ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Ducati nichts für Anfänger?

Ducati nichts für Anfänger?

Themenstarteram 19. Mai 2008 um 12:10

Hallo zusammen

Ich heisse Jürgen und finde Ducatis schon sehr lange echt klasse.

Jetzt bin gerade dabei meinen Führerschein zu machen und möchte mir dann gerne auch eine zulegen.

Mir gefallen fast alle, besonders sie alten 900ss und die Monster. Natürlich noch mehr, aber über diese denke ich gerade nach.

Ich höre immer öfter eine Duc ist nichts für Anfänger ich sollte mir für den Anfang lieber ein anderes Bike aussuchen.

Seht ihr das genauso?

Es ist doch nunmal so das ich mich mit jedem Bike auf die Nase legen kann, außerdem geh ich schon auf die 40 zu und fahre wahrscheinlich nicht so riskant wie ein 20 jähriger.

Ich würde eben nur mal gerne wissen wie ihr Ducfahrer hier darüber denkt.

Ja ich weis auch das das jeder für sich selbst entscheiden muß.

MFG

Jürgen

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 19. Mai 2008 um 15:50

hi jürgen.

ich fange gerade nach 15 jahren pause wieder mit dem motorrad fahren an. mußte damals meine geliebte suzi wegen dem studium verkaufen. also bin sozusagen auch "neueinsteiger" da ich auch damals nur ne saison gefahren bin.

man sagt den ducs ja nach, daß sie nicht so einfach zu fahren sind und daß sie dem fahrer etwas mehr abverlangen. ich habe lange verglichen zwischen ktm und ducati, hab mit beiden maschinen mehrere probefahrten gemacht und mich dann für duc entschieden, weil sie einfach mehr sex hat. aber es stimmt, sie ist nicht ganz so einfach zu handeln wie die ktm.

aber was solls. wie du schon schreibst. am anfang einfach bißchen langsamer und dann gewöhnt man sich auch an den bock. und du machst ja sicher nicht den lappen um dann ein moped zu fahren, daß du eigentlich nicht willst, oder?

ich weiß nicht, aus welcher ecke du kommst, aber sonst geh doch einfach mal zum ducati-dealer und mach ne probefahrt (natürlich erst, wenn du den lappen hast. grins)

und dann wirste schon selber recht schnell merken, ob dir das liegt.

Themenstarteram 19. Mai 2008 um 23:00

Hi Ben

Ganz genau. Ich möchte ein Bike das mir gefällt.

Wenn ich den Lappen habe mache ich auf jeden Fall eine Probefahrt.

Ich komm übrigens aus Neuss das liegt zwischen Düsseldorf und Köln.

Also mit Deinen 40 Lentzen bist nun mehr als reif für Ducati..

Nu - denn ....:cool:

Themenstarteram 20. Mai 2008 um 8:38

Hallo Woerni

Da hast du vollkommen recht.

Ich werde in kürze erstmal 38 die 40 ist also noch gaaaanz weit weg.

Gruß

Jürgen

also rein statistisch gesehen seit ihr mit eurem alter und als neu bzw. wiedereinsteiger die risikogruppe schlechthin beim motorradfahren.

aber davon nicht abschrecken lassen. wenn man von einer superhandlichen 1000er gixxer fireblade etc. auf eine 998 steigt kommt einem das teil mit sicherheit im ersten moment sehr unhandlich vor, ist sie aber ganz und garnicht wenn man weiß wie man sie zu nehmen hat. es bedarf halt etwas körpereinsatz, das bike will halt einfach im hang-off um die kurven gezirkelt werden. dieser umstieg fällt vielen schwer.

die 1098 ( bin ich leider noch nicht gefahren ) soll da ja schon viel besser sein, eine ss, monster oder st sowieso.

ducati ist nicht ducati und daher solltet ihr euch fragen was ihr wollt. abends 1-2h durch die gegend boller oder auf die rennstrecke gehen, dann seit ihr mit einer 748,998 oder 1098 gut bedient.

stehen längere touren auf eurer wunschliste oder müsst ihr viel durch die stadt kann ich von diesen bikes nur abraten.

...so isse´s...

Ducati - Modelle 748/916/996/998 sind konzipiert auf schnelle Kurven , Wechselkurven in High-Speed Berreich -  hier is sie mit ihren Stahl-Gitter-Rohrrahmen abslt.in ihren Element . Enge mit wenig Speed  gefahrene Kurven mag sie überhaupt net - das können z Bsp.die :D um Welten besser....

am 20. Mai 2008 um 19:07

...genau!

Und als Anfänger sollte man auch gar nicht erst auf die Idee kommen auf der Straße in einem Zug wenden zu wollen. Bei dem geringen Lenkeinschlag geht das bloß in die Hose. Ist halt keine Fahrschulmaschine.

Viele Grüße,

Cephalotus

Themenstarteram 20. Mai 2008 um 22:50

Hallo

Ich würde gern ein paar stündchen durch die Gegend bollern oder mal ne Wochenendtour unternehmen.

Die ss und die Monster gefallen mir halt am besten was soll ich machen, Geschmäcker sind zum Glück verschieden.

Die Modelle die ihr erwähnt habt gefallen mir auch richtig gut, besonders die 916 aber meine Frau will auch hin und wieder mit.

