ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Durchgefallen beim TÜV!

Durchgefallen beim TÜV!

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 18. Juli 2011 um 16:43

Hallo liebes Forum!

Ich bin ganz neu hier und wende mich mit einem dringenden Problem an euch. Ich hoffe ihr könnt mir helfen! An meinen Lupo ist der TÜV abgelaufen. Deshalb war ich heute in der Werkstatt. Jetzt hat mich die Werkstatt angerufen dass das Auto durch den TÜV gefallen ist! Der Hauptgrund ist wohl Rost wenn ich es richtig verstanden habe. Und noch einige Kleinigkeiten. Die Reparatur soll ca. 1000€ kosten!!! Jetzt frage ich mich ob es nicht schlauer ist einen Gebrauchtwagen zu kaufen. Ich dachte an einen Polo. Vielleicht kann ich mein Lupo in Zahlung geben??? Nehmen die Händler Autos ohne TÜV an? Bekommt man für ca. 3000€ schon einen gebrauchten Polo mit Händlergarantie? Was würdet ihr machen?

Beste Antwort im Thema

Also von ATU würde ich das Auto mal ganz schnell wieder abholen - meine Meinung!. Bei den Mängeln die Du aufgelistet hast, darfst du damit noch fahren. Du wirst einen Tüv bericht bekommen, falls die Polizei dich anhält, dass du 2 Wochen zeit hast die Mängeln zu beseitigen.

Fahr mal in eine Frei Werkstatt oder nach Pit Stop, wobei ich mit Pit Stop so garkeine erfahrung habe. Aber hauptsache weg von ATU.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Zitat:

Meint ihr es lohnt sich das Auto mit Mängelbericht zu einer VW Werkstatt zu bringen oder wird es da noch teurer?

Da wird es vermutlich noch teurer, als bei ATU. Aber dennoch solltest Du den Wagen dort abholen. Aber denke daran, wenn Du einen Unfall mit Deinem Wagen baust, wird Deine Haftpflichtversicherung dem Geschädigtem zunächst den Schaden ersetzen, aber danach von Dir alles zurückfordern.

Selbst, wenn Du unschuldig wärst, könnte es sehr kritisch für Dich ausgehen.

Du solltest Dich im Bekanntenkreis umhören, wer eine kleine (Hinterhof)-Werkstatt kennt, mit der gute Erfahrungen gemacht wurden.

Vielleicht kann Dir hier im Forum jemand per PN eine derartige Werkstatt nennen. Dazu solltest Du allerdings Deine Postleitzahl angeben.

Die Teile für den Lupo sind sehr preiswert; auch ist der Lupo mit dem 1,0l Motor sehr reparaturfreundlich.

Die Reparaturkosten werden im Wesentlichen von den Stundenlöhnen bestimmt. Daher kann die kleine Werkstatt billiger sein.

Viele Grüße

quali

 

Themenstarteram 19. Juli 2011 um 8:06

Wenn jemand eine Werkstatt im Postleitzahl Gebiet 82 empfehlen kann wäre ich sehr dankbar!!!

 

Das mit den Stundenlöhnen dachte ich mir. Deshalb habe ich das Auto zu ATU gebracht und nicht zu einer VW Werkstatt. Bevor ich es dort abhole muss ich erst wissen was die Alternative ist. Da bin ich mir noch nicht sicher.

Also ganz ehrlich wenn dein Auto schon mehrere Jahre nicht in der Werkstatt war wundert es nich nicht das da soviel kaputt ist.

Denke mal das du auch noch zu den 1500€ nen bischen Geld für die Wartung locker machen musst (Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel, Filter und Zündkerzenwechsel...).

Wer weiss was bei genauem hinsehen noch alles gefunden wird denn der Prüfer bei der HU sieht auch nicht alles ;).

Themenstarteram 19. Juli 2011 um 10:44

Deswegen denke ich das sich die Reparatur nicht lohnt. Besonders wegen dem Rost. Es könnte ja sein das noch mehr Rost entdeckt wird wenn sie erstmal anfangen es auseinander zu bauen.

Ich habe jetzt geguckt wie viel gebrauchte Polos vom Händler kosten. Was sagt ihr zu diesem Angebot?

http://home.mobile.de/.../showDetails.html?...

mal ne Frage aus reiner Neugier: muss man Tüv 2x bezahlen wenn man es schafft 2 Jahre ungeschoren davonzukommen oder kriegt man dann sozusagen 4 Jahre Tüv ? :D

Eigentlich wird ja immer zurückdatiert, aber wenn man 2 Jahre drüber ist funkioniert das ja nicht so wirklich. Dann müsste man ja im Prinzip direkt nochmal hinfahren, was ja Schwachsinn ist.

Zitat:

Original geschrieben von sego

mal ne Frage aus reiner Neugier: muss man Tüv 2x bezahlen wenn man es schafft 2 Jahre ungeschoren davonzukommen oder kriegt man dann sozusagen 4 Jahre Tüv ? :D

Eigentlich wird ja immer zurückdatiert, aber wenn man 2 Jahre drüber ist funkioniert das ja nicht so wirklich. Dann müsste man ja im Prinzip direkt nochmal hinfahren, was ja Schwachsinn ist.

wenn man es 2 Jahre geschafft hat bekommt man ne neue Plakette. Es können nur max. 23 Monate zurückdatiert werden. In Hessen wird allerdings überhaupt nicht zurückdatiert- ist aber soweit ich weiß das einzige BL, welches das so macht.

