ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. eingebrannte Fliegen - wer hat noch das Problem?

eingebrannte Fliegen - wer hat noch das Problem?

Audi A5 8T Sportback
Themenstarteram 22. August 2011 um 17:21

Jetzt muss ich was los werden, bin echt gefrustet:

Vorgeschichte. Ich pflege seit 25 Jahren meine Autos. Seit 13 Jahren arbeite ich mit der Maschine. Ich benutze Profiprodukte wie zb. eine Rotationsmaschine, Reinigungsknete, maschingeeignete Polituren von 3M, Dodo Juice und Wachs zb. das Pete`s 53. Ich arbeite nicht nur auf meinen eigenen Autos und habe schon einen kleinen Kundenstock an "Fans" aufgebaut, arbeite am liebsten auf Porsche, Benzen und Audis.

Das nur um Euch klarzumachen dass ich kein Anfänger auf dem Gebiet bin....

nun, ich hole mit meinem Equipment das Maximium aus einem (schwarzen) Lack raus, überhaupt keine Probleme die Kiste wie neu - teilweise sogar besser - erstrahlen zu lassen. Keine Kratzer (bis auf die tiefen die eh nicht gehen), keine Hologramme, keine Swirls und auch keine eingebrannten Fliegenleichen mehr.

Aber was ich diesen (ersten) Sommer mit meinem brilliantschwarzen A5 erlebe geht auf keine Kuhhaut - das pack ich nicht und hab ich in den 25 Jahren noch nie erlebt:

Aaaalso, ich hab letzte Woche meine Kiste selber gemacht, alleine für die Front hab ich mir einen ganzen Abend Zeit gelassen....perfekt geworden, auch unter grellen Neonlicht nichts mehr zu sehen - absolut nichts. Natürlich abschließend versiegelt. Das Auto hatte dann eine Woche Zeit und stand in der Garage.

Erste Ausfahrt, draussen hat es +30 Grad, ich fahr etwas mehr als eine Stunde, klar sind Fliegen an der Front, mach die Leichen sofort nach Fahrtende per Sprühwachs und SuperweichMFT weg - und sehe schon wieder eingebrannte "Wischer" von Fliegentreffer auf der Haube. Komischerweise eher die Streifschüsse, also wo ein Insekt mit der vorderen Wölbung der Haube kollidiert, entlangradiert und eine längliche Spur hinterlässt sind am ärgsten, die gehen weder mit waschen noch mit Wachs weg. Auf der Haube hat es bei der Sommerhitze und der Motorabwärme sicherlich 50-60 Grad, keine Frage: Aber schon nach einer Stunde ist der Schmodder nachhaltig eingebrannt? Das gibt`s doch nicht.....!?!?!

Die einzige Erklärung, der Lack vom A5 muss unter Hitze extrem weich werden. Ansonst bin ich total ratlos was ich machen soll. Ich denke jetzt schon allen Ernstes an eine durchsichtige Steinschlagschutzfolie - ist halt auch *piep*, aber bitte.

Frage: Bin ich der einzige mit derart rasch eingebrannten Fliegen? Ich mein, wenn man das wochenlang in der prallen Sonne anstehen lässt, ist es ja noch irgendwie einzusehen. Aber nach einer Stunde? Das gibts einfach nicht...!! :eek:

Was soll ich machen? (ausser akzeptieren - das mag ich nicht)

Danke für Eure Ratschläge. Ja ich weiß, es gibt das Fahrzeugpflegeforum, da werde ich es auch noch probieren. Aber zuerst würde ich gerne wissen ob andere A5 Fahrer ebenfalls diese Beobachtungen gemacht haben...wie ist das bei Euch?

LG,

Geri :)

Haube A5
Beste Antwort im Thema

Hallo,

 

ich besitze seit 08.2011 einen neuen S5 in Brillant schwarz.

Nach der ersten Überfahrt waren schon Steinschläge drauf.

Insekten fressen sich sofort in die Lackschicht, nach 4 Wochen habe ich das Fahrzeug dann mit Swizöl

Concorso Wachs behandelt, die Insekten lassen sich jetzt besser entfernen.

