ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Ein paar fragen zum Civik fk3

Ein paar fragen zum Civik fk3

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)
Themenstarteram 6. Dezember 2011 um 11:32

Hallo zusammen,

habe jetzt seit ein paar monaten meinen ersten civic und muss sagen, super ding. ;)

Kurz zu meinem auto, civic bj 2005/2006 fk3 i-ctdi 2.2l.

Ich habe xenon scheinwerer und würde gerne mein standlicht und meine nebelscheinwerfer etwas farblich anpassen, ich finde es schaut komisch aus, da das xenon bläulich ist und der rest in einm gelb leuchtet.

Welche birnen brauche ich denn da?

Ich spiele mit dem gedanken, rein für die optik eine spurverbreitung zu kaufen, was meint ihr dazu? Gibt es negative aspekte?

Im innenraum, das blaue led bei der cockpitbeleuchtung, kann man das durch ein helleres austauschen? Habe angst immer neben den aschenbecher zu aschen.^^

Mich würde es mal interessieren, wieso honda bzw rover aus einer 2.2l maschiene nur 140ps holen bzw wieso sie für 140ps eine so große maschiene verwendet haben?

Achja und wo bekommt man solche rückleuchten her?

http://img21.imagevenue.com/img.php?...

Und zu guter letzte, was kann ich tun, damit ich die ansauggeräusche von meinem turbo besser höre? Also ein pilz würde für mich nicht in frage kommen, da er teilweise die warme luft aus den motorraum mit verwendet.

 

LG & Danke

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Ich habe xenon scheinwerer und würde gerne mein standlicht und meine nebelscheinwerfer etwas farblich anpassen, ich finde es schaut komisch aus, da das xenon bläulich ist und der rest in einm gelb leuchtet.

Welche birnen brauche ich denn da?

Standlichtsockel: 5W5

Neblerlichtsockel: H11

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Ich spiele mit dem gedanken, rein für die optik eine spurverbreitung zu kaufen, was meint ihr dazu? Gibt es negative aspekte?

Ich fahre selbst eine Spurverbreiterung auf der Vorder- sowie Hinterachse fast seit anfang an.

Negative Aspekte gibt es keine, eher positive, da das Auto besonders auf der Hinterachse stabiler wird.

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Im innenraum, das blaue led bei der cockpitbeleuchtung, kann man das durch ein helleres austauschen? Habe angst immer neben den aschenbecher zu aschen.^^

Ja kann man, da muss aber eine andere, hellere LED eingelötet werden!

Alternativ einfach das Innenraumlicht anmachen! ;)

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Mich würde es mal interessieren, wieso honda bzw rover aus einer 2.2l maschiene nur 140ps holen bzw wieso sie für 140ps eine so große maschiene verwendet haben?

K.A. bin ich Gott? :rolleyes: ;)

Durch Chiptuning bekommt man den Motor auf 170 PS.

Aber wohl, weil es die erste eigene Dieselentwicklung von Honda war und man den größeren Hubraum zwecks Standfestigkeit verwendet hat!?

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Achja und wo bekommt man solche rückleuchten her?

http://img21.imagevenue.com/img.php?...

Überhaupt nicht!

Sind "selfmade" und nur lasiert!

Sag mal, muss das so ein Link sein? :mad::rolleyes:

Kann man den nicht wie folgt einstellen?: http://img21.imagevenue.com/.../34392_S3700001_123_1033lo.JPG

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Und zu guter letzte, was kann ich tun, damit ich die ansauggeräusche von meinem turbo besser höre? Also ein pilz würde für mich nicht in frage kommen, da er teilweise die warme luft aus den motorraum mit verwendet.

Blow off, Dämmung raus, k.A....

Aber beim Diesel eher suboptimal!

Zu einigen Sachen kann ich eher wenig sagen, aber wegen der 2,2 Liter Maschine... mehr Hubraum erhöht das Drehmoment und entlastet den Turbo (wenn man will).

Ich würde selbst an den Ansauggeräuschen nichts machen. Ein Luftfilter bringt nichts außer Geldverschwendung und auch klanglich sind viele kaum vom Original zu unterscheiden.

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Ich spiele mit dem gedanken, rein für die optik eine spurverbreitung zu kaufen, was meint ihr dazu? Gibt es negative aspekte?

