ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. DSGler: Wer bremst mit links, gibt Gas mit rechtem Fuß?

DSGler: Wer bremst mit links, gibt Gas mit rechtem Fuß?

Themenstarteram 12. September 2010 um 20:12

Hallo Motorsportfreunde,

wer von Euch hat seine Fahrweise für DSG optimiert und bremst mit dem linken Fuß und beschleunigt mit dem rechten Fuß?

Beste Antwort im Thema

Du bist nominiert für den schwachsinnigsten Thread des Jahres.:rolleyes:

83 weitere Antworten
Ähnliche Themen
83 Antworten

He,

also Motorsport hin oder her, ich vermute mal Du wirst recht einsam dastehen mit Deiner Technik. Wenn man das von der Denke und Motorik her gebacken bekommt, meinetwegen...aber Vorteil beim Fahren im allgem. Straßenverkehr sehe ich keinen. Falls es durch das Bremsen mit dem linken Fuß ein Zeit / Geschwindigkeits Vorteil geben sollte wäre der meiner Meinung nach zu gering um noch als solcher zu gelten. Bei mini Kurvenradien auf der Kartbahn, oder im Rally/formelsport ok aber nich mit nem 1,5 Tonnen "eisenschwein". :-). Was erhoffst du dir davon?

Und zum Thema W. Röhrl... Der sagte zudem einmal :"die Tränen der Ergriffenheit müssen beim beschleunigen waagerecht zum Ohr hin abfließen"! Da war nie vom bremsen die Rede !

Zitat:

Original geschrieben von nordbaden

Hallo Motorsportfreunde,

wer von Euch hat seine Fahrweise für DSG optimiert und bremst mit dem linken Fuß und beschleunigt mit dem rechten Fuß?

ja, das ist für die rennstrecke, du fährst im normalen verkehr doch nicht so......:confused:

Die (Zeit)Vorteile wiegen die Nachteile dieser Technik bei weitem nicht auf.

Du bist hier nicht auf der Kartbahn, sondern im öffentlichen Straßenverkehr.

Solch eine Trottelfrage! Nee, nee, nee

Vor allem ist die Pedalgeometrie im Serienfahrzeug überhaupt nicht für diese Technik ausgelegt. Das Bremspedal befindet sich dafür viel zu weit rechts.

Was macht unser Freund wenn er plötzlich in nem Wagen mit manueller Schaltung sitzt und ne Gefahrenbremsung hinlegen muss?

Mit getrettener Kupplung ins Hinderniss rauschen?

Manchen sollte man selbst Fahrradfahren verbieten.

Zitat:

Original geschrieben von nachtexpress81

Was macht unser Freund wenn er plötzlich in nem Wagen mit manueller Schaltung sitzt und ne Gefahrenbremsung hinlegen muss?

Mit getrettener Kupplung ins Hinderniss rauschen?

Manchen sollte man selbst Fahrradfahren verbieten.

... Fragen über Fragen ... die keiner gestellt hat weil der TE ja nur wissen wolte ob sich jemand umgestellt hat.

Bei meinem Beispiel kam ich mit dem automatik geschalteten Mietwagen von Anfang an gut zurecht ....

Piloten aus Rennserien können das auch, das Umdenken Rennauto/ Strassenverkehr.

Aber es ist wie es ist, viele Schütteln den Kopf, ohne es jemals probiert zu haben, weiter so !

Zitat:

Original geschrieben von Asket07

Aber es ist wie es ist, viele Schütteln den Kopf, ohne es jemals probiert zu haben, weiter so !

Nun, wie ich finde muss man nicht alles probiert haben. Ich schüttle auch den Kopf wenn jemand Drogen nimmt oder mit dem Fön in die Badewanne steigt, obwohl ich beides noch nicht probiert habe.

Ich finde es wichtig zwischen Rennstrecke und öffentlichem Straßenverkehr unterscheiden zu können.

vg, Johannes

Ich habe es zweimal bei einem Automatikfahrzeug ( kein DSG ;)) probiert und für mich erschließt sich der Sinn dieser "Rennsporttechnik" nicht. Wenn ich ein Automatikfahrzeug kaufe, will ich möglichst komfortabel fahren ohne viel tun zu müssen und deswegen würde ich immer nur mit dem rechten Fuß die Pedale bedienen.

Außer Brems- und Gaspedal wären weit voneinander entfernt bzw. durch ein Hindernis getrennt. Da der Golf und alle anderen Fahrzeuge keine Monoposti sind und somit nicht der Mitteltunnel zwischen den Füßen lang verläuft, braucht man die Technik vom TE nicht.

Hi,

ich kann es grundsätzlich keinem empfehlen einfach mal zu versuchen mit dem linken Fuß zu bremsen.

Bei 99% aller Autofahrer endet das zuerst einmal in ner unfreiwilligen Vollbremsung :D

Also wenn man es versuchen will dann bitte net im normalen Straßenverkehr.

Früher hatten Automatikfahrzeuge extra breite Bremspedale damit man mit beiden Füßen bremsen kann.

