ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Ein etwas zu hoher Glühbirnenverschleiß

Ein etwas zu hoher Glühbirnenverschleiß

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 23. Oktober 2009 um 14:24

Hallo Bärengemeinde,

in letzter Zeit brennen mir häufig die Lampen (habe kein Xenon) durch, Abblendlicht -> vor drei Wochen links, gestern rechts.

Standlicht -> vor drei Tagen rechts. Neblescheinwerfer -> vor einem halben Jahr links.

Habe die SuFu benutzt, aber nichts gefunden. Woran kann das liegen? Wenn das normal ist, was ich nicht glaube, dann kauf ich mir nur die billigsten H1 Lampen :mad:.

Hatte von euch jemand so was ähnliches durch?

 

Ich bedanke mich für jede nützliche Antwort im Voraus.

 

Gruß

WAF

Ähnliche Themen
16 Antworten

naja so birnchen gehen schonmal kaputt.

ich würde mir da erst einen Kopf drüber machen, wenn die birnen an der gleichen stelle in kurzer Zeit durchbrennen.

Was willst du? Normal kommt die "Serie" irgendwann. Hast ja nicht geschrieben das z.B. das linke Abblendlicht alle 3 Monate ausfällt.

Und von den echten Billig-"Lampen" rate ich ab denn dann hast du u.U. tatsächlich genau das Problem.

Viel genutze Leuchtmittel können normal nach ca. 2 Jahren das zeitliche segnen. Auch gerade etwas teurere die aber eine entscheident bessere Lichtleistung haben.

Es gibt Variationen die auch extra als Longlifevarianten gekennzeichnet sind die sollten dann > ca. 6 Jahre halten.

das die lampen relativ gleichzeitig kaputt gehen deutet auf gleichbleibende produktionsqualität hin...u.a. aus diesem grund wechselt man die lampen auch immer paarweise....

wielange die lampen halten hängt davon ab wie diese genutzt werden...werden diese oft an-/aus geschaltet gehen sie schneller kaputt usw.....

Themenstarteram 23. Oktober 2009 um 15:11

Hallo,

OK, dann werde ich für meinen Dicken gescheites Glühobst kaufen und mal sehen wie lange es hält. Welche würdet ihr denn empfehlen? Mir ist schon klar das die Halogenscheinwerfer beim 4B keine gescheite Lichtausbeute haben, außer die vom Allroad sind vllt. besser.

 

Gruß

WAF

auf was legst du wert?!

-mgl. gute lichtausbeute (dafür relativ schneller verschleiß)

-mgl. guter xenon effekt (dafür beschissene ausleuchtung)

-mgl. lange haltbarkeit (dafür schlechtere ausleuchtung)

Themenstarteram 23. Oktober 2009 um 15:38

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

auf was legst du wert?!

 

-mgl. gute lichtausbeute (dafür relativ schneller verschleiß)

-mgl. guter xenon effekt (dafür beschissene ausleuchtung)

-mgl. lange haltbarkeit (dafür schlechtere ausleuchtung)

Ich lege Wert auf:

- gute Lichtausbeute

- lange Haltbarkeit

- xenon effekt muss nicht unbedingt sein.

:):)

Ja ich weiß entweder oder!

Gibt es wirklich keinen Hersteller z.B Philipps, Osram etc. die beides können oder drei Sachen können?

jetzt nochmal von vorne:

1. Gute Lichtausbeute ist mir am wichtigsten.

2. Haltbarkeit ist wichtig, was bringen nun Lampen die eine gute Lichtausbeute haben, aber alle paar Monate kaputt gehen.

3. Xenoneffekt, ist mir nicht so wichtig. Habe vor drei Wochen welche mit Xenoneffekt vom Schwager  bekommen. Jetzt ist halt die eine Lampe kaputt. Man könnte also noch dazusagen, dass die mit Xenoneffekt auch nicht lange halten. Von der Lichtausbeute sind/waren die am schlimmsten.