Wenn man es übertreibt, dann verschleißen die Radlager schneller. Wo diese Grenzen sind weis leider nur Honda. Im wesentlichen änderst du die Einpreßtiefe der Felgen, was nicht immer gut gehen muß. Zusätzlich ändert sich der Lenkrollradius (für Details bei Wiki nachlesen), was ebenfalls negativ sein kann. Wenn man's aber nicht übertreibt sollt's ok sein.

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Mich würde es mal interessieren, wieso honda bzw rover aus einer 2.2l maschiene nur 140ps holen bzw wieso sie für 140ps eine so große maschiene verwendet haben?

Marketing. Honda hat einen starken Diesel entwickelt (Designziel waren 180PS), für den Markt brauchten sie aber was in der 140PS-Klasse. Also wurde der 2.2i-CTDi einfach per Software gedrosselt. Inzwischen gibt's ihn weiterentwickelt im Accord mit 180PS.

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Und zu guter letzte, was kann ich tun, damit ich die ansauggeräusche von meinem turbo besser höre? Also ein pilz würde für mich nicht in frage kommen, da er teilweise die warme luft aus den motorraum mit verwendet.

Leider gibt's keine vernünftigen Wege, einem Turbo-Motor ordentlichen Sound beizubringen. Die Turbinen im Ansaug- und Abgastrakt bügeln so ziemlich jede geräuschverursachende Pulsation aus. Du wirst mit dem Sound, so wie er ist leben müssen.

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 6. Dezember 2011 um 13:00

Danke schon mal für die antworten.

Bezüglich des 5w5 standlichtes finde ich nur led-birnen und die sind meist ohne e-zeichen.

Gibt es unterschiede bezüglich der spurverbreitung, welches system? Wollte so 20mm recht und 20 links.

LG

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Wenn man es übertreibt, dann verschleißen die Radlager schneller. Wo diese Grenzen sind weis leider nur Honda. Im wesentlichen änderst du die Einpreßtiefe der Felgen, was nicht immer gut gehen muß. Zusätzlich ändert sich der Lenkrollradius (für Details bei Wiki nachlesen), was ebenfalls negativ sein kann. Wenn man's aber nicht übertreibt sollt's ok sein.

Stimmt!

Aber fahre selbst hinten 25er Scheiben und vorne 20er Scheiben auf jeder Seite schon fast rund 70.000 km und ohne Probleme.

Auch Felgen mit mit einer geringeren Einpresstiefe haben/hätten den gleichen Effekt! ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Marketing. Honda hat einen starken Diesel entwickelt (Designziel waren 180PS), für den Markt brauchten sie aber was in der 140PS-Klasse. Also wurde der 2.2i-CTDi einfach per Software gedrosselt. Inzwischen gibt's ihn weiterentwickelt im Accord mit 180PS.

Beim 180 PS Diesel Accord wurde meines Wissens ein größerer LLK verbaut, sowie softwaretechnisch optimiert, richtig!

Mehr wars glaub ich nicht...:rolleyes:

 

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Gibt es unterschiede bezüglich der spurverbreitung, welches system? Wollte so 20mm recht und 20 links.

Ja, mir sind die Systeme von H&R sowie Eibach bekannt.

Es gibt u.A. Systeme, die man mit separaten Muttern am Auto befestigt und auf diesen dann das Rad.

Diese habe ich selbst und gibt es aber i.d.R. erst ab einer Dicke von 15mm pro Seite.

Vorteil: Schnelle Montage/Demontage, keine längeren Radbolzen nötig.

Und es gibt noch ein System, wo man die Radbolzen am Auto durch längere, entsprechend der Spurverbreiterung wechseln/einbauen muss.

Nachteil: Man muss zum Fahrwerksspezi für die Montage und eine Rückrüstung ist nur mit höherem Aufwand möglich.

Kuck doch mal auf die Webseiten der Hersteller, da kannst du alles sehr gut nachlesen und dein Fahrzeug inkl. Verbreitung auswählen! :)

Themenstarteram 7. Dezember 2011 um 9:24

Zitat:

Es gibt u.A. Systeme, die man mit separaten Muttern am Auto befestigt und auf diesen dann das Rad.

Diese habe ich selbst und gibt es aber i.d.R. erst ab einer Dicke von 15mm pro Seite.

Vorteil: Schnelle Montage/Demontage, keine längeren Radbolzen nötig.

