ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. E-Mail/ Telefonnummer für Kulanzanträge und Sonderkulanzen

E-Mail/ Telefonnummer für Kulanzanträge und Sonderkulanzen

VW
Themenstarteram 30. November 2007 um 21:20

Hallo,

ich habe von VW folgende Adressen bekommen, kennt jemand noch andere?

1. 0800- Volkswagen ist wohl die bekannteste

2. [ Inhalt von MOTOR-TALK entfernt, da sich der Anschlusspartner dieser Nummer geändert hat] habe ich von VW direkt bekommen, es handelt sich um eine Direktdurchwahl zum Dialogservice von VW.

3. volkswagen@dialogservice.com ist die E-Mail- Adresse, an die am besten ein Sonderkulanzantrag

gesendet werden sollte

4. 05361/91756 ist eine FAX- Nummer der Kundenbetreuung in Wolfsburg

5. 05361/928282 ist ebenfalls eine Faxnummer der Kundenbetreuung in Wolfsburg

6. 0221/ 98392199 ist eine Faxnummer der Kundenbetreuung in Köln

7. kundenbetreuung@volkswagen.de eine E-Mail- Adresse, an der auch andere Anfragen gestellt werden können

8. 01805/ 865579 ist eine Direkttelefonnummer zur Kundenbetreuung von VW Wolfsburg

9. 01805/ 329865 ist die dazu passende Faxnummer.

 

[ Inhalt von MOTOR-TALK entfernt ]

 

______________________________________________________

Einzelne Inhalte in diesem Beitrag wurden von MOTOR-TALK entfernt

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. November 2007 um 21:20

Hallo,

ich habe von VW folgende Adressen bekommen, kennt jemand noch andere?

1. 0800- Volkswagen ist wohl die bekannteste

2. [ Inhalt von MOTOR-TALK entfernt, da sich der Anschlusspartner dieser Nummer geändert hat] habe ich von VW direkt bekommen, es handelt sich um eine Direktdurchwahl zum Dialogservice von VW.

3. volkswagen@dialogservice.com ist die E-Mail- Adresse, an die am besten ein Sonderkulanzantrag

gesendet werden sollte

4. 05361/91756 ist eine FAX- Nummer der Kundenbetreuung in Wolfsburg

5. 05361/928282 ist ebenfalls eine Faxnummer der Kundenbetreuung in Wolfsburg

6. 0221/ 98392199 ist eine Faxnummer der Kundenbetreuung in Köln

7. kundenbetreuung@volkswagen.de eine E-Mail- Adresse, an der auch andere Anfragen gestellt werden können

8. 01805/ 865579 ist eine Direkttelefonnummer zur Kundenbetreuung von VW Wolfsburg

9. 01805/ 329865 ist die dazu passende Faxnummer.

 

[ Inhalt von MOTOR-TALK entfernt ]

 

______________________________________________________

Einzelne Inhalte in diesem Beitrag wurden von MOTOR-TALK entfernt

 

52 weitere Antworten
52 Antworten
am 6. Dezember 2011 um 13:39

Hallo,

Mein VW Eos, Bj. 2007, hat bei 76.000km ein Loch im Kolben wodurch der Kolben gebrochen ist und schöne Riefen im Zylinder hinterlassen hat.

Macht VW da was mit Kulanz???

Das kann ja eigendlich nicht sein, als Diesel bei der Laufleistung.

Kann ich meinen Eos jetzt schon reparieren lassen oder muss VW erst sagen dass die den Schaden (oder einen Teil) davon übernehmen???

Muss ich zu VW zum Reparieren fahren oder geht das auch in einer freien Werkstatt???

Wär Schön wenn mir jemand helfen könnte.

Zitat:

Original geschrieben von phaetonmotorschaden

Zitat:

Original geschrieben von sushis

........ ich habe diese Kämpfe ! jahrelang mit denen geführt . Nur wenn du penetrant dran bleibst tut sich bei VW etwas. Letzten Endes war ich es nach 2 Touran und sieben langen Jahren leid .........

letztendlich etwas "Positives" von VW gehört bzw. bekommen??

Da kann ich mich ja auf was einstellen. Versuche derzeit nach einem Motorschaden bei meinem Phaeton Diesel nach 124000 km und Kosten von 16900.- Euro mit besonderer Kulanz von VW. Ergebnis bisher frustierend.

Hilft öffentlicher Druck. Was denkt Ihr?

