ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Ein unterschiedliches Reifenprofil auf Sommerreifen - Vorgehensweise?

Ein unterschiedliches Reifenprofil auf Sommerreifen - Vorgehensweise?

Skoda
Themenstarteram 26. Juni 2021 um 11:37

Hallo liebe Motortalk-Community,

ich habe mir vor ein paar Wochen einen gebrauchten Skoda Octavia angeschafft. Habe mir bei der Besichtigung auch die Sommerreifen angesehen, jedoch nicht jeden einzelnen und habe erst jetzt bemerkt, dass einer der Reifen ein anderes Profil hat als die drei übrigen.

Drei der Reifen sind symmetrisch und der letzte hat eine Laufrichtung. Ich habe Bilder angehängt, wo man es gut erkennt.

Mir wurde mal gesagt, dass man Profile nicht mischen sollte, da es einen Einfluss auf das Fahrverhalten hat, daher meine Frage: Wie gehe ich hier am besten vor?

Soll ich den Reifen mit Laufrichtung gegen einen symmetrischen tauschen? Soll ich zwei Reifen tauschen (1 Laufrichtung + 1 symmetrisch) und sie auf der selben Achse montieren (neu vorzugsweise hinten?)?

Ich hoffe, ihr könnt mit weiterhelfen!

Vielen Dank und viele Grüße,

tehg

Laufrichtung
Symmetrisch
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hast du noch ein vollwertiges Ersatzrad? Falls ja, Reifen vergleichen...

Auf jeden Fall sollten pro Achse identische Reifen sein....

Du kannst Achsweise gleiche Reifen montieren aber nicht einen Fremden dazu.

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 12:08

Zitat:

@hofieos schrieb am 26. Juni 2021 um 11:41:58 Uhr:

Hast du noch ein vollwertiges Ersatzrad? Falls ja, Reifen vergleichen...

Auf jeden Fall sollten pro Achse identische Reifen sein....

Leider war kein Ersatzreifen dabei. Würdest du mir raten zwei Reifen zu tauschen und sie auf der Hinterachse zu montieren?

Danke für die Antwort!

Profilhöhe sollte auch etwa gleich sein. Also am besten 2 neue holen oder einen passenden um den mit laufrichting zu tauschen

Der Gesetzgeber sagt, dass eine mischbereifung nur achsweise erlaubt ist. Das bezieht sich aber auf die Reifenarten von Radialreifen und Diagonalreifen. Im PKW Bereich dürfte es Diagonalreifen wohl nicht mehr geben.

Also rein gesetzlich dürftest du mit deiner Mischbereifung auf der sicheren Seite sein. Empfohlen wird es jedoch nicht. Es empfiehlt sich möglichst immer 4 gleiche Reifen zu nehmen. Wenn du die jetzigen behalten möchtest würde ich sie zumindest achsweise gleich aufziehen

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 12:46

Vielen Dank an die vielen Antworten! Ihr habt mir sehr geholfen.

Ich werde mir zwei neue Reifen holen und sie auf der Hinterachse montieren, um auf der sicheren Seite zu sein!

Ich würde einfach mal so weiterfahren weil erlaubt ist es auf jeden Fall.

Zitat:

@tehg schrieb am 26. Juni 2021 um 12:46:35 Uhr:

Vielen Dank an die vielen Antworten! Ihr habt mir sehr geholfen.

Ich werde mir zwei neue Reifen holen und sie auf der Hinterachse montieren, um auf der sicheren Seite zu sein!

Zwei neue Reifen ist o.k. sieh zu dass es die gleichen wie die beiden verbleibenden sind wenn es das Profil noch gibt. Das wäre perfekt.

Die Reifen mit dem besseren Profil kommen beim Fronttriebler immer auf die Vorderachse weil hier der Verschleiß deutlich höher ist.

Also die beiden Neuen nach vorn.

Wenn Reifen mit unterschiedlichen Qualitäten auf ein Pkw montiert werden sollen, gehören die besseren Exemplare auf die Hinterachse, egal ob es ein front- oder ein heckgetriebenes Fahrzeug ist. Diese für manchen verblüffende Aussage kommt daher, dass eine gute Seitenführung der Hinterräder die Stabilität des Fahrzeugs sichert. Idealerweise kann durch regelmäßigen Tausch der Räder von der Vorder- auf die Hinterachse ein möglichst gleichmäßiger Verschleiß an den Reifen erreicht werden.

(aus der Seite vom ADAC)

Gruß

Ich weiß dass der ADAC diesen Quark verbreitet.

Die Folge wäre dass man irgendwann vorne abgefahrene Reifen und hinten noch ein relativ gutes Profil mit Sägezahn hat das sich durch deutliches jaulen und heulen akustisch bemerkbar macht.

Zitat:

@Ber57 schrieb am 26. Juni 2021 um 20:52:23 Uhr:

Idealerweise kann durch regelmäßigen Tausch der Räder von der Vorder- auf die Hinterachse ein möglichst gleichmäßiger Verschleiß an den Reifen erreicht werden.

(aus der Seite vom ADAC)

Wie soll das nach der Vorgabe des ADAC gehen wenn auch beim Fronttriebler das bessere Profil immer nach hinten soll?

Das funktioniert beim Fronttriebler eben nur wenn das bessere Profil vorn montiert wird. Sonst gibt es keinen gleichmäßigen Verschleiss.

Über dieses Thema streiten seit Jahren alle sämtlichen "Experten". Erst vor kurzem wurde dieser Mythos bei Auto, Motor und Sport durch ein Experiment widerlegt.

Ich persönlich würde die "besseren" Reifen auf die Antriebsachse packen weil dort der Verschleiß in der Regel höher ist.... Es sei denn man fährt öfter mal quer

Sehe ich genau so. Man kommt sonst nie zu einer gleichmäßigen Abnutzung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Ein unterschiedliches Reifenprofil auf Sommerreifen - Vorgehensweise?