Hast du da vielleicht einen link, denn ich finde nur die, mit den verlängerten bolzen.

Suche bei H&R einfach nach System DRM - geht dort aber erst bei 20mm los, bei Eibach gibts vergeleichbare Systeme ab 15mm.

Themenstarteram 7. Dezember 2011 um 17:11

Also wäre das hier die richtigen?

H&R

Zitat:

Original geschrieben von Fr3ddy

Also wäre das hier die richtigen?

H&R

Ja:

http://www.fahrwerk-24.de/.../800-550-SystemDRM.jpg

Hallo,

ich bin seit Dezember auch Besitzer eines FK3 Bj. 2008 mit 43.000km.

Ich bin noch nicht allzuviel gefahren, aber ich hab mal eine Frage.

Laut Bordcomputer brauche ich 6,2 L/100km... würd ich ja ok finden... als ich ihn gekauft habe, waren bei "trip A" knapp 2.000km und ein durchnittsverbrauch von 6,8l... den wagen hat eine ältere Frau mit 69 Jahren gefahren... das ist irgendwie ein bisschen gar hoch, oder? ich meine, ich kann es jetzt nicht wirklich beurteilen wieviel er wirklich verbraucht, aber heute ist mir aufgefallen, als ich in der ortschaft den tempomat auf 55km/h gestellt habe (es war total ebene Straße), dann hat er mir nen momentanverbrauch von 7-8l angezeigt, und das mit dem 4. gang!!! normalerweise zeigt er mir da 3-5 striche an... aber heute warens 7-9 striche! warum denn das?

und als ich dann das auto bei mir am hof abgestellt habe, hats ordentlich gestunken... irgendwie so gummiartig... was kann das sein? is das dieser Dieselpartikelfilter?

Auch heute früh nach dem Starten hats sehr komisch gerochen, ich hab auto abgekratzt und danach das tor wieder zugemacht... da hats auch komisch gestunken...

mein voriges auto war ein Honda Accord Bj. 2000... 105PS Diesel.. da hatte ich das nicht...

kann mir einer sagen, was da los ist?

Danke schon einmal

War es vielleicht ein Kupplungs- oder Bremsbelaggeruch?

Trennt die Kupplung noch richtig?

es war die regeneration, eindeutig. der geruch stimmt, an der moment verbrauchsanziege auch erkennbar. der motor hört sich auch brummiger an.

Danke erst einmal.

Wenn es wirklich die Regeneration war, dann bin ich ja fast "froh".

Aber ist es dann schädlich, wenn ich innerhalb von dieser Zeit den Motor abstelle?

irgendwie besteht das "Problem" immer noch... wenn ich in der ortschaft mit dem 4. gang 55 fahre, Zeigt er mir 9 Striche beim Momentanverbrauch an. Aber es stinkt jetzt momentan eigentlich nicht mehr! was kann das denn sein? jetzt zeigt er mir "schon" 6,4l/100km an auf 650km TripA (davon sind über 300km Langstrecke gewesen) (Winterreifen sind drauf, 205/55/R16)

Was mir ab und zu aufgefallen ist, und was ich NICHT hoffe, dass das Problem ist.

Ich habs jetzt ca. 5 mal gehabt, dass, wenn ich ausm Ort rausbeschleunige, mit dem 4. Gang z.B. das die Drehzahl kurzzeitig auf 2500rpm raufgeht, und dann auf einmahl wieder zurückfällt auf 2000rpm... irgendwie so, als würd die Kupplung durchrutschen. Man hört es ganz kurz natürlich, dass der Motor lauter wird, aber an der Beschleunigung merkt man eigentlich nicht wirklich was. Aber kann sein, dass die Kupplung schon kaputt ist bzw. wird? Von den FK3 Kupplungsschäden hab ich schon gehört! Aber bei 43.000km???

Meine Autodaten:

BJ.: 03/2008

43.000km

Damit ist ne ältere Frau (69 Jahre) gefahren

Gekauft hab ichs bei nem BMW Händler in Österreich....im Dezember 2011

Was meint ihr denn? Soll man da gleich was machen lassen? Ich brauche das Auto jetzt 3 Wochen dann nicht, steht dann bloß in der Firma rum... oder soll ich noch warten?

Wie würds denn mit Garantie aussehen?

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Ein paar fragen zum Civik fk3