ForumZafira Tourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Einbau einer Standheizung

Einbau einer Standheizung

Opel Zafira C Tourer
Themenstarteram 14. Oktober 2020 um 13:57

Guten Tag

Ich habe einen 2017er 1.4T Benziner Zafira und möchte mir eine Standheizung nachträglich einbauen lassen. Der Fachmann in der Nähe lehnte ab, weil er meinte das der Einbau beim meinem Auto schwierig wäre und alle Teile von Opel gekauft werden müssten. Ich solle es bei Opel machen lassen.

Da bin ich jetzt verdutzt und vermute das die aktuellen Einbaupreise von ca. 2500€ bei Opel noch teurer werden. Angebot werde ich mir einholen.

Aber hat jemand von euch nachträglich schon eine Standheizung in den Zafi einbauen lassen und kann Erfahrungen dazu mitteilen ? Danke

Ähnliche Themen
5 Antworten

Guten Tag. Ich spiele auch mit dem Gedanken eine Standheizung einbauen zu lassen, da ich aber den 2.0 CDTi 170PS habe ist das leider bei meinem nicht möglich weil es dann nur Probleme gibt. Ich habe gelesen das die Batterie sehr oft leer geht und Konflikte mit dem Quickheat gibt. Mich würde auch Interessieren ob jemand nachträglich eine eingebaut hat?? Danke

Habe meine alte Eberspächer ausm B in meinen C einbauen lassen (1.4er Benziner)

Das einzige was ich zusätzlich benötigt habe, war ein Zusatzsteuergerät für die 2 Zonenklima.

Das habe ich bei der Firma Danhag bekommen??

https://www.danhag.de/de/produkte/can-interface/#

@vegetas

Opel hat nichts eigenes, die bedienen sich auch nur bei den Standheizungsherstellern, bauen es aber vor Auslieferung beim Händler ein??

@zaffi170

Eigentlich sagt man als Faustregel Heizzeit sollte der Fahrzeit entsprechen, damit die Fahrzeugbatterie wieder geladen wird.

Wie es mit quickheat ist weiß ich leider nicht.

Grüße,

Matze

Themenstarteram 14. Oktober 2020 um 18:09

Ich bin jetzt soweit weiter gekommen, dass ein anderer Boschdienst mir ein Angebot für eine Eberspächer machen konnte, statt Webasto. Es scheint wohl mit Eberspächer beim Zafira machbar zu sein und Webasto ist dafür nicht gut aufgestellt für den Zafi.

Zu den Problemen mit Batterie usw. Ich nutze in anderen Fahrzeugen schon seit 20 Jahren Standheizung. Es ist in der Tat so, dass die Standheizung die Batterie sehr belastet. Man sollte wie erwähnt mindestens so lange fahren wie die Standheizung im Stand auch gelaufen ist. Bei Minusgraden sollten es schon 20-30 Minuten sein. Trotzdem ist eine neue Batterie dann nach etwa 4 Jahren hinüber und muss erneuert werden. Zumindest war es bei uns immer so. Das ist der einzige Punkt der mich immer etwas genervt hat. Und der Verbrauch ist auch nicht so wenig wie immer beworben wird. Aber der Komfortgewinn ist halt schon sehr gut.

Achso, ja ich wollte natürlich nicht klugscheissern :)

ein Batterieproblem hatte ich anfangs auch, war allerdings noch die erste und nun versuche ich eine AGM-Batterie mit bisserl mehr Kapazität.

Zwischenladen muss ich trotzdem.

Der Mehrverbrauch ist auch auf jeden Fall da, aber wenigstens frieren mir die Scheiben nicht von innen an, wenn ich in der Früh um 0430 zum Winterdienst raus muss ;)

Geht nicht gibt es nicht. Die Werkstätten würden se am liebsten beim vorbei gehen rein werfen und kassieren können. Habe schon einige umgebaut bei denen es angeblich nicht gehen würde. Corsa C 1.8 Gsi. Polo 9n3 1.9TDI zum Beispiel. Da ging es schon eng zu. Wo ein Wille ist, gibt es immer einen Weg. Da ich ab und an mehr Kurzstrecken fahre, hab ich mir schon beim 3. Fahrzeug nen Lichtleisten Verbindungsstecker als Ladestecker eingebaut. Alle paar Wochen mal aufs Wochenende über Nacht oder bei Bedarf dran gehängt und alles ist gut. Die Batterien wähle ich auch stets so groß wie rein passt, im Allgemeinen heben diese aktuell auch ohne Standheizung nimmer viel länger als 4 Jahre.

Deine Antwort
Ähnliche Themen