ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Einparkschaden ohne Verschuldung zum Teil regulieren

Einparkschaden ohne Verschuldung zum Teil regulieren

Themenstarteram 1. Oktober 2010 um 0:30

Hallo zusammen, ich bräuchte mal einen Qualifizierten Rat.

Meine Frau hat im Firmenparkhaus unseren X5 geparkt und dabei "angeblich" das gegenüberliegende Auto an der Stoßstange beschädigt. Sie wurde erst später darüber vom sogenannten Unfallgegner per Zettel am Auto informiert, mit der Bitte sich zu melden zwecks Schadenregulierung. Was wir getan haben.

Unser Bolide ist mit PDC ausgestattet und somit wäre der Kontakt mit dem anderen Wagen signalisiert worden. Auch hatte Sie keine Berührung beim Parken verspürt. An unserem Wagen evtl. kleine Delle am Nummernschild.

Der Unfallgegner behauptet nun, daß der Schaden (ca. € 1500) an seiner Stoßstange von unserem X5 stammt und durch meine Frau verursacht wurde. Als Beweis hat er Bilder auf denen 2 Fahrzeuge sich sehr nahe stehen, evtl. sogar berühren, sowie Bilder von seinem Stoßstangenschaden. Etwas belastend für meine Frau ist, daß auf den Bildern zu erkenne ist, daß unsere Stoßstange ca. 10 - 15 cm über die vordere Parkplatzmarkierung hinausragt.

Fakt ist aber daß es keine Augenzeugen gibt. Der Gegner nicht beweisen kann daß der Schaden vorher nicht schon bestand, oder er diesen evtl. nicht selbst beim ausparken verursacht hat.

Nach genauer Schilderung sind wir nun überrascht von unserer Versicherung folgendes Schreiben zu erhalten:

Sehr geehrter Herr .. den Sachverhalt haben wir geprüft. Auf Grund der Beweislage müssen wir einen Teil des Schadens der Gegenseite regulieren.

Es kann keinem Beteiligten ein Verschulden nachgewiesen werden. Die Unfallschilderungen widersprechen sich; neutrale Zeugen oder sonstige Beweismittel stehen uns nicht zur Verfügung. Es haftet somit jeder aus der von seinem Fahrzeug ausgehenden Betriebsgefahr (§§ 7 Abs. 1 und 17 StVG) .. weitere Beweismittel einreichen ... nach Ablauf dieser Frist werden wir regulieren.

Wie kann es sein, daß wenn keine Schuld bewiesen werden kann unsere Versichrung zahlt?

Das it doch etwas widersprüchlich oder?

Firmenparkhaus, gelten da immer die StVG?

Würde mir jemand empfehlen einen Anwalt einzuschalten?

 

Img00027
Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

Auf dem Foto ist eindeutig zu erkennen, dass die Fahrzeuge einen Kontakt hatten.

Der Schaden am gestoßenen Fahrzeug ist Plausibel und auch Kausal. 

Das Sie den Anstoß nicht bemerkt hat, mag schon stimmen, aber hieraus abzuleiten, dass keine Schaden enstanden ist ist sehr fragwürdig.

Die ersten beiden Aussagen sind nach Foto relativ klar. Aber es ist ja nicht klar wer den Schaden verursacht hat. Beim Einparken des X5? Oder doch erst beim Ausparken des anderen Fahrzeugs? An der Stelle steht Aussage gegen Aussage, mit dem Foto ist lediglich bewiesen dass es eine Berührung gegeben hat aus der der Schaden abzuleiten ist.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von TheAsa

gibts nen X5 überhaupt als Schalter? Automatikfahrzeuge stellt man ja schon auf P ab..

Hmm, hier könnte dann auch schon der Hase im Pfeffer liegen :)

Automatik auf P, Zündung aus und damit PDC auch, Fuss von der Bremse und der X5 ist noch wenige cm gerollt und Treffer ;)

Grüße

Steini

Also für mich sieht das auch so aus als ob der andere sich nen dummen gesucht und gefunden hat und wenn die Versicherung einfach so zahlt, muss man ja absofort immer nen Foto machen wenn man geparkt hat.

Aber so ist das halt mir ist nen Frau ins Auto reingefahren, hab schräg hinter ihr gestanden, Polizei sagte sie sei schuld, weil wer rückwärtsfährt muss auch nach hinten gucken, was Sie mnicht gemacht hat und ich hab denoch nur die hälfte ersetzt bekommen.

