Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Einige Unklarheiten bei unserem Mazda 6

Einige Unklarheiten bei unserem Mazda 6

Mazda 6 GG/GG1; GY/GY1
Themenstarteram 3. Januar 2016 um 16:34

Moin erst mal,

Komme ich gleich mal zur Sache.

1. In der Werkstatt wurde mir die Wasserpumpe samt Zahnriemen erneuert. Daraufhin ging meine Heizung nur Lauwarm. Der Ausgleichsbehälter war im kalten Zustand auf Minimum, im warmen Zustand sprudelte mir das Wasser über den Überlauf über. Das legte sich aber nach ein paar hundert kilometer. Jetzt bleibt der Ausgleichsbehälter auf Maximum, aber meine Heizung heizt nur wenn ich an die 2000 Umdrehungen komme. Was kann das sein? Motor hat ca. 90 Grad.

2. Wurde mir gesagt das meine Zylinderkopfdichtung hinüber sei, denn man hatte den Verdacht das das mit dem Kühlwasser im Ausgleichsbehälter zu tun hat. (minimum Kalt, Maximum warm)

Daraufhin wurde mir ein Co2 Test gemacht, der aber für mich nicht so glaubhaft Rüberkam.

Die blaue Flüssigkeit hatte sich minimal heller verfärbt. Ist das wirklich die Zylinderkopfdichtung?

Ich habe weder schlamm am Öldeckel noch Öl im Wasser oder Wasser im Öl.

Wasserverbrauch ist seit ca. 8000 Kilometer immernoch auf Max. Öl habe ich nach 6500 Kilometer nur 1,2 Liter nachgefüllt. Der hat ne undichte Stelle und zwar muss bei mir die Ölwannendichtung neu gemacht werden, was ich aber mit meinem Schwager mache. Der ist KFZ-Mechaniker.

3. Mir ist heute Aufgefallen dass, wenn das Auto kalt ist und ich den Öldeckel nach dem starten öffne mir blauer Dunst entgegen kommt. Das riecht nach Abgase. Was kann den das sein?

Achso, hier die Daten von unserem Mazda 6 GY:

Motorcode RF5C

Baujahr. 2003

89 KW/121 PS

Laufleistung fast 180000 km.

Ölwechsel bei 171.897 km plus Zahnriemen.

Hoffe das war jetzt nicht zu viel. :D

Ähnliche Themen
18 Antworten

vermute als erstes das das Ventil der Motorentlüftung verstopft ist, wäre die harmlose Variante !!!

Dieses befindet sich am Ventildeckel an diesem sitzt dann ein Schlauch, ist diese verstopft verteilen sich die Motordämpfe, erzeugt durch Wärme eben in dem engen Motor !!!

Themenstarteram 3. Januar 2016 um 20:25

Danke für den Tipp. Habe mal den schlauch abgezogen, der ist frei. Aber es kamen Öl Klumpen raus von 2-3 mm Größe. Ich glaube ich muss mal die ölwanne abnehmen und mir das Öl Sieb anschauen.

Das könnte ein Anzeichen für defekte Flammschutzdichtungen sein.

Bis dann

Themenstarteram 3. Januar 2016 um 20:47

Das Auto haben wir gebraucht gekauft, ich weiß jetzt nicht ob die flammschutzdichtung mal gemacht wurde. Die Vermutung mit der Dichtung habe ich auch, weil die ein wenig undicht sind und ein wenig Öl raus tropft. Man sieht das dann aber auch dem Öl Sieb, oder liege ich da falsch?

Hallo CorsaCKH

Ne, Ne man kann das nicht sehen ob die Flammschutzdichtungen undicht sind. Das sind die Dichtungen, die die Injektoren zum Brennraum abdichten.

Und ja, nimmst du die Ölwanne ab würdest du es sehen, wenn es wirklich die Dichtungen sind ist das Sieb zugesetzt.

Sollte es das wirklich sein, warte nicht zu lange. An der Krankheit sind schon etliche M6 Diesel gestorben.

Bis dann

Themenstarteram 4. Januar 2016 um 9:52

So, War heute in der Werkstatt.

Jetzt kommts dicke.

Zylinderkopf Dichtung defekt, Flammschutzdichtung defekt und die Kupferdichtung von Zylinder 3 undicht (Abgase drückt sich raus).

Das ganze wird mich 1.886,74 € kosten (inkl. Neue Glühkerzen, Dichtungen usw.) ohne Kopf. wenn der auch was abhaben sollte wird halt teurer.

Ist der Preis so akzeptabel oder ist das zu viel?

Hallo

Also, was den Preis angeht da kann ich nichts zu sagen.

Viel Glück.

Bis dann

wenn ich davon ausgehe dass nur der Austausch des Zahnriemens bei meinem Fahrzeug 1300€ gekostet hat ist das noch günstig, aber Mazda ist in Ersatzeilen LEIDER extrem teuer !!! beim NEUKAUF spart man, nur wenn es mit Reparaturen los geht ist das SPAREN vorbei !!!

Themenstarteram 5. Januar 2016 um 10:29

Gut, der zahnriemen wurde ja erst bei mir vor ca. 2 Monaten neu gemacht. Der wird nicht getauscht. Der kostete nur 900 €, was aber auch nicht gerade billig war.

@ManfredJachmann gehst du zum fMH oder in die freie Werkstatt?

Bin in einer freien, da Mazda knapp 3000€ wollte für die Kopfdichtung. Was für mich wirklich zu teuer ist.

ich war bei einem Mazda -Händler, weil mich eben ATU , extrem bei einem anderen Fahrzeug enttäuscht hat. Aber wenn der Zylinderkopf runter kommt wird auch der Zahnriemen wieder gewechselt, wegen der 70€ mehr würde ich aber auch auf den Austausch nicht verzichten !!!

Themenstarteram 5. Januar 2016 um 12:29

Ist das nur der Zahnriemen oder muss man komplett mit wasserpumpe und Co wechseln? Davon hab ich keine Ahnung.

Wenn man nur den Riemen alleine tauschen kann mach ich das dann.

wenn der Zahhnriemen damals mit allen erforderlichen Arbeiten gemacht wurde, als Wapu etc, dann muß bei Arbeiten am Zylinderkopf "nur" der Zahnriemen vorsichtshalber nochmals gewechselt werden, auf Diskusionen würde ich mich da auch nicht einlassen, sollte es zu einem Garanntiefall kommen heißt es dann vielleicht, ja wir haben ja den "alten" Zahnriemen, wieder eingebaut !!! Die 1950€ als Gesamtpreis, wirst Du wohl oder übel zahlen müssen !!!

Themenstarteram 6. Januar 2016 um 8:15

Auf die 100 € mehr oder weniger kommt es auch nicht mehr drauf an. Wapu und co wurde alles neu gemacht. Wäre natürlich schlecht wenn alles gemacht ist und mir fliegt der zahnriemen um die Ohren.

Bedenke das die ein wechsel der Wasserpumpe bei Zahnriemen wechsel nicht vorgesehen und notwendig ist! Der Wasserpumpenwechsel hat eindeutig Folgeschäden verursacht-defekte Zylinderkopfdichtung, du wolltest etwas Gutes tun, das Gegenteil war der Fall...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Einige Unklarheiten bei unserem Mazda 6