ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Durchgefallen beim TÜV!

Durchgefallen beim TÜV!

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 18. Juli 2011 um 16:43

Hallo liebes Forum!

Ich bin ganz neu hier und wende mich mit einem dringenden Problem an euch. Ich hoffe ihr könnt mir helfen! An meinen Lupo ist der TÜV abgelaufen. Deshalb war ich heute in der Werkstatt. Jetzt hat mich die Werkstatt angerufen dass das Auto durch den TÜV gefallen ist! Der Hauptgrund ist wohl Rost wenn ich es richtig verstanden habe. Und noch einige Kleinigkeiten. Die Reparatur soll ca. 1000€ kosten!!! Jetzt frage ich mich ob es nicht schlauer ist einen Gebrauchtwagen zu kaufen. Ich dachte an einen Polo. Vielleicht kann ich mein Lupo in Zahlung geben??? Nehmen die Händler Autos ohne TÜV an? Bekommt man für ca. 3000€ schon einen gebrauchten Polo mit Händlergarantie? Was würdet ihr machen?

Beste Antwort im Thema

Also von ATU würde ich das Auto mal ganz schnell wieder abholen - meine Meinung!. Bei den Mängeln die Du aufgelistet hast, darfst du damit noch fahren. Du wirst einen Tüv bericht bekommen, falls die Polizei dich anhält, dass du 2 Wochen zeit hast die Mängeln zu beseitigen.

Fahr mal in eine Frei Werkstatt oder nach Pit Stop, wobei ich mit Pit Stop so garkeine erfahrung habe. Aber hauptsache weg von ATU.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Zunächst einmal, sei herzlich hier im Forum willkommen.

Wir würden uns freuen, wenn Du mit vielen Fragen melden und an vielen Beiträgen mitwirken würdest.

Nun zu Deinem Problem:

Der Lupo hat eine vollverzinkte Karosserie. An dieser gibt es nur Rost, wenn die Zinkschicht durch eine mechanische Beschädigung verletzt wurde.

Ich rate Dir, in eine Hobbywerkstat zu fahren und dort den Wagen auf die Hebebühne zu nehmen.

Dann kannst Du Dich dort beraten lassen. Aber nur beraten lassen.

Entrosten u. mit Rostschutzfarbe streichen, solltest Du zu Hause. In der Hobbywerkstatt wäre das zu teuer, weil die stundenweise (5-!0 Teuro/Stunde) abrechnen.

Du kannst- wenn der Wagen auf der Hebebühne ist- die vom TÜV beanstandeten Stellen fotografieren und die Fotos hier hineinstellen. Dann können wir die Beanstandungen besser beurteilen.

Schön wäre es auch, wenn Du den TÜV-Bericht hier abbilden würdest.

 

 

Meistens sind übrigens die Lupos besser erhalten, als die Polos.

Was für einen Motor hat Dein Lupo? Baujahr? km-Stand?

 

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 20:27

Also an mehreren Stellen blättert etwas ab. Das sieht man deutlich. Was da genau abblättert weiß ich nicht. Aber teilweise sieht man Rost. Über der Heckklappe, links und rechts unter der Tür und an anderen Stellen.

Leider kenne ich mich mit Autos gar nicht aus. Und mit selber Schrauben noch weniger. Ich mache nur Reifenwechsel, Ludtdruck und Wasser nachfüllen ;) Zuhause habe ich auch keine Möglichkeit etwas zu streichen oder so.

Als der Mechaniker anrief hat er gesagt das er mir die Mängel zeigen möchte. Ich habe einen Termin für Mittwoch vereinbart. Ob ich dabei Fotos machen darf weiß ich nicht. Und ob ich den Bericht bekomme weiß ich auch nicht.

