ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. ein Problem nach dem Anderen mit meinem Forester 2.0 X

ein Problem nach dem Anderen mit meinem Forester 2.0 X

Themenstarteram 8. Oktober 2008 um 11:48

Hallo zusammen,

Fahre seit 8 Wochen und 3000km einen Forester Bj. 03 125 Ps mit jetzt 138tkm.

Nach Windgeräuschen an den Scheiben und einem defekten Radlager hi. re. habe ich 2 weitere Probleme.

1. Die Drehzahl schwankt seit 2 Woche zwischen ca.800 und 2500 Umdrehungen beim Auskuppeln aber auch im Leerlauf.Im stand hatte wir das Problem meines wissens noch nicht.

dieses Problem tritt unregelmäßig aber in den letzten Tagen gehäuft auf.Auch ein Reinigen der Drosselklappe brachte nichts.

2.Bei starkem Lenkeinschlag re. oder li. (Wenden auf engstem Raum) fühlt es sich an als hätte der Forester eine Starachse (vorne). Ruckeln,radieren der Räder.Ich Vermute die Viskokupplung. Welche Folgeschäden können auftreten? Was könnte noch als Ursache in Betracht kommen. Welche Kosten sind zu erwarten?

Trotz einiger Rückschläge motiviere ich mich momentan noch mit den Forteilen des Alrades bei der laufenden Apfelernte.

Hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Servus Imgrund

Es wäre hilfreich zu wissen, ob Dein Forester ein Automatik oder ein Schaltgertiebe hat.

Gruß

Onke

Themenstarteram 8. Oktober 2008 um 15:03

Servus,

Ist einer mit Schaltgetriebe.

Das Leerlaufproblem ist zwar eher eins der älteren Baujahre, aber vielleicht ist der Luftmassensensor defekt. Oder er zieht irgendwo vielleicht Falschluft.

am 8. Oktober 2008 um 16:25

mit dem Leerlauf ist es mit ziemlicher sicherheit eine der beiden Lambdasonden. Meistens die erste, glaub ich. Das ist bekannt aus der Baureihe.

Themenstarteram 8. Oktober 2008 um 20:02

Danke schon mal.

Weiß zufällig jemand wie ich den Luftmassenmesser bzw. die Lamdasonde durchmesse oder braucht man einen Tester?

Spätestens bei der Au sollte diese Fehler wohl auffallen.

Stamme noch aus einer Zeit ( gelernter KFz. Mechaniker) als man mit dem Multimeter fast alles herausmessen konnte.

 

Hallo,

wir fahren einen 04er Forester mit LPG.

Das Problem der schwankenden Leerlaufdrehzahl haben wir seit Februar. In den letzten Wochen hat es sich aber deutlich verschlechtert.

Mal nur im Gasbetrieb, dann aber auch wieder mit Benzin, mal gar nicht.

Mit Gas haben wir jetzt oft eine hängende Leerlaufdrehzahl von 2500 UPM.

Kommenden Freitag wird sich ein KD-Ingenieur von Subaru das Auto vornehmen.

Danach wissen wir vielleicht mehr.

Gruss

Uwe

Hallo Imgrund,

Das Problem bei starkem Lenkeinschlag habe ich mit meinem leider auch (Bj. 2002, 90000 km).

Nach Aussage meiner Werkstatt ist es die Viskokupplung, Kostenvoranschlag für den Austausch sind 1300 EUR :-(

Ist angeblich kein Einzelfall...

Gruß, Syncronaut

Hallo <Naegi>,

das mit der Drehzahlschwankung kann zwei ursachen haben!

-der LMM hängt oder zieht falschluft

-oder (was ich nicht hoffe) deine Ventile sind zu eng, was bei LPG betrieb öfters vorkommt, es kann so weit kommen das der Ventilsitz

durchbrennt und dann wirds teuer.

Ps. wann hast du das letzte mal die Ventile kontrolliert?

