ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. E90 330d M57TÜ2 geht sporadisch aus, suche BMW-Genie

E90 330d M57TÜ2 geht sporadisch aus, suche BMW-Genie

BMW 3er E90
Themenstarteram 16. April 2021 um 0:18

Hi zusammen,

Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe auf irgendein BMW-Genie oder jemand der diese Fehler selbst schon hatte.

Folgendes passiert sporadisch:

Während der Fahrt geht der Motor aus und alle anderen Steuergeräte spielen verrückt.

Im M-ASK tauchen dann gleichzeitig so lustige Fehler auf wie:

- Getriebestörung

- Störung Batteriemanagement

- DSC/ABS ausgefallen

- Reifensruckkontrolle ausgefallen

 

Bei Fehlerabfrage mit ISTA finden sich in fast sämtlichen Steuergeräten Fehler wie:

DDE - Botschaft fehlt

Signal unplausibel, Sender DDE

Motordaten fehlen

Das passiert alle Nase lang mal, egal ob es warm, kalt, nass, oder trocken ist und auch unabhängig von Geschwindigkeit oder Motorlast. Lässt man ihn dann ne Minute stehen und startet dann erneut, funktioniert alles wieder wie gehabt, manchmal nur für ein paar Meter, manchmal für 600km. Versucht man direkt nach Ausfall zu starten ohne ihm seine Minute zu geben, dreht zwar der Anlasser, aber der Motor startet nicht.

Bereits geprüft wurde daraufhin:

- DDE eingeschickt zu Felix Neresheimer zum Testen, war ok

- Spannungsversorgung der DDE überprüft von der Batterie bis vor zum Potenzialverteiler, war auch ok, Kontakte am B+ Stützpunkt im Motorraum gereinigt

- Lima geprüft, 14,5V liefert sie bei Betrieb, also auch ok

- Motorsteuergerät-Relais getauscht (Relais himmelblau vorne in der Elektrikbox)

- Sämtliche Kontakte an der DDE überprüft und gereinigt

- Nahezu sämtliche sonstigen Stecker geprüft und gereinigt

Meine aktuelle Verdachtsliste:

- Defektes Relais himmelblau weil das Ersatzteil aus der Montagslieferung kam

- Masseanschluss Motor nicht ganz ok

- Batterie defekt

- Motorsteuergerät defekt da Prüfung falsch

Was ich ausschließen würde:

- Defekt am PT-CAN

Falls irgendwer noch was hat was mir noch nicht eingefallen ist oder sonst irgendeinen Input dann bitte gerne her damit, ich bin hier wirklich am Verzweifeln...

Einen Screenshot des Fehlerspeichers hänge ich die Tage mal an.

Liebe Grüße

Korbinian

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

@Kaski23 schrieb am 16. April 2021 um 00:18:09 Uhr:

Hi zusammen,

Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe auf irgendein BMW-Genie oder jemand der diese Fehler selbst schon hatte.

Folgendes passiert sporadisch:

Während der Fahrt geht der Motor aus und alle anderen Steuergeräte spielen verrückt.

Im M-ASK tauchen dann gleichzeitig so lustige Fehler auf wie:

- Getriebestörung

- Störung Batteriemanagement

- DSC/ABS ausgefallen

- Reifensruckkontrolle ausgefallen

 

Bei Fehlerabfrage mit ISTA finden sich in fast sämtlichen Steuergeräten Fehler wie:

DDE - Botschaft fehlt

Signal unplausibel, Sender DDE

Motordaten fehlen

Das passiert alle Nase lang mal, egal ob es warm, kalt, nass, oder trocken ist und auch unabhängig von Geschwindigkeit oder Motorlast. Lässt man ihn dann ne Minute stehen und startet dann erneut, funktioniert alles wieder wie gehabt, manchmal nur für ein paar Meter, manchmal für 600km. Versucht man direkt nach Ausfall zu starten ohne ihm seine Minute zu geben, dreht zwar der Anlasser, aber der Motor startet nicht.