Sollten die Insekten sich jetzt aber wieder in den Lack durch die Sonne brennen dann ist es mir wurscht.

Ich lebe nicht nur für die Karre, genau wie mit der Handwäsche sehe ich nicht mehr ein, nach einer Fahrt ist eh soviel Staub drauf das man keine Schlieren erkennen kann.

Man muß das alles was lockerer sehen, die Lacke sind nun mal nicht mehr besonders Widerstandsfähig, das kann man bei Audi bemängeln, aber mehr als ein  müdes Lächeln haben die eh nicht da für übrig.

Macht eine Versiegelung drauf u. geht damit gelassener um.

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

die lackquali hat bei audi (nicht nur bei audi) - STARK abgenommen- mein erster A3 aus 2003 war so gut wie steinschlagunempfindlich- und ich bin bestimmt nicht "auf steinschlagschutz" fahrweise ausgewesen.

mein roter war nach 26tkm und selten autobahn vorne ein reiner streuselkuchen (übertrieben gesehen)

mein S5 hält sich bisher noch in grenzen (verwunderlich) - k.a. ob es an der Indiv. Lackierung liegt?! ... Fakt ist aber das die neuen Lacke bei Audi STARK nachgelassen haben was den Klarlack und Haarlinienkratzer angeht

mein Golf @ 20tkm hat übrigens so gut wie KEINE Steinschläge vorne....

 

Themenstarteram 22. August 2011 um 17:35

Andy, ich rede von Fliegen - mir runieren sogar nur Fliegen den Lack... :(

ja, der Lack ist wirklich ein Drama. Ich hab noch nie mit LG gearbeitet. Ist das möglicherweise besser als Wachs?

 

ich hatte mit fliegen nie probleme bei meinem roten wo ich LG angewendet habe; bei meinem blauen habe ich zwar auch diese "striemen" der fliegen, lösen sich aber problemlos mit "etwas" druck und klarem wasser und einem feuchten handtuch - so entferne ich diese spuren immer (ohne kratzer)

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

die lackquali hat bei audi (nicht nur bei audi) - STARK abgenommen- mein erster A3 aus 2003 war so gut wie steinschlagunempfindlich- und ich bin bestimmt nicht "auf steinschlagschutz" fahrweise ausgewesen.

mein roter war nach 26tkm und selten autobahn vorne ein reiner streuselkuchen (übertrieben gesehen)

mein S5 hält sich bisher noch in grenzen (verwunderlich) - k.a. ob es an der Indiv. Lackierung liegt?! ... Fakt ist aber das die neuen Lacke bei Audi STARK nachgelassen haben was den Klarlack und Haarlinienkratzer angeht

mein Golf @ 20tkm hat übrigens so gut wie KEINE Steinschläge vorne....

Das stimmt, leider. Ich kann jede Drecksmücke die nicht innerhalb von 30 Minuten entfernt wurde, mit Knete entfernen und danach mit der Maschine polieren und wieder versiegeln. Lacke sind bei Audi absolut ein Problem, bei anderen mittlerweile auch aber nicht so schlecht wie bei Audi. Das ist sicher Aufgrund von Wasserlacken aber trotzdem schaffen es andere Premium Anbieter ihre Fahrzeuge mit besseren Lacken zu überziehen.

nicht nur lacke- auch bremsen :rolleyes: und motoren ;)

 

das war mit LG (am roten) 4 schichten

P1020432
Img-0178
Img-0186

Zitat:

Original geschrieben von Powergeri

Andy, ich rede von Fliegen - mir runieren sogar nur Fliegen den Lack... :(

ja, der Lack ist wirklich ein Drama. Ich hab noch nie mit LG gearbeitet. Ist das möglicherweise besser als Wachs?

Ich bin damit zufrieden. Fliegenreste sind mit LG kein Thema!

http://www.motor-talk.de/.../...d-glass-von-petzoldts-t355022.html?...