Gruß: Heiko57

Themenstarteram 9. Oktober 2008 um 8:06

Servus Syncronaut,

Habe mich wegen der Viscocupplung auch maml erkundigt.

Das Teil kostet ca.700 Euro, denke das die Preise für das wechseln stark unterschiedlich sind.

Habe am Freitag einen Termin bei beinem Subaruhändler, hoffe er wird mir einen günstigeren Preis anbieten.

Gruß Immi

Nach meinem Dafürhalten sind aber die Windgeräusche, das Radlager und das Verspannen der Viskokupplung nicht innerhalb der 8 Wochen aufgetreten. Zumindest die Windgeräusche und das Radlager waren schon vorher da und wären sicher bei einer Probefahrt (nicht nur im Hof)

aufgefallen.

Die Leerlaufschwankungen bei Fahrzeugen mit LPG sind nicht ident mit denen die nur Benzin fahren.

Der LMM und die Lamdasonden lassen sich mit dem Select-Monitor beim "Freundlichen" überprüfen. Mit "Multitester" geht da schon lange nix mehr, da die Steuerströme sich zum Einen im Millivoltbereich bewegen zum Anderen Rechtecksignale verarbeitet werden für die man den Oszy braucht.

Also..Pfoten weg von diesen Bauteilen sonst wird´s teuer :eek:

Gruß Moary

Themenstarteram 9. Oktober 2008 um 12:31

Hallo Moray,

Stimmt mit den Wingeräuschen, die haben wir bei der Probefahrt schon gehört, aber Radlager, Viscokupplung und das mit der Drehzahl sind erst aufgetreten.

Ist ja genau das was mich etwas runterzieht. Entweder ein dummer Zufall oder ich wurde mit dem Auto gelackt.

(Giebt bzw gab ja Mittel und Wege um Geräusche kurzzeitig zu kaschieren).

Sind mit dem Auto nach der Probefahrt über 200 km nachhausegefahren ohne Probleme (abgesehen von den zuvor bekannten Windgeräuschen).

Habe aber beim Radlagerwechsel gesehen, daß das Ersatzlager abgeändert wurde.Also schlußvolgere ich das es schon ein bekanntes problem bei Subaru ist.(Habe kein Billiglager verwendet).

Hi,

diese Rumpeln bei engen Kurven habe ich auch bei nem 98er Forester festgestellt den ich probe gefahren bin.

Der (Opel-) Händler meiste aber das wäre normal: " Ist halt ein rustikales Geländefahrzeug" :rolleyes:

Glücklicherweise hab ich mich vorher informiert und dann von diesem Fahrzeug und Händler abstand genommen.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von heiko57

Hallo <Naegi>,

das mit der Drehzahlschwankung kann zwei ursachen haben!

-der LMM hängt oder zieht falschluft

-oder (was ich nicht hoffe) deine Ventile sind zu eng, was bei LPG betrieb öfters vorkommt, es kann so weit kommen das der Ventilsitz

durchbrennt und dann wirds teuer.

Ps. wann hast du das letzte mal die Ventile kontrolliert?

Gruß: Heiko57

Hallo Heiko,

an den Ventilen sollte es nicht liegen.

Die wurde vor 5 tkm bei der 60 tkm Inspektion überprüft. Wurde auch vorher vorschriftsmäßig gemacht.

Heute hab ich bemerkt, dass die hohe Leerlaufdrehzahl provozierbar ist.

Wenn ich 2-3 km forsch fahre, also eher einen Gang kleiner und dafür mit 4-5 Tsd UPM, dann geht er mit der Leerlaufdrehzahl hoch auf 2-2500.

Das dauert eine Weile, dann geht er wieder runter auf 1500 und irgenwann auch auf 800.

Gruss

Uwe

Schau doch im " www.subaru-community.com/thread.php?threadid=37248&page=2 " forum. Da haben die das fast selbe Problem

beschrieben.

 

Gruß: Heiko57

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. ein Problem nach dem Anderen mit meinem Forester 2.0 X