ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. E Scooter im öffentlichen Straßenverkehr?

E Scooter im öffentlichen Straßenverkehr?

Themenstarteram 23. März 2019 um 1:02

Hi,

gerade seh ich im TV, dass in Zukunft auf den Straßen E Scooter erlaubt werden. Ich sehe die Katastrophe schon kommen, wenn die Dinger den Straßenverkehr behindern und Fußgänger über den Haufen fahren :D

Wie seht ihr sowas? Alles cool und die moderne Zukunft der Fortbewegung, oder totaler Schwachsinn und noch mehr "nervende" Verkehrsteilnehmer?

Beste Antwort im Thema

Gefährlich wird die Sache nur durch Autofahrer, die der Meinung sind, dass die Fahrbahn nur für Autos da sei und nicht für Fahrzeuge aller Art.

Wenn man akzeptiert, dass es neben dem Auto auch noch andere gleichrangige Verkehrsmittel gibt, dann wird vieles einfacher.

913 weitere Antworten
Ähnliche Themen
913 Antworten

oh.. - ich wusste nicht dass es nur LEIH Scooter gibt...

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 18. September 2019 um 13:09:22 Uhr:

oh.. - ich wusste nicht dass es nur LEIH Scooter gibt...

Oh, ich weiß gar nicht, wie viele Kauf-Scooter ich schon in Betrieb gesehen habe. Erinnern kann ich mich an keinen. Jedenfalls spielen die noch immer im Straßenbild überhaupt keine Rolle.

 

Grüße vom Ostelch

...oder es dauert noch!

Beim Conrad zum Beispiel gab es vor 5 Wochen 4 Scooter.. - nur hatte KEINER eine Straßenzulassung....

praktisch nicht vorhanden, zumindest in Berlin, ich denke dei letzten 3 Monate habe ich bewusst 2-3 gesehen und das waren Kinder im Wohngebiet, die waren auch viel kleiner als die Leihtreter ... also wie sagt man so schön die gehen wohl im statistischen Rauschen unter...:D:D

Einer von den Dingern lag 2 Wochen in der Wallachei rum, wurde nicht abgeholt, da dem Akku die Puste ausgegangen war. Hatte schon überlegt... (E - Antrieb, Akku, Basteltrieb, für irgendwas brauchbar :))

Z.B. für meine Schubkarre, um Holz für mein Ofen zu holen.

Ja, wär zwar immer noch Diebstahl, aber da die Dinger im Schnitt nach ~21 Tagen eh auf den Schrott fliegen stört es wohl auch keinen ...

Kann mir aber vorstellen, das alle bauteile nur auf die Halbwertzeit ausgelegt sind, dann bleibste nach zwei Holztouren stehen, weil der E-Motor durch ist ...:D

Einen einzigen artgerecht "gehaltenen" E-Scooter hab ich bis jetzt gesehen, den eines Kollegen von mir, der tatsächlich seinen Roller für die Überbrückung des letzten Stück Arbeitswegs zwischen Bahnhof und Dienststelle nimmt.

Im Gegensatz zu den Leihfahrrädern, die zu ihren Ausleihstationen zurückgebracht werden müssen/sollen, macht man mit dem Modell "Miete den Scooter und lass' ihn am Zielort einfach stehen, wir sammeln ihn schon wieder ein" es dem Kunden natürlich leichter, sich so ein Ding zu mieten. Ob sich das auf Dauer allerdings so lohnt, wird sich noch weisen - ich denke, dass bei diesen Scootern der Schwund durch das Nichtabholen schon immens ist. Dann noch die laufenden Kosten für die "Einsammler" dazu - wird interessant, ob die Startups da wirklich irgendwann in die Gewinnzone kommen.

Die Akkuproblematik finde ich aber nicht allein auf E-Scooter beschränkt; hätte auch der Akku eines E-Bikes sein können.

Dass sich durch die neuen Antriebe auch neue Probleme für die Rettungskräfte ergeben, ist durchaus klar - nur ist im Moment noch kein großer Wurf in Sicht, wie man mit den Mitteln der Feuerwehr Akkubrände bei E-Fahrzeugen halbwegs effektiv und effizient löschen kann. Momentan werden die Fahrzeuge ja oft genug einfach in eine große Mulde geladen und die dann geflutet...

oder der eines Handy... - aber die sind ja ziemlich selten....

wohl wahr!

Das sind oftmals orientierungslose Touris, haben sich hier auch schon öfters auf die stadtautobahn verirrt .... je nach Nationalität/Heimatland ist es für die auch normal, wenn man auf einer Autobahn auch mal ein Fahrradfahrer oder Pferdegespann begegnet ...:D:D

Selbst kann ich maich vor ein paar Jahren an Litauen erinnern auf der AB Vilnius - Klaipeda war auch alles vertreten, was sich irgendwie fortbewegen kann ..:D

Da hat es die Polizei echt schwer, habe letztens erst beobachtet, wie sie an einer Kreuzung mal alle Zweiradfaher rausgezogen haben. War echt lustig wie so ein Polizeibeamter einer gruppe Chinesen die mit E-Trettroller unterwegs waren, versuchte zu erklären was sie alles beachten müssen ... die Blicke der Chinesen..herrlich, wer weiß was die verstanden haben...:D

Zitat:

@Moore_CLA schrieb am 19. September 2019 um 10:21:25 Uhr:

https://www.rnz.de/.../...ller-im-schlossberg-tunnel-_arid,467327.html

Ich denke mal sie suchten den Ausgang???

Du meinst die Autofahrer, die verbotenerweise die weiße Linie zum Überholen übertreten haben?

Solange das Durchfahrverbot für Radrahrer/Roller am Tunneleingang fehlt, dürfen die beiden Herrern mit ihren Scootern sogar durchfahren. Lebensgefährlich ist es trotzdem, die Kampenwand hochkraxeln aber auch.

Zitat:

@Moore_CLA schrieb am 19. September 2019 um 10:21:25 Uhr:

https://www.rnz.de/.../...ller-im-schlossberg-tunnel-_arid,467327.html

Ich denke mal sie suchten den Ausgang???

Passend zu diesem Beitrag: heute show

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. E Scooter im öffentlichen Straßenverkehr?