LG

Auto Bild Kummerkasten könnte schon sein, doch die Wollen i.d.R. einen abgeschlossenen Vorgang. D.h. Du müsstest ggf. erstmal zahlen und dann hoffen, dass die Intervention erfolgreich verläuft. :(

EDIT: Ein paar ergänzende Infos zu Inspektionen und wie viele Vorbesitzer könnten hilfreich sein.

Zitat:

Original geschrieben von ABT-Eos

Hallo,

Mein VW Eos, Bj. 2007, hat bei 76.000km ein Loch im Kolben wodurch der Kolben gebrochen ist und schöne Riefen im Zylinder hinterlassen hat.

Macht VW da was mit Kulanz???

Das kann ja eigendlich nicht sein, als Diesel bei der Laufleistung.

Kann ich meinen Eos jetzt schon reparieren lassen oder muss VW erst sagen dass die den Schaden (oder einen Teil) davon übernehmen???

Muss ich zu VW zum Reparieren fahren oder geht das auch in einer freien Werkstatt???

Wär Schön wenn mir jemand helfen könnte.

OhhhJeee... Du armer ahnungsloser... Reparatur geht natürlich nur bei VW wenn Du auf Kulanz angewiesen bist.

Ob VW Kulanz gewährt hängt zudem von vielen Faktoren ab: Regelmäßige Inspektionen bei VW? Ist das Problem bekannt? Wie viele Vorbesitzer? Ist die Laufleistung realistisch/nachweisbar? Hast Du bei einem deutschen Vertragshändler gekauft? u.v.a.m.

Übrigens sollte so ein Schaden unter normalen Umständen auch bei einem Benziner nach 76000km nicht auftreten.

Zitat:

Original geschrieben von superbmario

Zitat:

Original geschrieben von phaetonmotorschaden

 

letztendlich etwas "Positives" von VW gehört bzw. bekommen??

Da kann ich mich ja auf was einstellen. Versuche derzeit nach einem Motorschaden bei meinem Phaeton Diesel nach 124000 km und Kosten von 16900.- Euro mit besonderer Kulanz von VW. Ergebnis bisher frustierend.

Hilft öffentlicher Druck. Was denkt Ihr?

LG

Auto Bild Kummerkasten könnte schon sein, doch die Wollen i.d.R. einen abgeschlossenen Vorgang. D.h. Du müsstest ggf. erstmal zahlen und dann hoffen, dass die Intervention erfolgreich verläuft. :(

EDIT: Ein paar ergänzende Infos zu Inspektionen und wie viele Vorbesitzer könnten hilfreich sein.

Positiv in dem Sinne das die ganzen Macken auf deren Kosten behoben wurden. Desweiteren habe ich 2 weitere Jahre Anschlussgarantie rausgequetscht um den Haufen mit gewisser Beruhigung fahren zu können. Das ganze war recht anstrengend, sonst wären min 7k€ aufgelaufen.

Ob sich das für den einzelnen lohnt muß jeder selber wissen... ich habe derzeit die Konsequenz gezogen...;-)

Mittlerweile blocken die da noch mehr ab, was Kulanz angeht -> siehe Prämienanhebung der Anschlussgarantien. Ob die dein dickes P mit kulanter Art begegnen , kann ich nicht beurteilen, so wie du dich anhörst sind VW Phaeton Kunden auch nur noch normales Volk...

am 6. Dezember 2011 um 15:23

Vielen Dank für deine Antwort.

Werde den Schaden dann bei VW beheben lassen und hoffen dass VW mir den Schaden bezahlt.

Wenn es soweit ist, gebe ich mal bescheid.

Vielen Dank

Öhhhmm Moment ich würde erstmal selber an die Kundenbetreuung bzw VK8 sachlich herantreten. bzw den händler mit NAchweis bitten eine Anfrage zu stellen..

Vorab würde ich da nicht auf eigene Kosten tätig werden. Meine Erlebnisse liegen auch schon 2-5 Jahre zurück...zumal die Kulanz auch schon erheblich nachgelassen hat. Hat der Wagen noch Garantie? Hast du eine Anschlussgarantie?

Alle Wartungen bei VW machen lassen ?

Alles Punkte die für eine Gewährleistung /Kulanz wichtig sind...

Btw hat der Wagen ein Abt tuning, könnte der Schaden dadurch verursacht sein , kommt auch der Abt ins Spiel, bzw weiß ich nicht ob das auch über VW geregelt wird , da Abt quasi der VW Haustuner ist...

