ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. E Scooter im öffentlichen Straßenverkehr?

E Scooter im öffentlichen Straßenverkehr?

Themenstarteram 23. März 2019 um 1:02

Hi,

gerade seh ich im TV, dass in Zukunft auf den Straßen E Scooter erlaubt werden. Ich sehe die Katastrophe schon kommen, wenn die Dinger den Straßenverkehr behindern und Fußgänger über den Haufen fahren :D

Wie seht ihr sowas? Alles cool und die moderne Zukunft der Fortbewegung, oder totaler Schwachsinn und noch mehr "nervende" Verkehrsteilnehmer?

Beste Antwort im Thema

Gefährlich wird die Sache nur durch Autofahrer, die der Meinung sind, dass die Fahrbahn nur für Autos da sei und nicht für Fahrzeuge aller Art.

Wenn man akzeptiert, dass es neben dem Auto auch noch andere gleichrangige Verkehrsmittel gibt, dann wird vieles einfacher.

913 weitere Antworten
Ähnliche Themen
913 Antworten

:D:D:D

Wie selten dämlich!!! https://www.bild.de/.../...s-waren-qualitaets-wiesn-65166800.bild.html

Das Foto sagt auch alles: zu zweit auf dem E- Roller

Zitat:

@neunelfcarrera schrieb am 7. Oktober 2019 um 09:06:11 Uhr:

Wie selten dämlich!!! https://www.bild.de/.../...s-waren-qualitaets-wiesn-65166800.bild.html

Das Foto sagt auch alles: zu zweit auf dem E- Roller

Das ist ein wichtiges Signal an alle, die meinen, beim E-Scooter ist viel erlaubt. Gesetze und Verkehrsregeln gelten aber - welch ein Wunder - auch für E-Scooter.

Zitat:

@neunelfcarrera schrieb am 7. Oktober 2019 um 09:06:11 Uhr:

Wie selten dämlich!!! https://www.bild.de/.../...s-waren-qualitaets-wiesn-65166800.bild.html

Das Foto sagt auch alles: zu zweit auf dem E- Roller

Naja.... versuch mal, nach der Wiesn ein Taxi zu bekommen :D

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 7. Oktober 2019 um 09:44:54 Uhr:

Zitat:

@neunelfcarrera schrieb am 7. Oktober 2019 um 09:06:11 Uhr:

Wie selten dämlich!!! https://www.bild.de/.../...s-waren-qualitaets-wiesn-65166800.bild.html

Das Foto sagt auch alles: zu zweit auf dem E- Roller

Naja.... versuch mal, nach der Wiesn ein Taxi zu bekommen :D

Wir sind doch alle ökologisch unterwegs und direkt an der Wiesn gibt es die U-Bahn.

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 09:51:23 Uhr:

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 7. Oktober 2019 um 09:44:54 Uhr:

Naja.... versuch mal, nach der Wiesn ein Taxi zu bekommen :D

Wir sind doch alle ökologisch unterwegs und direkt an der Wiesn gibt es die U-Bahn.

Haha... du warst wohl noch nie auf einem größeren Volksfest und hast mitgefeiert.

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:02:27 Uhr:

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 09:51:23 Uhr:

 

Wir sind doch alle ökologisch unterwegs und direkt an der Wiesn gibt es die U-Bahn.

Haha... du warst wohl noch nie auf einem größeren Volksfest und hast mitgefeiert.

Ich habe sogar einige Jahre in München gelebt und kenne mich da aus. Natürlich ist die U-Bahn zu bestimmten Zeiten sehr voll und man muss einige Zeit warten. Ich gehöre aber auch nicht zu denen, die den ÖPNV nun für besonders bequem halten. Übrigens sind ein paar Fußminuten entfernt auch diverse andere Möglichkeiten des ÖPNV wie S-Bahn und Buslinien.

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:10:09 Uhr:

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:02:27 Uhr:

Haha... du warst wohl noch nie auf einem größeren Volksfest und hast mitgefeiert.

Ich habe sogar einige Jahre in München gelebt und kenne mich da aus.

