Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Ein Mazda 6 wird vielleicht gekauft.

Ein Mazda 6 wird vielleicht gekauft.

Mazda 6 GG/GG1; GY/GY1
Themenstarteram 17. November 2014 um 23:25

Hallo erst einmal an alle.

Meine Frage liegt da drin das ich mir mein erstes eigenes Auto kaufe und es wird wohl ein Mazda 6 sein.

Es geht genau um dieses Fahrzeug http://suchen.mobile.de/.../199789935.html?origin=PARK

und ich wollte eure Meinungen hören ob der kauf gut wäre oder nicht ??

ich bin davor Nissan und peugeot gefahren oke peugeot wird wohl noch bis morgen noch gefahren und dann vllt schon der Mazda.

Meine Größte sorge wäre der Rost was kann ich dagegen tun ??

der Verkäufer sagte das der Mazda nur ganz bisschen Rost hätte an den Radläufen nur innen äußerlich würde man nichts sehen.

Wie sieht das den mit der versicherung aus ?? bin noch 3-4 Monate in der Probezeit wird es deswegen teuerer?

Unterhalten kann ich das auto denke ich ohne probleme wohne alleine Und mache meine Ausbildung.

und müsste am Tag so 38 KM fahren wie ist das dann vom Sprit verbrauch her ? (Autobahn)

Das waren eig alle fragen.

Ich bitte um Entschuldigung für Fehler oder sonstiges ich schreib das ziemlich spät und voller Vorfreude vor meinen ersten eigenen Auto.

MFG Alex

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi, ich denke keine schlechte Wahl, weil 1.Hand und wenig Kilometer. Wenn der Wagen dann dem entsprechend dellen- und kratzerfrei ist und das Scheckheft gestempelt und er gefällt dir dann anschauen und Probefahren.

Sehr gut sind auch Tempomat und Parksensoren. Mit Parksensoren sparst du jedesmal zeit und Nerven und Tempomat ist einfach nur gemütlich auf der Autobahn, wenns kein Stau gibt:)

Nicht teurer als mit nem anderen Auto, in Fiesta kostet ca. is selbe und Octavia, Golf usw. sind in der Haftpflicht alle teurer. Einfach mal inpaar Angebote machen lassen.

Verbrauchen tut der je nach Fahrweise, denke mal von 7 bis 12L ist alles machbar ;)

Wegen Rost: Anschauen, wenn noch nich wirklich was Unterboden & Hohlraumkonservierung.

Am besten wenn du nich viel Ahnung hast vor kauf bei Tüv/Dekra/Adac gegen ne geringe Gebühr durchchecken lassen, kostet nicht viel und hast wenn was sein sollte viel Geld gespart, denn der Händler erzählt dir alles wenn er ne los haben will.

Allgemein ist das schon in schönes zuverlässiges Auto, wenns dir zusagt, warum nicht.

Hey, fahre einen Mazda 6 2,3 li. Rost an den Radläufen ist immer ein Thema. Den Unterboden würde ich auf jeden Fall checken ( letztes Jahr für 300€ machen lassen). Ansonsten grundsätzlich eine gute Wahl, vor allem wenn er Scheckheft gepflegt ist.

Was machen lassen?

Ich bezahl mit Rechnung für Unterboden und Hohlraumkonservierung gute 60€.

Rost ist auch nur bis zum Facelift ein Thema danach fast nicht mehr, also jedenfalls nicht mehr als wo anders ;)

Für 60,-? Schaue mal drunter dann haben die vielleicht den Auspufftopf mit einer Spraydose übersprüht ;) allein Material kostet ja mehr. Aber egal das gehört hier nicht zum Thema.

Zitat:

@mrtinte schrieb am 18. November 2014 um 19:14:11 Uhr:

Was machen lassen?

Ich bezahl mit Rechnung für Unterboden und Hohlraumkonservierung gute 60€.

Rost ist auch nur bis zum Facelift ein Thema danach fast nicht mehr, also jedenfalls nicht mehr als wo anders ;)

Kompletter Unterboden entrostet, mit Fertan behandelt und dann Unterbodenschutz.

Wir haben den gleichen Wagen.Mit Tempomat ist ein es ein sparsames fahren.Rost ist bei uns 2012 an den Radläufen hinten und Unterboden gemacht worden.Solltest du drauf achten das es gemacht worden ist.Wenn nicht dann solltest du es machen lassen.Bei einem scheckheft gepflegten Wagen (muß von Mazda durchgeführt sein )übernimmt Mazda die Kosten zu 80%.Unser ist auch Bj.12/2004.

Wünsche dir viel Spaß mit dem Wagen,ist ein treuer Wegbegleiter.

Wenn noch kein Rost da ist muss keiner weg gemacht werden, bei Mazda selbst gibts das natürlich nicht für den Kurs ;)

Keine Angst, ich schau recht häufig drunter, bietet sich bei mir daheim gut an

Zitat:

@mrtinte schrieb am 18. November 2014 um 19:14:11 Uhr:

Rost ist auch nur bis zum Facelift ein Thema danach fast nicht mehr, also jedenfalls nicht mehr als wo anders ;)

Der verlinkte Wagen ist kein Facelift.

 

Beim Beschauen des Autos folgende Dinge anschauen:

- Funktioniert die Scheinwerferverstellung? (Leuchtweitenregulierung)

- Gibt es Kantenrost? (ALLE Türen, Klappen, Hauben, ... anschauen)

- Rostet etwas im Bereich der Schweller?

- Sind die Radläufe evtl. schon behandelt worden? (dann haben die einen "weichen" Überzug an den gefalzten Enden)

- Klappert etwas im Fahrwerk?

- Zieht das Auto unverhältnismäßig viel nach rechts?

- sind die Reifen ungleichmäßig abgefahren? (wenn keine neuen drauf sind, sieht man so Fahrwerksprobleme)

Mehr typische Schwachstellen fallen mir jetzt auch nicht mehr ein. Die pauschal 80%-Übernahme bei durchgängig Mazda-gewarteten Modellen stimmt so nicht. Das kommt auf den Einzelfall drauf an. Mein M6 wurde zu 100% aufbereitet, bevor(!) ich ihn gekauft habe. Ein anderes Mazdahaus wiederum hat es bei einem anderen M6 selber "versucht" und es sah echt schlimm aus. Das Auto wurde nicht abgenommen.

Themenstarteram 19. November 2014 um 17:08

Habe mir das auto jetzt auch gekauft alles ist gut.

der rost ist auch gut behandelbar ist nicht viel.

einziges Problem es zieht nach rechts.

Zitat:

@Mazdadrive1 schrieb am 19. November 2014 um 17:08:28 Uhr:

einziges Problem es zieht nach rechts.

Wie ich geschrieben habe... ;)

Das machen aber viele M6. Man kann die Spur korrigieren lassen, manchmal hilft es, manchmal auch nicht... ;)

Warum zieht er nach rechts, also was ist der Grund dafür?

Kommt drauf an, wenn er bei geringem Tempo wenig nach rechts zieht ist das ok, war oft so bei den ersten Modellen, wenns stark oder auch bei 40-50 noch dann ab zum Spur einstellen, wenn alles heil ist sollte das schnell und günstig erledigt sein ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Ein Mazda 6 wird vielleicht gekauft.