Dann hat der Mechaniker noch mal angerufen und mir gesagt das unten im Schweller (heißt das so ???) der TÜV Prüfer wegen Rost mit dem Schraubenzieher rumgefummelt hat und da jetzt ein circa 15 Zentimeter großes Loch wäre. Die Stelle müsste auf circa 20 bis 30 Zentimeter geschweisst werden. Dazu muss eine Bodenplatte angefertigt werden? Und die hintere Bremsanlage müsste auch komplett erneuert werden. Dann hat er noch etwas von Servoleitungen gesagt. Irgendwo da wäre ein Ölverlust. Die müssten wohl auch neu gemacht werden. Die Radlager sind wohl auch beide kaputt. Und die Halterungen vom Auspuff sind wohl aus fast lose. Er klappert zwar noch nicht wäre aber kurz davor. Und dann noch so Kleinigkeiten wie die rechte Scheibenwischerdüse funktioniert nicht und die Gummidichtungen an den Federbeinen wären auch spröde. Und noch einige Sachen. Leider ist das so viel das ich mir das alles gar nicht merken kann. Also alles zusammen soll die Reparatur circa 1500€ kosten. Mir ist das viel zu viel für so ein altes Auto. Und der Rost würde in Zukunft trotz Reparatur weiterhin Probleme machen hat er gesagt.

Das Baujahr ist 01/99. Aber es hatte schon mehrere Vorbesitzer. Den aktuellen Kilometer Stand weiß ich leider nicht weil es ja in der Werkstatt steht. Als ich es 2002 gebraucht gekauft habe waren es ca. 37000 Kilometer. Ich glaube jetzt sind es circa 55000. Ich benutze es sehr wenig. Oft gab es schon Flugrost an den Bremsen. Dann ruckt es beim Losfahren ;)

In der Zulassung Teil 1 steht 6X. Der Motor ist ein 50 PS Benziner. Hilft das weiter?

In welcher Gegend/ Postleitzahlgebiet (bitte noch NICHT die genaue Anschrift angeben;das macht man später mit einer PN)

wohnst Du denn? Vielleicht kann sich ein, in Deinem Gebiet wohnendes Motortalk-mit-Glied, das Fahrzeug ansehen und Dir Tipps geben.

Bei nur ca. 55 000 km ist das Fahrzeug ja längst nicht am Ende!

Warst Du mit dem Wagen in einer VW-Werkstatt oder in einer freien Werkstatt?

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 20:54

Ich wohne in der Nähe von München. Bei den Kilometern bin ich mir wie gesagt nicht sicher da das Auto in der Werkstatt steht. Aber ich denke viel mehr wird es nicht sein. Also nicht 100.000 oder so. Ich war bei ATU. Ich denke wenn ich es wo anders hin bringe wird es nicht viel billiger werden. Es gibt ja noch Pit Stop und so. Aber ob die deutlich billiger sind? Außerdem weiß ich nicht ob ich damit jetzt noch fahren kann? Vielleicht hat der Prüfer die Plaketten schon abgemacht???

Also von ATU würde ich das Auto mal ganz schnell wieder abholen - meine Meinung!. Bei den Mängeln die Du aufgelistet hast, darfst du damit noch fahren. Du wirst einen Tüv bericht bekommen, falls die Polizei dich anhält, dass du 2 Wochen zeit hast die Mängeln zu beseitigen.

Fahr mal in eine Frei Werkstatt oder nach Pit Stop, wobei ich mit Pit Stop so garkeine erfahrung habe. Aber hauptsache weg von ATU.

Zitat:

Original geschrieben von Paddy06

Also von ATU würde ich das Auto mal ganz schnell wieder abholen - meine Meinung!. Bei den Mängeln die Du aufgelistet hast, darfst du damit noch fahren. Du wirst einen Tüv bericht bekommen, falls die Polizei dich anhält, dass du 2 Wochen zeit hast die Mängeln zu beseitigen.

Fahr mal in eine Frei Werkstatt oder nach Pit Stop, wobei ich mit Pit Stop so garkeine erfahrung habe. Aber hauptsache weg von ATU.

