Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Ein paar Fragen zum Mazda 626 GF 2.0 BJ 2001

Ein paar Fragen zum Mazda 626 GF 2.0 BJ 2001

Themenstarteram 23. März 2010 um 10:21

Huhu liebe Mazda Gemeinde,

da ich nun auch ein stolzer Besitzer eines Mazda's 626 GF 2.0 Exclusive bin, ergeben sich nun ein paar Fragen für mich.

 

Zum einen habe ich irgendwo gelesen das einige Mazdamotoren sogenannte "Freiläufer" sind, meine Frage ist nun trifft dies auch auf meinen zu?

Mein Mazda ist nun auch nicht mehr der jüngste (BJ 2001) und hat gerade mal 74TKM runter ( mit 72TKM gekauft). Normalerweise soll man ja den Zahnriemen laut Anleitung alle 90TKM wechseln. Nun ist aber der Zahnriemen auch schon gute 9 Jahre alt. Sollte ich ihn vlt schon eher wechseln?!

Muss dazusagen das, dass Auto einwandfrei läuft und ich sehr zufrieden mit dem Kauf bin da ich ihn für einen sehr guten Preis erstanden habe und ich bis jetzt nur gutes gehört habe über die Standhaftigkeit dieser Reihe solange diese gepflegt werden. Und bis jetzt wurde dieses Exemplar sehr gut gepflegt und das soll auch so bleiben, damit er mir noch lange Freude bereitet.

 

Ist übrigens mein erstes Auto ;D

 

Grüße

kaLtura

Ähnliche Themen
10 Antworten

hallo,

wünsche dir viel Spass mit deinem Neuen.

Habe letzten Monat den selbigen Baujahr 2000 mit 115000 km gekauft.

Habe 4900€ beim Händler mit Garantie gekauft.

Auch ein sehr gepflegter Zustand. 1.Hand und lückenloses Scheckheft.

Das Auto war es mir Wert.

Ich habe auch gehört, das der 626 ein Freiläufer ist. Bei mir ist der Zahnriemen

bereits gewechselt worden.

Übrigens darf ich fragen, was du für deinen bezaht hast.

MfG Memo

Themenstarteram 23. März 2010 um 19:18

Dann wünsche ich dir viel Spaß und Allseits gute Fahrt!

Ich hoffe du sitzt, habe 2.000€ für meinen bezahlt, jedoch ohne Garantie war aber in der Werkstatt wo der von Beginn an gewartet wurde und hatte dort auch Einsicht was bei dem Auto alles gemacht wurde und da war alles okay. Hab meinen übrigens Ende Dezember 2009 erstanden.

Das einzigste was ich heute feststellen musste ist das sich meine Glühbirne vom linken Scheinwerfer verabschiedet hat aber naja, sowas kann passieren und lässt sich ja leicht beheben.

 

Mal ne Frage, ich bin ja nun Fahranfänger aber hast du auch solche Probleme beim Rückwärts einparken? Ich finde man sieht ziemlich bescheiden nach Hinten und man kann nur schwer einschätzen wie viel Platz man noch nach Hinten hat..

Geht es dir genauso?

 

Grüße

kaL

Hallo

Den Zahnriemen würde ich unbedingt wechseln lassen, so teuer war das bei mir damals auch nicht als er im Rahmen der 90.000km Inspektion gewechselt wurde.

Bekannte Probleme 626GF (hier und im http://www.mazda-forum.info/121-323-626-929/) zu finden:

- Drosselklappe klemmt beim ersten Gasbetätigen vor allem bei kaltem Wetter (reinigen reicht)

- ABS-Sensoren hinten fallen öfters aus (ABS/TCS leuchtet im KI)

- Handbremse keine Wirkung, Mechanik "gammelt fest" (reinigen oder tauschen lassen)

- Rost an den hinteren Radläufen (auf etwa 10Uhr, Richtung Türen)

- Sitzbelegungserkennung Beifahrersitz defekt (neuer Sitz teuer, alternativ Dummystecker)

Abblendlichtlampen mußte ich auch ein paar mal wechseln, alle anderen waren noch Original. Sind in weniger als 5Min. gewechselt, bei meinem aktuellen Wagen kann man gar nicht so kleine Finger haben um dazwischen zu kommen...