Daher wurden in den 50er-60er Jahren Automatikfahrzeuge vor allem für Damen empfohlen da sie es angeblich net geschafft hätten genug Bremsdruck aufzubauen. Soll jetzt keine Beleidigung für evtl. mitlesende Damen sein aber in der Zeit war das halt so :D

Heute hat sich die Sache mit dem Bremsdruck ja erledigt,der Sinn des Links Bremsen (machen Rennfahrer teilweise auch bei Schaltfahrzeugen) liegt hauptsächlich darin den Motor auf Drehzahl zu halten während man bremst,kann beim rausbeschleunigen aus engen kurven durchaus was bringen.

Natürlich nur im Rennsport,im Straßenverkehr sehen ich da keinen wirklich Sinn drin. Vor allem dürfte bei modernen Fahrzeugen mit elektrischen Gaspedal das eben dieses Gaspedal eh abgeschaltet werden sobald die Bremse betätigt.

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

Zitat:

Original geschrieben von Asket07

Aber es ist wie es ist, viele Schütteln den Kopf, ohne es jemals probiert zu haben, weiter so !

Nun, wie ich finde muss man nicht alles probiert haben. Ich schüttle auch den Kopf wenn jemand Drogen nimmt oder mit dem Fön in die Badewanne steigt, obwohl ich beides noch nicht probiert habe.

Ich finde es wichtig zwischen Rennstrecke und öffentlichem Straßenverkehr unterscheiden zu können.

vg, Johannes

Klasse Vergleich mit den Drogen, oder Finger in die Steckdose, vergessen hast Du noch den Sprung aus dem Fenster (>5.Stockwerk).

Das eine sind Sachen, die jedes Kind in der Schule lernt, das anderer persönliche Preferenzen, Intuition, oder angelernte Dinge.

Ich habe intuitiv diese Bedienung gewählt, ohne Probleme. Bin ich jetzt auch ein Kandidat für Drogen ???

Hallo!

Also im normalen Straßenverkehr mache ich es nicht, einfach weil es mir zu unkomfortabel ist und man es auch nicht wirklich braucht.

Aber ich war diesen Sommer mit meinem 5er BMW auf der Nordschleife, da habe ich das mal wieder angewendet. Dort bringt es dann auch was, weil man gleichzeitig mit Gas und Bremse um die Kurven "sliden" kann. Man muss das natürlich etwas üben. Für mich ist das jetzt kein großes Problem, weil ich am PC auch hin und wieder diverse Rennspiele spiele, richtig mit Lenkrad und da bremse ich dann natürlich auch mit links.

Wenn man das dann aber richtig beherrscht, ist es m.E. unverzichtbar um wirklich schnell und gleichzeitig sicher unterwegs zu sein. Es ist natürlich auch immer eine Frage des Fahrstils, aber ich benütze dann oft Bremse und Gaspedal gleichzeitig.

Im Straßenverkehr ist es aber wie gesagt nicht wirklich sinnvoll. Eine schnellere Reaktion hat man dabei mit Sicherheit nicht. Es ist einfach nur unbequem, man fährt durch die Sitzhaltung einfach angespannter.

Grüße

Peter

Zitat:

Original geschrieben von nachtexpress81

Was macht unser Freund wenn er plötzlich in nem Wagen mit manueller Schaltung sitzt und ne Gefahrenbremsung hinlegen muss?

Mit getrettener Kupplung ins Hinderniss rauschen?

Manchen sollte man selbst Fahrradfahren verbieten.

Klasse Idee, kannst Du Fahrrad oder Motorrad fahren???

Noch wichtiger: Wie bremst Du da ???

Zitat:

Original geschrieben von Nytro_Power

Hallo!

.

Für mich ist das jetzt kein großes Problem, weil ich am PC auch hin und wieder diverse Rennspiele spiele, richtig mit Lenkrad und da bremse ich dann natürlich auch mit links.

Wenn man das dann aber richtig beherrscht, ist es m.E. unverzichtbar um wirklich schnell und gleichzeitig sicher unterwegs zu sein.

Grüße

Peter

aha einer der mit pc spielen das autofahren erlernt hat....:D

Na klar, beim PC-Rennspiel ist "bremsen" die Pfeil-nach-unten-Taste. :D Wo ist die nur bei meinem Auto? :D

 

Mit links über dem Bremspedal, da bekommt man ja einen Krampf. Das einzige bei mir ist, wenn ich auf der Autobahn denke, da könnte einer rüberziehen, dann Tempomat rein und mit dem rechten Fuß schonmal auf die Bremse.

 

Gas und Bremse gleichzeitig geht sowieso nicht, weil dann das Gas weggeregelt wird, sobald man bremst.

 

Beim Kartfahren ist das natürlich etwas anders. Mit rechts dauervollgas un dmit links soviel bremsen, wie man meint, dass es noch passt. Da bleibt der Motor immer schön auf Touren. Ob das für das Kart besonders gut ist, weiß ich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. DSGler: Wer bremst mit links, gibt Gas mit rechtem Fuß?