Muss ich 100% ig zustimmen.

Bloß weg von ATU. Die einzigen zwei Dinge die die können, ist Ihre eigene Inkompetenz verkaufen und unbedarften Kunden Teile von abolut ungenügender Qualität andrehen...

Grüße

de

Lüpo

Genau...Die warten da nur auf Kunden die keine Anung haben und sagen dann, dass teile kaputt sind, obwohl sie noch völlig inordnung sind.

Ich war mal bei ATU, weil ich eine leucht diode fürs Amaturenbrett brauchte. Ich hatte alle Daten. Sockel größe und bezeichnung, leistung der Diode usw. Der Nette Verkäufer meinte dann zu mir, dass er die alte bräuchte, weil es ja soooo viele ausführungen gibt. Ich sagte ihm, dass ich alle Bezeichnungen habe aaaaaber Nein, Damit kann er nichts anfangen sagte er mir.

Gruß Paddy

Pit Stop nimmt sich nicht viel mit ATU genauso wie Stop&Go.

Am besten du fährst mit dem Auto mal in ne vernüftige freie Werkstatt oder zu VW und lässt dir nen KV machen für die Sachen.

Wenn du glaubst das dir nen Händler bei nem Polo für 3000€ ne Garantie oder Gewährleistung gibt irrst du dich aber.

Die Erfahrung sagt das die sich immer versuchen daraus zu winden oder wenn dann laufen viele der Mängel unter Verschleißteile die sowieso nicht abgedeckt sind.

Was es kostet sich bei so einem Händler die Garantie oder Gewährleistung zu erstreiten brauch ich sicher nicht sagen da sind die 3000€ fürs Auto nichts.

Fazit: Finger weg von ATU und anderen großen Ketten und lieber in ne gute Freie oder zum Vertragshändler gehen.

MFG

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 21:19

Einen Strafzettel habe ich leider schon bekommen. Deswegen war ich ja in der Werktstatt ;) Darf man ohne TÜV überhaupt fahren???

Würde es denn reichen mit dem Auto und dem Mängelbericht in eine andere Werkstatt zu fahren damit die ungefähr sagen was die Reparatur kosten wird? Weil für 1.500€ will ich das Auto nicht mehr reparieren lassen. Dann kaufe ich mir lieber ein neues Gebrauchtes.

Ist denn Pit Stop so viel besser als ATU? Mit freien Werkstätten kenne ich mir gar nicht aus. Wenn das so Hinterhof Schrauber sind muss ich ehrlich sagen das mir die nicht ganz geheuer sind. Könnt ihr eine empfehlen?

Du hast 4 Wochen Zeit um die Mängel der HU beheben zu lassen und so lange darfst du mit dem Auto fahren.

Wenn dich einer kontrolliert zeigst du ihm den Prüfbericht und dann sollte der sich erstmal zurück ziehen.

Wann ist denn die HU abgelaufen? Du hast gerade die Werkstatt mit den 3 Buchstaben A.T.U. besucht bei denen- wie hier im Forum schon zu lesen war- die Mitarbeiter auch eine Provision erhalten.

Also umso mehr, je mehr Arbeit sie an Land ziehen.

Über den Wahrheitsgehalt kann ich nichts sagen.

Aber auch PIT-Stop ist für Deinen Fall nicht die richtige Werkstatt.

Wie Paddy06 schon schrieb:

Hole den Wagen schleunigst von ATU zurück (und zwar OHNE vorher einen Abholtermin auszumachen).

Nicht, daß ATU mit dem Schraubenzieher noch mehr Rostlöcher "entdeckt".

Sage denen bei ATU, daß Du die Reparatur später durchführen lassen wirst, da Du im Moment finanziell überfordert wärst.

Laß Dich auf keinen Fall auf ein Abzahlungsgeschäft ein. Unterschreibe nichts.