Ansonsten ist der 626GF/GW eigentlich "unkaputbar". :)

2000€ ist sicher ein guter Preis für den Wagen bei dem Kilometerstand!

Allerdings Wahnsinn was die für einen Wertverlust haben, meiner hat 11/98 genau 40.800DM (nix €) gekostet incl. Winterpaket (Winterräder, Sommeralus und Standheizung).

Gruß

Roland

626GF, 2.0L, 115PS, 11/98 bis 11/08, 113.500km, klassisch rot mit Exclusiv Ausstattung u.a. wegen Hageltotalschaden in Zahlung gegeben.

Zitat:

Original geschrieben von KaLTuRa

Dann wünsche ich dir viel Spaß und Allseits gute Fahrt!

Ich hoffe du sitzt, habe 2.000€ für meinen bezahlt, jedoch ohne Garantie war aber in der Werkstatt wo der von Beginn an gewartet wurde und hatte dort auch Einsicht was bei dem Auto alles gemacht wurde und da war alles okay. Hab meinen übrigens Ende Dezember 2009 erstanden.

Das einzigste was ich heute feststellen musste ist das sich meine Glühbirne vom linken Scheinwerfer verabschiedet hat aber naja, sowas kann passieren und lässt sich ja leicht beheben.

 

Mal ne Frage, ich bin ja nun Fahranfänger aber hast du auch solche Probleme beim Rückwärts einparken? Ich finde man sieht ziemlich bescheiden nach Hinten und man kann nur schwer einschätzen wie viel Platz man noch nach Hinten hat..

Geht es dir genauso?

 

Grüße

kaL

Alle Achtung. Für 2000€ ist der Wagen geschenkt.

Mit dem Einparken hab ich eigentlich keine Probleme.

Allseitz gute Fahrt nochmal.

MfG

Themenstarteram 23. März 2010 um 20:38

Naja hatte da auch ziemlich Glück... ;)

 

@Roland

Drosselklappe?...

Führt das dazu das er, wenn er kalt ist ein schweres Gaspedal hat`?

Klingt blöd... aber wenn ich in anmache fühlt sich das Gaspedal die ersten paar Meter komisch an muss dann immer stärker aufs Gaspedal drücken als normal... MIr wurde jedoch von vielen gesagt, dass dies normal bei Benzinern sei. Bin halt vorher nur Diesel gefahren und daher kenne ich so etwas net...

Und wenn es die Drosselklappen sind... wie macht man die Sauber?! Bin leider auf dem Gebiet noch ein Laie!

hi...schau mal hier : die hatten das gleiche Problem...

 

http://www.mazda-forum.info/.../...hohe-haftreibung-beim-gaspedal.html

 

http://www.mazda-forum.info/.../6847-problem-mit-gaspedal.html

 

(hoffe, mir nimmt hier keiner den Link ins andere Forum krumm!?!)

 

Grüße L

Themenstarteram 24. März 2010 um 10:58

Huhu,

vielen dank erstmal für die Links mal schauen ob ich dort "erleuchtet" werde :D

 

Grüße

kaL

Zitat:

Original geschrieben von KaLTuRa

Dann wünsche ich dir viel Spaß und Allseits gute Fahrt!

Ich hoffe du sitzt, habe 2.000€ für meinen bezahlt, jedoch ohne Garantie war aber in der Werkstatt wo der von Beginn an gewartet wurde und hatte dort auch Einsicht was bei dem Auto alles gemacht wurde und da war alles okay. Hab meinen übrigens Ende Dezember 2009 erstanden.

Das einzigste was ich heute feststellen musste ist das sich meine Glühbirne vom linken Scheinwerfer verabschiedet hat aber naja, sowas kann passieren und lässt sich ja leicht beheben.

 

Mal ne Frage, ich bin ja nun Fahranfänger aber hast du auch solche Probleme beim Rückwärts einparken? Ich finde man sieht ziemlich bescheiden nach Hinten und man kann nur schwer einschätzen wie viel Platz man noch nach Hinten hat..

Geht es dir genauso?

