ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E 300 de 4Matic nur noch 230 km/h Vmax

E 300 de 4Matic nur noch 230 km/h Vmax

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 3. August 2020 um 11:15

Moin,

das Thema wurde ja bereits von einem anderen User im Thread angesprochen, blieb aber leider unbeantwortet. Der E300de 4Matic hat, im Gegensatz zum E300de, nur noch eine Vmax von 230km/h. Weiß jemand weshalb das so ist? Meine Vermutung liegt ja darin, dass der E300de bereits in Vergangenheit Probleme gehabt haben müsste, die 250 km/h zu erreichen, da bei leerem Akku die Leistung nicht ausreichend ist. Beim E300de 4 Matic hat man nun bewusst 230 km/h in die Papier geschrieben um Reklamationen und/oder Beschwerden zu vermeiden. In den meisten Situatioen erreicht er dennoch 250 km/h. Ein Unterschied von 20km/h lässt sich doch nicht durch einen Allradantrieb erklären. Alternativ könnte es natürlich sein, dass man den E300de 4Matic bewusst bei 230 km/h abgeregelt hat. Was denkt ihr? Würdet ihr, wenn es denn wirklich eine feste Abregelung ist eher auf den 4Matic verzichten oder lieber auf 20km/h Endgeschwindigkeit?

LG

Philipp

Beste Antwort im Thema

Das wird hier jetzt eindeutig pathologisch. Vielleicht solltest Du mal fachkundige Hilfe suchen. Das ist mein letztes Statement in dieser Sache.

154 weitere Antworten
Ähnliche Themen
154 Antworten

Ich bleibe auch dem "Arschantrieb" treu. Und den Bremseingriff am durchdrehenden Rad kann der Mercedes theoretisch, praktisch kann ich aber auch bestätigen, dass das nicht ordentlich Funktioniert - besonders im Vergleich mit einem ASD...

Dagegen kann auch ein moderner 4Matic einpacken...auf der Schwäbischen Alb hab ich den 124er als Schneepflug nutzen können, der Schnee stand tatsächlich bis zur Mitte vom Kühlergrill...

Und dann kam der Kumpel mit seinem W124 4Matic und hat gezeigt wo der Hammer hing.

Die 4Matic ist zwar wahrscheinlich immer noch besser als das was Audi bietet und BMW und Mercedes hauen sich da die Köpfe ein, aber im Vergleich zu dem, für was 4Matic (oder auch Quattro bzw. di9e E30 und E34 iX Modelle) mal gestanden hat ist das ein schlechter Witz.

Gute Winterreifen mit mehr als 4mm, ein bisschen Umsicht im Herbst und 4Matic ist einfach überflüssig. Und selbst dann, ein leich tänzelndes Heck ist mir alle mal lieber als eine stumpf rutschende Front.

Zum 4 matic, ich hatte vorher den 530d als heckschleuder, da hab ich es auch des öfteren geschafft das der mit dem Arsch weg rutscht.

Bei dem 4 matic hab ich es bisher noch nicht geschafft das der weg rutscht, daher bin ich extrem zufrieden mit dem 4 matic...

Ich liebe es ja sogar, wenn das Auto hinten „drückt“. Allerdings sind alle modernen Autos meines Erachtens heute sehr neutral abgestimmt. Mein E60 war da noch anders. Den konnte man bei ausgeschalteter Regelung auch relativ einfach driften.

Es steht außer Frage, dass Allrad „sicherer“ ist. Aber ich will es eben trotzdem nicht.

Wobei, wenn man ehrlich ist, bewegen wir uns als „Normalfahrer“ in 99 % aller Fälle eh weit entfernt vom Grenzbereich. Der ist bei modernen Autos so weit hoch angesiedelt, dass man ihn legal kaum überschreiten kann.

Hallo ins Forum,

Zitat:

@BMW-E30-Cab schrieb am 3. November 2020 um 20:05:02 Uhr:

Mich wundert allerdings die Angabe von „nur“ 240 für den Hecktriebler. Mein 350 d, der ja sogar etwas weniger (System)Leistung hat, läuft nämlich schon 250. Und ich habe den Eindruck, dass sogar noch ein kleines bisschen mehr drin wäre, wenn er nicht in die Begrenzung liefe.

mich nicht. Schau' Dir mal die Gewichte an.