Dann weisst du ja, dass es zu diesen Zeiten genug Besoffene und Verstrahlte gibt und so ziemlich alles passieren kann.... ein paar Halbstarke, die nach 2 oder mehr Maß noch den Roller nehmen, sind da noch lang nicht der Gipfel der Ausschweifungen (selbst dann, wenn noch jemand zusteigt).

Und du weisst, dass die Öffentlichen durchaus rege genutzt werden.

Und du weisst, dass Schankschluss/Ende des Abends die totale Eskalation bedeutet und es mit dem von dir suggerierten Beweggrund "wir nehmen die UBahn, denn wir sind ökologisch unterwegs" wenig zu tun hat, wenn sich die meisten zur Wiesn für die Öffis entscheiden und alle einfach nur ziemlich zeitgleich abtransportiert werden müssen.

Da kann dem einen oder anderen schon der Gedanke kommen, sich eigene Wege zu suchen. In Ordnung ist das nicht. Aber, meiner Meinung nach ist das weniger ein Problem des Elektro- Scooters, sondern das Wesen solch Bier- getränkter Volksfeste.

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:21:21 Uhr:

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:10:09 Uhr:

 

Ich habe sogar einige Jahre in München gelebt und kenne mich da aus.

Dann weisst du ja, dass es zu diesen Zeiten genug Besoffene und Verstrahlte gibt und so ziemlich alles passieren kann.... ein paar Halbstarke, die nach 2 oder mehr Maß noch den Roller nehmen, sind da noch lang nicht der Gipfel der Ausschweifungen (selbst dann, wenn noch jemand zusteigt).

Und du weisst, dass die Öffentlichen durchaus rege genutzt werden.

Und du weisst, dass Schankschluss/Ende des Abends die totale Eskalation bedeutet und es mit dem von dir suggerierten Beweggrund "wir nehmen die UBahn, denn wir sind ökologisch unterwegs" wenig zu tun hat, wenn sich die meisten zur Wiesn für die Öffis entscheiden und alle einfach nur ziemlich zeitgleich abtransportiert werden müssen.

Wenn man das weiß, dann wartet man geschickterweise nicht bis zum Schluss. Viele Münchner zumindest wissen das.

Außerdem nennst Du nun plötzlich exakt die Argumente, die bei anderen ÖPNV-Diskussionen gegen den ÖPNV genannt wurden. In bestimmten Gegenden und zu bestimmten Zeiten beschränken sich Gefahren durch fragwürdige Personen nicht auf Volksfeste.

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:26:44 Uhr:

Wenn man das weiß, dann wartet man geschickterweise nicht bis zum Schluss. Viele Münchner zumindest wissen das.

... und vielen ist das irgendwann, im Laufe des Abends, nach der x-ten Maß auch egal. Außerdem will man ja austrinken und die Menge, die "das weiss", reicht selbstverständlich auch schon für ein "Chaos".

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:26:44 Uhr:

Außerdem nennst Du nun plötzlich exakt die Argumente, die bei anderen ÖPNV-Diskussionen gegen den ÖPNV genannt wurden.

Kann man so oder so sehen... derartige Großereignisse sind natürlich eine Ausnahmesituation und für jedes Beförderungsmittel ein Kapazitätsproblem. Sogar zu Fuß. Und die Alternative "Privat PKW" scheint hier doch wohl offensichtlich noch weniger in Frage zu kommen.

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:26:44 Uhr:

In bestimmten Gegenden und zu bestimmten Zeiten beschränken sich Gefahren durch fragwürdige Personen nicht auf Volksfeste.

Von "Gefahren durch fragwürdige Personen" habe ich mit keinem Wort geredet und sehe diese nicht als wichtigste Herausforderung in solchen Momenten.

 

OK, wenn für Dich "Besoffene und Verstrahlte" keine fragwürdigen Personen sind, dann haben wir da ein grundlegend unterschiedliches Verständnis.