Bereits geprüft wurde daraufhin:

- DDE eingeschickt zu Felix Neresheimer zum Testen, war ok

- Spannungsversorgung der DDE überprüft von der Batterie bis vor zum Potenzialverteiler, war auch ok, Kontakte am B+ Stützpunkt im Motorraum gereinigt

- Lima geprüft, 14,5V liefert sie bei Betrieb, also auch ok

- Motorsteuergerät-Relais getauscht (Relais himmelblau vorne in der Elektrikbox)

- Sämtliche Kontakte an der DDE überprüft und gereinigt

- Nahezu sämtliche sonstigen Stecker geprüft und gereinigt

Meine aktuelle Verdachtsliste:

- Defektes Relais himmelblau weil das Ersatzteil aus der Montagslieferung kam

- Masseanschluss Motor nicht ganz ok

- Batterie defekt

- Motorsteuergerät defekt da Prüfung falsch

Was ich ausschließen würde:

- Defekt am PT-CAN

Falls irgendwer noch was hat was mir noch nicht eingefallen ist oder sonst irgendeinen Input dann bitte gerne her damit, ich bin hier wirklich am Verzweifeln...

Einen Screenshot des Fehlerspeichers hänge ich die Tage mal an.

Liebe Grüße

Korbinian

Hallo, warum schließt du den Canbus aus?

 

Wenn das Auto erst seine Gedenkminute braucht, hört sich das für mich nach Busruhe an.

Evtl geht ja mit fehlerhaften Bussignal sogar der Starter aber vielleicht kein Einspritzsignal etc.

 

Ist aber nur ne Idee

 

Mit freundlichen Grüßen

Themenstarteram 21. April 2021 um 19:49

Zitat:

@Chris6R schrieb am 20. April 2021 um 22:43:16 Uhr:

Zitat:

@Kaski23 schrieb am 16. April 2021 um 00:18:09 Uhr:

Hi zusammen,

Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe auf irgendein BMW-Genie oder jemand der diese Fehler selbst schon hatte.

Folgendes passiert sporadisch:

Während der Fahrt geht der Motor aus und alle anderen Steuergeräte spielen verrückt.

Im M-ASK tauchen dann gleichzeitig so lustige Fehler auf wie:

- Getriebestörung

- Störung Batteriemanagement

- DSC/ABS ausgefallen

- Reifensruckkontrolle ausgefallen

 

Bei Fehlerabfrage mit ISTA finden sich in fast sämtlichen Steuergeräten Fehler wie:

DDE - Botschaft fehlt

Signal unplausibel, Sender DDE

Motordaten fehlen

Das passiert alle Nase lang mal, egal ob es warm, kalt, nass, oder trocken ist und auch unabhängig von Geschwindigkeit oder Motorlast. Lässt man ihn dann ne Minute stehen und startet dann erneut, funktioniert alles wieder wie gehabt, manchmal nur für ein paar Meter, manchmal für 600km. Versucht man direkt nach Ausfall zu starten ohne ihm seine Minute zu geben, dreht zwar der Anlasser, aber der Motor startet nicht.

Bereits geprüft wurde daraufhin:

- DDE eingeschickt zu Felix Neresheimer zum Testen, war ok

- Spannungsversorgung der DDE überprüft von der Batterie bis vor zum Potenzialverteiler, war auch ok, Kontakte am B+ Stützpunkt im Motorraum gereinigt

- Lima geprüft, 14,5V liefert sie bei Betrieb, also auch ok

- Motorsteuergerät-Relais getauscht (Relais himmelblau vorne in der Elektrikbox)

- Sämtliche Kontakte an der DDE überprüft und gereinigt

- Nahezu sämtliche sonstigen Stecker geprüft und gereinigt

Meine aktuelle Verdachtsliste:

- Defektes Relais himmelblau weil das Ersatzteil aus der Montagslieferung kam

- Masseanschluss Motor nicht ganz ok

- Batterie defekt

- Motorsteuergerät defekt da Prüfung falsch

Was ich ausschließen würde:

- Defekt am PT-CAN

Falls irgendwer noch was hat was mir noch nicht eingefallen ist oder sonst irgendeinen Input dann bitte gerne her damit, ich bin hier wirklich am Verzweifeln...

Einen Screenshot des Fehlerspeichers hänge ich die Tage mal an.

Liebe Grüße

Korbinian

Hallo, warum schließt du den Canbus aus?