Wenn ich Du wäre würde ich zu ner Werkstatt fahren mir die Beule und eventuell auch was hinter dem Nummernschild kaputt ist bestätigen lassen und den Schaden bei der Versicherung einreichen, mal sehen, wenn es nen Betrüger ist ob er es danach immer noch macht.

Heutzutage muss man immer Zeugen haben, wenn Dir einer Rückwärts an der Ampel reinfährt udn dann noch paar Zeugen hat, ist man auch der gearschte, weil es dann heißt man wäre aufgefahren.

..vielleicht könnte der TE sagen,ob das andere Auto beim einparken schon da stand.Wenn nicht könnte man auch annehmen,das der andere das Auto des TE antitschte weil er nicht gesehen hat,das dieser über den Parkstreifen hinausragte und die Sache nun anders rum darstellt.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von mola Ceed

Ohne hier jetzt jemanden etwas unterstellen zu wollen, für mich sieht das Foto gestellt aus.

Dann lass es doch einfach!

Zitat:

Wer bitte schön hat denn eine Kamera, außer die im Handy vielleicht,dabei .

Was tut das zur Sache? Die Mitnahme einer Digitalkamera ist in Deutschland (noch) nicht unter Strafe gestellt! Man darf sie also mithaben und benutzen.

Zitat:

Wenn ich beim einparken so nah an meinem Gegenüber parke wie auf dem Bild, ich denke das bemerkt man, oder auch Frau.

Dann geht man doch automatisch hin und guckt nach.

Wenn du jetzt aber aufmerksam mitgelesen hast kennst du die Tatsache, dass die frau des TE in einem X5 saß und sich scheinbar auf PDC verlassen hat.

Von so einem Bock aus sieht man nicht wirklich wie nah man (oder Frau) an einem anderen Fahrzeug steht.

Und PDC hat ja nichts gesagt, also MUSS ja noch Platz sein! Dann schaut man(n) und Frau nicht nach!

Zitat:

Wenn da man nicht jemand vorher schon einen Schaden hatte und den nun günstig reguliert haben möchte.

Nichts für ungut, aber das ist meine Meinung.

Die Meinung behalt mal lieber für dich!

(oder würdest du als der andere Fahrer auf die Regulierung deines Schadens verzichten nur weil du zum Glück ne gute Kamera hattest, du in der abgebildeten Situation zu deinem Auto kommst und das andere Auto PDC hat?! -ich jedenfalls nicht! Ich würde auch mehr als die angebotenen 50% haben wollen und einklagen!)

Zitat:

Original geschrieben von parkhausdelle

Diesen Dauerton hatte meine Frau nicht beim Einparken.

sagt wer?! deine frau?! warst du dabei?!

kannst du sicher sein, das sie beim einparken nicht z.b. durch das radio oder ein angeregtes telefongespräch mit der besten freundin abgelenkt war?!

Zitat:

wobei man einen € 1500 Schaden denke ich beim Aufprall merken würde

1500€ sind schnell zusammen!

alleine für das lackieren einer einfachen stoßstange in einer 0815-farbe sind ohne weiteres schnell 600€ zusammen!

Zitat:

Original geschrieben von mola Ceed

Wer bitte schön hat denn eine Kamera, außer die im Handy vielleicht,dabei .

es gibt viele leute die eine digicam in der tasche haben, bei preisen weit unter 100€ ist das keine große anschaffung...ferner sollte man die qualität der handycameras nicht unterschätzen!

Zitat:

Wenn ich beim einparken so nah an meinem Gegenüber parke wie auf dem Bild, ich denke das bemerkt man, oder auch Frau.

Dann geht man doch automatisch hin und guckt nach.

es gibt genug leute, die sowas nicht merken (bzw. merken wollen)....stell dich einfach mal für ne stunde auf nen supermarktparkplatz und schau dir an, wie sorglos anderleuts eigentum dort beschädigt wird!

Uii , hier sind aber 2 Angepi..t.

Ich dachte dieses hier wäre ein Forum , meiner Meinung nach dient soetwas auch zum Meinungsaustausch.

Meine Meinung , auch wenn sie hier einigen nicht passt habe ich hier vertreten.

Ich sehe das ganze aus Sicht der Versicherung die zahlen soll und nicht aus Sicht des Themenstarters.

Habe schon mehrere Erfahrung , grad auf Supermarktparkplätzen machen dürfen.

Habe vor einigen Jahren mal jemanden erwischt wie er mir seine Fahrertür ins Auto schlug, tja der Arme war dran , nicht nur ne Anzeige bei der Polizei,weil er eben versuchte alles abzustreiten.

Und ja , ich habe hier alles gelesen, deshalb muß man mich hier nicht so dämlich angehen.