Ich stelle mir das so vor das ich, wenn ich soweit bin es ganz locker angehen lasse, will ja schliesslich noch viele Jahre Spaß daran haben.

Einige mögen sicher denken das eine Duc etwas schwierig ist für den Anfang aber wie schon gesagt sie gefallen mir richtig gut und ich möchte auch ein Bike fahren das mir gefällt. Ihr ja sicher auch.

Und die Rennstrecke, na da können sich andere amüdieren das reizt mich nicht wirklich.

Danke für eure Antworten.

Gruß

Jürgen

am 22. Mai 2008 um 1:54

hey jürgen.

hab meine seit gestern und bin gestern und heute schon 250 km gefahren. ich kann nur sagen: ein traum.

ist echt geil. und man wird echt schnell warm mit der maschine. also mach dir keinen kopf und kauf dir, was dir gefällt. beim motorrad fahren gehts schließlich um spaß und nicht um "fortbewegung", sonst könntest auch die s-bahn nehmen.

gruß aus dem norden

b.

am 22. Mai 2008 um 14:56

Hi Jürgen,

mach nur! Ich bin Dir um ein Jahr voraus. Letztes Jahr hab ich nach sehr langer Pause eine 750 SS ie ergattert. Alt, aber fast ungebraucht. Und mein erstes "richtiges" Motorrad. Sie fährt sich sehr schön. Gutes Fahrwerk, dazu einen Motor, der keine Drehmaschine ist! Ich empfehle Dir unbedingt einen Einspritzer. Denk an die Benzinpreise. Viel Erfolg. 

am 23. Mai 2008 um 13:31

Hallo Jürgen,

ich habe mir im Winter die gleiche Frage gestellt wie du dir.

Ich habe meinen Schein letzten Herbst gemacht und mir war eigentlich klar das ich eine Monster haben wollte.

Ich bin also ausser meiner Fahrschul Maschine noch nichts anderes gefahren.

Jetzt bin ich mit 1.95 auch recht groß, also gab es bei mir genug Gründe die gegen eine Monster sprechen.

Ich muss dir ehrlich sagen ich bedauere nichts.

Wie du schon sagtest bist du nicht derjenige der immer Vollgas fährt. Obwohl es sehr verlockend ist, bin ich auch (obwohl erst 31.Jahre) vorsichtiger als mit 20.

Dadurch das du eh keine Vergleiche (ausser einer Probefahrt) ziehen kannst, wirst du gar keinen Unterschied fest stellen können.

Sicherlich sind einige Dinge gewöhnungsbedürftig (Kupplung, Bremsen, Sitzposition) aber das wirst du überall haben.

Grundsätzlich sollte dir bei einer Monster klar sein, dass du ein Naked Bike fährst. D.h. ab einer Geschwindigkeit von ca. 130 wird es schon sehr windig und teilweise unangenehm, weil dir die ganze Verkleidung fehlt.

Aber machen wir uns nichts vor, egal wo du auftauchst, du bist nicht einer unter vielen. Deine Duc wird immer auffallen.

Ich fahre eine S4 von 2001 in gelb mit sattem Sound und die Leuten sind begeistert, weil es eben kein Japaner von der Ecke ist.

Der Wiederverkaufswert bei einer Duc ist eigentlich auch immer recht gut. Also günstig kaufen, fahren und wenn es gar keinen Spaß macht, nach einer Saison mit kleinem Verlust verkaufen

Gruß

R. Balboa

Themenstarteram 23. Mai 2008 um 13:46

Hallo

Ich seh das genau wie ihr. Ducati ist eben was besonderes.

Ich werde wenn ich den Führerschein habe eine Probefahrt oder zwei machen und wenn es mir gefällt wovon ich stark ausgehe hole ich mir eine.

Danke für eure Antworten.

Jürgen

am 23. Mai 2008 um 16:38

Hey Jürgen,

erfüll dir deinen Traum!! Mach´s einfach, und genieße es, und scheiß auf´s Alter. Da müsstest du Imagetechnisch gesehen eher ne alte GS von BMW oder ne Goldwing fahren, oder nen BMW Roller, oder nen Burgmann....

Ich finde jeder soll das fahren, was er möchte, Ich hab schon ne Tour mit nem Rentner gefahren, der fuhr damals ne ZZR1200! Ich selbst bin 26 Jahre alt/jung und Fahre ne BMW:eek: R1200S, müsste Ich nicht normalerweise ne Fireblade oder ne GSXR fahren:confused:

am 25. Mai 2008 um 14:27

Hallo Jürgen,

ich kann mich den anderen Beiträgen nur anschließen. Nach etlichen Yamahas habe ich erst mit einer Ducati ST4 ein Motorrad gefunden, das mir ein viel besseres Gefühl für die Strasse gegeben hat. Ich fuhr damit sofort sicherer, besonders in Kurven.

Das, der Sound und das italienische Design haben mich nun schon knapp 10 Jahre bei der Marke gehalten.

Ein Tipp noch: Mach mit deiner Maschine ein Motorradtraining, z. B. beim ADAC oder anderen Veranstaltern. Das gibt Dir eine Menge Fahrkönnen und Gefühl für die Möglichkeiten der Maschine. Ich gönne mir das fast jedes Jahr zur Auffrischung.

Viele Grüße

Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Ducati nichts für Anfänger?