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

nicht nur lacke- auch bremsen :rolleyes: und motoren ;)

 

Jetzt haben wir wieder ein Thema!!!:cool::D;)

Ich fange an: Verarbeitung Kunststoffteile , Fahrwerk, Audioanlage (Lautsprecher), Geräusche..........u.s.w.

am 22. August 2011 um 18:20

Zitat:

Original geschrieben von Geronimo001

Das stimmt, leider. Ich kann jede Drecksmücke die nicht innerhalb von 30 Minuten entfernt wurde, mit Knete entfernen und danach mit der Maschine polieren und wieder versiegeln. Lacke sind bei Audi absolut ein Problem, bei anderen mittlerweile auch aber nicht so schlecht wie bei Audi. Das ist sicher Aufgrund von Wasserlacken aber trotzdem schaffen es andere Premium Anbieter ihre Fahrzeuge mit besseren Lacken zu überziehen.

Noch nie nen Porsche gehabt, oder? Porsche Turbo, schwarz. Eine LEICHTE Politur vorne, Lack extrem dünn, so dünn, dass man einen Farbunterschied erkennen konnte. Echt traurig.

Das Problem hatte ich allerdings bei Audi noch nicht..gut habe jetzt beim aktuellsten auch ne durchsichtige Folie drauf. Sieht man nicht, und hat keinen Stress :)

Themenstarteram 22. August 2011 um 18:40

Zitat:

Original geschrieben von R8Michael

 

Das Problem hatte ich allerdings bei Audi noch nicht..gut habe jetzt beim aktuellsten auch ne durchsichtige Folie drauf. Sieht man nicht, und hat keinen Stress :)

ich glaube schön langsam dass es auf die Folie hinzielen wird. Das LG in Ehren und bei Fliegen mag es ja noch helfen, aber spätestens bei Steinen im Winter ist Schluss mit lustig.

Hast du eigentlich auch die Kotflügel mit der Folie überzogen? Denn, wenn man von vorne draufguckt, ist die Wölbung bis zum Radlauf auch von Steinschlag und Fliegen betroffen.

was ich überhaupt nicht gepackt habe: Der Schmodder (=eingebrannte Fliegenreste, nicht erhaben) hat sich nicht mal mit einer milden Handpolitur entfernen lassen....nicht nur auf der Haube nicht, sondern auch auf den beiden Seitenspiegeln, keine Chance mit einer Handpolitur. Ich musste tatsächlich mit Kanonen auf Spatzen schießen.

und noch was: Per Zufall gucke ich mir heute am Heimweg die Haube von einem abgefakten 3er Golf an, der ist vor 100 Jahren das letzte mal poliert worden. Was glaubt ihr was ich nicht gesehen habe? Richtig, keine eingebrannten Fliegen *Argh* :rolleyes:

 

 

@Geri: bist ned der Einzige (falls es tröstet), gibt mind. noch einen Thread in dem die Kollegen aus IN einen Wagen begutachtet haben und die Fliegen als Verursacher identifiziert haben. Mehr aber eben auch nicht - Stand der Audi- Technik...

http://www.motor-talk.de/.../luftblasen-im-lack-t2791734.html?...

am 22. August 2011 um 20:11

Ich habe das komplette Auto foliert, da es auch gegen Kratzer hilft...und bei Geschwindigkeiten über 100 km/h beim rückwarts fahren :) ;)

Themenstarteram 22. August 2011 um 20:26

Danke Friedl für den Link - jetzt bin ich total platt - es geht also noch ärger! :eek: :eek: :eek:

oh man oh man, das ist ja alles nicht zum fassen....dagegen ist es ja bei mir noch direkt harmlos. Sorry ich kannte diesen Thread nicht und die Suche brachte nichts brauchbares. Wenn die Mods wollen können sie hier dichtmachen und ich häng mich "drüben" rein.

@Michael: Okay, danke, das komplette Auto hast du foliert. Ich werde mich mal schlaumachen was die Profis hier zu einer durchsichtigen Folie sagen und was das kostet....hmmm

Geri, "etwas" konsterniert :confused:

 

 

am 22. August 2011 um 20:37

Mehr als 800,- € sollte es nicht kosten dürften, und jeder der dir etwas erzählt von "vergelblichen" oder "Lackschäden" lügt.

Kannst dich gerne auch per PN melden wenn du noch weitere Fragen hast.

Themenstarteram 22. August 2011 um 20:39

Okay... :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. eingebrannte Fliegen - wer hat noch das Problem?