Wenn ihr hier keine andere Meinung duldet , das ist nicht meine Schuld, ich würde es mir auf jeden Fall nicht so ohne weiteres gefallen lassen.

@ Themenstarter

 

Klär bitte mit deiner Frau ,ob sie noch weiß, ob diese Fahrzeug schon dort gestanden hat als sie einparkte.

Zeugen , wie schon erwähnt sind natürlich immer gut .

Halte uns bitte auf dem laufenden.

Danke

mola Ceed

Zitat:

Original geschrieben von Günnimatz

..vielleicht könnte der TE sagen,ob das andere Auto beim einparken schon da stand.Wenn nicht könnte man auch annehmen,das der andere das Auto des TE antitschte weil er nicht gesehen hat,das dieser über den Parkstreifen hinausragte und die Sache nun anders rum darstellt.

Gruß

Richtig, genauso sehe ich das auch.

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

Dann müsste der Unfallgegner ja nach vorn ausgeparkt haben.

Gruß

Delle

Och, das geht auch anders, Gang verwechselt zum Beispiel, oder Kupplung getreten und der Wagen rollte ein Stück vor .... das kann viele Ursachen haben.

 

Gruß

mola Ceed

Zitat:

Original geschrieben von mola Ceed

Och, das geht auch anders, Gang verwechselt zum Beispiel, oder Kupplung getreten und der Wagen rollte ein Stück vor .... das kann viele Ursachen haben.

Ja, ist klar, oder zwei Penner die in der Tiefgarage wohnen, haben sich einen Spass gemacht und das Auto gegen den SUV geschoben.......:D

 

Stellt sich hier nur die Frage, warum ausgerechnet deine Mutmaßungen hier richtig sein sollen.......:rolleyes:

 

Aufklären könnte man das sicher schon. Wenn man die beiden Parkscheine hätte und das Datum und die Uhrzeit, des Fotos, könnte man schon etwas mehr sagen.........:cool:

 

Gruß

 

Delle

 

Zitat:

Original geschrieben von Dellenzaehler

Zitat:

Original geschrieben von mola Ceed

Och, das geht auch anders, Gang verwechselt zum Beispiel, oder Kupplung getreten und der Wagen rollte ein Stück vor .... das kann viele Ursachen haben.

Ja, ist klar, oder zwei Penner die in der Tiefgarage wohnen, haben sich einen Spass gemacht und das Auto gegen den SUV geschoben.......:D

Stellt sich hier nur die Frage, warum ausgerechnet deine Mutmaßungen hier richtig sein sollen.......:rolleyes:

Aufklären könnte man das sicher schon. Wenn man die beiden Parkscheine hätte und das Datum und die Uhrzeit, des Fotos, könnte man schon etwas mehr sagen.........:cool:

Gruß

Delle

Hallo, soweit ich das verstanden habe war es doch in einem Firmenparkhaus.

Hab nie behauptet das meine Meinung hier richtig ist, habe lediglich darauf hingewiesen das es auch gewesen sein könnte, und das ist MEINE Meinung dazu.

Aber du hast scheinbar wenigstens Humor. lach

Vielleicht meldet sich der Themenstarter ja noch mal zu Wort.

Gruß

mola

Zitat:

Original geschrieben von Günnimatz

..vielleicht könnte der TE sagen,ob das andere Auto beim einparken schon da stand.Wenn nicht könnte man auch annehmen,das der andere das Auto des TE antitschte weil er nicht gesehen hat,das dieser über den Parkstreifen hinausragte und die Sache nun anders rum darstellt.

Gruß

Hallo Delle,

vielleicht könntest Du mal erläutern,warum meine und anderer oben geäußerte Möglichkeit ausgeschlossen ist.Natürlich ist dies nur eine Mutmaßung ,deine aber auch.Oder kennst Du den Tatablauf und willst ihn nicht verraten

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Günnimatz

 

Hallo Delle,

vielleicht könntest Du mal erläutern,warum meine und anderer oben geäußerte Möglichkeit ausgeschlossen ist.Natürlich ist dies nur eine Mutmaßung ,deine aber auch.Oder kennst Du den Tatablauf und willst ihn nicht verraten

 

Gruß

ich bin der Besitzer von dem Auto, welches die Penner geschoben haben.......:p

 

Gruß

 

Delle ;)

Zitat:

Original geschrieben von mola Ceed

Uii , hier sind aber 2 Angepi..t.

Also ich auf alle Fälle nicht!

