

Nervt echt... aber ist auch zu machen.

Vorallem weil es bei Alpine diese Funktion gibt, mit der man die Verhältnisse vom Frontsystem beihält und zum Subwoofer hin verzögern kann.

Mit den Zahlen kann ich dann zwar nix mehr anfangen, aber der entgültige Wert soll ja sowieso "erhört" werden ;)

Aber das ist in der Anleitung eigentlich sehr gut beschrieben. Meine ich. :)

 

PS: Für Bühnenmitte einstellen, würde ich eine Monoaufnahme empfehlen... geht perfekt :)

Themenstarteram 26. Februar 2003 um 22:33

Supi, erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten @all. Ich werd die Sachen gleich mal ausprobieren und einstellen, vor allem für den Sub ist mir das wichtig weil hier mal geschrieben wurde dass der Bass per LZK direkt im Raum ist und nicht deutlich von hinten gehört werden kann. Ich werd des Ergebnis denn mal posten.

PS: So schlecht find ich die Lautsprecher nicht die original verbaut sind und der Grund warum nicht auch meine Boxen von Phase Linear sind, ist das liebe Geld ;-). Ich mach alles etappenweise und der Woofer + Endstufe + Radio war gerade die schwierigste (und mit Sicherheit teuerste!!!) Etappe. Als nächstes mach ich dann auch noch meine Boxen.

 

The-Manis

Deine Antwort
Ähnliche Themen