Wenn das Auto erst seine Gedenkminute braucht, hört sich das für mich nach Busruhe an.

Evtl geht ja mit fehlerhaften Bussignal sogar der Starter aber vielleicht kein Einspritzsignal etc.

Ist aber nur ne Idee

Mit freundlichen Grüßen

Hi Chris, erstmal Danke für die Antwort!

CanBUS schließe ich aus zwei Gründen aus, zuerst einmal funktioniert die Kommunikation zwischen allen anderen Steuergeräten in ISTA, nur die DDE kann kurz nach einem Motorausfall nicht angesteuert werden via OBD (Wird in Rot für "Steuergerät antwortet nicht" angezeigt). Sobald die DDE dann doch irgendwann wieder antwortet, ist kein einziger Fehler hinterlegt. Ein nicht funktionierender CanBUS müsste doch eigentlich auch in der DDE einen Fehler schmeißen wenn die dadurch mit den anderen Steuergeräten nicht kommunizieren kann? Außerdem wäre das schon ein SEHR sporadisch auftretender BUS-Fehler.

Der zweite Grund wieso ich CanBUS ausschließen würde ist, dass das DDE-Relais Himmelblau kurz nach einem Motorausfall wie verrückt am Summen ist, was für mich bedeutet dass entweder die Steuerspannung am Relais nicht passt (-> Hinweis auf Defekte DDE oder Defekte Zuleitung über Klemme 15 WakeUp vom CarAccessSystem) oder das Relais selbst am Arsch ist (-> Defektes Neuteil... solls ja geben).

Aber CanBUS checken sollte ich auf jeden Fall doch mal, danke dir auf jeden Fall für den Input!

Liebe Grüße!

was war es jetzt ? ich hab das gleiche

Themenstarteram 5. Mai 2021 um 16:55

Ich hab von nem Kollegen nen sehr guten Werkstattmeister empfohlen bekommen (wenn der das nicht findet, dann findet es keiner) und der vermutet den Bremslichtschalter. Er konnte die Motoraussetzer jedenfalls irgendwie auf Testfahrt durch Bremsen reproduzieren. Der wird heute getauscht und dann sehen wir weiter. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Themenstarteram 5. Mai 2021 um 16:56

Vermutung vom ADAC war ansonsten verrostete ABS-Geberringe an der Hinterachse, wodurch das ABS-Steuergerät spinnt und den CANBUS mit falschen Signalen zumüllt, was zu nem Ausfall der Kommunikation zwischen den Steuergeräten führt.

hmm.. ok ,, ich weiß mir keinen rat mehr habe jetzt steuergeräte getauscht aber immer noch nichts war kurz anwesend und jetzt ist es wieder weg, relais brummt ich schaue mal nach einem massefehler ist sehr seltsam wobei das mit den abs ringen ,,hmmm der hat die im radlager ... aber die idee ist nicht dumm

Themenstarteram 6. Mai 2021 um 21:58

Ok, Bremslichtschalter war es nicht. Aber immerhin haben wir ihn jetzt so weit dass er gar nicht mehr anspringt. Mal sehen wie es jetzt weitergeht.

Ich hatte einen einen ähnlichen Fehler bei mir ging der Motor sporadisch aus egal bei welchem Wetter etc. Allerdings hat die Elektronik nicht gespinnt, nach langem Suchen bin ich zum Entschluss gekommen das es entweder der Kurbelwellensensor oder der Kurbelwellengeberring/Scheibe die Ursache sein muss ( typisches Verhalten). Ich habe dann den Kurbelwellengeberring mit einem abs Ring tester überprüft (ist magnetisch) die war aber in Ordnung. Ich habe dann auf Verdacht den Kurbelwellensensor getauscht und das Problem ist nie wieder aufgetaucht. Motor ist ein m47tu2 320d e91

 

Ich würde den Kurbelwellensensor einfach mal tauschen und auch die Scheibe kontrollieren. Die Sache ist die wenn das Ding plötzlich kein Signal mehr gibt word es vom dde als Motor aus interpretiert. Ohne einen entscheidenden Fehler. Die anderen Fehler könnten Folge Erscheinungen sein, da der Motor nicht sauber heruntergefahren wird. Ist aber nur eine Vermutung.