@ superbmario Danke für den Tip "Auto Bild Kummerkasten". Kenne ich noch nicht, doch Google wird mir da sicher weitere Infos geben

@ sushis Das ist in meinen Augen durchaus positiv und ich habe eine grobe Vorstellung was Du mit anstrengend meinst. Ich stehe ja gerade noch am Anfang.

***Ob sich das für den einzelnen lohnt muß jeder selber wissen...*** In meinem Fall bin ich sehr sicher, daß es sich lohnt: 16900.- Euro Kostenvoranschlag sind ja kein "Pappenstiel"

***sind VW Phaeton Kunden auch nur noch normales Volk...*** Trifft zumindest auf mich zu. Jemand anderes würde vielleicht ohne große Überlegungen verkaufen und ein anderes Fahrzeug, vielleicht mit einem Stern oder blauweißen Rauten kaufen. Ich habe für angemessenes Geld "sehr viel Auto gekauft" und war bisher auch wirklich zufrieden damit. Daß nach 124000km Laufleistung bei einem 2967 ccm 165 kW Diesel ein kompletter Motorschaden mit Nebenteilen wie Turbo, Katalysator und Partikelfilter durch Ölaustritt mit voraussichtlichen knapp 17000.- Euro kosten eintritt, ist ganz sicher nicht normal und nicht zu erwarten.

Das ist es jedoch nicht, was mich traurig macht. Kann passieren, ist sicher nicht normal und warscheinlich auch ein Einzelfall. Kein Problem m.M. nach, wenn es anschließend Kundenfreundlich geregelt wird. Doch das ist in meinem Fall eben nicht so! Volkswagen läßt mich völlig hängen, verweist auf den Importeur der entscheiden soll da mein Motorschaden im Ausland passiert ist. Doch dem ist das völlig egal, in einer Antwortmail in perfektem "Ausländisch" kann er noch nicht mal Phaeton richtig schreiben, geschweige eine für beide Seiten akzeptable Entscheidung treffen. Nur allgemeines blabla wie meine Rechtsanwältin übersetzte, die mir mittlerweile hilft. Würde mir vielleicht genauso gehen, wenn ich mich um jeden Touristen in meinem Land kümmern sollte, der Probleme mit seinem Auto hat.

ist VK8 eine andere Abteilung als die Kundenbetreuung ?

Wie jetzt ? Der Wagen ist in -D- oder im Ausland erworben worden ? Der Wagen ist im Ausland zugelassen ?

Der Schaden ist außerhalb -D- aufgetreten, das ist das , was ich herauslese. Da ich die Modalitäten für solche Fälle nicht kenne, kann ich mir dazu kein Bild machen. Bekannt ist mir das die Gewährleistungsansprüche / Kulanz oftmals andere (schlechtere ?) sein können.

Ich kann immer nur wieder betonen , gerade VW´s mit der verfügbaren Anschlussgarantie zu erwerben . Die Kosten in Relation zu den möglichen Folgen , sind gerade bei einem so teuren Produkt marginal...

Ich wünsche viel Erfolg ! ich denke mit einem Rechtsbeistand der nicht direkt den Holzhammer schwingt und alle Fakten sachlich auf den Tisch bringt ist sicherlich etwas zu erreichen.

Ich habe seinerzeit eine " Wandlung" sowie diverse Gewährleistungsansprüche selber durchboxen müssen...

Hallo Sushis,

den Wagen habe ich in Deutschland gekauft und ist auch deutsch zugelassen. Ich bin damit nach Portugal gefahren und dort ist dann der Motorschaden aufgetreten. Deshalb gibt die Kundenbetreuung den Fall an den zuständigen Importeur zur Entscheidung ab. Daß der kein grosses Interesse zeigt, kann ich nachvollziehen. Selbst die Werkstatt, bei der der Motor derzeit gewechselt wird, sagte mir, daß mit verschiedenem Maß gemessen wird, da kein lokales Fahrzeug betroffen ist. Ein Rechtsanwalt kann auch nicht viel helfen, da Kulanz nach Ablauf der Garantiezeit eine freiwilige Angelegenheit des Herstellers ist. Gratulation zu Deinem damaligen Verhandlungsgeschick.

Nochmals zu VK8. Was für eine Abteilung ist das denn? Habe vorhin nochmals mit der Kundenbetreuung in Wolfsburg telefoniert, doch die Vermittlung (übrigens immer freundlich und um Hilfe bemüht) konnte mit dem Kürzel nichts anfangen. Hast Du mehr Info dazu?