Zitat:

Ich dachte dieses hier wäre ein Forum , meiner Meinung nach dient soetwas auch zum Meinungsaustausch.

Meine Meinung , auch wenn sie hier einigen nicht passt habe ich hier vertreten.

Dann tausch doch mal deine Meinung aus!

Du hast (aus meiner Sicht) hier eine Meinung die du am Empfinden des TE fest machst. Wenn du der andere Beteiligte der Situation wärest (da bin ich zu 100% sicher) wäre die Meinung des TE für dich total falsch und du wärest gleich auf unserer Seite!

Du würdest auch sofort zu deiner vorhandenen Digicam greifen und Bilder machen. Dich würden die Sensoren von PDC und die Größe des anderen Autos nicht wirklich jucken! Du hättest an deinem Auto einen fremdverursachten Schaden und würdest den erstattet haben wollen.

Zitat:

Habe vor einigen Jahren mal jemanden erwischt wie er mir seine Fahrertür ins Auto schlug, tja der Arme war dran , nicht nur ne Anzeige bei der Polizei,weil er eben versuchte alles abzustreiten.

Die Unfallaufnahme durch die Polizei ist aber KEINE Anzeige, das weist du hoffentlich!?

Zitat:

Original geschrieben von Hugaar

Zitat:

Original geschrieben von mola Ceed

Uii , hier sind aber 2 Angepi..t.

Also ich auf alle Fälle nicht!

Zitat:

Original geschrieben von Hugaar

Zitat:

Ich dachte dieses hier wäre ein Forum , meiner Meinung nach dient soetwas auch zum Meinungsaustausch.

Meine Meinung , auch wenn sie hier einigen nicht passt habe ich hier vertreten.

Dann tausch doch mal deine Meinung aus!

Du hast (aus meiner Sicht) hier eine Meinung die du am Empfinden des TE fest machst. Wenn du der andere Beteiligte der Situation wärest (da bin ich zu 100% sicher) wäre die Meinung des TE für dich total falsch und du wärest gleich auf unserer Seite!

Du würdest auch sofort zu deiner vorhandenen Digicam greifen und Bilder machen. Dich würden die Sensoren von PDC und die Größe des anderen Autos nicht wirklich jucken! Du hättest an deinem Auto einen fremdverursachten Schaden und würdest den erstattet haben wollen.

Zitat:

Original geschrieben von Hugaar

Zitat:

Habe vor einigen Jahren mal jemanden erwischt wie er mir seine Fahrertür ins Auto schlug, tja der Arme war dran , nicht nur ne Anzeige bei der Polizei,weil er eben versuchte alles abzustreiten.

Die Unfallaufnahme durch die Polizei ist aber KEINE Anzeige, das weist du hoffentlich!?

Nein es ist meine Meinung, so wie ICH das sehe, da gibt es immer zwei Versionen.

Hat auch überhaupt nichts mit empfinden für den TE zutun!

Ich denke das Problem hier ist einfach das es keine Augenzeugen gibt und da kann es nunmal so oder auch anders gewesen sein.

 

Desweiteren habe ich damals keine Unfallanzeige aufgegeben, habe das hier auch nicht geschrieben,sondern habe den Fahrer angezeigt und zwar wegen Fahrerflucht in Zusammenhang mit Sachbeschädigung und das ist eine Anzeige, stand sogar im Schreiben von der Staatsanwaltschaft!

Mußt nicht meinen das andere hier dumm sind !

Ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil ne.

Zitat:

Original geschrieben von mola Ceed

Ich denke das Problem hier ist einfach das es keine Augenzeugen gibt und da kann es nunmal so oder auch anders gewesen sein.

Und darum werden ja auch 50% reguliert. Die Begründung der Versicherung ist ja oben zitiert.

Ich würde mich allerdings als Geschädigter in solch einem Fall nicht darauf einlassen.

 

Ich denke, Frau TE hat sich einfach um ein paar cm verschätzt, was bei einem X5 auch keine Schande ist.

Mies ist es allerdings, hinterher sich mit Schutzbehauptungen aus der Verantwortung stehlen zu wollen.

 

Ich habe einen solchen Fall selbst schon erlebt. Da entwickelt man plötzlich völlig ungeahntes Aggressionspotential...

 

Wagen stand alleine auf der Straße und als der Fahrer zurück zum Wagen kam, stand die Gegnerin mit der Stoßstange noch an unserem Fzg. dran.

 

Sie hat es später auf die gleiche Tour probiert, hat den Zahn aber gezogen bekommen:cool:.

 

Hafi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Einparkschaden ohne Verschuldung zum Teil regulieren