 

@TE

Der Unterhalt eines Autos kostet Geld. Jedes neuere Auto wird Dich auf mittlefristig mehr Geld kosten wegen der Teilekosten. Auch sind die neuen Autos in der angepeilten Preisklasse in punkto Rost nicht besser als ein Lupo.

Allerdings finde ich es sehr komisch, dass der Wagen so viel Rost am Unterboden haben soll. Das habe ich bei einem unfallfreien Lupo noch nie gesehen!

Haben andere hier schon derartige Rostprobleme beim Lupo gehabt?

Haben andere sowas auch schon erlebt.

Die klassischen Stellen beim Lupo sind ja wirklich eher alle rein kosmetischer Natur (B-Säule oben, Heckklappe). Gesehen hab ich auch schon

Selbst bei jahrelang verstopften Abläufen habe ich am Unterboden noch nie was gammeln sehen beim Lupo.

Könnte an dem Auto irgendwas oberfaul sein (schlecht reparierter Unfallschaden)?

Der Lupo ist eigentlich in punkto Rost so ziemlich eines der stressfreisten Autos überhaupt?!

Themenstarteram 19. Juli 2011 um 14:18

Aus Neugier habe ich in den Kaufvertrag geguckt. Da steht Karosserie Blechschaden. Also denke ich das es ein Unfallwagen ist. Ich selbst hatte aber keinen Unfall und auch keine Probleme beim fahren.

Auf der ersten Seite wurde gesagt das die Karosserie vollverzinkt ist. Vielleicht ist diese Verzinkung durch den Unfall beschädigt und daher der Rost???

Als ich neulich in der Waschanlage war habe ich danach gesehen das ein bisschen Wasser an der hinteren Säule runterlief. Also die Säule neben der Rückbank.

Vollverzinkt ist die Karosse meines Wissens nicht, da waren mal die alten Audis, aber an den neuralgischen Stellen ist sie verzinkt.

Die Rostprobleme deuten in der Tat auf eine etwas suboptimale Reparatur hin, ohne jetzt das aus der Ferne wirklich beurteilen zu können. Nur Rost am Unterboden ist mir vom Lupo eben wirklich nicht bekannt.

Themenstarteram 19. Juli 2011 um 14:52

Wenn ich die vorgeschlagene Reparatur mitrechne hätte ich schon mehr als die Hälfte vom Kaufpreis in Reparaturen investiert. Ich habe den Mechaniker extra gefragt ob das wirklich alles notwendig ist weil es mir reicht wenn das Auto wieder TÜV bekommt. Er meinte ja das wären alles nur die zwingend notwendigen Reparaturen für die TÜV Abnahme. Was bei den Reparaturen noch für weitere Mängel entdeckt werden und wie lange die Reparatur hält konnte er nicht sagen.

Und in circa einem halben Jahr muss das Auto ja schon wieder zum TÜV. Wenn das dann wieder so teuer repariert werden muss lohnt sich das überhaupt nicht. Aber ich denke das lohnt sich auch jetzt schon nicht mehr.

Bisher hat mich am Lupo nur die schwache Motorisierung und im Sommer die fehlende Klimaanlage gestört. Die Lautsprecher sind auch kaputt aber Radio ist mir nicht so wichtig. Ansonsten bin ich zufrieden.

Zitat:

Original geschrieben von gato311

Vollverzinkt ist die Karosse meines Wissens nicht, da waren mal die alten Audis, aber an den neuralgischen Stellen ist sie verzinkt.

Die Rostprobleme deuten in der Tat auf eine etwas suboptimale Reparatur hin, ohne jetzt das aus der Ferne wirklich beurteilen zu können. Nur Rost am Unterboden ist mir vom Lupo eben wirklich nicht bekannt.

Doch, doch, die Karosserie ist vollverzinkt. Siehe u.a."Jetzt helfe ich mir selbst"Band 220 Seite289.

Aber auch in Werkssprospekten ist die Vollverzinkung angegeben. Daher auch die 12 jährige Garantie auf Durchrostung.

Das erklärt einiges...

Zitat:

Original geschrieben von gato311

Das erklärt einiges...

Genau!!!

Es dürfte sich um einen Unfallwagen handeln, bei dem nichtverzinkte Bleche bei der Reparatur verwendet wurden

 

Themenstarteram 19. Juli 2011 um 18:25

Ihr habt vermutlich Recht! Leider kann ich das jetzt nicht mehr ändern. Für mein Auto würde ich maximal 500€ für eine TÜV fähige Reparatur zahlen. Ich denke nicht das das wo anders möglich ist oder doch? Was ich vielleicht machen würde ist in einer freien Werkstatt oder bei einer VW Werkstatt einen Kostenvorschlag machen lassen. Wenn der ähnlich hoch ausfällt wie die von ATU genannten Kosten werde ich wohl ein anders Auto kaufen. Bei Gebrauchtwagen mit 12 Monate Händler Garantie gilt die Garantie nur bei dem Händler wo man das Auto gekauft hat oder generell bei allen Händlern dieser Marke?

Zitat:

Bei Gebrauchtwagen mit 12 Monate Händler Garantie

Ich wäre sehr skeptisch. Wer weiß, wie sich der Händler bzw. dessen Versicherung vor einer Zahlung drücken würden.

Du müsstest vermutlich nachweisen, daß der Wagen regelmäßig in einer Vertragswerkstatt gewartet wurde.

Traust Du Dir das zu, wenn Du doch nicht einmal gemerkt hattest, daß Du bei Deinem Wagen die HU schon seit 1 1/2 Jahren überzogen hast?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Durchgefallen beim TÜV!