LG

VK8 ist die , so munkelt man Abt. die Kundenbeschwerden bearbeitet, was auch immer dahinter steckt, hat die Hinwendung div. Vorgänge dorthin manches doch ins Rollen gebracht...

Sachlich geschildert, ist zumindest immer eine Reaktion ,in welcher Form auch immer erfolgt.

Volkswagen AG Brieffach 1998 Abt. VK8 38436 Wolfsburg Fax 05361/971756

 

vielen Dank Sushis,

werde nichts unversucht lassen

 

Im Netz ist auch folgender Kontakt zu finden:

Volkswagen AG

Abtl. VK-8

Hr. Weisbarth

Fax 05361/971756

05361-9-0 und dann mit "Volkswagen Kundenservice Abteilung VK 8" verbinden lassen

Halt uns mal auf dem Laufenden

EDIT:

Kannst Du den Wagen nicht vom ADAC nach Deutschland holen lassen? Ich meine als Plus-Mitglied sollte das gehen. In Deinem besonderen Fall würde ich das auf jeden Fall versuchen. Wenn Du dem ADAC den Fall schilderst könnte das der Sache mit etwas Glück vielleicht auch von deren Seite Vorschub verleihen.

Danke für die Kontakt - Infos. Wie schon geschrieben, werde nichts unversucht lassen.

Zitat:

Kannst Du den Wagen nicht vom ADAC nach Deutschland holen lassen? Ich meine als Plus-Mitglied sollte das gehen. In Deinem besonderen Fall würde ich das auf jeden Fall versuchen. Wenn Du dem ADAC den Fall schilderst könnte das der Sache mit etwas Glück vielleicht auch von deren Seite Vorschub verleihen.

Das wäre möglich gewesen, meine Versicherung hätte die Kosten dazu übernommen, nur: als der Schaden auftrat, verspürte ich ein "Ruckeln", dem ähnlich wenn bei anderen Modellen die Geschwindigkeitsbegrenzung aktiv wird und abregelt. Ich hatte gleichzeitig dazu auch mehere Warnleuchten (Katalysator und "Werkstattbesuch"). Der Motor lief noch im Leerlauf, nahm aber kein Gas mehr an. Nach dem Abschleppen zur VW Vertragswerkstatt dauerte die vergebliche Fehlersuche 1 Woche. Erste Vermutungen auf Elektronik, Einspritzpumpe usw. bestätigten sich nicht. Ich wurde daraufhin gefragt, ob ich einer Motoröffnung zustimme, was ich machte. Dabei wurde dann der bereits beschriebene Total-Motorschaden einschl. Nebenaggregaten (gesamt 16900.-) festgestellt.

Ich war natürlich nicht vor Ort im Ausland und habe später festgestellt, daß der Motor mit Getriebe ausgebaut und teilweise zerlegt war. Zur Rückführung nach Deutschland hätte er zumindest transportfähig zusammengebaut werden müssen. Ich habe mir das überlegt, doch nachdem ich mit der deutschen VW-Werkstatt gesprochen habe, mich dagegen entschieden. Mir wurde sinngemäß gesagt, die wissen schon da unten wo sie die einzelnen Teile hingelegt haben, die sie ausgebaut haben und wir müssen alles wieder zusammensuchen und einen Motor draus machen. Preislich wäre kein großer Unterschied gewesen, Motor in D etwas billiger, Arbeitskosten dafür höher. Ganz nebenbei: alle Aussagen bzw. Maßnahmen nur mit orginal und zertifizirten Volkswagenwerkstätten, kein "Wald und Wiesen Schrauber"

Sieht so aus, daß mein Fall wirklich etwas anders ist als üblicherweise. Auch schon der riesige Schaden nach nur 124000km beim Diesel dürfte ein Einzelfall sein. Traurig nur, daß der Kundenservice bei Volkswagen nach dem Neuwagenkauf endet

WOW :eek: Du hast den Wagen NEU gekauft? Es ist UNFASSBAR, dass VW sich da so quer stellt!

Mit der Zerlegung des Motors ist das natürlich echt dumm gelaufen. Ist der denn wirklich in Einzelteile zerlegt? sofern nur der Zylinderkopf und Getriebe vom Motor getrennt sollte das doch nicht so dramatisch sein. Für mich klingt das alles sehr merkwürdig.

EDIT:

Ich habe noch mal auf Deine Seite geschaut. Hebe grad erst realisiert, dass Du den Motor erstmal auf Deine Kosten instandsetzen lässt?

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. E-Mail/ Telefonnummer für Kulanzanträge und Sonderkulanzen