Der 350d wiegt als W mal eben 220 kg weniger als der 300de (ohne 4matic), beide als Vormopf. Beim Mopf lässt sich der Vergleich ja nicht ziehen, da es da keinen 350d mehr gibt. Bei dem Mehrgewicht ist schlicht eine Kraft mehr da, vor allem, weil im hohen Bereich der kleine R4 die Leistung fast allein bringen muss. Da ist der große (auch reduzierte) R6 im Vorteil. Der 350d käme übrigens auch ohne Begrenzer nicht auf viel mehr als 250.

Viele Grüße

Peter

Ich würde mal behaupten, dass das Mehrgewicht für die erreichbare Höchstgeschwindigkeit weniger entscheidend ist. Das dürfte eher bei der Beschleunigung von Nachteil sein.

Warum dem 300de (voller Akku vorausgesetzt) der E-Motor bei der Erreichung von vmax nicht helfen sollte, kann ich nicht nachvollziehen. Die gesamte Systemleistung sollte doch dazu zumindest temporär zur Verfügung stehen.

Dass mit dem 350d viel mehr als 250 km/h geht, hab ich auch nicht behauptet. Er geht nur relativ (!) zügig dort hin und man hat das Gefühl, ein bisschen geht noch.

Bezüglich Leistungsdiagramm für den E300de:

https://youtu.be/67YdTyrZs7w

 

Ab 1:02 min sieht man die kombinierte Leistung auf dem Messprotokoll. Die Maximalleistung von den hier gemessenen 330 PS liegt bei etwas über 3400 U/min an. Und das Drehmoment scheint bis ca. 3000 U/min noch bei bzw. über 700 nM zu liegen.

 

Das spricht meines Erachtens dafür, dass der E-Motor bis in den Begrenzer unterstützt.

220kg machen nie und nimmer 20km/h in der Endgeschwindigkeit aus. Das würde ja bedeuten, dass ein mit 5 Erwachsenen Personen mit jeweils 85kg besetztes Fahrzeug und dem daraus resultierenden Mehrgewicht von 340kg total einbrechen würde. Wenn nun jeder noch 2 Taschen á 20kg mitnimmt kämen noch mal 200kg hinzu und dann fährt er nur noch 190km/h?

Nee, je höher die Geschwindigkeit, desto entscheidender ist der cw-Wert. Wie sagte doch James May anläßlich des Bugatti Chiron: "Ab 400km/h ist der Luftwiderstand so, wie wenn das Fahrzeug durch festen Tortenguss fahren müßte." :-)

Und bezüglich 4wd hat jeder seine Präferenzen. Meinem Bekannten mit seinen Benz-Heckschleudern seit Jahren musste ich jedes Jahr im Winterurlaub helfen - und das nur im deutschen Mittelgebirge. Einmal hat es alle Heckschleudern erwischt, die mussten alle Laufen. Ich habe den Golf rückwärts mit 2 Personen auf der Motorhaube und deaktiviertem ESP hoch geprügelt - nur Skoda 120L, Niva und Forrester sind grinsend bis zum Lift gefahren. Aber das sind nur erfundene Episoden. Es gibt sicherlich Leute im Forum, die 120% aus jeder Heckschleuder herausholen und damit lässig winkend die hängen gebliebenen Defender und Cherokee überholen... ;-)

Meine bescheidenen Vergleichskandidaten:

CLS 350d vs. E400d 4matic

F10 530d vs. 435d xDrive

Also im Winterurlaub verleiht 4matic/xDrive schon eine gewisse Zusatzsicherheit, dass man nicht stecken bleibt.

Auch beim Parken auf nicht geräumten Plätzen hat man mit "Allrad" viel weniger Sorgen.

Auffällig war für mich auch der Unterschied in der Traktion aus dem Stand bereits bei nur leicht feuchter Straße.

Die reinen Hecktriebler bekommen da die vielen Newtonmeter nicht auf den Asphalt!

Dabei rede ich nicht von Kickdown sondern nur von normal zügigem Losfahren.

Zitat:

@STFighter schrieb am 3. November 2020 um 20:57:58 Uhr:

Ich bleibe auch dem "Arschantrieb" treu. Und den Bremseingriff am durchdrehenden Rad kann der Mercedes theoretisch, praktisch kann ich aber auch bestätigen, dass das nicht ordentlich Funktioniert - besonders im Vergleich mit einem ASD...