Nur so am Rande; zu meiner Münchner Zeit war die U-Bahnlinie von und zur Wiesn meine Bahn zur Arbeit. Insbesondere die Rückfahrten am späten Nachmittag waren kein Vergnügen, weder im Zug, noch beim Slalom auf dem Bahnsteig.

Wer zu Hauptverkehrszeiten in Frankfurt oder auch im Ruhrgebiet unterwegs ist, der weiß, dass es nicht nur zu Volksfesten sehr voll werden kann. Ich habe schon mehrfach erlebt, dass Frauen mit Kinderwagen z.B. mehrere Zyklen abwarten mussten, bis sie mitfahren konnten. Auch mit Gepäck oder einem größeren Musikinstrument kommt man dann manchmal nicht in den Zug.

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:40:57 Uhr:

OK, wenn für Dich "Besoffene und Verstrahlte" keine fragwürdigen Personen sind, dann haben wir da ein grundlegend unterschiedliches Verständnis.

Wie gesagt, wer mal auf solch einem Alkohol/Bier- lastigen Volksfest war, dem ist natürlich sofort klar, dass Derartiges dort absolut die Regel ist.

Deshalb sehe ich bestimmte Vorgänge nicht unbedingt als Thema des EScooters.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass die Verleiher in der Wiesn Zeit derartige hohe Verluste an Material erleiden, dass sie draus lernen werden und das Wiesn Areal und/oder die Zeit der Veranstaltung zukünftig von der Nutzung ausschliessen müssen.

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:40:57 Uhr:

Nur so am Rande; zu meiner Münchner Zeit war die U-Bahnlinie von und zur Wiesn meine Bahn zur Arbeit. Insbesondere die Rückfahrten am späten Nachmittag waren kein Vergnügen, weder im Zug, noch beim Slalom auf dem Bahnsteig.

Also könntest du ja erkennen, was ich meine.

 

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:48:15 Uhr:

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:40:57 Uhr:

OK, wenn für Dich "Besoffene und Verstrahlte" keine fragwürdigen Personen sind, dann haben wir da ein grundlegend unterschiedliches Verständnis.

Wie gesagt, wer mal auf solch einem Alkohol/Bier- lastigen Volksfest war, dem ist natürlich sofort klar, dass Derartiges dort absolut die Regel ist.

Deshalb sehe ich bestimmte Vorgänge nicht unbedingt als Thema des EScooters.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass die Verleiher in der Wiesn Zeit derartige hohe Verluste an Material erleiden, dass sie draus lernen werden und das Wiesn Areal und/oder die Zeit der Veranstaltung zukünftig von der Nutzung ausschliessen müssen.

Zitat:

@Brunolp12 schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:48:15 Uhr:

Zitat:

@ToniCorsaC schrieb am 7. Oktober 2019 um 10:40:57 Uhr:

Nur so am Rande; zu meiner Münchner Zeit war die U-Bahnlinie von und zur Wiesn meine Bahn zur Arbeit. Insbesondere die Rückfahrten am späten Nachmittag waren kein Vergnügen, weder im Zug, noch beim Slalom auf dem Bahnsteig.

Also könntest du ja erkennen, was ich meine.

Wenn Du mal selbst spürst, wie unbequem und unangenehm der ÖPNV sein kann, könntest Du umgekehrt ebenfalls wissen, weshalb ich kein großer Freund des ÖPNV bin. Wie ich schrieb, ist in bestimmten Regionen und zu bestimmten Zeiten häufig Ausnahmezustand, nicht nur zu Großereignissen.

Die Wiesn ist ja rum und ob es nächstes Jahr wieder eine gibt, wird man sehen.

Zitat:

@Goify schrieb am 7. Oktober 2019 um 11:03:22 Uhr:

Die Wiesn ist ja rum und ob es nächstes Jahr wieder eine gibt, wird man sehen.

Hast Du Geheiminformationen? Meines Wissens ist die Wiesn 2020 vom 19.9. bis 4.10.2020 schon fest eingeplant. Die Frage ist eher, ob es dann noch E-Scooter dort (oder überhaupt) gibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. E Scooter im öffentlichen Straßenverkehr?