ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. DSG fängt das Ruckeln an

DSG fängt das Ruckeln an

VW Touran
Themenstarteram 30. Dezember 2007 um 14:30

Hallo,

ich würde gerne mal eure Meinung hören.

Nun hat es meinen Touri mit dem leidigen Anfahrruckeln erwischt. Gute 6000 km war davon absolut nichts zu spüren. An der Ampel anfahren, egal ob langsam oder schnell, wurde sauber eingekuppelt und man konnte förmlich merken, wie die Kupplung langsam schleift und man ohne Ruckeln anfährt.

Nun habe ich seit einigen hundert Kilometern das Problem, egal ob man sanft oder schnell an der Ampel anfährt, dass das Getriebe nicht sanft sondern mit einem "merklichen" Ruck einkuppelt.

Wie ist das bei eurem DSG. Genau so oder immer noch sanft ohne Ruck???

Ähnliche Themen
604 Antworten

Hallo Chris,

mein DSG benimmt sich noch sanft wie am 1. Tag, bisher keine Änderung nach 19 Monaten und 25000 km.

Gruß Andreas

Themenstarteram 30. Dezember 2007 um 19:06

Was das komische ist, wenn der Motor/Getriebe kalt sind, dann fährt er auch ohne irgendwelche Rucke an. Aber sobald ich ein paar Kilometer gefahren habe, evtl. dann das Getriebe warm ist, dann fängt er beim anfahren das ruckeln an..... Seltsam.

My Ran with DSG has 27 months and 42,000 km. I feel no difference with day one. All is going well.

 

1.9 TDI Trendline 5 seater, pearly black mod. 2006, normal spare wheel.

Bei unserem ist das, sagen wir mal Tagesformabhängig. Wenn meine Frau fährt merkt man fast nichts. Wenn ich fahre ruckelt es an der einen Ampel, an der nächsten merkst du nichts. Wenn er kalt ist meine ich wäre es schlimmer. Wir haben in der Firma noch einen Passat, auch die große Maschine mit DSG, der ruckelt auch so. Mein Chef meint es sei besonders schlimm wenn er länger gestanden hat. Ist aber bei beiden eher ein hartes einkuppeln. Was ich beim Touran merke ist das wenn du ganz sanft Gas gibst ist es weniger. So unten am letzten Stück vom Gaspedal ganz sanft drücken. Kann aber nicht im Sinne des Erfinders liegen!

 

Gruß aus Hessen

Bei mir hat sich in jetzt gut 2 Jahren nichts verändert.

Anfahren aus dem Stand macht keine Probleme. Man muss halt dem Getriebe die Chance geben einzukuppeln bevor man Gas gibt.

Anfahren bzw. Weiterfahren nach dem Anrollen an eine unübersichtliche Kreuzung ist von Anfang an problematisch gewesen, weil das Getriebe offenbar die bekannte Gedenksekunde braucht um den richtigen Gang zu finden. Man gewöhnt sich aber daran.

Themenstarteram 4. Januar 2008 um 23:17

So nun bin ich mal gespannt was kommt.

Bei meinem Händler A, von dem ich das Auto gekauft habe, habe ich einen Termin zu überprüfen. Angeblich weiß VW aber nix von solchen Problemen...

So bei meinem anderen Händler B, bei dem ich normalerweise meine Insp. machen lasse, meint, dass es schon seit einiger Zeit, über 1 Jahr, Probleme mit dem 125 kw und DSG Getriebe gibt. Es ist dort schon lange bekannt, dass beim los fahren es zu einem merklichen Ruck kommt. Er meinte aber dass es nicht an der Hardware, sprich Getriebe, liegt sondern an der Ansteuerung bzw. Software.

So nun warten wir mal ab, was Händler A spricht...

Stay tunded :)

Moin Zusammen,

 

Wäre schön, wenn Du schreiben könntest, was der :D Freundliche A zu dem Thema sagt.

Danke!