Dagegen kann auch ein moderner 4Matic einpacken...auf der Schwäbischen Alb hab ich den 124er als Schneepflug nutzen können, der Schnee stand tatsächlich bis zur Mitte vom Kühlergrill...

Und dann kam der Kumpel mit seinem W124 4Matic und hat gezeigt wo der Hammer hing.

Die 4Matic ist zwar wahrscheinlich immer noch besser als das was Audi bietet und BMW und Mercedes hauen sich da die Köpfe ein, aber im Vergleich zu dem, für was 4Matic (oder auch Quattro bzw. di9e E30 und E34 iX Modelle) mal gestanden hat ist das ein schlechter Witz.

Gute Winterreifen mit mehr als 4mm, ein bisschen Umsicht im Herbst und 4Matic ist einfach überflüssig. Und selbst dann, ein leich tänzelndes Heck ist mir alle mal lieber als eine stumpf rutschende Front.

Öh ja, das kann ich 1 zu 1 so bestätigen.

Der 300 E - 24 hier hat ASD und alter Vadder, kommt das Ding weit.

Als ich früher häufiger auf Regatten war gab es häufig Probleme mit Bootsanhängern, die auf nassen Wiesen im Sommergewitter abgesoffen sind. Während X5 und so Gurken nicht mal ohne Last allein von der Wiese gekommen ist, hat unser Nachbarverein mit dem 300 TE 4 Matic des Trainers noch Anhänger vom Acker gezogen. Unsere M Klasse stand mit dieser komischen 4ETS Blödsinnsgeschichte mit qualmenden Bremsen im Schlamm.

Übrigens ist der 4 Matic dann auch irgendwann abgesoffen und da brauchte es dann einen ortsansässigen Bauern mit MB Trac.

Aber ein PKW Allrad mit de facto zwei Differentialsperren (Also dem einer G Klasse nicht so viel nachsteht), der im Alltag deaktiviert ist, braucht halt (leider) kaum jemand.

Zum Tempo: Der Toyota Hybrid hier ist bei 180 abgeriegelt um den Elektromotor nicht zu überdrehen. Vielleicht ist das ja bei der E Klasse auch so.

Zitat:

@BMW-E30-Cab schrieb am 3. November 2020 um 20:43:03 Uhr:

Ich bin auch ein bekennender Heckantriebsfahrer.

Allerdings muss ich zugeben, dass die Traktionskontrolle in meinen BMWs - wenn man sie dann auf Schnee mal gebraucht hat - besser war als im W213.

Die Beratung dazu war schon beim Händler schlecht. Auf meine Frage, ob der W213 auch (wie die BMWs) bei Bedarf einen aktiven Bremseingriff am durchdrehenden Hinterrad hat, konnte er mir keine Antwort geben. Dazu müsse er den Produktbetreuer anrufen. Es kam dann die lapidare Info, was der BMW könne, könne der Mercedes auch.

Die Praxis zeigt aber, dass es nicht ganz so perfekt funktioniert. Und ich weiß, die Allradfreaks sagen jetzt, dass das eben typische Probleme eines Hecktrieblers sind. Ich bleibe trotzdem meinen heckangetriebenen Autos treu. Vielleicht liegt es daran, dass ich auf Käfer fahren gelernt habe ;-)

Meines Wissens nach hat weder MB noch BMW Fahrzeuge mit Heckantrieb gebaut.

Lasse mich aber gerne eines besseren belehren

Ich glaube, du verwechselst das mit "Heckmotor".

Und beide Hersteller haben Fahrzeuge mit Heckmotor gebaut.

Mercedes 170H

BMW Isetta

BMW 600

BMW 700

Zitat:

@MadX schrieb am 4. November 2020 um 20:10:09 Uhr:

Und beide Hersteller haben Fahrzeuge mit Heckmotor gebaut.

Mercedes 170H

BMW Isetta

BMW 600

BMW 700

Danke . Isetta hätte ich wissen müssen.

Auf Anhieb sind mir nur Käfer und 911 eingefallen

Zitat:

@delvos schrieb am 4. November 2020 um 19:46:26 Uhr:

Ich glaube, du verwechselst das mit "Heckmotor".

Ne. Hier wird Hinterradantrieb mit heckantrieb verwechselt

Habe heute meinen 300de T angemeldet. Im Schein steht Vmax 235kmh

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E 300 de 4Matic nur noch 230 km/h Vmax