ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 für 2500 € holen oder lieber E36?

E46 für 2500 € holen oder lieber E36?

BMW 3er E46
Themenstarteram 14. November 2013 um 22:38

Hallo und zwar will ich mir ein Auto zulegen , sollte ''eigentlich'' ein E36 werden , doch nun seh ich auch E46 bis zum Preis von 2500 sind so viele im Internet.

Das ist echt unglaublich , klar sind sie alle in einem nicht so guten Zustand aber wenn man das Auto ca. für 50000 km braucht wäre es nciht schlecht.

Viele 316 318 und 320d sind dabei .

BJ 98-2001

Was würdet ihr für 2500€ holen lieber einen E36 R6 oder einen stinknormalen E46?

MfG

Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von musacelik94

Hallo und zwar will ich mir ein Auto zulegen , sollte ''eigentlich'' ein E36 werden , doch nun seh ich auch E46 bis zum Preis von 2500 sind so viele im Internet.

Das ist echt unglaublich , klar sind sie alle in einem nicht so guten Zustand aber wenn man das Auto ca. für 50000 km braucht wäre es nciht schlecht.

Viele 316 318 und 320d sind dabei .

BJ 98-2001

Was würdet ihr für 2500€ holen lieber einen E36 R6 oder einen stinknormalen E46?

MfG

Die Preise für Gebrauche sind derart im Keller, dass ich mir einen Audi RS6 geleistet habe, Bj. 2008 mit Komplettaustattung und satten 500 PS. Und dann kann man so etwas sehen. "Wenn man mit 300 Km/h noch überholt wird"!!! http://www.youtube.com/watch?v=vijRI4nA088

Na das hat dem TE jetzt aber so richtig geholfen...

Ich würde versuchen ein unverbastelten E46 zu bekommen. Lieber etwas Rost, aber eine ordentliche technische Basis, wenn er doch nur für 50.000 Km halten soll. Kommt aber auch drauf an in welchem Zeitraum du die Kilometer fahren willst.

Ein E46 für 2500 € ist dann aber garantiert einer der allerersten mitt all seinen Kinderkrankheiten. Ich sag nur Hinterachse. Klar, bei einem 316i oder 318i mag das nicht wirklich eine Rolle spielen...

Kurz gesagt: Für 2500 € bekommt man einen ordentlichen E36, da würde ich eher dort suchen. Zeit sollte man aber auf jeden Fall mitbringen.

In der Preisklasse würde ich auch zum E36 raten.

Für 2500,00€ einen ordentlichen E46 ohne Wartungsstau zu finden, dürfte ziemlich schwierig werden.

Auch einen vernünftigen E46 kann man für 2500€ mit etwas Glück und Geduld bekommen .. ohne Kinderkrankheiten ;)

Meinen E46 325i Touring aus 1. Hand habe ich sogar noch etwas günstiger bekommen, der ist zwar VFL, aber BJ 08/2001, also ohne Hinterachsproblematik. Sogar mit einer ganz guten Ausstattung, steht in meinem Profil. Die Vorderachse, also Querlenker etc. hatte der Vorbesitzer schon überholen lassen.

Vielleicht muss man sich auch einfach trauen, einen zu nehmen, der schon etwas mehr km runter hat. Das sollte gerade beim R6 nicht so dramatisch sein wenn man daran denkt, dass man einiges noch fit machen muss (Fahrwerkteile wie Stoßdämpfer, kleine Roststellen, KGE, ein paar Dichtungen, sowas halt), aber wie Celi - Freak schon sagte, die technische Basis stimmt dann. Und mit genügend Geschick oder der richtigen Hilfe lässt sich das ja einfach in den Griff bekommen ;)

Lg

Für 2.500 bekommt man tatsächlich einen E46 325 ??? ... das ist ja wirklich heftig wenig.

Und von der Laufleistung sehe ich da keine Probleme ... 300 tkm halten die bei pfleglicher Behandlung mindestens. Nächstes Jahr kann ich diese Aussage wohl auch für die "400" treffen :D

Aufgrund der immer wieder zu lesenden Probleme mit den kleinen 4-Zylindern würde ich beim E46 raten auf den 6-Zylinder zu setzen ... ebenso wie beim E36, auch dort eher zum 328 zu greifen als zu den 4-Zylindern.

Gruß, Frank

Zitat:

Original geschrieben von FlashbackFM

Ein E46 für 2500 € ist dann aber garantiert einer der allerersten mitt all seinen Kinderkrankheiten. Ich sag nur Hinterachse. Klar, bei einem 316i oder 318i mag das nicht wirklich eine Rolle spielen...

Warum ist es da egal???

Weniger Motordrehmomen, die an der Hinterachsaufnahme zerrt vielleicht?

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Für 2.500 bekommt man tatsächlich einen E46 325 ??? ... das ist ja wirklich heftig wenig.

...

Das halte ich auch fürn Glückstreffer, wo er zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen ist.

Gruß

Ich denke auch, dass man für 2.500 € nur einen ziemlich heruntergerockten E46 mit Reparaturstau, gutgefüllten Fehlerspeicher oder mit enormer Laufleistung bekommt.

Da würde ich auch eher nach einem gut erhaltenen E36 in gutem Zustand ohne Reparaturstau Ausschau halten. Wenn Du Glück hast musst Du dann außer Ölwechsel in den 50Tkm kaum etwas dran machen.

Gruss, Uwe

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

... ebenso wie beim E36, auch dort eher zum 328 zu greifen als zu den 4-Zylindern.

Gruß, Frank

mit welcher begründung?

@moritz: dein fahrzeug ist nicht zu sehen;)

wenn man technisch ein wenig begabt ist würde ich den e 46 nehmen.

Erheblich moderneres und sicheres Fahrzeug.

Der Erhaltungsaufwand wird ähnlich sein.

Braucht beim E36 wie auch beim E46 rundum

neue Fahrwerksteile...

Im Geiste nochmal mindestens 1.000 Euro Reparaturreserve

einplanen halte ich für realistisch wenn nichts größeres am Motor,

Getriebe, Kupplung etc kommt.

Zitat:

Original geschrieben von andi_sco

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

... ebenso wie beim E36, auch dort eher zum 328 zu greifen als zu den 4-Zylindern.

Gruß, Frank

mit welcher begründung?

Überspringende Ketten ... nur so als Beispiel.

Ich würde einen 328i holen E36 - tolle Motoren - dann Ansaugbrücke umbauen vom M50-Motor, abstimmen und Kennfeldoptimierung :)

Wenn man nicht so viel Geld hat bzw. beschränkt ist, würde ich eher zum älteren Modell - aber zu einem gepflegten raten.

Grüße,

BMW_Verrückter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 für 2500 € holen oder lieber E36?