Themenstarteram 7. Mai 2021 um 4:28

Das mit dem Kurbelwellensensor ist gar keine schlechte Idee. Die DDE denkt der Motor dreht nicht mehr, also spritzt sie auch nicht mehr ein -> Motor geht aus. Im selben Moment schaltet die Automatik auf N, dadurch dreht auch die Lichtmaschine nicht mehr und es kommt zu nem plötzlichen Spannungsabfall im Bordnetz, was bei erniedriger Batteriespannung reicht um die DDE zu killen. Tausch ich auf jeden Fall mal, danke für den Input!

Themenstarteram 7. Mai 2021 um 4:29

Und die Stecker vllt auf Öl kontrollieren, in der Gegend siffts ganz gern

Themenstarteram 9. Mai 2021 um 8:14

Was ich ansonsten noch aus ISTA+ rauslesen konnte ist, dass der Motor auch ausgeht wenn der Raildruck über längere Zeit nicht passt. Müsste dann aber auch nen entsprechenden Fehler in der DDE schmeißen. Infrage kommen dann der Raildrucksensor, das Mengenregelventil vor der Hochdruckpumpe oder das Druckregelventil zur Kraftstoffrückführung hin. Oder ihr habt ein Leck im Kraftstoffsystem, nen defekten Injektor oder eine defekte Hochdruckpumpe.

Themenstarteram 5. Juni 2021 um 22:51

So, es gibt eine Lösung!!

Und haltet euch fest, die ist wirklich cool!

Zuerst vorweg, bei mir war es ein Problem mit der Spannungsversorgung. Nur konnte ich beim besten Willen mit Multimeter keinen Fehler in der Spannungsversorgung messen. Jetzt kommt der Clou: Wenn man das Relais Himmelblau an der DDE aufmacht und die Kontaktplatte anstupst, dann fing das Relais wie verrückt zu summen an, sprich es ist ständig auf- und zugegangen. Mit dem Oszilloskop ran und unten angehängten Bild gesehen.

Interpretiert heißt das wir haben 4,5V Versorgungsspannung, die schließen das Relais, Spannung bricht auf 3V zusammen und Relais öffnet wieder, Spannung steigt wieder auf 4,5V, Relais schließt wieder usw...

Ein solches Bild ist ein Indiz für

a) falsches/Defektes Relais

b) Widerstände in der Versorgungsleitung

Relais hatte ich mittlerweile ausgeschlossen (2× original von BMW gekauft und durchgetauscht), dementsprechend ging es nun ans Leitungs-Widerstände messen, ganz systematisch von der Batterie ganz hinten bis nach vorne. Wichtig beim Ohm-Messen ist dass das zu messende Kabel spannungsfrei ist, sprich hinten Batterie abklemmen und ein paar Minuten warten bis sich alle Kondensatoren entladen haben.

Jedenfalls hab ich gemessen und siehe da, die Versorgungsleitung die hinten an der Batterie angeschlossen ist und vor an die E-Box führt hatte 12 kOhm Widerstand. Zu wenig um zu verhindern dass vorne prinzipiell Spannung anliegt aber genug um die Spannung zusammenbrechen zu lassen in dem Moment in dem Verbraucher zugeschaltet werden (R=U*I). WICHTIG: BMW führt das in den offiziellen Schaltplänen etwas missverständlich aus, die DDE zieht sich ihren Strom NICHT von derselben Leitung die auch zum B+ -Stützpunkt im Motorraum führt, sondern über eine separate Leitung die direkt daneben verläuft und etwas dünner im Durchmesser ist. Die ist dann auch separat an der Batterie angeschlossen, siehe Bild unten. Die wird wohl über die Jahre korrodiert sein nehme ich an, sicher weiß ichs erst wenn ich sie am Montag wechsle, aber ich gehe stark davon aus dass damit das Problem behoben sein sollte.

Mein abschließender Tipp: Besorgt euch für solche Diagnosen ein Oszilloskop auf Amazon, ohne ist man hier echt aufgeschmissen, oder sucht euch ne Werkstatt die sich auf Fahrzeugelektrik spezialisiert hat.

Img-20210605-wa0025
Img-20210605-wa0050
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. E90 330d M57TÜ2 geht sporadisch aus, suche BMW-Genie