 

Gruß

WAF

wenn du auf gute lichtausbeute wert legst, dann kann ich die "osram nightbreaker" bzw. "philips extreme power" ans herz legen.......bei mir halten diese lampen rd. 20.000km "lichtfahrleistung" mit einem überwiegenden anteil an kurzstrecke...

Ist doch ganz logisch das die jetzt alle der Reihe nach kaputt gehen. Das Auto hat halt ein paar Jahre auf dem Buckel....wie schon gesagt, erst nachdenken, wenn die öfters an gleicher Stelle die Grätsche machen...:)

Themenstarteram 24. Oktober 2009 um 1:54

Hallo,

@MagirusDeutzUlm, Danke für die Info.

Habe mir die Osram "Nightbreaker" im Baumarkt für ca. 30€ geholt. Bin echt zufrieden, super Lichtausbeute.

Wenn die ein Jahr oder die besagten 20tkm halten, dann bin ich sehr zufrieden.

 

Gruß

WAF

Zitat:

Original geschrieben von wiederaudifahrer

Habe mir die Osram "Nightbreaker" im Baumarkt für ca. 30€ geholt.

bei ebay gibts die für knapp die hälfte ^^ :D

nach dem einbau soltlest du in eine werkstatt fahren, um die scheinwerfer neu justieren zu lassen!

 

würde mich mal den vorrednern anschließen und sagen: wenns mal lso geht kommt eine nach der anderen. da alle ca die selbe "brenn-leuchtzeit" haben. aber um auf nr. sicher zu gehen. lass mal die leistung der lima prüfen. wenn da ein fehler sich eingeschlichen hat. zb def. regler usw bringt diese zuviel spannung, dan putzts die birnen reihenweise. um das zu messen ist das voltmeter in den amaturen zu ungenau.

hp

Themenstarteram 24. Oktober 2009 um 23:50

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von wiederaudifahrer

Habe mir die Osram "Nightbreaker" im Baumarkt für ca. 30€ geholt.

bei ebay gibts die für knapp die hälfte ^^ :D

 

nach dem einbau soltlest du in eine werkstatt fahren, um die scheinwerfer neu justieren zu lassen!

hallo,

wieso soll ich nach dem Glühbirnenwechsel die Scheinwerfer justieren lassen??? :confused:

Die eigentliche Einstellung verändert sich doch nicht.

 

gruß

WAF

Themenstarteram 24. Oktober 2009 um 23:54

Zitat:

Original geschrieben von A6 Tdi 2003

würde mich mal den vorrednern anschließen und sagen: wenns mal lso geht kommt eine nach der anderen. da alle ca die selbe "brenn-leuchtzeit" haben. aber um auf nr. sicher zu gehen. lass mal die leistung der lima prüfen. wenn da ein fehler sich eingeschlichen hat. zb def. regler usw bringt diese zuviel spannung, dan putzts die birnen reihenweise. um das zu messen ist das voltmeter in den amaturen zu ungenau.

 

hp

hallo,

ich müsste mal das ganze Geschehen beobachten, vllt. war es ja nur ein Zufall. Voltmeter zeigt bei 14V an wenn der Motor läuft und bei eingeschalteter Zündung 12V. Denke es ist normal.

Wenn es innerhalb nächsten Wochen die Birnen wieder kaputt gehen, dann muss ich weiter sehen und der Sache auf den Grund gehen.

 

Gruß

WAF

Zitat:

Original geschrieben von wiederaudifahrer

Die eigentliche Einstellung verändert sich doch nicht.

produktionsbedingt liegt bei jeder lampe der glühwendel (und damit der brennpunkt) im nanometer-bereich anders.......hört sich nicht viel an, dank reflektoren/linsen und der daraus resultierenden leuchtweite von rd. 50-75m wirkt sich dies aber deutlich sichbar aus....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Ein etwas zu hoher Glühbirnenverschleiß