ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. E46/E39 - Wandlerautomatik ein "stumpfes" Kind seiner Zeit?

E46/E39 - Wandlerautomatik ein "stumpfes" Kind seiner Zeit?

BMW
Themenstarteram 22. März 2022 um 13:10

Liebe Freunde,

dieses Thema betrifft eigentlich alle Wandlerautomatikgetriebe der Zeiten Ende 90er Anfang 2000er, aber im Titel habe ich nur E46 und E39 benannt weil ich nur diese selbst besessen und gefahren habe.

E46: 320i 2,2L 170PS BJ2001

E39: 520i 2,0L 150PS BJ1999

Beide als Automatikfahrzeuge.

Was mir auffiel und das bei beiden, dass die Automatik SEHR an Geschwindigkeitszahlen gebunden war. Wenn ich den Beschleunigungsvorgang bei 68km/h beendet habe, war nix mit hochschalten. Der Motor drehte fleißig weiter. Auch wenn ich symbolisch kurz den Fuß vom Gas wegtippte, nix da. Erst wenn die magische 70km/h erreicht wurde, gabs wieder den Gangwechsel. Selbiges eben auch in anderen Gängen bei ihren jeweiligen Geschwindigkeitsbarrieren aber am markantesten fiel der bei 70km/h auf.

Bei Mercedes aus diesen Jahren (W211 E200 Kompressor 1,8L) kannte ich die Automatikgetriebe als etwas..."schlauer"? Da war unabhängig von der Geschwindigkeit eher das Gaspedalverhalten ausschlaggebend. Wenn die Automatik merkte, dass ich nicht weiter beschleunigen möchte, schaltete sie hoch schwamm auf der Geschwindigkeit mit. Egal, ob eine bestimmte Zahl auf dem Tacho schon erreicht wurde oder nicht.

Ist das so ein BMW-Ding? Oder ist das Einstellungs-/ und Programmiersache?

Ähnliche Themen
2 Antworten

Naja so ist halt die Automatik programmiert. Es verhindert halt das man zB zu untertourig fährt bzw, in einem Bereich, wo der Motor nicht optimal arbeiten kann.

Bei meinem E91 ist es zb so, dass er gefühlt frühestens bei exakt 70km/h erst in den 6. schaltet und wenn ich dann verzögere, schaltet er auch dort wieder in den 5. zurück. Fahre ich im manuellen Modus, kann ich natürlich schon früher hochschalten, aber dann fehlt halt das gewünschte Drehoment und Leistung. Verzögere ich dann im manuellen Modus, komme ich unter die 70km/h (etwa 1500rpm), schaltet er aber selbstständig ab et 1100rpm automatisch zurück in den 5.

Den genannten Mercedes den du erwähnst, hat halt wahrscheinlich bei niedrigen Drehzahlen schon mehr Drehmoment und schaltet deswegen hoch.

Deine zwei genannten BMW Sauger benötigen halt doch mehr Drehzahlen.

Themenstarteram 23. März 2022 um 17:47

Okay, eine für mich legitime Begründung.

Ja, der Benz den ich hier zum Vergleich gezogen habe war 1) ein Kompressor, der ja eh darauf ausgelegt ist unten die Kraft zu haben und 2) war das vermutlich sogar schon die 7G Tronic die mit Sensoren und Schnickschnack vollgepackt ist, um kleinste Bewegungen des Fußes zu interpretieren und entsprechend zu reagieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. E46/E39 - Wandlerautomatik ein "stumpfes" Kind seiner Zeit?