Frage nach, ob Du nun etwas zahlen musst. Wird Deine Frage verneint, freue Dich. Es ist aber vermutlich so, daß Du die TÜV Überprüfung zahlen mußt. Mit der Abgasuntersuchung sind das so um die 95 Teuro.

Dann laß Dir auf jeden Fall den TÜV u.-AU Bericht geben. Beide hast Du dann ja schließlich bezahlt.

Benötigst Du denn den Wagen regelmäßig?

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 22:04

Ich bin deshalb zu ATU weil ich dachte das es günstiger ist als bei einer VW Werkstatt. Kostet ein Kostenvoranschlag Geld?

Also 1.500€ will ich nicht mehr in das Auto investieren. Der Werkstattleiter der auch Gutachter ist meinte das Auto wäre circa 2.000€ Wert wenn alle Mängel beseitigt sind. Also ist es circa 500€ Wert. Ob das stimmt weiß ich nicht.

 

Die HU ist schon vor 1,5 Jahren abgelaufen. Da ich mir über sowas keine Gedanken mache habe ich es erst gemerkt als ich den Strafzettel bekommen habe ;)

Bekommen die Mechaniker in anderen Werkstätten keine Provision?

Was ist mit Abzahlungsgeschäft gemeint??? Also die TÜV Prüfung muss ich wohl zahlen. Was ich okay finde. Der Prüfer hat ja seine Arbeit gemacht. Das kostet etwas über 100€. Und zusätzlich noch etwas weil der Mechaniker nach der durchgefallenen Prüfung das Auto auf der Hebebühne untersucht hat und soweit ich es verstanden habe die hintere Bremse und das Radlager und vielleicht noch andere Teile abmontiert hat. Dazu hatte er mich auch vorher gefragt. Dabei ging es darum herauszufinden was genau alles gemacht werden müsste und wie viel die Reparatur insgesamt kosten würde. Vorher konnte er das wohl nicht genau sagen. Also soweit wäre das noch okay.

Ich benötige das Auto nur privat, nicht beruflich. Also ich könnte einige Tage darauf verzichten wenn du das meinst. Der Mechaniker hat noch gesagt das die Reparatur so umfangreich wird das es mehrere Tage dauern würde.

Habe ich das richtig verstanden: Du bist mit dem Auto auch in letzter Zeit gefahren, obgleich die HU und AU schon seit 1 1/2 Jahren abgelaufen ist?

Dann hat vermutlich auch kein Fachmann/ Kfz-Mechaniker oder Kfz-Bastler in den 1 1/2Jahren einen Blick auf das Auto geworfen.

Hast Du Dich schon darüber informiert, wieviel Strafe Du zahlen musst, für die HU/AU- Überziehung von 1 1/2 Jahren?

Hatte Dich die Polizei angehalten, oder wurde Dir ein Zettel hinter den Scheibenwischer geklemmt?

 

Viele Grüße

quali

PS. Hier ist der Bußgeldkatalog

http://www.bussgeldkataloge.de/

 

 

 

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 23:32

Ja, das Auto habe ich schon benutzt. Das der TÜV abgelaufen ist wußte ich ja nicht ;)

 

Das letzte Mal war ich vor einigen Jahren in der Werktstatt. Bisher hatte ich keine Probleme. Okay, die rechte Scheibenwischerdüse funktioniert nicht. Das wußte ich. Und der elektrische Fensterheber links funktioniert auch nicht. Aber ob der TÜV das prüft?

Ansonsten ist das Auto immer gut gefahren. Daher wundert mich das der Prüfer angeblich so viele Mängel gefunden hat. Die hintere Bremse soll gar nicht funktioniert haben. Beim fahren habe ich davon nichts gemerkt. Alles ganz normal???

Der Strafzettel war hinter dem Scheibenwischer. Ich glaube da stand 40€ drauf.

Meint ihr es lohnt sich das Auto mit Mängelbericht zu einer VW Werkstatt zu bringen oder wird es da noch teurer?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Durchgefallen beim TÜV!