 

Hamburger

@ frankenchris

Mein 2005er Touran 103kw DSG macht von Anfang an Probleme mit dem Anfahrrucken und der ausgeprägten Gedenksekunde. Trotz X Updates (Placebo?) hat sich nichts verändert und ich lebe nun mit dem Problem immernoch. Seitens VW´s gibts/gabs nie Probleme damit! ;)

Der nächste wird wieder ein Schalter, dann bin ich wenigstens selber Schuld beim Anfahren...

Hallo Chris!

Habe heute die 57 000 km-Grenze überfahren, das Getriebe benimmt sich trotz "altem" Oels so wie am ersten Tag, der Motor ist aber eben ein 1.9 er mit 105 PS.

Ein Kumpel hat zwei DSG - Caddy im Curierdienst laufen, einer davon hat über 150 Tkm unter den Rädern und ebenso noch keine Probleme.

Laß Dich nur beim Freundlichen nicht nervös machen, die Techniker, die VW schickt, haben mehrere Verkäufertraining´s und Einwandbehandlungsseminare durchlaufen.

Bleib hart, Mann !.

Viel Glück!

Peter

Themenstarteram 11. Januar 2008 um 18:24

Hallo zusammen,

hier mal ein kurzer Zwischenbericht, für alle dies es interessiert.

War heute beim :). Dieser hat nach mehreren Telefonaten mit VW das Mechatronkelement. bzw. Einheit bestellt. Angeblich soll es dann besser werden bzw. das Ruckeln soll weg sein.

Laut VW WOB gibt es aber nicht viele mit diesem Problemen, was ich aber persönlich nicht ganz glauben mag.

Laut diesem Beitrag bring das Wechseln der Mechatronikeinheit deutliche Besserung bzw. das Ruckeln soll sogar ganz weg sein.

Ich werde auf jeden Fall mal weiter berichten..

Zitat:

Original geschrieben von Frankenchris

Hallo zusammen,

 

hier mal ein kurzer Zwischenbericht, für alle dies es interessiert.

 

War heute beim :). Dieser hat nach mehreren Telefonaten mit VW das Mechatronkelement. bzw. Einheit bestellt. Angeblich soll es dann besser werden bzw. das Ruckeln soll weg sein.

 

Laut VW WOB gibt es aber nicht viele mit diesem Problemen, was ich aber persönlich nicht ganz glauben mag.

 

Laut diesem Beitrag bring das Wechseln der Mechatronikeinheit deutliche Besserung bzw. das Ruckeln soll sogar ganz weg sein.

 

Ich werde auf jeden Fall mal weiter berichten..

 

 

 Das ist der Grund, weshalb ich trotz nahezu Vollausstattung das DSG nicht mitbestellt habe. Die Aussicht auf solche Probleme erschien mir als zu konkret. Eine Umfrage im Langzeittest-Forum hatte eine signifikante Anzahl an DSG-Nutzern mit Auffälligkeiten genannt.

Es ist wohl ein zu frommer Wunsch, daß hier die Zeit Rat bringt?

Eigentlich schade drum

 

roestiexpress

Hallo, Chris!

Schön, dass Du Deine Kenntnisse mitgeteilt hast.

SO kann man, falls es einen selbst trifft, dem Freundlichen gleich einen entsprechenden Hinweis geben.

Ich hoffe für Dich, dass die Probleme dann weg sind.

Peter

Themenstarteram 11. Januar 2008 um 20:41

Hallo,

wie gesagt, es ist ein Versucht.

Wenn es klappt, dann ist es für andere sicherlich ein guter Hinweis und für die Händler eine Aufforderung zum Handeln :)

Hallo ihr leidgeplagten...

ich habe das Problem auch seit Herbst und kann euch sagen, bei keinem von euch ist es so schlimm wie bei mir. Manchmal, beim anfahren denk ich das Getriebe "zerreists". Mit einem riesen Schlag rastet das Getriebe ein. Es wird in den letzten Wochen auch noch deutlich schlimmer.

Mein :D hat nach einigen hin und her mit dem Werk festgestellt das es an der Software liegt. Angeblich soll Ende Januar 2008 ein Update zur Verfügung stehen. Bis dahin sollte ich zurecht kommen...

Jetzt wart ich halt noch die 3 Wochen ab und werde euch hier Informieren.

Gruß, Maddin

Deine Antwort
Ähnliche Themen