 

Grüße

kaL

Hallo KaLTuRa,

zum Rückwärts-Einparken hatte ich mir einen Ultraschall-Abstandswarner (gekauft im Internet) eingebaut, der dann 2 ganze Jahre funktioniert hat.

Ich war es überdrüssig, den alten 'rauszuschmeißen und durch einen neuen ersetzen, deshald kam ich auf folgende Notlösung (es ist immer die Not, die ja bekanntlich erfinderisch macht!) und die ich schon jahrelang mit Erfolg anwende, also:

Fahre mal - ganz ruhig - rücklings hinter den weißen Markierungsstreifen eines Parkplatzes, so daß Dein Auto möglichst senkrecht auf ihm steht und mit der Vorderkante sich cm-genau hinter ihm befindet. Soweit so gut - als erster Schritt.

Der 2. Schritt hat was mit "Zielen" zu tun, (wie man das so von den Schießübungen im Wehrdienst her kennt) und zwar soll jetzt Dein fahrerseitges Fenster ganz oben sein. Dann schaust Du unterm Seitenspiegel durch und paßt die Augenhöhe so an, daß die Innenkante des weißen Markierungsstreifens sich genau mit der unteren Kante der Halterung des Seitenspiegels deckt.

Schritt 3: jetzt musst Du nur noch - mit einem dieser wasserfesten Filzstifte - einen kurzen Strich auf der (entsprechend sauberen und trockenen) Scheibe ziehen, so daß er sich zugleich auch mit den beiden, voher anvisierten Kanten gleichzeitig (sozusagen als "dritter im Bunde") deckt. Um auf das erwähnte Zielen beim Schießen zurückzukommen: die innere Kante des weißen Streifens ist das Ziel, die untere Kante der Spiegelhalterung das Korn und der wasserfeste Strich die Kimme. Ist letzterer gezogen, hast Du eine so einfache wie verläßliche Einparkhilfe, die nie ausfällt und an die man sich gut gewöhnen kann: Du mußt nur stets einigermaßen gerade in den Parkplatz einfahren und.....die Vorderkante Deines Autos kannst Dun nun anhand der Zielgeraden, welche Dir die Linie auf der Scheibe zusammen mit der Unterkante der Spiegelhalterung liefert, am weißen Streifen bestens ausrichten, wobei dann (in einem rechteckigen Parkplatz normaler Länge) automatisch auch die Hinterkante des Autos noch nicht über ihre zugehörige Parkplatzbegrenzung hinausreicht.

Auch hast Du mit dieser Klappe noch eine weitere Fliege getroffen und zwar beim Parken v o r einer Wand:

Du visierst eben die Unterkante der Wand an und kannst (sozusagen) cm-genau vor ihr parken.

Eine Beschreibung dieser Einparkhilfe kannst Du auch auf meiner Homepage:

www.harrys-hoby.eu

lesen.

Eine weitere Geschichte mit meinem - gebraucht gekauften - Mazda 626, GF, Bj. 2001, habe ich mit meinem el. Fensterheber auf der Fahrerseite erlebt: ich musste mal schnell von Bonn nach Düsseldorf. Aus irgendeinem Grund hatte ich die Fensterscheibe (Fahrerseite) heruntergelassen und.....sie ging nicht mehr hoch! Draußen waren -17°C (im Januar d. J.). Ich hatte zum Glück eine sog. Russenmütze im Auto, die mich vor einer sicheren Erkältung bewahrte. In Köln - nach 30 km - kriegte ich die Scheibe dann doch zufällig wieder hoch.

Fazit: ich habe den el. Fensterheber durch einen kurbelbetriebenen ersetzt, der - glücklicherweise - im Internet von einem Vorhängermodell angeboten wurde. (Dazu msste ich nur ein Loch für die Kurbelachse in die Türverkleidung bohren).

mit freundlichen Grüßen,

Matz_ist_da

wow "maz_is_da" ist das jetzt ernsthaft ne antwort nach 3,5 Jahren???

Also bevor ich den elFensterheber auf kurbel umgebaut hätte, wär vermmutlich ein gebrauchter Motor bei ebay die bessere Wahl gewesen??

grüße L

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Ein paar Fragen zum Mazda 626 GF 2.0 BJ 2001